Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Aron im Anstieg - Ein Wintersportler mit Visionen und einem Herz fürs Biken
Aron im Anstieg - Ein Wintersportler mit Visionen und einem Herz fürs Biken
Ein Traum von einem Haus
Ein Traum von einem Haus
Gute Aussichten & gute Laune - Die Baumhaus-Träumer Aron und Alica zeigen uns ihre kleine feine Hausrunde.
Gute Aussichten & gute Laune - Die Baumhaus-Träumer Aron und Alica zeigen uns ihre kleine feine Hausrunde.
Ines kurvt, wie es im Buche steht - Körpergewicht zentral im Rad, äußerer Fuß unten, äußeres Knie Richtung Rahmen, innerer Arm gestreckt und der Blick Richtung Kurvenausgang. Und der Wald ist auch sehr schön!
Ines kurvt, wie es im Buche steht - Körpergewicht zentral im Rad, äußerer Fuß unten, äußeres Knie Richtung Rahmen, innerer Arm gestreckt und der Blick Richtung Kurvenausgang. Und der Wald ist auch sehr schön!
Wellness mit Waldblick
Wellness mit Waldblick
Einfach mal abhängen
Einfach mal abhängen
Max im Flow am Hauchenberg
Max im Flow am Hauchenberg
Tierisch neugierig. Diese Kühen scheinen stark interessiert, unsere schicken Carbon-Bikes zu inspizieren.
Tierisch neugierig. Diese Kühen scheinen stark interessiert, unsere schicken Carbon-Bikes zu inspizieren.
Max im Wurzelflow
Max im Wurzelflow
Ines am Staufen. Der Trail überrascht mit erstaunlich ergiebigen Tiefenmetern ..
Ines am Staufen. Der Trail überrascht mit erstaunlich ergiebigen Tiefenmetern ..
Gemüsegrillen am Bach - Entspannt einfaches Kochen
Gemüsegrillen am Bach - Entspannt einfaches Kochen
Ein alter Weg und frischer Trailschatz
Ein alter Weg und frischer Trailschatz
Grünzeug und Bergradlerin
Grünzeug und Bergradlerin
Eine "Gute Nacht" im Baumchalet aus Wiesenpiepers Perspektive
Eine "Gute Nacht" im Baumchalet aus Wiesenpiepers Perspektive
Mit einer netter Trailrand-Plaudereien bei Traum-Panorama startet doch fast jede schöne Bikegeschichte.
Mit einer netter Trailrand-Plaudereien bei Traum-Panorama startet doch fast jede schöne Bikegeschichte.
Die 3 vom Panorama-Flowtrail
Die 3 vom Panorama-Flowtrail
Aron und der Alpseeblick.
Aron und der Alpseeblick.
Deutlich länger als die Pasta im Topf, garten wir im warmen Whirlpool.
Deutlich länger als die Pasta im Topf, garten wir im warmen Whirlpool.
Guten Morgen. Ines checkt, wie es dem Wiesenpieper am Bach geht.
Guten Morgen. Ines checkt, wie es dem Wiesenpieper am Bach geht.
Ab durch die Hölle. Dieser kleine Hinweis führt uns zu einem kleinen Trail-Highlight …
Ab durch die Hölle. Dieser kleine Hinweis führt uns zu einem kleinen Trail-Highlight …
... aber auch wieder über ein paar Zäune. Rad schultern können wir jetzt.
... aber auch wieder über ein paar Zäune. Rad schultern können wir jetzt.
Saubere Fahrtechnik - Wenn man das Hinterrad schön fleißig hebt, der gute Trail viel länger lebt.
Saubere Fahrtechnik - Wenn man das Hinterrad schön fleißig hebt, der gute Trail viel länger lebt.
Klee am Trailrand
Klee am Trailrand
