Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Truvativ Descendant Tretkurbel
Truvativ Descendant Tretkurbel - sie folgt einem von zwei momentan verbreiteten Designs: Die Kurbelwelle ist fest mit der Driveside-Kurbel verbunden, der linke Kurbelarm wird anschließend aufgeschraubt.
Einfach einschieben
Einfach einschieben - die Tretkurbel wird schlicht ins Innenlager gesteckt.
Das Einführen der Kurbel sollte ohne große Kraft gehen
Das Einführen der Kurbel sollte ohne große Kraft gehen - ein leichtes Klopfen ist aber für die nötige Passung nicht unüblich.
Fett ist Pflicht
Fett ist Pflicht - sowohl auf der Verzahnung als auch auf der Welle an sich.
Auf dieser Kurbel ist ein Kettenblatt ohne Spider ("Direct Mount Kettenblatt) montiert
Auf dieser Kurbel ist ein Kettenblatt ohne Spider ("Direct Mount Kettenblatt) montiert - um dieses zu montieren/demontieren, muss vorher die Kurbel demontiert werden.
Bei SRAM / Truvativ wird die Kurbel einfach axial verschraubt
Bei SRAM / Truvativ wird die Kurbel einfach axial verschraubt - Shimano verwendet dagegen geschlitzte Kurbelarme, die durch zwei Schrauben auf die Welle geklemmt werden.
Fertig montiert
Fertig montiert - und leicht zu demontieren: Der Kurbelabzieher ist bei SRAM / Truvativ / Race Face integriert, es genügt, die 8 mm Schraube linksrum raus zu drehen.
Alles, was man zur Kurbel-Montage benötigt
Alles, was man zur Kurbel-Montage benötigt - Die Kurbel, einen Drehmomentschlüssel sowie die Befestigungsschraube samt passendem Innensechskant.
Schraube zur Befestigung
Schraube zur Befestigung - und Innensechskant mit 1/4"-Aufnahme
Die e13 trs+ Kurbel
Die e13 trs+ Kurbel - andere Kurbeln montiert man beinahe analog.
Wichtig: Die Vorspanneinheit vor der Montage ganz einschrauben
Wichtig: Die Vorspanneinheit vor der Montage ganz einschrauben - sonst kann sie bei der Montage beschädigt werden.
Arm mit Welle einstecken, linken Kurbelarm aufklopfen
Arm mit Welle einstecken, linken Kurbelarm aufklopfen - dann folgt der Drehmomentschlüssel.
Durch Ausschrauben des "APS Adjusters"
Durch Ausschrauben des "APS Adjusters" - spannt man die Lager im Innenlager spielfrei und leichtgängig vor.
Fertig
Fertig - jetzt geht's los auf den Trail

In unserer Artikelserie MTB-Montage findet ihr regelmäßig montags Anleitungen mit Tipps für die Werkstatt. In Bild und Video zeigen euch Profis, wie Teile am Rad montiert oder demontiert werden. Heute: Kurbeln mit einstellbarem Lagerspiel, wie sie etwa e-thirteen oder Race Face anbieten; sowie Truvativ Kurbeln nach dem GXP-Standard.

Montage: Kurbel

Im Video zeigen wir euch, wie ihr die e-thirteen Kurbel montiert. Eine Race Face Kurbel montiert sich analog und unterscheidet sich nur durch die Arretierung der Lagervorspannung und das Vielzahnprofil. Kurbeln von Shimano werden ähnlich montiert, der linke Kurbelarm wird allerdings durch zwei Schrauben auf der Achse fixiert, und zwar erst, nachdem (!) das Lagerspiel eingestellt wurde. Die Demontage von Race Face, SRAM, älteren e-thirteen und Truvativ-Kurbeln (u. a.) ist deutlich einfacher als bei der gezeigten e-thirteen, da der Kurbelabzieher integriert ist. Hier genügt es, alle Schritte in umgekehrter Reihenfolge wie bei der Montage durchzuführen. Ältere Kurbeln mit ISIS oder Vierkant Innenlager werden einfach auf die Innenlagerwelle geschraubt – auch hier gibt es Versionen mit integriertem Kurbelabzieher (lösen der Schraube genügt) und ohne; dann wird ein Innenlagerabzieher (Spezialwerkzeug) benötigt.

