Mountainbiken ist nur was für Erwachsene? Nicht in Innsbruck. Denn auf der Muttereralm gibt es eine 4,8 Kilometer lange Downhillstrecke speziell für Familien. Wallrides und Dirtsprünge sorgen für den richtigen Flow und großzügige Ausweichstellen für die nötige Sicherheit. Die leichte Route umfasst 653 Höhenmeter und ein Durchschnittsgefälle von 13,5 Prozent – ideal, um ins Mountainbiken einzusteigen. Die Grundlagen dafür gibt es bei den dreistündigen Downhill-Einführungskursen im Muttereralmpark. Pluspunkt: Damit sich keiner in die Quere kommt, ist die Strecke für Wanderer gesperrt. Die Mountainbike-Saison auf der Muttereralm beginnt Mitte Juni.

Flowiger Spaß für die ganze Familie

Das Bike fährt mit: Mit der 8er-Gondelbahn fahren Bikes und Biker bis zur Bergstation auf 1.608 Meter Höhe. Hier startet der Muttereralm-Trail und führt über 4,8 Kilometer und 653 Höhenmeter ins Tal. Die abwechslungsreiche Strecke ist als leichter Flowtrail eigens für die Bedürfnisse von Mountainbikern angelegt worden. Die Streckenführung ist durchdacht und bietet spaßige Abschnitte mit Steilkurven und Übungsteilen für die ganze Familie. Auf dem Trail können Mountainbiker überall problemlos anhalten – oder schnellere Fahrer überholen. Das Durchschnittsgefälle von 13,5 Prozent kommt vor allem Einsteigern entgegen.

IBK MTB Downhill MuttererAlm2
# IBK MTB Downhill MuttererAlm2
IBK MTB Downhill MuttererAlm3
# IBK MTB Downhill MuttererAlm3

Der Trail ist für Fußgänger gesperrt und kann sowohl mit Downhill-Rädern als auch mit normalen Mountainbikes gefahren werden. Beim Bikeshop Intersport Sunbikers Muttereralm an der Talstation gibt es Räder, Helme und Protektoren zum Ausleihen. Wer nach dem Downhill noch nicht genug hat, sollte den Pumptrack am Parkplatz bei der Talstation ausprobieren. Das wellige Terrain ist auch ideal zum Warm-fahren vor der Tour.

Mehr Trailvergnügen dank Downhill-Einführungskurs

Im Bikeshop Intersport Sunbikers Muttereralm an der Talstation treffen sich auch alle Mountainbike-Interessierten zu den neuen Downhill-Einführungskursen im Muttereralmpark. Die Kurse finden jeweils mittwochs bis sonntags statt und bieten Gruppen von zwei bis sechs Personen und Familien neben der richtigen Fahrtechnik und schrittweisen Annäherung ans persönliche Limit auch viel Spaß unter Gleichgesinnten. Im Preis von 89 Euro pro Person sind die komplette Leihausrüstung, der dreistündige Kurs und ein Guide inbegriffen. Treffpunkt ist jeweils um 11 Uhr im Shop. Anmeldungen werden bis zum Vortag entgegen genommen.

IBK Downhill Muttereralm ©Eric Wolf9
# IBK Downhill Muttereralm ©Eric Wolf9
IBK Downhill Muttereralm ©Eric Wolf6
# IBK Downhill Muttereralm ©Eric Wolf6

Weitere Informationen unter www.muttereralm.at

Info: Pressemitteilung Hansmann PR | Fotos: Eric Wolf
  1. benutzerbild

    Tyrolens

    dabei seit 03/2003

    Meines Wissens gab es dort einige Probleme mehr.

    Generell dürfte für die Südostseite Innsbrucks alles, was offiziell mit abfahrtsorientiertem Mountainbiken zu tun hat, ad acta gelegt worden sein. Darum wird ja nun auch die Westseite mit der Muttereralm ein wenig aufgehübscht.
  2. benutzerbild

    Flanger

    dabei seit 07/2011

    Ja, stimmt es gibt echt viel mehr schwarze Schafe unter den Mountainbikern in Innsbruck!
    Liegt für mich an zwei Gründen!
    Nr1, Wir sind eine Studenten Stadt, die mittlerweile Studierende anzieht die in ihrer Freizeit eben unsere Berge nutzen wollen und deshalb in Innsbruck ihre Modernen Sportarten ausleben wollen! Im Sommer EnduroBiken im Winter FreerideSkiing!

    Nr2 eine Unfähige Stadtregierung die diesen Jungen Menschen über Jahre kein Angebot liefern!

    Fazit
    Die Biker reagieren gereizt wenn sie auf allen Trails nur als Verbrecher fahren können!
  3. benutzerbild

    Flanger

    dabei seit 07/2011

    viller kopf explizit verboten?
    fahr da nie, deshalb keine ahnung
    des is a glatte Lüge!!!!smilie
  4. benutzerbild

    Tyrolens

    dabei seit 03/2003

    Liegt für mich an zwei Gründen!

    Eher liegt's daran, dass bei manchen die Wohlstandsverwahrlosung durch schlägt. Andere sind nur einfach verwahrlost. smilie
  5. benutzerbild

    Flanger

    dabei seit 07/2011

    Eher liegt's daran, dass bei manchen die Wohlstandsverwahrlosung durch schlägt. Andere sind nur einfach verwahrlost. smilie

    Zur Zeit ist mein Brat ziemlich Verwahrlost! Hoff du meinst nicht michsmilie

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!