Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern

Das MS Mondraker Team für 2016 steht fest. Größte Überraschung ist der Neuzugang Laurie Greenland. Der 18-jährige Brite aus Bristol dominierte letztes Jahr den Junior World Cup und sicherte sich sowohl den World Cup-Gesamtsieg als auch den Titel des Junior World Champions. Danny Hart und Markus Pekoll werden das Team weiterhin verstärken. Überraschend wird auch Emmeline Ragot wieder Teil des Teams sein. Weitere große Neuerungen gibt es bei den Sponsoren: auf Marzocchi, Alpinestars und Schwalbe folgen jetzt Fox, Dainese und Maxxis.

Das MS Mondraker Team hatte in der Saison 2015 viel Pech mit Stürzen und Verletzungen. Dadurch gab es viele Ausfälle bei den Rennen. Doch 2016 will man mit neuen Sponsoren und junger Verstärkung im Team wieder voll angreifen.

Zusammen mit Rainer Wollendorfer und Maria Ulrich aus Schladming wird außerdem ein Junior Team auf die Beine gestellt. Das Team besteht aus den Österreichern Fabian Ulrich und Pascal Engel sowie dem Neuseeländer Matt Lawton. Der Fokus wird auf europäischen Rennen und dem europäischen iXS Cup liegen.

Emmeline Ragot

Emmeline Ragot
# Emmeline Ragot

Große Überraschung: Wir könnten Emmeline Ragot doch nochmal im World Cup sehen. Zu Beginn der letzten Saison hatte sie bereits geplant, nach der Saison auszusteigen – dann fuhr sie eine sehr erfolgreiche Saison 2015 und überlegte, doch noch weiterzumachen. In Mont Sainte-Anne folgte der harte Crash, bei dem sie sich schwere Verletzungen an Ellenbogen und Knöchel zuzog, womit die Entscheidung des World Cup-Abschieds feststand. Aktuell befindet sie sich im Training, um nach der Verletzung wieder auf 100 % zu kommen. Je nachdem wie Heilung und Training laufen, lässt sie sich die Möglichkeit offen, zurückkehren zu können. Wir würden uns freuen, die schnelle Französin noch eine weitere World Cup-Saison auf der Strecke zu sehen.

„Viele von euch werden überrascht sein, mich wieder im MS Mondraker Team zu sehen. Die letzte Saison lief nicht, wie ich mir das erhofft hatte. Zu Beginn der Saison war ich mir fast sicher, dass das meine letzte Saison sein würde. Aber die Saison lief gut und ich fühlte mich immer besser. Zumindest bis zu meinem Crash in Mont Sainte-Anne. Die Verletzungen machten mir die Entscheidung leichter. Momentan befinde ich mich im Training, um nach den Verletzungen wieder auf 100 % zu kommen. Wieder im Team dabei zu sein, hält mir die Tür offen, um zurückkehren zu können … wir werden sehen!“ – Emmeline Ragot

Emmeline1
# Emmeline1
Emmeline2
# Emmeline2

Laurie Greenland

Laurie Greenland
# Laurie Greenland

Der 18-jährige Laurie Greenland dominierte letztes Jahr den Junior World Cup und sicherte sich sowohl den World Cup-Gesamtsieg als auch den Titel des Junior World Champions. Er bringt seinen eigenen Mechaniker Chaz Churry mit ins Team und wird ab nächster Saison in der Elite Kategorie gewertet. Sein Ziel für seine erste Elite-Saison sind möglichst viele Top 20 Platzierungen.

„Das MS Mondraker Team ist eines der professionellsten Teams im World Cup Zirkus und ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit den Jungs. Mein Freund Chaz wird als Mechaniker dabei sein und ich konnte meine liebsten Sponsoren behalten. Mit erfahrenen Fahrern wie Markus und Danny unterwegs zu sein, wird mir mit Sicherheit bei meiner ersten Saison in der Elite Kategorie im World Cup helfen. Mein Ziel: mich im Vergleich zum letzten Jahr zu verbessern und mehr Top 20 Platzierungen einzufahren.“ – Laurie Greenland

AW3C3875
# AW3C3875
AW3C3580
# AW3C3580

Danny Hart

Danny Hart
# Danny Hart

Danny Hart arbeitet aktuell mit der RMJ-Academy zusammen, die für extrem gutes und strukturiertes Moto X Training bekannt ist. Er bereitet sich im Training mit der Gruppe auf die kommende Saison vor und freut sich auf die Zusammenarbeit mit den neuen Sponsoren. Vor allem die Kooperation mit Dainese freut den Moto GP Fan.