Video

Montage Truvativ Kurbel:

Montage e-thirteen Kurbel:

Demontage e-thirteen Kurbel:

Benötigtes Werkzeug

  • Drehmomentschlüssel bis 50 Nm
  • 8 mm Innensechskantnuss
  • Bei Wiedermontage Loctite mittelfest
  • Montagefett
  • Zur Demontage 6 mm Innensechskantschlüssel

Worauf ist besonders zu achten?

Verschiedene Kurbeln werden unterschiedlich demontiert – heute sind die Abzieher bei nicht geschlitzten Kurbelarmen zumeist integriert, sodass lediglich die Schraube mit etwas Kraft gelöst werden muss.

Montage: Schritt für Schritt

  1. Kurbelarm mit Welle in das Innenlager führen und mit leichtem Klopfen bis zum Anschlag einschieben
  2. Verzahnung / Vielzahn / Polygon fetten
  3. Zweiten Kurbelarm mit komplett (!) eingeschraubter Lagervorspannung aufstecken
  4. Kurbel mit Schraube (inklusive Unterlegscheibe) befestigen (48 Nm)

Bilderserie Truvativ Montage

Truvativ Descendant Tretkurbel
# Truvativ Descendant Tretkurbel - sie folgt einem von zwei momentan verbreiteten Designs: Die Kurbelwelle ist fest mit der Driveside-Kurbel verbunden, der linke Kurbelarm wird anschließend aufgeschraubt.
Einfach einschieben
# Einfach einschieben - die Tretkurbel wird schlicht ins Innenlager gesteckt.
Das Einführen der Kurbel sollte ohne große Kraft gehen
# Das Einführen der Kurbel sollte ohne große Kraft gehen - ein leichtes Klopfen ist aber für die nötige Passung nicht unüblich.
Fett ist Pflicht
# Fett ist Pflicht - sowohl auf der Verzahnung als auch auf der Welle an sich.
Auf dieser Kurbel ist ein Kettenblatt ohne Spider ("Direct Mount Kettenblatt) montiert
# Auf dieser Kurbel ist ein Kettenblatt ohne Spider ("Direct Mount Kettenblatt) montiert - um dieses zu montieren/demontieren, muss vorher die Kurbel demontiert werden.
Bei SRAM / Truvativ wird die Kurbel einfach axial verschraubt
# Bei SRAM / Truvativ wird die Kurbel einfach axial verschraubt - Shimano verwendet dagegen geschlitzte Kurbelarme, die durch zwei Schrauben auf die Welle geklemmt werden.
Fertig montiert
# Fertig montiert - und leicht zu demontieren: Der Kurbelabzieher ist bei SRAM / Truvativ / Race Face integriert, es genügt, die 8 mm Schraube linksrum raus zu drehen.

Bilderserie e-thirteen Montage

Alles, was man zur Kurbel-Montage benötigt
# Alles, was man zur Kurbel-Montage benötigt - Die Kurbel, einen Drehmomentschlüssel sowie die Befestigungsschraube samt passendem Innensechskant.
Schraube zur Befestigung
# Schraube zur Befestigung - und Innensechskant mit 1/4"-Aufnahme
Die e13 trs+ Kurbel
# Die e13 trs+ Kurbel - andere Kurbeln montiert man beinahe analog.
Wichtig: Die Vorspanneinheit vor der Montage ganz einschrauben
# Wichtig: Die Vorspanneinheit vor der Montage ganz einschrauben - sonst kann sie bei der Montage beschädigt werden.
Arm mit Welle einstecken, linken Kurbelarm aufklopfen
# Arm mit Welle einstecken, linken Kurbelarm aufklopfen - dann folgt der Drehmomentschlüssel.
Durch Ausschrauben des "APS Adjusters"
# Durch Ausschrauben des "APS Adjusters" - spannt man die Lager im Innenlager spielfrei und leichtgängig vor.
Fertig
# Fertig - jetzt geht's los auf den Trail