Max im Wald
Max im Wald
Uphillflow
Uphillflow
Und kurze Abfahrten, die uns genauso begeistern wie die frühlingsfrischen Grüntöne.
Und kurze Abfahrten, die uns genauso begeistern wie die frühlingsfrischen Grüntöne.
Und deshalb die Zäune. Die neugierigen Kühe wären uns sonst bis zum Baumhaus gefolgt.
Und deshalb die Zäune. Die neugierigen Kühe wären uns sonst bis zum Baumhaus gefolgt.
Da verwischt das Panorama.
Da verwischt das Panorama.
Wohin? Da lang! Einverstanden.
Wohin? Da lang! Einverstanden.
Wurzeln, die die Abfahrt würzen. Max sucht gern den Weg des geringsten Widerstands und den der größten Stufen.
Wurzeln, die die Abfahrt würzen. Max sucht gern den Weg des geringsten Widerstands und den der größten Stufen.
Ines an der "Räuberhöhle" - Highlight!
Ines an der "Räuberhöhle" - Highlight!
Die Abfahrt vom Hauchenberg wird dann doch noch angenehm steil, bleibt aber durchgehend gut fahrbar.
Die Abfahrt vom Hauchenberg wird dann doch noch angenehm steil, bleibt aber durchgehend gut fahrbar.
Max kauft die Getränke …
Max kauft die Getränke …
... und Ines überfällt den Dorfladen auf der Jagd nach Grillgut.
... und Ines überfällt den Dorfladen auf der Jagd nach Grillgut.
Wieder stolz auf Stelzen lehnen.
Wieder stolz auf Stelzen lehnen.
Und nicht den seltenen Pieper stören!
Und nicht den seltenen Pieper stören!
Trinken 2 Radler im Pool auf der Terrasse..
Trinken 2 Radler im Pool auf der Terrasse..
Liebevoll bis ins Detail
Liebevoll bis ins Detail
Feuerholz für den Anfeuer-Wettbewerb
Feuerholz für den Anfeuer-Wettbewerb
Welcher Holzhaufen entzündet sich schneller?
Welcher Holzhaufen entzündet sich schneller?
Sieger!
Sieger!
Grillgut ist bereit.
Grillgut ist bereit.
Das Gemüse gart gar großartig.
Das Gemüse gart gar großartig.
Nach dem morgendlichen Saunagang, ein Spaziergang am nahen Eistobel - lohnt!
Nach dem morgendlichen Saunagang, ein Spaziergang am nahen Eistobel - lohnt!
Frauen, die auf Wasser starren.
Frauen, die auf Wasser starren.
Es gibt kein schlechtes Wetter.
Es gibt kein schlechtes Wetter.
Max im Wald II - Es begeistert uns wie leicht uns der Wald begeistert.
Max im Wald II - Es begeistert uns wie leicht uns der Wald begeistert.
Der Trail verliert sich im Nebel.
Der Trail verliert sich im Nebel.
Das vielleicht kleinste Pony der Welt steht an der Mohralpe oberhalb von Oberstaufen.
Das vielleicht kleinste Pony der Welt steht an der Mohralpe oberhalb von Oberstaufen.
Ines stürzt sich in die überraschend lange Abfahrt vom Staufen-Berg.
Ines stürzt sich in die überraschend lange Abfahrt vom Staufen-Berg.
Und auch Max balanciert auf dem Vorderrad um die Wette. Der Trail hat ein paar fordernde Ecken.
Und auch Max balanciert auf dem Vorderrad um die Wette. Der Trail hat ein paar fordernde Ecken.
Ein letzter Trailschwung am Staufen und wir touren über die Salmaser Höhe zurück zu Arons Baumchalets
Ein letzter Trailschwung am Staufen und wir touren über die Salmaser Höhe zurück zu Arons Baumchalets

