Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Die neue Endura MT500-Jacke wurde in einigen Details überarbeitet und verfügt nun über ein neues, noch wasserfesteres Material
Die neue Endura MT500-Jacke wurde in einigen Details überarbeitet und verfügt nun über ein neues, noch wasserfesteres Material - erhältlich ist die Jacke ab sofort zum Preis von 269,95 € in vier Farben.
Auf den Namen ExoShell40DR hört das neue Gewebe.
Auf den Namen ExoShell40DR hört das neue Gewebe.
Die Nähte der dreilagigen Konstruktion sind vollständig versiegelt und wasserfest.
Die Nähte der dreilagigen Konstruktion sind vollständig versiegelt und wasserfest.
Keine Chance: Das Wasser perlt auch dank PFC-freier und wasserabweisender Beschichtung einfach ab.
Keine Chance: Das Wasser perlt auch dank PFC-freier und wasserabweisender Beschichtung einfach ab.
Neben den Farben Blau, Senfgelb und Grau gibt es die MT500 auch im schlichten Schwarz
Neben den Farben Blau, Senfgelb und Grau gibt es die MT500 auch im schlichten Schwarz - Gee und Rachel gefällt das. Dan ist derweil neidisch auf Arne und hätte auch gern die gelbe Variante. Hat er aber nicht bekommen. Ätsch.
Die Kapuze passt nun besser über den Helm, lässt sich aber nicht mehr im Kragen zusammenrollen.
Die Kapuze passt nun besser über den Helm, lässt sich aber nicht mehr im Kragen zusammenrollen.
Auch die Verstellung der Kapuzen-Passform wurde überarbeitet.
Auch die Verstellung der Kapuzen-Passform wurde überarbeitet.
Die großen Brusttaschen, die gleichzeitig als Belüftungsöffnungen fungieren, kennt man von der bisherigen Version
Die großen Brusttaschen, die gleichzeitig als Belüftungsöffnungen fungieren, kennt man von der bisherigen Version - sie lassen sich nun aber in beide Richtungen öffnen.
Silikon-Applikationen auf der Schulter sollen die Kompabilität mit Rucksäcken und die Haltbarkeit beim Tragen dieser verbessern.
Silikon-Applikationen auf der Schulter sollen die Kompabilität mit Rucksäcken und die Haltbarkeit beim Tragen dieser verbessern.
Die Passform lässt sich über interne Gummizüge anpassen.
Die Passform lässt sich über interne Gummizüge anpassen.
Auf der Innenseite verfügt die MT500 über eine zusätzliche Tasche mit Reißverschluss.
Auf der Innenseite verfügt die MT500 über eine zusätzliche Tasche mit Reißverschluss.
Am Heck ist die Jacke deutlich länger geschnitten als vorne. Das hält den Allerwertesten trocken.
Am Heck ist die Jacke deutlich länger geschnitten als vorne. Das hält den Allerwertesten trocken.
E9152GK MT500 Waterproof Jacket II
E9152GK MT500 Waterproof Jacket II
E9152BK MT500 Waterproof Jacket II
E9152BK MT500 Waterproof Jacket II
E9152NU MT500 Waterproof Jacket II
E9152NU MT500 Waterproof Jacket II
E9152FO MT500 Waterproof Jacket II
E9152FO MT500 Waterproof Jacket II
Wir sind gespannt, wie sich der Nachfolger des Klassikers auf dem Trail schlägt
Wir sind gespannt, wie sich der Nachfolger des Klassikers auf dem Trail schlägt - dafür muss das Wetter allerdings noch ein wenig schottischer werden!

Die Endura MT500 ist wohl der absolute Klassiker, wenn das Wetter so richtig mies wird. Nun haben die schottischen Outdoor-Spezialisten die Jacke neu aufgelegt – mit noch atmungsaktiverem Außenmaterial, überarbeiteter Kapuze und einem besonderen Fokus auf das Thema Nachhaltigkeit. Hier gibt’s alle Infos!

Endura MT500 Jacke: Infos und Preise

Mit Produkten für ziemlich ungemütliche Regentage im Herbst kennen sich die Schotten von Endura bestens aus. Die MT500-Jacke ist zurecht eine der beliebtesten Mountainbike-Jacken für Ausfahrten bei schlechtem Wetter und die bisherige Version konnte auch in unserem Test überzeugen. Doch die Schlechtwetter-Experten haben sich nicht auf den Lorbeeren ausgeruht, sondern für die anstehenden Regenmonate die populäre Jacke komplett überarbeitet. Das wohl wichtigste Feature dürfte das neue ExoShell40DR 3 Lagen-Gewebe sein – durch dieses konnte die Wassersäule im Vergleich zur bisherigen Variante noch weiter gesteigert werden. Erhältlich ist die neue Endura MT500-Jacke ab sofort zum Preis von 269,95 € in vier Farben und sechs Größen.

