Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Der Muc-Off Pressure Washer: Ein Hochdruckreiniger mit bis zu 100 bar Druck
Der Muc-Off Pressure Washer: Ein Hochdruckreiniger mit bis zu 100 bar Druck - der aktuell in Großbritannien verfügbare Reiniger kostet £79,99–£99,99, soll aber später im Jahr auch nach Kontinental-Europa kommen.
Unterschiedliche Düsen für unterschiedliche Anwendungen
Unterschiedliche Düsen für unterschiedliche Anwendungen
Erst wird geschäumt …
Erst wird geschäumt …
… dann abgespült
… dann abgespült
Teamfahrerin Tahnée Seagrave scheint begeistert zu sein!
Teamfahrerin Tahnée Seagrave scheint begeistert zu sein!
Auch für Rennräder ist der Hochdruckreiniger nutzbar
Auch für Rennräder ist der Hochdruckreiniger nutzbar
Mit dem entsprechenden Sprühkopf werden auch die Lager geschont
Mit dem entsprechenden Sprühkopf werden auch die Lager geschont

Der Muc-Off Pressure Washer ist da: Das entsprechende Putzmittel ist nun schon seit einer ganzen Weile auf den Markt, nur abgewaschen werden musste es immer mit Produkten anderer Hersteller. Damit ist jetzt Schluss: Muc-Off präsentiert den ersten eigenen Wasserdruckreiniger, der mit einem Maximaldruck von 100 bar für Zweiräder jeglicher Art geeignet sein soll. Möglich machen dies unterschiedliche Düsen – leichter Druck für Rennräder und Mountainbikes bis hin zu maximaler Power für starke Verschmutzungen zum Beispiel an Motocross-Maschinen.

Muc-Off Pressure Washer: Infos und Preise

  • Motorleistung 1200 W
  • Volt/Frequenz 220–240 V / ~50/60 Hz
  • Nenndruck 70 bar
  • Zulässiger Druck 100 bar
  • Max. Eingangswasserdruck 1,2 MPa
  • Nenndurchfluss 5,5 l/min
  • Max. Durchfluss 6,5 l/min
  • Max. Wassertemperatur 50° C
  • Wasserschutzklasse IPX5
  • Gewicht 5,5/6,2 kg
  • www.muc-off.com
  • Preise
    • £79,99 (Pressure Washer only)
    • £89,99 (mit Premium Dry Bag-Tragetasche)
    • £99,99 (Muc-Off Hochdruckreiniger, Schneeschaumlanze, 1 l Muc-Off Nano Tech-Reiniger, Premium Dry Bag-Tragetasche)
    • £14,99 Schneeschaumlanze für Muc-Off Hochdruckreiniger
    • £19,99 Premium Trockensack-Tragetasche für Muc-Off-Hochdruckreiniger.
Der Muc-Off Pressure Washer: Ein Hochdruckreiniger mit bis zu 100 bar Druck
# Der Muc-Off Pressure Washer: Ein Hochdruckreiniger mit bis zu 100 bar Druck - der aktuell in Großbritannien verfügbare Reiniger kostet £79,99–£99,99, soll aber später im Jahr auch nach Kontinental-Europa kommen.
Diashow: Muc-Off Pressure Washer - Erster Wasserdruckreiniger der pinken Putzprofis
Der Muc-Off Pressure Washer: Ein Hochdruckreiniger mit bis zu 100 bar Druck
… dann abgespült
Teamfahrerin Tahnée Seagrave scheint begeistert zu sein!
Mit dem entsprechenden Sprühkopf werden auch die Lager geschont
Unterschiedliche Düsen für unterschiedliche Anwendungen
Diashow starten »

Der Muc-Off Pressure Washer ist nach eigener Aussage der erste Hochdruckreiniger, der ausschließlich für Fahrräder und Motorräder entwickelt wurde. Im Lieferumfang befinden sich drei Sprühköpfe:

