Nicht mehr lange und der Startschuss zum 23. Maxxis Bike Transalp fällt. Vom 04. bis 10. Juli 2021 erwartet die Sportler*innen aus mehr als 35 Nationen eine 572 km lange Tour über 18.836 Höhenmeter auf dem legendären Etappenrennen. Vom österreichischen Nauders ins norditalienische Riva del Garda führt die Veranstaltung. Anmeldung für die Veranstaltung sind noch möglich!

Infos und Termin Bike Transalp 2021

  • Zeitraum 04. – 10.07.2021
  • Länge 572 km, 18.836 Höhenmeter
  • www.bike-transalp.de
  • Preis 899 € (699 € für U23)

BTA 9
# BTA 9

Diashow: MAXXIS BIKE Transalp: Legendärer Marathon in der 23. Auflage
BTA 4
BTA 1
BTA 9
BTA 3
BTA 7
Diashow starten »

BTA 7
# BTA 7
BTA 4
# BTA 4

Nach einer Zwangspause im Jahr 2020 findet die nunmehr 23. Maxxis Bike Transalp in diesem Juli wieder statt! Und die diesjährige Variante hat es in sich: Ganze 572 Kilometer und 18.836 Höhenmeter sind zu bewältigen. Dabei geht es über Trails in Nauders und Livigno und schmale Naturpfade südlich des Ortlers, hinauf zu abgelegenen Pässen wie dem Passo di Verwa auf 2.314 m oder dem Forcelle die Montozzo auf 2.613 m. Über Bormio und Aprica geht es weiter Richtung Pellizzano, Molveno, Sella Giudicarie und Valle del Chiese hin nach Riva del Garda am Gardasee.

Streckenführung Bike Transalp 2021

BT_Strecke_2021
BTA 10
# BTA 10
BTA 3
# BTA 3

Wer teilnehmen möchte, hat noch die Möglichkeit dazu. Die Startgebühr für das Rennen liegt bei 899 €, darin sind professionelle Zeitnahme, Streckensicherung, Rescue-Team, Verpflegung, Gepäck- und Bikeservice sowie das Finisher-Trikot enthalten. U-23 Fahrer zahlen 699 €. Mehr Informationen wie Strecken und Höhenprofile findet man auf der Homepage des Anbieters: www.bike-transalp.de.

Die 2021er Route ist eine der wildesten und ursprünglichsten in der Bike Transalp-Geschichte!

Marc Schneider, Rennleiter

Wer sich einstimmen möchte, findet hier außerdem eine Artikelstrecke zur 22. Maxxis Bike Transalp 2019 bei uns: Transalp 2019 – Wer holt sich den Sieg beim Klassiker? Wir hatten das Rennen begleitet und die einzelnen Etappen festgehalten.

BTA 1
# BTA 1

Wer von euch hat schon einmal an einem Marathonrennen teilgenommen?

Infos und Bilder: Pressemitteilung Delius Klasing Verlag
  1. benutzerbild

    Keanae

    dabei seit 07/2021

    Die ersten beiden Tage sind auch die Schnuppertage und die sind bezüglich der Anforderungen an die Fahrtechnik wesentlich einfacher als viele andere Teilstücke des Rennens. War bisher 2x dabei und ist schon krass wie viele schlimme Verletzungen/ Stürze es da jedes Mal gibt. Schwierigkeit ist zwar maximal S2 aber oft klatschnass und im Renntempo plus nach mehreren Stunden in den Beinen und dementsprechend von der Konzentration nicht mehr voll dabei. Nennenswerte Abfahren gab es dieses Jahr schon einige. Jedem dem es zu lasch ist, sollte sich gerne mal Tag 4 Forcella di Montozzo ansehen. Kommt halt leider auf den Youtube Videos nicht so rüber.
  2. benutzerbild

    LB Jörg

    dabei seit 12/2002

    S2 ist ja das was die meisten grad so mit dem Enduro "sicher" fahren... smilieops:

    G.smilie
  3. benutzerbild

    filiale

    dabei seit 06/2005

    S2 ist ja das was die meisten grad so mit dem Enduro "sicher" fahren... smilieops:

    G.smilie

    ...kommt darauf an was man persönlich unter S2 definiert, denn erstaunlicher Weise, trotz vorhandener Skala mit Bildern und Beschreibung, wird S2 in den Alpen anders interpretiert als z.B. in der Mitte von D. Die dort wohnhaften Alpinisten untertreiben öfters, weil sie es gewohnt sind dort zu fahren und bezeichnen S3 öfters mal als S2. Da darf man sich nicht wundern wenn ein Endurist "nur rumeiert".
  4. benutzerbild

    LB Jörg

    dabei seit 12/2002

    ...kommt darauf an was man persönlich unter S2 definiert, denn erstaunlicher Weise, trotz vorhandener Skala mit Bildern und Beschreibung, wird S2 in den Alpen anders interpretiert als z.B. in der Mitte von D. Die dort wohnhaften Alpinisten untertreiben öfters, weil sie es gewohnt sind dort zu fahren und bezeichnen S3 öfters mal als S2. Da darf man sich nicht wundern wenn ein Endurist "nur rumeiert".

    Ohne jetzt eine Schwierigkeitsdepatte anzufangen, aber S2 ist und bleibt S2, egal wie man es persöhnlich definiert smilie
    Deswegen meine ich ja, S2 ist mit dem Ht schon hart, wenn man auf Zeit unterwegs ist....und das mehrere Tage. Tragen und rennen ist ja auch nicht so toll mit den harten Clickies die da so gefahren werden.

    G.smilie
  5. benutzerbild

    marci911

    dabei seit 07/2011

    Warum wurde hier bei MTB-News eigentlich nicht berichtet über die diesjährige Bike Transalp?

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!