Diashow: Neue Endura MT500-Jacke: Material-Update & überarbeitete Features für den Klassiker
Auf der Innenseite verfügt die MT500 über eine zusätzliche Tasche mit Reißverschluss.
E9152NU MT500 Waterproof Jacket II
Keine Chance: Das Wasser perlt auch dank PFC-freier und wasserabweisender Beschichtung einfach ab.
E9152BK MT500 Waterproof Jacket II
Die Nähte der dreilagigen Konstruktion sind vollständig versiegelt und wasserfest.
Diashow starten »
  • neues und atmungsaktives ExoShell40DR-Gewebe
  • dreilagige Konstruktion
  • ergonomisch angeordnete Stretch-Panele
  • großzügige Belüftungsöffnungen an Brust und unter den Armen
  • Innentasche für Wertsachen
  • kleine Tasche fürs Liftticket am Unterarm
  • Silikon-Applikation an den Schultern schützen vor Abrieb durch Rucksack
  • versiegelte Nähte
  • großzügige Kapuze
  • wasserabweisende Reißverschlüsse
  • Reflektorstreifen an Kapuze, Bund und Rücken
  • Wassersäule 20.000 mm
  • Atmungsaktivität 40.000 g/m²/24h
  • Gewicht 508 g (Größe M)
  • Farbe Schwarz / Blau / Grau / Senfgelb
  • Größen XS / S / M / L / XL / XXL
  • Verfügbar ab sofort
  • www.endurasport.com

Preis: 269,95 € (UVP)

Die neue Endura MT500-Jacke wurde in einigen Details überarbeitet und verfügt nun über ein neues, noch wasserfesteres Material
# Die neue Endura MT500-Jacke wurde in einigen Details überarbeitet und verfügt nun über ein neues, noch wasserfesteres Material - erhältlich ist die Jacke ab sofort zum Preis von 269,95 € in vier Farben.
Auf den Namen ExoShell40DR hört das neue Gewebe.
# Auf den Namen ExoShell40DR hört das neue Gewebe.
Die Nähte der dreilagigen Konstruktion sind vollständig versiegelt und wasserfest.
# Die Nähte der dreilagigen Konstruktion sind vollständig versiegelt und wasserfest.
Keine Chance: Das Wasser perlt auch dank PFC-freier und wasserabweisender Beschichtung einfach ab.
# Keine Chance: Das Wasser perlt auch dank PFC-freier und wasserabweisender Beschichtung einfach ab.

Abgesehen von den Farben ist die neue Endura MT500-Jacke von außen nur schwer von der bisherigen MT500 zu unterscheiden. Den Hinweis auf das neue Material liefert der kleine Aufdruck auf dem Ärmel: Statt des bisherigen ExoShell60-Gewebes kommt nun das sogenannte ExoShell40DR-Material zum Einsatz. Dieses bietet eine beeindruckende Wassersäule von 20.000 mm und eine sehr gute Atmungsaktivität von 40.000 g/m²/24h. Zur Einordnung: Unter allen Herbst-Jacken war die MT500 bisher die wohl atmungsaktivste bei sehr gutem Regenschutz. Dieser wurde nun weiter verbessert, ohne dass man allzu große Abstriche bei der Atmungsaktivität machen muss. Die neue MT500 dürfte also weiterhin eine sehr atmungsaktive Jacke mit noch besserem Regenschutz sein.

Neben den Farben Blau, Senfgelb und Grau gibt es die MT500 auch im schlichten Schwarz
# Neben den Farben Blau, Senfgelb und Grau gibt es die MT500 auch im schlichten Schwarz - Gee und Rachel gefällt das. Dan ist derweil neidisch auf Arne und hätte auch gern die gelbe Variante. Hat er aber nicht bekommen. Ätsch.

Ansonsten wurde die Jacke in einigen Details überarbeitet. Die großzügigen Brusttaschen links und rechts, die gleichzeitig als Belüftungsöffnungen fungieren, lassen sich nun in beide Richtungen öffnen. An den Ärmeln, deren Weite sich über einen Klettverschluss anpassen lässt, befindet sich auf der Innenseite weiterhin ein sehr elastischer Innenbund. Dieser hat nun allerdings keine kleine Schlaufe für den Daumen mehr – ein Feature, das in Kombination mit Handschuhen ohnehin eher unpraktisch war.

