Zum fünften Mal vergeben wir die MTB-News User Awards und erneut habt ihr fleißig abgestimmt: Mit fast 14.000 Stimmen wurde so oft abgestimmt wie noch nie zuvor, insgesamt hatten die MTB-News.de-Leser rund drei Wochen Zeit, um an der Abstimmung zu unseren User Awards 2020 teilzunehmen. In insgesamt 23 Kategorien haben wir dazu aufgerufen, über die spannendsten Produkte und Firmen des Jahres abzustimmen.

Bequem bergauf und pfeilschnell bergab: Keine andere Bike-Kategorie war in den vergangenen Jahren so populär wie Enduro! Die potenten Boliden schrecken vor keiner noch so anspruchsvollen Abfahrt zurück, lassen sich aber trotzdem problemlos aus eigener Kraft Richtung Gipfel bewegen und machen auch im Bikepark eine gute Figur. Das macht das Enduro-Bike nicht nur zur Rennmaschine, sondern oft auch zum Bike der Wahl für typische Hometrails und Wochenend-Ausfahrten. Wer der beste bergab-orientierte Alleskönner des Jahres ist, haben wir in der Kategorie Enduro-Bike des Jahres für unseren User Award abgefragt.

Damit sich die Teilnahme an der Umfrage auch lohnt, gab es Preise im Gesamtwert von rund 15.000 € von Santa Cruz, Nicolai, FOX, Marzocchi, SRAM, Ergon, RockShox, Newmen, Intend und Sixpack zu gewinnen. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen für die zahlreichen Stimmen und den teilnehmenden Firmen für die Produkte und Bikes zur Verlosung – und präsentieren die Gewinner in der Kategorie Enduro-Bike des Jahres!

Platz 1: YT Industries Capra

8 % der Stimmen

article image enduro-bike gold
# article image enduro-bike gold

Nach dem Sieg in der Kategorie Trailbike des Jahres sichert sich YT Industries mit dem Vollgas-Boliden Capra auch den User Award für das beste Enduro-Bike des Jahres.  Damit wiederholt die langhubige Ziege, die wahlweise mit 27,5″- oder 29″-Laufrädern und als Aluminium- oder Carbon-Variante erhältlich ist, den Erfolg aus dem Vorjahr. Der Vorsprung in diesem Jahr fiel aber deutlich knapper aus als im Jahr zuvor. Unterm Strich ist und bleibt das YT Capra der Sieger in der Kategorie Enduro-Bike des Jahres – wir gratulieren!

Nicht nur in der äußerst schicken und limitierten Raw-Version steht das YT Capra hoch in der Gunst unserer User
# Nicht nur in der äußerst schicken und limitierten Raw-Version steht das YT Capra hoch in der Gunst unserer User - wie schon im Vorjahr sichert sich die Vollgas-Ziege aus Forchheim Platz 1 in der Kategorie Enduro-Bike des Jahres!

Platz 2: Specialized Enduro

8 % der Stimmen

article image enduro-bike silber
# article image enduro-bike silber

Mit viel Spannung wurde das neue Specialized Enduro erwartet – und das Warten hat sich definitiv gelohnt! Das neue Enduro-Flaggschiff der Amerikaner ist keine Evolution des Vorgängers, sondern eine komplette Neuentwicklung, die stark ans ebenfalls überarbeitete Downhill-Bike Demo erinnert. Das trifft sowohl auf die Optik mit dem tief liegenden Dämpfer, als auch auf die Fahreigenschaften auf dem Trail zu: Das neue Specialized Enduro ist verflucht schnell bergab! Gleichzeitig lässt es sich aber auch bequem bergauf pedalieren. In der Summe macht das die Silber-Medaille für Specialized in der Kategorie Enduro-Bike des Jahres. Herzlichen Glückwunsch!

Das brandneue Specialized Enduro war eine des der spannendsten Bikes 2019
# Das brandneue Specialized Enduro war eine des der spannendsten Bikes 2019 - ihr habt es direkt auf Platz 2 in der Kategorie Enduro-Bike des Jahres gewählt.

Platz 3: Santa Cruz Megatower

6 % der Stimmen

article image enduro-bike bronze
# article image enduro-bike bronze

Das Santa Cruz Megatower war eine der spannendsten Neuvorstellung des vergangenen Jahres. Der Nachfolger des Hightowers bietet noch mehr Federweg, eine noch abfahrtslastigere Geometrie, noch mehr Geschwindigkeit – alles ist noch ein wenig mehr mega! Auch bei unseren Lesern genießt das schicke Carbon-Bike der Kalifornier, das wir bei der mehrtägigen Trans-Provence für unseren Test nicht geschont haben, ein hohes Ansehen. Mit 6 % der Stimmen konnte sich das neue Santa Cruz Megatower direkt auf Platz 3 in der Kategorie Enduro-Bike des Jahres katapultieren!