Ines Thoma und Max Schumann sind beides weit gereiste Bikeprofis. In ihrem normalen Alltag jetten die beiden von Rennen zu Rennen, quer über die Kontinente – doch 2020 ist alles anders. Nach ihrer Graveltour durch ihre Allgäuer Heimat steht nun ein Trip mit den Mountainbikes an – mit dem Motto #SupportYourLocalBikefreund. Was es damit auf sich hat, erzählt euch Max Schumann in dieser Geschichte.

Kennengelernt haben wir Aron vor einigen Jahren als den „Snowboarder, der im Allgäu einen Bikepark bauen will“. Irgendwo im Westallgäu an einem kleinen Skilift. Das wäre doch was. Das Allgäu ist reich an Bergsportlern, klassischen Alpinisten, Skifahrern sowieso, Gleitschirmfliegern und Bergläufern. Aber eben auch Bikern, die in unseren Augen nach wie vor nicht ausreichend ernst genommen werden.

Aron im Anstieg - Ein Wintersportler mit Visionen und einem Herz fürs Biken
# Aron im Anstieg - Ein Wintersportler mit Visionen und einem Herz fürs Biken
Diashow: Mehr Heimatkunde mit Ines Thoma und Max Schumann: “Hallo und willkommen in meinem Traum.”
Trinken 2 Radler im Pool auf der Terrasse..
Gute Aussichten & gute Laune - Die Baumhaus-Träumer Aron und Alica zeigen uns ihre kleine feine Hausrunde.
Grillgut ist bereit.
Ines stürzt sich in die überraschend lange Abfahrt vom Staufen-Berg.
Gemüsegrillen am Bach - Entspannt einfaches Kochen
Diashow starten »

Aron und seine Vision hatten wir wieder aus den Augen verloren. Bis zu einem Geburtstag von einem gemeinsamen Bikefreund im letzten Jahr. „Was ist denn aus deinem Bikepark geworden?“. Aron schüttelt den Kopf und eine lange Diskussion über Bauern-Lobby, Wander-Tradition und Bike-Tourismus im Allgäu sowie der ewige Kampf mit stur-konservativen Grundstückseigentümern entbrennt.

Aron ist ehemaliger Profi-Snowboarder und betreibt den Skilift Thaler Höhe nun ausschließlich im Winter. „Dorflift gerettet!“ strahlen die lokalen Zeitungen. So gewinnt man im Allgäu die Herzen der Einheimischen. Doch Aron ging noch einen Schritt weiter. Oder genauer gesagt höher. Er will Gästen aus aller Welt seine Heimat zeigen. Aus der Vogelperspektive. Und stellte jüngst eine Reihe Häuser auf Stelzen. Der Traum vom Bikepark/ Trail-Center ist nicht aufgehoben, wohl aber aufgeschoben. Als Selbstständiger im Tourismus ist die Corona-Krise aber erstmal die naheliegende Hürde. Erst die Existenz retten und dann den Allgäuer Hunger nach Biketrails stillen.

Ein Traum von einem Haus
# Ein Traum von einem Haus

Durch Aron kam uns die Idee für eine kleine lokale Serie. Wir hatten auf unser letztes kleines Garten-Urlaubs-Abenteuer viel positives Feedback erhalten und wollten nun mehr aus unserer Heimat erzählen. Aber nicht nur irgendwelche Trailtouren, sondern vor allem Bikefreunde vorstellen, die in der Region etwas bewegen, Visionen haben und die nachhaltig die Szene verändern. Ganz nach dem Motto #SupportYourLocalBikefreund.

