Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Pascal Bergner leitet die Werkstattmannschaft bei bike-components.
Pascal Bergner leitet die Werkstattmannschaft bei bike-components. - und hat 11 gute Tipps für euch.
Fester Platz
Fester Platz - Lochblech oder selbstgebaute Wände sind perfekt.
Ein kleiner Teil essenzieller Werkzeuge
Ein kleiner Teil essenzieller Werkzeuge - Ein Drehmomentschlüssel ist beispielsweise Pflicht.
Ein Rohrschneider ist perfekt für Gabelschäfte und Lenker aus Aluminium.
Ein Rohrschneider ist perfekt für Gabelschäfte und Lenker aus Aluminium.
Ob Knipex, Park Tool oder Wera
Ob Knipex, Park Tool oder Wera - Gutes Werkzeug ist essenziell. Sonst kauft man zweimal!

Wohnungseinrichtung ist Geschmackssache. Die perfekte Werkstatt auch. Dabei ist sie so viel mehr als schnöde Reparaturstätte. Sie ist Tempel der Fahrradliebe, Treffpunkt für Gleichgesinnte, Bar, Pain Cave alias Rückzugsort gestresster Familienmenschen, Clubhaus und manches Mal auch Ort emotionaler Ausbrüche: Es gibt vermutlich nicht sonderlich viele Locations neben der Werkstatt, an denen man mehr Menschen weinen sieht.

Wegen alledem gibt es auch in der Werkstatt einige Dos and Don’ts in Sachen Einrichtung. Wir haben uns deshalb mit einem Profi unterhalten – und seine How To-Tipps zum Werkstatt-Setup eingeholt: Pascal arbeitet bei bike-components, leitet dort die Werkstatt-Mannschaft des Online-Teile-Spezialisten und ist zudem ein Drittel der Jury zur Schönsten Leserwerkstatt by bike-components.de. Und hier sind die 11 besten Tipps!

Direkt zur Verlosung? Hier entlang:

Schönste Leserwerkstatt by bike-components – jetzt bewerben!

Pascal Bergner leitet die Werkstattmannschaft bei bike-components.
# Pascal Bergner leitet die Werkstattmannschaft bei bike-components. - und hat 11 gute Tipps für euch.
Diashow: Mountainbike-Schrauben leichter gemacht: Die besten 11 Tipps für die Heimwerkstatt
Ein Rohrschneider ist perfekt für Gabelschäfte und Lenker aus Aluminium.
Fester Platz
Ob Knipex, Park Tool oder Wera
Ein kleiner Teil essenzieller Werkzeuge
Pascal Bergner leitet die Werkstattmannschaft bei bike-components.
Diashow starten »

11 Tipps für die Mountainbike-Werkstatt

Das Bike immer aufhängen

Um den Montage-Ständer kommt man also nicht herum, wer ernsthaft daran schrauben möchte. Die Antriebsseite zeigt bei eingehängtem Bike immer zum Mechaniker!

Werkstatt und Bike sauber halten

Keep it clean. Nur saubere Bikes kommen in den Montage-Ständer. Wer schon bei Beginn der Reparatur rumsaut, tut sich schwer, Knarzen und Geräusche am Bike zu eliminieren. Ganz einfach, weil ein dreckiger Arbeitsplatz auch zu Dreck am und im Rad führt. Unweigerlich.

Ordnung muss sein!

Ordnung ist das halbe Leben. Vor allem in der Bike-Werkstatt: Sämtliche (!) Werkzeuge sind in Reichweite, sprich maximal zwei Armlängen vom Bike entfernt griffbereit. Jedes Werkzeug hat dabei seinen fest zugewiesenen Platz – dann findet man es schneller und muss nicht erst kramen. Pro-Tipp: Pascal bevorzugt Werkzeuge-Wände aus Lochblech oder selbstgebaute Wände aus OSB-Platten. Die zieht er Schubladen in jedem Fall vor!

Fester Platz
# Fester Platz - Lochblech oder selbstgebaute Wände sind perfekt.

Drehmoment-Schlüssel ist Pflicht!

Die Werkzeug-Ausstattung ist ein Stück weit abhängig vom Bike und den dort zu findenden Standards. Aber: Ein vernünftiger Satz Innensechskant-Schlüssel, ein Satz Torx-Schlüssel und ein Drehmoment-Schlüssel sind nicht nur universell für fast alle aktuellen Bikes einsetzbar, sondern schlichtweg Pflichtprogramm. Dein Handgelenk ist nur bedingt als Drehmoment-Schlüssel geeignet – selbst absolute Profis nutzen sie, wann immer die Anzugsmomente für Schrauben unbedingt einzuhalten sind. Und das ist mindestens überall der Fall, wo Carbon im Spiel ist.

Ein kleiner Teil essenzieller Werkzeuge
# Ein kleiner Teil essenzieller Werkzeuge - Ein Drehmomentschlüssel ist beispielsweise Pflicht.