Das Santa Cruz Megatower musste sich unter anderem im Rahmen der Mavic Trans-Provence beweisen
# Das Santa Cruz Megatower musste sich unter anderem im Rahmen der Mavic Trans-Provence beweisen - diesen Härtetest hat es mit Bravour bestanden. Wir gratulieren zu Platz 3!

Platz 4 bis 10

Platz 4: Canyon Strive / 6 % der Stimmen
Platz 5: Santa Cruz Nomad / 5 % der Stimmen
Platz 6: Scott Ransom / 3 % der Stimmen
Platz 7: Cube Stereo 150 / 3 % der Stimmen
Platz 8: Propain Tyee Carbon / 3 % der Stimmen
Platz 9: Nicolai G1 / 3 % der Stimmen
Platz 10: Radon Jab / 2 % der Stimmen


Die MTB-News.de User Awards wurden zum fünften Mal in der Geschichte vergeben. Welche Produkte und Firmen sich ebenfalls eine der begehrten Auszeichnungen sichern konnten, erfahrt ihr hier:

  1. benutzerbild

    Tyrolens

    dabei seit 03/2003

    Was hast du denn alles an den Dämpfern gemacht, bzw. welche Dämpfer bist du gefahren? Wie viele kg wiegst du?

    @KäptnFR das 2017er und 2020er Enduro trennen Welten und das in fast jeder Hinsicht. Du wirst im 2020er wohl auch einen anderen Dämpfer fahren. Das alleine schon kann schon einiges ausmachen und dann halt noch: Länger, tiefer, flacher, viel viel mehr Progression - und dazu muss man halt auch sehen: Das 2020er Enduro ist noch ein, zwei Generationen von den ganz krassen Geos entfernt. Dann weißt du, was dich noch erwartet.
  2. benutzerbild

    alex m.

    dabei seit 07/2004

    niconj schrieb:

    Das wird mit dem Specialized auch nicht groß anders sein. Warum immer rumgeheult wird, wenn ein Rad nicht den festgefahrenen Vorstellungen entspricht verstehe ich nicht. Lasst die Leute das Rad doch geil finden (und sich kaufen wenn sie es sich leisten können). Denen, die so ein Schlachtschiff nicht fahren wollen und den Sinn dahinter in Frage stellen, stehen viele andere Optionen zur Verfügung


    ich weiß ja nicht, warum man andere meinungen gleich als rumgeheule abtun muss. ich habe sogar sachlich begründet, warum ich das bike nicht gut finde. kannst mit pluralismus nichts anfangen, was?
  3. benutzerbild

    niconj

    dabei seit 08/2008

    alex m. schrieb:

    ich weiß ja nicht, warum man andere meinungen gleich als rumgeheule abtun muss. ich habe sogar sachlich begründet, warum ich das bike nicht gut finde. kannst mit pluralismus nichts anfangen, was?

    Du nennst sachlich begründen, dass du dein Wissen aus Testsberichten zu dem Rad kundtust, es selbst aber nie gefahren bist?

    Mir geht es eher darum, dass den Leuten die ein solches Rad gekauf haben Unwissen (ich will es nicht gleich Dummheit nennen) unterstellt wird, weil sie sich angeblich ein Rad gekauft haben, dass nicht zu den Hometrails passt, die sie 90% der Zeit fahren. (Überspitzt dargestellt.)

    Mir geht es nicht darum, dass du eine andere Meinung hast. Das kannst du gern haben und für dich eben das passende Rad kaufen. So etwas wie im vorangegangen Absatz erläutert, finde ich aber nicht i.O.

    Lasst die Leute doch kaufen und die Firmen das produzieren, was gerade in ist.
  4. benutzerbild

    stuk

    dabei seit 10/2007

    außerdem gibt es noch die Fraktion die nicht auf EWS-Niveau fahren aber (grade deswegen) gerne Reserven hätten. Und das sogar auf Trails die ein Profi mit nem Einrad fahren würde.
  5. benutzerbild

    Sloop

    dabei seit 03/2015

    Interessant wäre eigentlich bei den Umfragen auch immer, was denn nun wirklich gefahren wird. Also ein extra Punkt in der Umfrage wo man selber angibt was man denn selber verbaut hat.
    Warum wird hier eigentlich immer nach Yeti vermisst? Das günstigste Yeti 165 fängt bei 6000€ an. Und das ist halt schon ne Stange Geld. Da können das irgend welche Profis erfolgreich irgend wo fahren und irgend welche Tester es in den Himmel loben. Am ende vom Tag bringt mir das nix wenn ich es mir nicht leisten kann oder auch will. Gesehen hab ich glaube ich zudem noch nie einen Fahrer mit einem Yeti.
    Wie natürlich jeder Abstimmt wird eben immer unterschiedlich sein. Für mich ist aber sowohl das Ergebnis im Test wie auch der Preis entscheidend.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!