  1. Für Fahrräder – geringerer Druck für den Einsatz bei leichten bis mittleren Verschmutzungen am Fahrrad
  2. Für Motorräder – höherer Druck für den Einsatz bei leichten bis mittleren Verschmutzungen am Motorrad
  3. Eine maßgeschneiderte, verstellbare Drucklanze – einstellbarer, höherer Druck für starke Verschmutzung

Der Motor bietet eine maximale Durchflussmenge von 6,5 l/min und einen Druck von bis zu 100 bar. Trotz des hohen Maximaldrucks soll der Pressure Washer dank des spezifischen Sprühkopfes auch für Zweiräder ohne Motor problemlos nutzbar sein, ohne Schäden am Bike zu produzieren. Im Gegensatz zu den von uns bereits vorgestellten Wasserdruckreinigern mit Akku und Wassertank ist der Muc-Off Pressure Washer allerdings nur begrenzt portabel und benötigt Wasser- und Stromanschluss. Der Preis ist dafür allerdings durchaus attraktiver als die Konkurrenzmodelle, wenn man über die entsprechenden Anschlüsse verfügt.

Unterschiedliche Düsen für unterschiedliche Anwendungen
# Unterschiedliche Düsen für unterschiedliche Anwendungen
Erst wird geschäumt …
# Erst wird geschäumt …
… dann abgespült
# … dann abgespült
Teamfahrerin Tahnée Seagrave scheint begeistert zu sein!
# Teamfahrerin Tahnée Seagrave scheint begeistert zu sein!

Ein zusätzliches Feature, mit dem sich Muc-Off die eigenen Produkte zunutze macht: Mit einer speziellen Niederdruck-Schaumlanze lässt sich der Muc-Off-Reiniger direkt mit dem Pressure Washer als feinen Schaum auf das Bike auftragen.

„Ich bin so aufgeregt, den Muc-Off-Hochdruckreiniger im Einsatz zu sehen. Nach Hunderten von Prototypen kann ich mit Freude sagen, dass wir mit dem Endergebnis wirklich zufrieden sind. Unseren Kunden ein Produkt anbieten zu können, das eine der größten Herausforderungen bei der Reinigung ihres Fahrrads oder Motorrads erfüllt, ist etwas, worauf ich sehr stolz bin. Ich kann es kaum erwarten, es diesen Sommer in vollem Umfang zu sehen!“ Alex Trimnell, CEO

Auch für Rennräder ist der Hochdruckreiniger nutzbar
# Auch für Rennräder ist der Hochdruckreiniger nutzbar
Mit dem entsprechenden Sprühkopf werden auch die Lager geschont
# Mit dem entsprechenden Sprühkopf werden auch die Lager geschont

Der Muc-Off Hochdruckreiniger ist in begrenzten Mengen ausschließlich über die Muc-Off-Website erhältlich und ist derzeit auf Großbritannien beschränkt. EU- und Nordamerika-kompatible Modelle werden später in diesem Jahr auf den Markt kommen.

Was haltet ihr vom Reinigungsgerät?

Info und Fotos: Pressemitteilung Muc-Off
  1. benutzerbild

    RobG301

    dabei seit 08/2012

    HabeDEhre schrieb:
    [URL]https://www.lidl.de/de/parkside-mobiler-druckreiniger-pdr-12-a1/p280287[/URL]
    Für die schnelle Reinigung nach der Tour für mich perfekt und im Angebot günstig. Läuft mit Akku oder Zigarettenanzünder. Leider ist der Behälter nicht wirklich dicht. Nehm einfach nen 10l Kanister mit und füll auf.


    Schickes Teil! Sieht vom Handstück und der generellen Bauform, außer das er rund ist, aus wie der Kärcher und für den Preis macht man für unterwegs nichts falsch!

    Das mit den Kanistern mach ich beim Kärcher mit dem kleinen 5l Tank auch so!