Die Kapuze passt nun besser über den Helm, lässt sich aber nicht mehr im Kragen zusammenrollen.
# Die Kapuze passt nun besser über den Helm, lässt sich aber nicht mehr im Kragen zusammenrollen.
Auch die Verstellung der Kapuzen-Passform wurde überarbeitet.
# Auch die Verstellung der Kapuzen-Passform wurde überarbeitet.
Die großen Brusttaschen, die gleichzeitig als Belüftungsöffnungen fungieren, kennt man von der bisherigen Version
# Die großen Brusttaschen, die gleichzeitig als Belüftungsöffnungen fungieren, kennt man von der bisherigen Version - sie lassen sich nun aber in beide Richtungen öffnen.

Auch die Kapuze ist neu: Der erste Eindruck ist positiv, sie passt nun besser über den Helm und lässt sich zudem genauer in der Passform einstellen. Allerdings lässt sie sich nicht mehr im Kragen einrollen, wenn es nicht regnet. Einen besonderen Wert legt Endura auf das Thema Umweltschutz: Für jede verkaufte MT500-Jacke wird ein Baum gepflanzt. Außerdem ist die wasserabweisende Schicht auf der Außenseite frei von giftigen PFCs. 1 % des Nettogewinns spendet Endura zudem an wohltätige, soziale und ökologische Initiativen.

Silikon-Applikationen auf der Schulter sollen die Kompabilität mit Rucksäcken und die Haltbarkeit beim Tragen dieser verbessern.
# Silikon-Applikationen auf der Schulter sollen die Kompabilität mit Rucksäcken und die Haltbarkeit beim Tragen dieser verbessern.
Die Passform lässt sich über interne Gummizüge anpassen.
# Die Passform lässt sich über interne Gummizüge anpassen.
Auf der Innenseite verfügt die MT500 über eine zusätzliche Tasche mit Reißverschluss.
# Auf der Innenseite verfügt die MT500 über eine zusätzliche Tasche mit Reißverschluss.
Am Heck ist die Jacke deutlich länger geschnitten als vorne. Das hält den Allerwertesten trocken.
# Am Heck ist die Jacke deutlich länger geschnitten als vorne. Das hält den Allerwertesten trocken.

Die Passform ist derweil unverändert geblieben: Die Endura MT500 Jacke fällt nach wie vor eher breit und kastig aus. Wer gerne mit Protektor unter dem Trikot unterwegs ist, hat dafür ausreichend Platz. Ansonsten sollte man die Jacke vor dem Kauf anprobieren und eher die kleinere Variante wählen, wenn man für gewöhnlich zwischen zwei Größen steht. Hinten ist die Jacke angenehm lang geschnitten, vorne ist sie eher kurz. Das sieht im Alltag etwas komisch aus, funktioniert auf dem Fahrrad aber sehr gut.

E9152GK MT500 Waterproof Jacket II
# E9152GK MT500 Waterproof Jacket II
E9152BK MT500 Waterproof Jacket II
# E9152BK MT500 Waterproof Jacket II
E9152NU MT500 Waterproof Jacket II
# E9152NU MT500 Waterproof Jacket II
E9152FO MT500 Waterproof Jacket II
# E9152FO MT500 Waterproof Jacket II

Erster Eindruck: Endura MT500 Jacke

Wieso die Endura MT500 eine der beliebtesten Mountainbike-Jacken für schlechtes Wetter ist, konnten wir bereits ausgiebig testen. Die neue Version dürfte den populären Vorgängern in nichts nachstehen. Ob man den minimal verbesserten Regenschutz und die dafür etwas eingeschränkte Atmungsaktivität auf dem Trail tatsächlich merkt, wird sich zeigen – mangels Regenwetter konnten wir die Jacke bis dato noch nicht in der Praxis testen. Die veränderten Details sind aus unserer Sicht positiv zu bewerten. Wir hätten jedoch einen sportiveren Schnitt begrüßt.

Wir sind gespannt, wie sich der Nachfolger des Klassikers auf dem Trail schlägt
# Wir sind gespannt, wie sich der Nachfolger des Klassikers auf dem Trail schlägt - dafür muss das Wetter allerdings noch ein wenig schottischer werden!

Was sagt ihr zur neuen Jacke von Endura? Mit was seid ihr im Herbst unterwegs?

  1. benutzerbild

    N4rcotic

    dabei seit 04/2018

    Teuer heisst nicht immer Gut oder wie war das? Hatte das Vorgängermodell für 229 Euro gekauft und nach 3-4 Ausfahrten war die Jacke schon wasserdurchlässig. Der Support von Endura meinte dann, man sollte desöfteren die Jacke imprägnieren. Also stand nach jeder zweiten Ausfahrt eine Imprägnierung an, die man mit Vorsichtig mit dem Fön wieder aktivieren musste. Ein Unding wie ich finde und der zeitliche Aufwand nervt einfach. Die verschweißten oder besser gesagt überklebten Nähte haben sich aufgrund von Schwitzen am Berg auch langsam gelöst. Zum Glück konnte ich die Jacke beim Händler nach 6 Monaten wandeln und habe mein Geld wieder erhalten.