Den Anfang macht Aron oder besser gesagt Aron und seine Frau Alica, die gemeinsam die Baumchalets Allgäu betreiben und leidenschaftliche Biker sind. Denn nach einer alten Weisheit vom heiligen Bike-Martin aus Latsch endet jede noch so gute Biketour ja bekanntlich am besten im Whirlpool. Doch bevor wir diesen genießen dürfen, geht es gleich ab auf die Trails. Wir sind am späten Nachmittag angereist oder besser gesagt 30 Minuten rübergefahren und Aron und seine Frau Alica lassen es sich nicht nehmen, als gute Gastgeber gleich mit uns die Hausrunde abzuradeln. Unter seinem Thaler Höhe Skilift geht es im Zickzack eine asphaltierte Straße hinauf. Diese stellt übrigens das Bikepark-Plan-Dilemma dar, da sie im Sommer von den Bauern und Almwirten als Zufahrtsstraße genutzt wird, für die ein sommerlicher Liftbetrieb quer über den Fahrweg unmöglich erscheint. Im Moment zumindest.

Gute Aussichten & gute Laune - Die Baumhaus-Träumer Aron und Alica zeigen uns ihre kleine feine Hausrunde.
# Gute Aussichten & gute Laune - Die Baumhaus-Träumer Aron und Alica zeigen uns ihre kleine feine Hausrunde.
Ines kurvt, wie es im Buche steht - Körpergewicht zentral im Rad, äußerer Fuß unten, äußeres Knie Richtung Rahmen, innerer Arm gestreckt und der Blick Richtung Kurvenausgang. Und der Wald ist auch sehr schön!
# Ines kurvt, wie es im Buche steht - Körpergewicht zentral im Rad, äußerer Fuß unten, äußeres Knie Richtung Rahmen, innerer Arm gestreckt und der Blick Richtung Kurvenausgang. Und der Wald ist auch sehr schön!

Bald erreichen wir den Rücken der Thaler Höhe, halten uns links und folgen einem feinen, flowigen Trail, der sich am Grat entlangzieht und den Blick auf die Allgäuer Alpen und den Alpsee freigibt. Das Gebiet rund um die Baumchalets liegt in einem Seitental von Missen im Westallgäu, schön ruhig und versteckt. Aber hier oben wird klar, dass man sich nicht weit weg von den „richtigen Bergen“ befindet. Zum Biken also ideal. Es ist nicht so steil und schroff wie die Allgäuer Hochalpen, es gibt viele Almhütten zum Einkehren und schöne flowige Trails. Absolut ideal? Also fast ideal. „Diese blöden Zäune“, bestätigt Aron unseren leicht genervten Blick, als wir die Enduro-Bikes schultern und durch ein weiteres Gatter turnen.

Er hat aus eigener Tasche bereits eine Durchgangstür für seine Hausrunde spendiert, bei dem man zwar auch absteigen muss, das Rad aber am Boden lassen kann. Das Allgäu bietet dem Bikefreund nicht nur Panorama-Trails und Postkarten-Idylle, sondern eben auch Zäune, viele Zäune. „Irgendwann braucht es eine einheitliche Lösung an bikerfreundlichen Übergängen.“ Aron ist auf jeden Fall dran. Der Alpseeblick ist bei Abendsonne traumhaft und über sanfte und spaßige Pfade erreichen wir die Baumhäuser gerade rechtzeitig zur Outdoor-Pool-Session.

Wellness mit Waldblick
# Wellness mit Waldblick

Baumhäuser sind es ja nicht im eigentlichen Sinn. Aron erklärt uns, dass er zwar die Vision von Baumhäusern hatte, aber nicht ausreichend viele tragende Bäume finden konnte. So sind es eben „Stelzenhäuser“ geworden, 5 Stück an der Zahl. Die an feiner Einfachheit, schickem Design und Wellness-Luxus auf jeden Fall ihresgleichen suchen. Nebst Sonnenterrasse und Sauna verfügt jedes Chalet über einen eigenen Zugang zum Wildbach mit Feuerstelle und Grillschale.

