Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Crossmax Elite Carbon
Crossmax Elite Carbon - 1399 € für 1675 g in 29"
XA35 Pro Carbon
XA35 Pro Carbon - Carbon sorgt für leichte 1645 g in 27.5" und schlägt mit 1799 € zu Buche
XA Elite Carbon
XA Elite Carbon - der kleinere Bruder kostet 1399 €, ist in 27.5" und 29" erhältlich und wiegt 1650 bzw 1715 Gramm
Deemax Elite
Deemax Elite
Nabe des Deemax Elite
Nabe des Deemax Elite
Deemax Pro Flat
Deemax Pro Flat - die "Matryx-Technologie" soll besonders widerstandsfähig gegen Dreck und Nässe, gleichzeitig aber leicht und komfortabel sein
Deemax Pro Flat
Deemax Pro Flat - von unten wird das Spinnennetz sichtbar
XA Matryx
XA Matryx - dank "Quicklace-Verschluss" soll der Fuß da bleiben, wo er hingehört
XA Matryx
XA Matryx - grobe Stollen sorgen für Trittsicherheit bei Laufpassagen
XA
XA - das günstigste Modell geht mit 99 € los und soll für alle Einsatzbereiche geeignet sein

Mavic präsentiert neue Laufräder und Schuhe für das Jahr 2019. Hier gibt es zusammengefasst die wichtigsten Informationen über die Neuheiten. 

Die Traditionsfirma aus Lyon ist aus dem Radsportgeschehen nicht mehr wegzudenken. Besonders ihre Systemlaufräder sind beliebt und weit verbreitet – man schaue sich nur einmal in einem französischem Bikepark um. Und dies scheinbar zu Recht, wie etwa die Erfolge des Chain Reaction Teams rund um Sam Hill beweisen. Für 2019 wurden die Laufräder wieder überarbeitet, zudem hat Mavic das Schuhportfolio erweitert. Hier bekommt ihr einen Überblick.

Diashow: Mavic Neuheiten 2019 - Crossmax, Deemax und Co. – neue Schuhe und Laufräder
XA
XA Matryx
Deemax Elite
Nabe des Deemax Elite
XA Elite Carbon
Diashow starten »

Laufräder

Mavic gliedert ihr Laufradangebot in drei Kategorien: XC, Trail, Enduro/DH. Je nach Einsatzgebiet setzt die Firma auf verschiedene Felgenbreiten.

XC: Im Cross Country liegt das Hauptaugenmerk logischerweise auf wenig Gewicht und damit auf reinem Vortrieb. Felgenbreiten von 22-25 mm mit möglichst leichten Reifen sind für laut den Franzosen hier optimal.

Trail: Hier werden fehlerverzeihende Reifen-Felgen-Kombos gesucht. Mavic findet diese im Zusammenspiel von dicken Reifen und einer breiten Felge mit 30-40 mm Innenweite. Das Gewicht spielt natürlich dennoch eine große Rolle.

Enduro/DH: Interessanterweise setzt Mavic beim gröbsten Einsatz wieder auf schmalere Felgen mit 25-30 mm Innenweite. In Kombination mit einem schweren Reifen, etwa mit 2-ply Karkasse, soll dies die stabilste Paarung darstellen.

Cross Country: Mavic Crossmax Elite Carbon

Mit dieser Neuheit möchte Mavic höchstes Niveau erschwinglich machen – 1399 € für einen kompletten Carbonlaufradsatz mit 1675 Gramm in der 29er Variante sind eine ganz ordentliche Ansage. Dank des geringen Gewichtes sollte diese Felge jedem Rad Flügel im Uphill verleihen. Die hohe Steifigkeit sorgt ebenfalls für Vortrieb und viel Präzision bergab. Mit 26 mm Innenweite ist die Felge auf 2.1″-2.35″ XC-Reifen mit dünnwandiger Karkasse ausgelegt.

