Bereits vor einigen Monaten haben wir über die großen finanziellen Nöte des französischen Traditions-Laufradbauers Mavic berichtet. Nach einigen undurchsichtigen Übernahmen durch verschiedene Konzerne geriet Mavic im Frühjahr 2020 unter Zwangsverwaltung. Nun steht das Unternehmen zum Verkauf und könnte nach einem Facebook-Post von Kindernay, einem Spezialisten für Getriebe-Naben, bereits am morgigen Dienstag den Besitzer wechseln.

Mit einer Firmengründung, die noch im 19. Jahrhundert liegt, ist Mavic eine der traditionsreichsten Firmen der ansonsten eher jungen Bike-Branche. Entsprechend überraschend kam die Nachricht über die undurchsichtigen Besitzer-Wechsel und womöglich daraus folgenden finanziellen Probleme des grellgelben Laufradbauers. Einem Facebook-Post des noch sehr jungen norwegischen Unternehmens Kindernay zufolge soll jedoch bereits am morgigen Dienstag, dem 21. Juli 2020, eine Entscheidung über den Verkauf von Mavic fallen. Unter den bietenden Firmen soll auch Kindernay selbst sein. Das Unternehmen dürfte in der MTB-Branche noch recht unbekannt sein, bietet seit etwa vier Jahren allerdings eine innovative Nabenschaltung an, bei der Nabe und Schalt-Einheit voneinander getrennt werden können (u. a. wird diese Nabe in diesem Bike der Woche verbaut).

Insgesamt haben sich scheinbar 13 Firmen beworben – darunter war auch Fox. Mittlerweile haben sich die Amerikaner jedoch aus dem Verkauf zurückgezogen, der Website Bicycle Retailer gegenüber allerdings Interesse an anderen Käufen innerhalb der Bike-Branche geäußert. Zu den Bewerbern gehört weiterhin eine Gruppe um den mehrmaligen Tour de France-Sieger Bernad Hinault, der neue Time-Besitzer Whattfornow sowie das Schweizer Unternehmen Ixow.

Wichtig für den Verkauf ist den französischen Behörden wohl der Erhalt von Arbeitsplätzen. Kindernay selbst gibt an, bis zu 100 Arbeitsplätze in Frankreich erhalten und signifikante Innovationen tätigen zu wollen. Ähnlich argumentieren Whattfornow, Ixow und Selas Poulmaire, die Gruppe um Bernard Hinault. Andere Firmen hingegen würden Mavic wohl mehr oder weniger auflösen und vom bisherigen Standort in Annecy entfernen.

Was sagt ihr zur drohenden Übernahme von Mavic? Welchen Käufer würdet ihr euch wünschen?

Quelle: Facebook-Post von Kindernay, Bicycle Retailer
  1. benutzerbild

    no name2606

    dabei seit 04/2008

    ach ge..... die spaltenden felgen der crossmaxx st serie sind doch kult. hab noch einige vorderräder übrig, das sich nur die hintere gespalten hat. geil sind auch die sich zerbröselnden nippel die man in die felge schraubt.
    aber ich muss sagen, das mir der sound von den grauen cm sx (die mit dem floralen muster) am besten von allen freilaufsounds gefällt. nicht zu aufdringlich wie die ganzen aktuellen freiläufe auf die die ganzen hyperaktiven so abfahren und vor allem nichts eierndes wie die ganze dt swiss scheiße.
    optisch finde ich auch ein paar systemlaufräder echt unschlagbar wie die gelben deemax ultimate 26", oder eben die cm st aus 2008 und natürlich die slr mit den roten naben.... unschlagbar an einem hardtail mit schwarzem rahmen und in maximal größe m, besser in s. die bike sahen echt gut aus.
  2. benutzerbild

    Avocado

    dabei seit 07/2020

    Demnächst kommen meine XA 35. Mal schauen ob die wirklich so schlecht sind. Und baue mir demnächst für ein etwas klassischeres Rennrad noch was auf...
  3. benutzerbild

    ChristianNO

    dabei seit 04/2012


    ❗️Update❗️: CA Tech placed number 2 in the race to rebuild Mavic.

    “We’re proud to have been part of the process until the last day of the race. While CA Tech is a young company, we have great ambitions for the future. Through this process, we have shown that we are strong enough to challenge the big players in the industry,” CEO of CA Tech, Christian Antal says.

    “With that said, we wish to congratulate Mavic with its new owner. Mavic is a strong brand with great products and people. We’re excited to see what the future will bring for this iconic company. Even though we lost the bid, but finished number 2, according to our lawyers, we always stand by Mavic’s side”, Antal says.

    Great relationship
    The ties between Mavic and Kindernay go back many years. Mavic early saw the potential of Kindernay’s unique shifting technology, and how our patented internal gear mechanisms could revolutionize shifting on bicycles. “We have a great relationship with the people at Mavic. The partnership has given us valuable input on our product, and introductions to subcontractors that work with us today to produce our gear systems. Mavic also built the first prototype wheels based on our proprietary SWAP wheel-system”, Mr. Antal says.
    Raising money to grow
    “In the process of bidding for Mavic, our team raised over 5 MEURO in just a few weeks to realize our ambitions, save the brand and, secure jobs in France. It is likely that even without getting the chance to revitalize Mavic, we will raise financing in the second half of this year to achieve our ambitions and execute our strategies for growth organically and through acquisitions”, Mr. Antal says.
    CA Tech will continue on our strategy of building a global bike supplier with a base in Europe and Norway. 2021 will be an exciting year for Kindernay, with several groundbreaking new products to be launched 🚵‍♂️
  4. benutzerbild

    Jolpe

    dabei seit 04/2020

    So schlecht sind die Mavic auch heute nicht, fahre schon seit Jahren Mavic;
    Aktuell die Crossmax, davor waren irgendwlche OEM Felgen von Mavic 4 Jahre an dem Bike,
    hängt auch von der Fahrweise ab....
    User FTL ist mit seinen Crossride auch sehr zufrieden
  5. benutzerbild

    JohnSmith

    dabei seit 06/2014

    https://www.pinkbike.com/news/mavic-saved-by-bourellier-group-focus-to-return-to-wheels.html

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!