Einfach mal abhängen
# Einfach mal abhängen

Am nächsten Morgen kommen wir kaum aus den Zirbenholzbetten, sind schon voll im Urlaubsmodus. Aber wir wollen nicht den schönen Tag verträumen, sondern raus und die Trails erkunden. Eine weitere Biketour soll uns diesmal eher in nördliche Richtung führen. Das Westallgäu rund um den Schwarzen Grat und Isny ist uns relativ bekannt und bietet tolle Trails, aber der Höhenrücken davor namens „Hauchenberg“ sieht auf der Karte auch echt gut aus. „Komisch, dass er nicht wirklich für’s Bike bekannt ist.“ Den Grund wollen wir erkunden oder besser gesagt erklimmen, denn nach 28 Zäunen wissen wir mehr: Die Trails sind superschön und die Tour besticht durch mit vor allem unter der Woche wenig Wanderern, traumhafter Aussicht und fast durchgehend fahrbaren Trail-Abschnitten. Das sieht im Oberallgäu ja doch schnell anders aus.

Max im Flow am Hauchenberg
# Max im Flow am Hauchenberg

Aber gerade diese Tour am Hauchenberg ist wirklich nur in der Nebensaison zu empfehlen, wenn die Kühe im Stall und die Zäune offen sind. Ansonsten muss man, um es im Enduro-Trainingsjargon zu sagen, das Gewicht seines Bikes locker einhändig Überkopfdrücken können. Knapp 15 kg zu stemmen sind für uns noch okay. Der ein oder andere Dolce-Vita-Tourenbiker wird nach 2 Dutzend Übergängen aber doch etwas trüber dreinschauen.

Tierisch neugierig. Diese Kühen scheinen stark interessiert, unsere schicken Carbon-Bikes zu inspizieren.
# Tierisch neugierig. Diese Kühen scheinen stark interessiert, unsere schicken Carbon-Bikes zu inspizieren.

Aber Schluss mit dem Zaun-Gejammer, unser Tag ist wunderschön. Es ist kaum jemand unterwegs und natürlich auch Vorsaison-bedingt und Corona-verstärkt herrscht eine genial-ruhige Allgäu-Idylle, die der Dorfladen in Missen noch einmal unterstreicht. Wir kaufen Grillgut und direkt gegenüber ein paar Flaschen Bier in Max’ neuester Lieblingsbrauerei und lassen den Tag am Feuer ausklingen.

Am Abend schlägt das Wetter um und es regnet. Ich freue mich wie ein Tofu-Schnitzel, denn so kann man ohne schlechtes Gewissen am nächsten Morgen die Bikes ab- und die Sauna anstellen. Also schwitzen wir erstmal indoor auf den Fichtendielen und kühlen uns auf dem Balkon bei herrlich erfrischendem Regenwetter ab.

Von unserer dritten und leider schon letzten Bike-Entdeckungstour lassen wir uns aber trotz Nebelschwaden, Regenjacken- und Whirlpoolwetter nicht abbringen und starten am frühen Nachmittag in südwestlicher Richtung. Eine hübsche Straße führt erstaunlich sanft ansteigend hinauf auf die Salmaser Höhe. Doch im Allgäu darf man den Anstieg nie vor dem Gipfel loben, denn die letzten 15 Minuten gehen dann doch noch in typischer Manier quasi senkrecht hinauf, sodass wir bei den nassen Bedingungen die Bikes über steile Wiesen schieben. Aber es lohnt, denn die Abfahrt ist trotz der rutschigen Wurzeln, oder gerade deshalb, ein absolutes Highlight.

Max im Wurzelflow
# Max im Wurzelflow

Der Nebel hängt zwischen hellgrünen Laubbäumen und alten Fichten und sorgt für eine absolut mystische Atmosphäre im alpinen Bergmischwald. In Oberstaufen angekommen sind wir leicht durchfeuchtet und es weht ein kühler Wind, leider sind Corona-bedingt immer noch alle Cafés geschlossen und wir müssen uns mit einem Schokocroissant-To-Go begnügen. Mit unseren schmutzigen Hosen ist das vielleicht aber auch besser so. Beim anschließenden kurzen und echt knackigen Gewaltanstieg auf den Staufen-Berg drehen erst das Hinterrad und dann Ines durch. “Warum sind die Anstiege immer gleich senkrecht?! Da kann man ja schneller schieben!”