Weitere Informationen

Text und Redaktion: Stefanus Stahl | MTB-News.de
Fotos: S. Stahl


Weiterlesen

Zum Weiterstöbern empfehlen wir dir die neuesten Beiträge in unserer Serie MTB-Montage:

  1. benutzerbild

    Burnhard

    dabei seit 08/2007

    Rischard 14314014 schrieb:
    Hast du wieder deine Mutter


    Deine Mama zieht ihr Tretlager immer mit den Zähnen an, 4000Nm.
  2. benutzerbild

    Do_Berek

    dabei seit 11/2014

    S-H-A schrieb:

    Gerade in der letzten Zeit tauchen Fragen im Forum auf die echt weh tun. So absolut logische und einfache Dinge die nicht verstanden werden. Ganz viele Leute mit zwei Linken Händen voller Daumen.
    Von daher finde ich den Ansatz dieser Serie völlig in Ordnung.


    Solchen Leuten würde ich eher einen guten Fahrradmechaniker empfehlen.Es gibt Sachen die lernt man sehr schwer oder es fehlt das prinzipielle Verständnis. Bei mir ist es bspw. Mathematik. Alles was mehr als 3Satz erfordert wird dem Taschenrechner überlassen.
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    mathijsen

    dabei seit 08/2010

    LB Jörg schrieb:
    Ich behaupte jetzt schlicht (!) und ergreifend (!) das Gegenteil (!!!)
    Als XTR Kurbel Fahrer ist mir natürlich klar, das man sich da im Truvativ- und E-Thirteenmillieu schwer tut, sich auch mit guten Material auszukennen (!)

    Bei der XTR zumindest (weiß aber nicht ob auch beim aktuellen Model, ums mal nicht pauschal zu sagen), wird zuerst der Kurbelarm festgeschraubt und dann das Spiel ausgeglichen. Alle anderen Hersteller haben das System danach ja kopiert..allerdings halt nicht immer gut

    G.

    Ähhhh... Nein!?! Wie soll das auch gehen? Wenn der Kurbelarm fest auf der Achse sitzt, lässt er sich nicht mehr axial verschieben. Ergo: Keine Einstellung des Lagerspiels. (Eigentlich geht es um die Vorspannung der angestellten Lagerung. Spiel sollte sowieso nicht sein.)

    Insofern kann ich diesen Satz
    LB Jörg schrieb:
    Als XTR Kurbel Fahrer ist mir natürlich klar, das man sich da im Truvativ- und E-Thirteenmillieu schwer tut, sich auch mit guten Material auszukennen (!)

    nur wie folgt kommentieren:
  5. benutzerbild

    LB Jörg

    dabei seit 12/2002

    mathijsen schrieb:
    Ähhhh... Nein!?! Wie soll das auch gehen? Wenn der Kurbelarm fest auf der Achse sitzt, lässt er sich nicht mehr axial verschieben. Ergo: Keine Einstellung des Lagerspiels. (Eigentlich geht es um die Vorspannung der angestellten Lagerung. Spiel sollte sowieso nicht sein.)

    Insofern kann ich diesen Satz

    nur wie folgt kommentieren:


    Hast du eine XTR? Wenn nicht, einfach mal eine XTR kaufen und dann montieren...dann mitreden.
    Die hat ein ganz anderes System, das Spiel einzustellen, wie die anderen Shimanokurbeln.

    G.
  6. benutzerbild

    mathijsen

    dabei seit 08/2010

    Die olle 970er vielleicht, ja. Alle anderen XTR-Baureihen haben aber das normale Shimano System. Was meiner Meinung nach auch besser ist, da super simpel und genauso gut funktionierend.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!