Crossmax Elite Carbon
# Crossmax Elite Carbon - 1399 € für 1675 g in 29"

Alle XC-Modelle in der Kurzübersicht:

ModellnameGewicht 27.5"Gewicht 29"Preis
Crossmax Pro Carbon1470 g1510 g1799 €
Crossmax Elite Carbon1600 g1675 g1399 €
Crossmax Pro1525 g1580 g949 €
Crossmax Elite1595 g1655 g549 €
Crossmax1850 g1939 g249 €

Trail: Mavic XA 35 Pro Carbon

Leicht, breit und stabil – in dieses neue Laufrad packt Mavic all ihr über die letzten Jahre erworbenes Know-How hinein. Wie beim kleinen XC-Bruder sorgt die Trail-Carbonfelge für eine hohe Steifigkeit und damit für mehr Kontrolle auf dem Trail. Durch die breiten 35 mm Innenweite lassen sich auch dicke Reifen mit wenig Luftdruck fahren, ohne in die Gefahr des Burpings zu laufen. Dank leichten 1645 Gramm Gewicht für den Satz in 27.5 Zoll sollte dem Trailvergnügen nichts mehr im Wege stehen.

XA35 Pro Carbon
# XA35 Pro Carbon - Carbon sorgt für leichte 1645 g in 27.5" und schlägt mit 1799 € zu Buche
XA Elite Carbon
# XA Elite Carbon - der kleinere Bruder kostet 1399 €, ist in 27.5" und 29" erhältlich und wiegt 1650 bzw 1715 Gramm

Alle Trail-Modelle in der Kurzübersicht:

ModellnameGewicht 27.5"Gewicht 29"Preis
XA35 Pro Carbon1645 g1799 €
XA Elite Carbon1650 g1715 g1399 €
XA Pro1600 g1675 g949 €
Xa Elite1690 g1770 g549 €
XA 352040 g299 €
XA 1940 g2020 g299 €

Enduro/DH: Deemax Elite

Jeder Biker, der seit Längerem auf dem Sattel unterwegs ist, hat die ikonischen gelben Deemax-Laufräder schon mal gesehen. Die neueste Entwicklungsstufe hat mit dem Klassiker zwar weder optisch noch technisch allzuviel zu tun, dafür soll die Felge weiterhin enorm stabil sein. 28 Stahlspeichen vorne und hinten tun ihr Übriges dazu. Die 30 mm Innenweite sind laut Mavic ideal für 2.25″ bis 3.0″ Reifen. Eine Tubeless-Montage wird empfohlen, um Platten weitestgehend zu verhindern und vom geringen Luftdruck zu profitieren. 1945 Gramm wiegt die 27.5″-Version.

Deemax Elite
# Deemax Elite
Nabe des Deemax Elite
# Nabe des Deemax Elite

Alle Enduro/DH-Modelle in der Kurzübersicht:

ModellnameGewicht 27.5"Gewicht 29"Preis
E-Deemax Pro1929 g1099 €
Deemax Pro1805 g1895 g999 €
Demax Elite1945 g2040 g629 €
Demax DH2010 g899 €

Schuhe

Auch wenn im Idealfall beim Mountainbiker die Reifen den Bodenkontakt halten, stellen die Schuhe als eine der direkten Verbindungen zwischen Sportler und Sportgerät einen recht elementaren Aspekt dar. Und auch in diesem Segment bietet Mavic für 2019 einige spannende Neuigkeiten.

Deemax Pro Flat

Deemax – der Name ist Programm und lässt direkt die Herzen der bergablastigen Fraktion höher schlagen. Zielgruppe des Flatschuhs stellen ganz klar abfahrfreudige Enduristen und DH-Piloten dar. Um ähnlich stabil wie die Laufräder zu sein, setzt Mavic oben auf die patentierte “Matryx-Technologie”, die dank eines hohen Kevlaranteils enorm resistent und dank Polyamid dennoch leicht genug sein soll – der Schuh wiegt 350 Gramm in Größe 8.5 UK.