Nach wenigen Höhenmetern herrscht in der Regenjacke schon ein Klima wie beim Sauna-Aufguss. Zum Glück ist der Marsch wenigstens kurz. Wir stehen bald am Gipfelkreuz und wundern uns über die Aussicht, die heute nur 100 Meter bis zu einem riesigen Funkturm reicht. So steil der Aufstieg, so flach ist die Abfahrt, die sich tatsächlich in 360° einmal rund um den Buckel windet und dabei aber nicht nur flowig ist. Gerade bei Nässe geben die vielen großen Wurzeln dem Trail die besondere Würze. Und einige spitze Kehren versetzen uns in gute Laune. Schöner Spaß!

Ines am Staufen. Der Trail überrascht mit erstaunlich ergiebigen Tiefenmetern ..
# Ines am Staufen. Der Trail überrascht mit erstaunlich ergiebigen Tiefenmetern ..

Auf dem Rückweg geht es noch einmal über den Gipfel der Salmaser Höhe und dieses Mal entlang des Höhenrückens auf einen echten Allgäuer-MTB-Klassiker. Der Gratweg bietet Fahrspaß der Extraklasse, ist lang, flowig, wurzelig und fein, verziert von einer grandiosen Aussicht, die wir heute durch den Nebel nur erahnen können. Der Trail führt wieder in die Abfahrt von unserer ersten Tour und mit einem kurzen Umweg über die Dusche direkt in den Whirlpool … „Max, heute musst du grillen. Die Wette, dass heute noch mehr Zäune als gestern unseren Flow durchkreuzen würden, hast Du leider verloren …”.

Gemüsegrillen am Bach - Entspannt einfaches Kochen
# Gemüsegrillen am Bach - Entspannt einfaches Kochen

Zum Abschied mit Aron und Alica reicht ein freundliches Luft-High-Five aka Corona-Gruß und das sichere Versprechen, dass wir uns bald wieder sehen, sehr sicher noch lang bevor die Allgäuer Engstirne einen Bikepark bewilligen … gerne wieder im Whirlpool und auf den Trails rund um Missen oder eben im Winter am Skilift. Bei der gemeinsamen Biketour kam Ines die Idee für ein Snow-Bike-Rennen in den Sinn. „Dann nutzen wir den Lift eben im Winter.“ Das muss man einem ehemaligen Profi-Wintersportler natürlich nicht zweimal sagen und Aron hat die Streckenführung bereits im Kopf.

Ein alter Weg und frischer Trailschatz
# Ein alter Weg und frischer Trailschatz
Grünzeug und Bergradlerin
# Grünzeug und Bergradlerin

Falls ihr eine der Touren nachfahren wollt, könnt ihr sie hier in der Komoot Collection finden. Denkt daran: es handelt sich um Naturtrails! Gebt Wanderern Vorrang, keine Spuren hinterlassen und Stoßzeiten an Feiertagen, Ferien etc. meiden. So gibt es keine Probleme und wir Biker werden im Allgäu akzeptiert – irgendwann hoffentlich bestimmt. :)

Eine "Gute Nacht" im Baumchalet aus Wiesenpiepers Perspektive
# Eine "Gute Nacht" im Baumchalet aus Wiesenpiepers Perspektive