Tubeless-Hilfen

Das geht raus an alle Schlauchlosen aka Tubeless-Fahrer: Prinzipiell schlägt der Kompressor den Booster. Profis ziehen das maschinelle Hilfsmittel deshalb in der Regel vor. Aber: Nicht jede/r möchte die Investition für ein solches Druckluftgerät tätigen. Booster und Standpumpen mit Booster sind ebenfalls top (Artikel dazu: Tubeless-Pumpen Test), zudem sind sie mobil für den Urlaubseinsatz. Einen Blick wert sind auch akkubetriebene Kompressorlösungen aus den Regalen von Bosch, Makita & Co. Allerdings weniger für die Tubeless-Montage, sondern eher für rasche Reifendruck-Regulation.

Leichter MTB-Lenker kürzen

Praktischer Tipp: Ein Rohrschneider! Metallsägen gehören zwar ebenfalls in die Bike-Werkstatt, aber Rohrschneider sind das Go-to-Werkzeug für Gabelschäfte und Lenker aus Alu. Bei Carbon muss jedoch die Säge ran. Dann aber bitte mit Schnittlehre.

Ein Rohrschneider ist perfekt für Gabelschäfte und Lenker aus Aluminium.
# Ein Rohrschneider ist perfekt für Gabelschäfte und Lenker aus Aluminium.

Braucht man nicht, aber …

Aus der Kategorie sinnlos, aber geil, aber sinnlos: ein Titanhammer von Abbey. Braucht tatsächlich kein Mensch, ist aber immer noch geil.

Wer billig kauft, kauft zweimal

Buy nice, not twice: Billigstes Werkzeug scheint erschwinglich, ruiniert aber gerne einmal teure Teile und sorgt so für unnötigen Frust. Nicht nur für Schwaben gilt: Das Preis-Leistungs-Verhältnis muss stimmen!

Ob Knipex, Park Tool oder Wera
# Ob Knipex, Park Tool oder Wera - Gutes Werkzeug ist essenziell. Sonst kauft man zweimal!

Die richtigen Schmiermittel für das Mountainbike

Schmierstoffe sind wichtig: Nein, das alte Fett vom Vater ist fürs Bike oft nicht ideal. Gleiches gilt für Brunox und Co. Informiert euch, wo welcher Schmierstoff hingehört.

Kühle Drinks

Ein Kühlschrank mit kühlen Getränken als Belohnung ist das i-Tüpfelchen einer jeden Werkstatt.

Handschuhe!

Der Dreck muss weg, darum: Handschuhe für die wirklich schmierigen Teile und alles, wo sich Dreck in Kombination mit Fett festsetzt. Für alles andere nehme ich Handwaschpaste oder notfalls fettlösendes Spüli.

Und diese lange Artikel-Rampe haben wir für den eigentlichen Artikel gebaut – darum bewerbt euch jetzt:

Schönste Leserwerkstatt by bike-components – jetzt bewerben!

Welcher ist dein bester Werkstatt-Tipp?

Hinweis: Die Verlosungs-Aktion ist eine bezahlte Kooperation von MTB-News.de und bike-components.

Info und Fotos: bike-components
  1. benutzerbild

    Yukio

    dabei seit 09/2010

    lass dich nicht stressen.
    Aber nicht doch wegen eines Rohrschneiders.
    Spoilerinhalt versteckt.
  2. benutzerbild

    Splatterhead

    dabei seit 09/2012

    Es gibt vermutlich nicht sonderlich viele Locations neben der Werkstatt, an denen man mehr Menschen weinen sieht.

    Mir fallen da auch nur wenige Locationen ein, Kriegsgebiete, Von Naturkatastrophen gebeutelte Regionen, Friedhöfe, Intensivstationen, Flüchtlingslager.
    Aber eine abgerissene Titanschraube ist natürlich auch sehr traurig.
  3. benutzerbild

    JensDey

    dabei seit 01/2016

    Wenn man etwas nicht verstehen will, versteht man es halt nicht.
  4. benutzerbild

    BigMaaaac

    dabei seit 08/2020

    der Satz müsste eig heissen :

    Es gibt vermutlich nicht sonderlich viele Locations neben der Werkstatt, an denen man mehr Menschen über eigene Fehler weinen sieht.
  5. benutzerbild

    Matze-Stahl

    dabei seit 04/2021

    Es gibt vermutlich nicht sonderlich viele Locations neben der Werkstatt, an denen man mehr Menschen weinen sieht.

    Mir fallen da auch nur wenige Locationen ein, Kriegsgebiete, Von Naturkatastrophen gebeutelte Regionen, Friedhöfe, Intensivstationen, Flüchtlingslager.
    Aber eine abgerissene Titanschraube ist natürlich auch sehr traurig.
    Warum ist die Schraube traurig? 😉

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit – trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!