„Für mich gibt es einige Änderungen für 2016. Vor allem arbeite ich jetzt mit der RMJ-Academy für das Training zusammen. Ich verbringe also viel Zeit in Liverpool an der John Moore Universität und es macht wirklich enorm Spaß in der Gruppe zu trainieren. Ich freue mich auch auf die Zusammenarbeit mit den neuen Teamsponsoren. Maxxis Reifen finde ich cool, weil ich schon als Amateur damit unterwegs war. Besonders freue ich mich über Dainese – viele von euch wissen vielleicht, dass ich ein großer Moto GP Fan bin und Dainese ist da einfach der größte Name. Ich bin gespannt, wie die Zusammenarbeit läuft. Zu guter Letzt zu Fox – sie haben den Bereich Downhill Racing in den letzten Jahren dominiert und ich freue ich schon, die neuen Federelemente an mein Bike zu schrauben.“ – Danny Hart

Danny1
# Danny1
Danny2
# Danny2

Markus Pekoll

Markus Pekoll
# Markus Pekoll

Der Österreicher Markus Pekoll war im Training beim World Cup-Auftakt in Lourdes extrem schnell unterwegs. In der Qualifikation stürzte er jedoch schwer und zog sich mehrere Rippenbrüche zu, was eine mehrwöchige Zwangspause bedeutete. Trotzdem konnte er im Laufe der Saison noch einige gute Platzierungen einfahren. Er freut sich darauf in der kommenden Saison mit neuen Sponsoren voll anzugreifen.

„2016 wird für mich ein spannendes Jahr. Nach vier Jahren mit Marzocchi, fünf Jahren mit Alpinestars und acht mit Schwalbe, gehe ich diese Saison mit Fox, Dainese und Maxxis neue Wege. Ich freue mich schon darauf, mit den neuen Produkten unterwegs zu sein. Als ich 2004 mit Downhill angefangen habe, waren meine ersten Protektoren von Dainese und ich war mit Maxxis Reifen unterwegs. Mein erstes Downhill-Bike war sogar mit einer Fox 40 ausgestattet! Back to the roots also. Ich freue mich auch, den schnellsten Junior bei uns im Team begrüßen zu dürfen. Ich habe Laurie Anfang diesen Jahres getroffen und wir kamen sofort gut miteinander aus. Sein Speed und sein Style sind beeindruckend für sein Alter und wir werden mit Sicherheit eine gute Zeit haben. Mit Danny und Laurie habe ich zwei der besten Fahrer im Team und das sollte mir helfen, meine Ziele für die kommende Saison zu erreichen.“ – Markus Pekoll

Markus1
# Markus1
Markus2
# Markus2

Statements vom Teammanagement

„Wir bei Mondraker freuen uns, einen so talentierten Fahrer wie Laurie bei uns im Team begrüßen zu dürfen. Beeindrucken wie er letztes Jahr den Junior World Cup dominiert hat und sich den Titel des World Champions sichern konnte. Mit seiner konstanten Leistung, sieben Mal auf dem Podium bei sieben Worldcups, davon drei Worldcup Siege, wird er kommende Saison mit Sicherheit vorne mit dabei sein. Wir wünschen ihm viel Erfolg bei seiner ersten Saison in der Elite Kategorie.“ – Miguel Pina, Mondraker

„Ich habe Laurie bei den letzten Rennen der Saison 2015 zum ersten Mal persönlich getroffen. Da war schon klar, dass er zu den schnellsten jungen Fahrern gehört, die dieses Jahr in die Elite Kategorie aufsteigen. Aber nicht nur seine Fahrkünste, sondern auch seine freundliche und fröhliche Art haben mich überzeugt, ihm ein Angebot zu machen. Nachdem er den Gesamt-Worldcup und die World Championships gewann, wollten ihn natürlich viele in ihrem Team haben. Aber schlussendlich hat er sich für unser Team entschieden. Wir freuen uns Laurie und seinen Mechaniker Chaz Churry im Team begrüßen zu dürfen und freuen uns auf die Zusammenarbeit. Ich denke Laurie wird in seiner ersten Elite-Saison einige Top 20 Ergebnisse einfahren können und vielleicht sogar noch etwas weiter oben landen. Wir werden ihn auf jeden Fall so gut es geht unterstützen.“ – Markus Stoeckl, MS-Racing

Info: MS Racing
  1. benutzerbild

    Friendsofmine

    dabei seit 06/2009

    Was für ein genialer Ritt.....smilie
  2. benutzerbild

    Brainman

    dabei seit 10/2008

    Emmeline Ragot nochmal im World Cup zu sehen wäre eine feine Sache smilie
  3. benutzerbild

    fullspeedahead

    dabei seit 10/2006

    wow, geniales Team, ich wünsch ihnen allen viel Erfolg.
  4. benutzerbild

    hermanimal

    dabei seit 08/2007

    Hoffentlich fährt die bis Dato schönste Dame im UCI cup diese Saison und erfreut neben der unglaublichen Ausstrahlung auch mit super Platzierungen... ;-)
  5. benutzerbild

    anarchia69

    dabei seit 06/2004

    Frage mich ob Marzocchi von sich aus als Sponsor abgesprungen ist oder ob es was mit der Übernahme von Fox zu tun hat

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!