Die Geschichte in Bildern

Mit einer netter Trailrand-Plaudereien bei Traum-Panorama startet doch fast jede schöne Bikegeschichte.
# Mit einer netter Trailrand-Plaudereien bei Traum-Panorama startet doch fast jede schöne Bikegeschichte.
Die 3 vom Panorama-Flowtrail
# Die 3 vom Panorama-Flowtrail
Aron und der Alpseeblick.
# Aron und der Alpseeblick.
Deutlich länger als die Pasta im Topf, garten wir im warmen Whirlpool.
# Deutlich länger als die Pasta im Topf, garten wir im warmen Whirlpool.
Guten Morgen. Ines checkt, wie es dem Wiesenpieper am Bach geht.
# Guten Morgen. Ines checkt, wie es dem Wiesenpieper am Bach geht.
Ab durch die Hölle. Dieser kleine Hinweis führt uns zu einem kleinen Trail-Highlight …
# Ab durch die Hölle. Dieser kleine Hinweis führt uns zu einem kleinen Trail-Highlight …
... aber auch wieder über ein paar Zäune. Rad schultern können wir jetzt.
# ... aber auch wieder über ein paar Zäune. Rad schultern können wir jetzt.
Saubere Fahrtechnik - Wenn man das Hinterrad schön fleißig hebt, der gute Trail viel länger lebt.
# Saubere Fahrtechnik - Wenn man das Hinterrad schön fleißig hebt, der gute Trail viel länger lebt.
Klee am Trailrand
# Klee am Trailrand
Max im Wald
# Max im Wald
Uphillflow
# Uphillflow
Und kurze Abfahrten, die uns genauso begeistern wie die frühlingsfrischen Grüntöne.
# Und kurze Abfahrten, die uns genauso begeistern wie die frühlingsfrischen Grüntöne.
Und deshalb die Zäune. Die neugierigen Kühe wären uns sonst bis zum Baumhaus gefolgt.
# Und deshalb die Zäune. Die neugierigen Kühe wären uns sonst bis zum Baumhaus gefolgt.
Da verwischt das Panorama.
# Da verwischt das Panorama.
Wohin? Da lang! Einverstanden.
# Wohin? Da lang! Einverstanden.
Wurzeln, die die Abfahrt würzen. Max sucht gern den Weg des geringsten Widerstands und den der größten Stufen.
# Wurzeln, die die Abfahrt würzen. Max sucht gern den Weg des geringsten Widerstands und den der größten Stufen.
Ines an der "Räuberhöhle" - Highlight!
# Ines an der "Räuberhöhle" - Highlight!
Die Abfahrt vom Hauchenberg wird dann doch noch angenehm steil, bleibt aber durchgehend gut fahrbar.
# Die Abfahrt vom Hauchenberg wird dann doch noch angenehm steil, bleibt aber durchgehend gut fahrbar.
Max kauft die Getränke …
# Max kauft die Getränke …
... und Ines überfällt den Dorfladen auf der Jagd nach Grillgut.
# ... und Ines überfällt den Dorfladen auf der Jagd nach Grillgut.
Wieder stolz auf Stelzen lehnen.
# Wieder stolz auf Stelzen lehnen.
Und nicht den seltenen Pieper stören!
# Und nicht den seltenen Pieper stören!
Trinken 2 Radler im Pool auf der Terrasse..
# Trinken 2 Radler im Pool auf der Terrasse..
Liebevoll bis ins Detail
# Liebevoll bis ins Detail
Feuerholz für den Anfeuer-Wettbewerb
# Feuerholz für den Anfeuer-Wettbewerb
Welcher Holzhaufen entzündet sich schneller?
# Welcher Holzhaufen entzündet sich schneller?
Sieger!
# Sieger!
Grillgut ist bereit.
# Grillgut ist bereit.
Das Gemüse gart gar großartig.
# Das Gemüse gart gar großartig.
Nach dem morgendlichen Saunagang, ein Spaziergang am nahen Eistobel - lohnt!
# Nach dem morgendlichen Saunagang, ein Spaziergang am nahen Eistobel - lohnt!
Frauen, die auf Wasser starren.
# Frauen, die auf Wasser starren.
Es gibt kein schlechtes Wetter.
# Es gibt kein schlechtes Wetter.
Max im Wald II - Es begeistert uns wie leicht uns der Wald begeistert.
# Max im Wald II - Es begeistert uns wie leicht uns der Wald begeistert.
Der Trail verliert sich im Nebel.
# Der Trail verliert sich im Nebel.
Das vielleicht kleinste Pony der Welt steht an der Mohralpe oberhalb von Oberstaufen.
# Das vielleicht kleinste Pony der Welt steht an der Mohralpe oberhalb von Oberstaufen.
... und freut sich ganz zottelig über Ines' Apfelrest.
# ... und freut sich ganz zottelig über Ines' Apfelrest.
Noch herrscht Corona-Ausnahmezustand - und Zwangspause auch für das hübsche "Blaue Haus Café".
# Noch herrscht Corona-Ausnahmezustand - und Zwangspause auch für das hübsche "Blaue Haus Café".
Wir knabbern ein Schokocroissant-To-Go vor der Tür.
# Wir knabbern ein Schokocroissant-To-Go vor der Tür.
... auf einem gemütlichen Felsen.
# ... auf einem gemütlichen Felsen.
Ines stürzt sich in die überraschend lange Abfahrt vom Staufen-Berg.
# Ines stürzt sich in die überraschend lange Abfahrt vom Staufen-Berg.
Und auch Max balanciert auf dem Vorderrad um die Wette. Der Trail hat ein paar fordernde Ecken.
# Und auch Max balanciert auf dem Vorderrad um die Wette. Der Trail hat ein paar fordernde Ecken.
Ein letzter Trailschwung am Staufen und wir touren über die Salmaser Höhe zurück zu Arons Baumchalets
# Ein letzter Trailschwung am Staufen und wir touren über die Salmaser Höhe zurück zu Arons Baumchalets

