Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
EA4D7888
EA4D7888
EA4D7872
EA4D7872
EA4D7815
EA4D7815
EA4D7639
EA4D7639
EA4D7631
EA4D7631
EA4D7750
EA4D7750
EA4D7718
EA4D7718
EA4D7686
EA4D7686
EA4D7457
EA4D7457
EA4D7419
EA4D7419
EA4D7046
EA4D7046
EA4D7273
EA4D7273
EA4D7172
EA4D7172
EA4D7190
EA4D7190
EA4D7091
EA4D7091
EA4D7028
EA4D7028
EA4D7015
EA4D7015

Am Kronplatz geht’s bergauf. Mit der Bahn. Und bergab dann wieder mit dem Rad. Und das ist auch mal schön so. Auf den ersten Blick ist das Gebiet um den bekannten Skiberg im Pustertal eines von wenigen, die das volle Potential des abfahrtsorierentierten Bikers als Sommertouristen verstehen zu scheinen.

Max Im Flow – Season 2 – Ep. 2 – Down The Hill Am Kronplatz von soul_rideMehr Mountainbike-Videos

Warum nicht einfach die Bahnen die im Winter Tausende Skifahrer auf Hunderte Kilometer Skipisten schaufeln auch im Sommer nutzen. Und für die Biker eigene Trails entlang dieser Skipisten anlegen.  “Naturschutz” kann da nur ein vorgeschobenes Argument sein. Denn mehr Schaden als eine künstlich beschneite, in den Wald geschnittene und in den Fels gesprengte Skipiste kann ein Biketrail wohl kaum anrichten. Und gegen “Rüpelradler” auf lieblichen Almwegen im touristisch so intensiv bewirtschafteten Alpin-Idyll helfen bekanntlich Dialog und Rücksicht, erstens, und echte Bikestrecken, zweitens. Damit der rüstige Berg-Rentner und die feine Wander-Familie in Ruhe über ihre Steige schreiten und ungestört ihr Dolomiten-Panorama genießen können. Und damit wir fanatischen Fahrrad-Freunde in derbem Downhill-Drift, fröhlichem Freeride-Flow oder epischer Enduro-Eile voll auf unsere Kosten kommen. (Der “derbe Downhill Drift” ist dabei selbstverständlich nur eine fiese, vordergründige, Vorurteilsfloskel und soll keinesfalls zu rüpelhafter und rücksichtsloser Raserei anregen. #ridefair! :))

Und so kann man vom voll-touristischen Gipfel des Kronplatzes mittlerweile in 3 verschiedene Richtungen abfahren und jeweils mit einer Bergbahn wieder hinaufkommen. Eine 4. Bahn in St.Vigil, mit Rad und/oder Bus schnell erreichbar, befördert Biker auf einen weiteren Trail. Die Strecken dabei sind abwechslungsreich und unterschiedlich. Es gibt vor allem breite Strecken, in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, die sich über Skipisten und durch Wälder winden. Aber neuerdings auch naturbelassenere Trails, die etwas steiler und wilder werden und auf die eingängigen Namen “Hans” und “Franz” hören. Auf jeden Fall gibt es hier einiges abzuradeln. Wer Anlieger mag und Sprünge liebt, wird auf jeden Fall auf seine Kosten kommen. Der Herrnsteig, der Klassiker und erste Biketrail am Kronplatz ist dabei nicht zu unterschätzen. 1300Tiefenmeter am Stück sind mehr als ein kleiner Bikepark-Run. Hier wird nicht nur das Grinsen breit, sondern auch die Arme lang.

EA4D7888
# EA4D7888

Ganz so wunderbar bike-paradiesisch einfach, wie es klingt, ist es natürlich auch hier am Kronplatz nicht immer gewesen. Die aktuellen Bikestrecken sind das Ergebnis jahrelangen Engagements einzelner Locals. Die mit Ideen und konkreten Plänen immerwieder bei Bergbahn, Gemeinde und Grundbesitzern vorsprechen und nachundnach die Genehmigungen für einzelne Strecken erkämpfen. Um diese dann auch selbst zu bauen, erstzubefahren und zu vermarkten. Man merkt, dass zumindest an dieser Stelle echte Enthusiasten am Werk sind. Und dass der Einsatz lohnt. Denn so entwickelt sich die Region zu einem echten Hotspot, der kein Geheimtipp mehr bleiben muss.