    Zum MucOff: der erste UK Batch ist schon ausverkauft und für den nächsten im Juni wird es auch noch keine EU/US Geräte geben, aber man kann sich wohl registrieren um benachrichtigt zu werden, sobald er verfügbar ist.
  2. benutzerbild

    robzo

    dabei seit 11/2013

    Frostfalke schrieb:
    Mit der Chemie hast Du recht, dass macht man nicht Outdoor. Aber ohne Chemie geht halt Öl und Fett usw. eben nicht ab vom Bike, egale welcher Druck.

    Nur damit ich es richtig verstehe:
    Öl (von der Kette) und Fett (aus den Lagern...) sollen beim Reinigen weggespült werden?
    Dann habe ich das bisher immer falsch verstanden. Ich mach den Dreck weg und bemühe mich, Kette und Lager geölt/gefettet zu halten...
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    Frostfalke

    dabei seit 08/2017

    robzo schrieb:
    Nur damit ich es richtig verstehe:
    Öl (von der Kette) und Fett (aus den Lagern...) sollen beim Reinigen weggespült werden?
    Dann habe ich das bisher immer falsch verstanden. Ich mach den Dreck weg und bemühe mich, Kette und Lager geölt/gefettet zu halten...


    Das liest du woraus? Habe kein Wort davon geschrieben, dass ich Fett aus den Lagern waschen will. Aber wenn Du bei nassem Wetter und Regen fährst, kommen halt Öle und Fette teilweise auf den Rahmen und die Parts. Meist von der Kette. Wenn man länger nicht putzt, dann eben auch mehr, was eine Kruste mit dem Dreck bildet. Davon abgesehen, sollte eine Kette auch schon oberflächlich rein gehalten werden. D. h. nicht, dass man mit Bremsenreiniger die innere Schmierung rauswaschen soll, aber Sand und Dreck haften nun einmal auf der Kette und das sollte man schon immermal entfernen und dann nachölen.
  5. benutzerbild

    robzo

    dabei seit 11/2013

    Frostfalke schrieb:
    Das liest du woraus? Habe kein Wort davon geschrieben, dass ich Fett aus den Lagern waschen will. Aber wenn Du bei nassem Wetter und Regen fährst, kommen halt Öle und Fette teilweise auf den Rahmen und die Parts. Meist von der Kette. Wenn man länger nicht putzt, dann eben auch mehr, was eine Kruste mit dem Dreck bildet. Davon abgesehen, sollte eine Kette auch schon oberflächlich rein gehalten werden. D. h. nicht, dass man mit Bremsenreiniger die innere Schmierung rauswaschen soll, aber Sand und Dreck haften nun einmal auf der Kette und das sollte man schon immermal entfernen und dann nachölen.

    Also Öl von der Kette habe ich nicht auf dem Rahmen oder sonstwo. Die öle ich minimalst, beseitige alles Überflüssige vor der Fahrt mit Lappen usw. Ich fahre auch bei jedem Wetter, aber außer Dreck hängt nix am Rad. Und der geht ohne Chemie mit Wasser ab. Wenn da Öl verteilt wäre, hatte die Kette wohl zuviel davon. Kettenreiniger benutze ich auch nicht. Ab und zu mal mit der Bürste drüber und gut ist's. Bremsenreiniger? Noch nie benutzt/benötigt.
    Grundsätzlich bin ich mir ziemlich sicher, dass jede Reinigungs-/Entfettungs-Chemie über das gewünschte Ziel hinausschießt und Öl und Fette mehr als sinnvoll und auch dort entfernt, wo diese hingehören. Mal ganz abgesehen von der Umwelt (auch in der Kanalisation ist das Zeug nicht wirklich gut aufgehoben).
  6. benutzerbild

    Mecka-Joe

    dabei seit 09/2003

    [URL]https://www.amazon.de/gp/product/B00TU2VQBQ/ref=pe_1748621_375408011_em_1p_1_im[/URL]

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!