Deemax Pro Flat
# Deemax Pro Flat - die "Matryx-Technologie" soll besonders widerstandsfähig gegen Dreck und Nässe, gleichzeitig aber leicht und komfortabel sein

Zudem ist das Fabrikat sehr wasserabweisend und leicht zu reinigen. Das Herzstück bei einem Flatschuh ist aber natürlich die Sohle. Diese ähnelt im Bereich des Pedals einem Spinnennetz und soll so Grip generieren. Ein grobstolliges Profil unter der Ferse soll auch beim Laufen für ausreichend Traktion sorgen. Um im Trend mit Sam Hill zu sein, zahlt man dafür bei Mavic 170 €.

Deemax Pro Flat
# Deemax Pro Flat - von unten wird das Spinnennetz sichtbar

XA Matryx

Das Topmodell der Klickschuhe bei Mavic hört auf den Namen XA Matryx. Dieser soll besonders komfortabel und stabil sein, egal wie stark die Beanspruchung ist. Auch hier setzt Mavic auf die Matryx-Technologie mit hohem Kevlaranteil. Durch das daraus resultierende leichte Gewicht und die steife Sohle lässt sich so effizient pedalieren.

XA Matryx
# XA Matryx - dank "Quicklace-Verschluss" soll der Fuß da bleiben, wo er hingehört

Um den Fuß am Platz zu halten, benutzt Mavic das sogenannte “QuickLace”-System samt einem Klettverschluss. Der Schuh ist in rot, gelb und schwarz erhältlich, wiegt 350 Gramm in Größe 8.5 UK und soll 180 € kosten. Als “Echappee Matryx Women” existiert auch eine Frauenversion, die ebenfalls 180 € kostet.

XA Matryx
# XA Matryx - grobe Stollen sorgen für Trittsicherheit bei Laufpassagen

XA

Der XA stellt das Einsteigermodell der Klickserie dar. Für 99 € bekommt man einen Schuh, der ganz dem großem Bruder ähnlich alles mitmachen soll – egal ob man auf Forstwegen oder im Bikepark unterwegs ist. Eine steife Sohle sorgt für eine effiziente Kraftübertragung und dank der “Contagrip”-Gummimischung läuft man nicht in Gefahr, abseits des Rades auszurutschen. Dabei wiegt der Schuh ebenfalls 350 Gramm und kommt in den Farben blau/schwarz, orange/schwarz und schwarz.

XA
# XA - das günstigste Modell geht mit 99 € los und soll für alle Einsatzbereiche geeignet sein

Wie gefallen dir die neuen Mavic Produkte für 2019?

  1. benutzerbild

    Hanzz88

    dabei seit 09/2012

    An der Stelle muss ich echt ein Lob an die Schuhe von Mavic aussprechen. Ich habe durchweg positve Erfahrungen damit gemacht und kein Hersteller hat so langlebige und durchdacht Mountainbike Schuhe.

    Ich würde mir ja sofort die neuen kaufen aber meine "Alten" sind noch top. Danke Mavic!!!
  2. benutzerbild

    sluette

    dabei seit 08/2003

    Wundert mich nun das man bei den Deemax SSC wieder auf klassisches Naben / Speichen Design zurück geht und die restliche Bandbreite im alten Design belässt...
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    petejupp

    dabei seit 01/2006

    Skunkworks schrieb:
    Hab ich es überlesen oder gibt es keinen Hinweis, ab wann die Schuhe z.B. erhältlich sind?


    Die Schuhe sind bereits bei diversen Onlineshops erhältlich. Und zwar zu deutlich günstigeren Preisen als die hier angegebenen UVPs.
  5. benutzerbild

    pinnback

    dabei seit 05/2008

    Ich sag schon jetzt gleich mal sorry für meine Frage: Wieso nur gibt es die DH-DM nicht in 29"? Zumindest sieht das in der Tabelle danach aus...
  6. benutzerbild

    petejupp

    dabei seit 01/2006

    Im Bericht fehlt übrigens der Hinweis, dass es noch ein weiteres neues Schuhmodell von Mavic gibt:

    https://shop.mavic.com/de-de/deemax-elite-flat-schuh-c2108.html#1028=3985

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!