Wie gefällt euch die Idee, mit dem Mountainbike ins Allgäu zu fahren?


Hinweis: Die Kosten für die Übernachtungen wurden vom Baumchalet Allgäu übernommen.

Bilder und Text: Max Schumann
  1. benutzerbild

    gurkenfolie

    dabei seit 04/2003

    525Rainer schrieb:

    Tolle charlets. Sowas würde perfekt in den bayrischen wald passen und gut gehn.

    zumal im Woid die Bäume besser im Saft stehen als hier
  2. benutzerbild

    Toni Dark

    dabei seit 12/2007

    Sehr lustig, einen Bericht über das Gebiet vor der Haustür zu lesen.

    Leider auch mit allen Problemen wie Kuhgatter und sture Grundbesitzer. Wobei ich die Kuhgatter gar nicht so schlecht finde als Moped-Bremse. Sonst wäre das da oben auch schon eine e-Bike Rennstrecke.
  3. benutzerbild

    konamann

    dabei seit 05/2001

    Auch von mir Daumen hoch für den tollen Bericht! Am Hauchenberg haben wir bei gefühlt 30 aufgehört Gatter zu zählen...😅

    Aber ich drücke die Daumen dass sich da was tut mit Thema Trailpark! Es gibt mehr als genug Bedarf und so ein Projekt braucht das Allgäu auf jeden Fall noch!
    Übernachten scheidet aus, da kann ich ja fast heimlaufen 😉 aber sehr sehr gut gemacht, ich werds Freunden mal empfehlen!

    PS: erstaunlich wenig kontroverse Kommentare hier...hallo Leute das ist ein Forum, es muss doch jemand geben der was dagegen hat 😉
  4. benutzerbild

    Frickelmaster

    dabei seit 11/2015

    @konamann: also, ich hab leider auch nichts dagegen
    Sehr schöner Bericht über eine sehr schöne Gegend.
    Gerne mehr davon!
  5. benutzerbild

    umtreiber

    dabei seit 06/2003

    konamann schrieb:


    PS: erstaunlich wenig kontroverse Kommentare hier...hallo Leute das ist ein Forum, es muss doch jemand geben der was dagegen hat 😉


    Du 😉

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!