Und die Lifte und offziellen Freeride-Strecken am Kronplatz sind lange nicht alles, was uns Biker hier begeistert.  Für alle, die etwas mehr Zeit, Ausdauer und Abenteuergeist mitbringen, bietet die Region, das Pustertal  und die angrenzenden Dolomiten, eine schier unendliche Menge an Trails und Gipfeln. Hier gibt es nicht immer Lifte, häufig trotzdem Wanderer, je nach Saison oftmals aber auch echte Ruhe und Einsamkeit. Und selbstverständlich Trailgenuss, wie er im Buche steht.

EA4D7872
# EA4D7872
EA4D7815
# EA4D7815
EA4D7639
# EA4D7639
EA4D7631
# EA4D7631
EA4D7750
# EA4D7750
EA4D7718
# EA4D7718
EA4D7686
# EA4D7686
EA4D7457
# EA4D7457
EA4D7419
# EA4D7419
EA4D7046
# EA4D7046
EA4D7273
# EA4D7273
EA4D7172
# EA4D7172
EA4D7190
# EA4D7190
EA4D7091
# EA4D7091
EA4D7028
# EA4D7028
EA4D7015
# EA4D7015
Text: Max Schumann | Fotos: Tobias Woggon | Video: Tobias Woggon, Jan Zander
  1. benutzerbild

    supermanlovers

    dabei seit 04/2006

    tobsinger schrieb:
    was ist denn 'andern Orts'?

    möchte ich eigentlich ungern verraten. Sonst pilgern auf meine Empfehlung nächstes Jahr zehntausende IBCler dort hin und verstopfen die Trails :aetsch:

    antidose schrieb:
    Kann den Bericht bestätigen - tolle Mischung an Trails.

    Was heißt hier Bericht? Ist doch ein klassischer Werbeartikel wie es ihn auch jedes Jahr vom "Bike Eldorado" Saalbach gibt.
    Sollte so etwas nicht entsprechend gekennzeichnet werden? Oder warum gehört das hierher? Wenn es ein Rennbericht wäre okay oder ein echter Test wie damals bei den Trail Centern.
  2. benutzerbild

    Beppe

    dabei seit 09/2003

    Heute am Kronplatz nach dem Einstieg zum Furcia Trail
  3. benutzerbild

    tobsinger

    dabei seit 06/2005

    supermanlovers schrieb:
    möchte ich eigentlich ungern verraten. Sonst pilgern auf meine Empfehlung nächstes Jahr zehntausende IBCler dort hin und verstopfen die Trails :aetsch:


    Ganz toll, da hat ja das Forum mal wieder genau seinen Sinn erfüllt. Zudem liegst du dazu noch komplett falsch, nur weil Du hier schreibst in Servaus oder am Reschenpass oder in Livorno oder in Latsch oder, oder, sind die Trails top gepflegt, laufen da nicht plötzlich 10000 Leute hin. :wut:

    Aber trotzdem danke, für dein Input.
  4. benutzerbild

    supermanlovers

    dabei seit 04/2006

    tobsinger schrieb:
    Ganz toll, da hat ja das Forum mal wieder genau seinen Sinn erfüllt. Zudem liegst du dazu noch komplett falsch, nur weil Du hier schreibst in Servaus oder am Reschenpass oder in Livorno oder in Latsch oder, oder, sind die Trails top gepflegt, laufen da nicht plötzlich 10000 Leute hin. :wut:

    Aber trotzdem danke, für dein Input.

    Nicht gleich so beleidigt sein.

    Ich denke als positives Beispiel an Sölden. Beim Bikepark an Serfaus.

    Viele sind bei den Bike Regionen einfach zu unkritisch. Da wird fast jeder Zustand akzeptiert und sich schön geredet. Von wegen wir sollen doch froh sein das es überhaupt legale Möglichkeiten gibt.
    Wenn mich eine Gemeinde in ihr Tal locken will damit ich täglich 30€+ für Liftkarten und hunderte € für Übernachtung und Co ausgebe muss sie mir schon mehr als 2-3 lieblos gebaute Trail die vielleicht 1 mal pro Saison gewahrten werden bieten.
    Im Skiurlaub akzeptieren wir das doch auch nicht.
  5. benutzerbild

    italo85

    dabei seit 07/2013

    Eine echte dh strecke wäre top anstatt die ohnehin schon sehr einfachen strecken noch weiter zu entschärfen....

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!