    Jetzt bekommt man wieder das neue Modell alles ist besser alles ist unglaublich toll

    Und weil hier jemand Dirtlej erwähnt hat. Bin auf denen ihr Marketing auch reingefallen der Werbeapparat funktionierte bestens die Tests der einzelnen Magazine haben ja fast Saltos geschlagen. Erste Ausfahrt mit der Waterproof Short und man hatte gleich einen nassen hintern. Auch hier hieß es man muss Imprägnieren schon vor der ersten Ausfahrt ging auch zurück an den Händler.

    Das man nach einer Zeit die Sachen imprägnieren muss ist klar. Zum Vergleich meine McKinley Regenjacke die ist bereits 7 Jahre alt und hat 80 Euro gekostet diese bekommt einmal im Jahr eine Imprägnierung und ich bin beim Wandern noch nie Nass geworden, aber wenn ein Produkt nicht einmal 1-2 Wochen hält was es verspricht Frage ich mich ernsthaft, ob Hersteller wie Dirtlej oder Endura nicht Wissen was es heisst Qualität an den Kunden zu bringen, die schließlich bezahlt wird?
  2. benutzerbild

    beutelfuchs

    dabei seit 06/2012

    zeitfuerplanb schrieb:

    Imprägnierspray wäre echt mal ein Thema für die MTB-News-Redaktion.

    Gabs doch schon:
    https://www.mtb-news.de/news/funktionsbekleidung-pflegen-howto/
    Mein Beileid an jeden, der sich das antut.

    Regenbekleidung muss fuer mich vor allem eines haben: Eine dauerhaft wasserdichte Membran, welche kaltes Wasser aussen haelt. Dann hat man zwar warmen Schweiss innen, aber durch die Luftundurchlaessigkeit bleibt der halt auch warm und stoert daher nicht.

    Der ganze Atmungsaktivitaetskram funktioniert vielleicht beim Reiten oder langsamen gehen oder Leuten mit wenigen Poren, aber sicher nicht beim biken bergauf. Der ganze Hokuspokus ist einfach nur teuer und geht schnell kaputt. Schon allein diese ganzen versiegelten Reisverschluesse mit Minizaehnchen sind bei mir ein Garant fuer einen baldigen Totalausfall.

    Von Endura ist mir bisher uebrigens alles rasend schnell kaputt gegangen. Am Hintern gerissene Hosen und natuerlich Reissverschluesse. Alles Plunder.
  3. benutzerbild

    MUFC

    dabei seit 10/2014

    Steve Style schrieb:

    Wie lange ist sie im Einsatz und wie verhält sie sich bei Regen? Paar Infos wären cool. Danke.


    das müsste die zweite (oder dritte) saison sein. ich trage die leatt nicht nur zum biken sondern auch in der freizeit. als ich noch in kanada wohnte hatte ich sie extremst viel im einsatz, da es da einfach mehr regnete im winter. heuer hatte ich sie nur in livigno und saalbach dabei, aber nichts desto trotz, die jacke hält sowas von dicht. ich habe mich nach matschpartien mit dem schlauch abspritzen lassen und unter der leatt dbx 5.0 war ich immer noch trocken, auch innen war die jacke nicht nass. in saalbach hat es euer den ganzen tag geregnet, teilweise sehr kräftig, mein oberkörpfer war komplett trocken.

    das einzige was "stört" ist, dass die kaputze bei full face helmen nicht drüber geht, aber das ist halb so wild. ich würde die jacke jederzeit wieder kaufen - endura würd ich gar nicht mehr berücksichtigen im kauf.

    edit:
    weil ich hier noch bzgl. imprägnieren der regenjacke gelesen habe: habe ich bei der leatt nicht ein mal gemacht, die jacke ist immer noch dicht. wenns draußen regnet und ich bike wird die jacke zu hause kurz gewaschen und thats it.
  4. benutzerbild

    8877

    dabei seit 03/2020

    Der Typ is so der Abschuss. ?????
  5. benutzerbild

    der_platzwart

    dabei seit 04/2013

    So, ein bisschen Offtopik, trotzdem: jetzt muss ich mal ne Lanze für Dirtsuit brechen. Mein erster Einteiler hat 4 Jahre gehalten. Dann war er am Kontaktpunkt zum Sattel fast durchgescheuert. Mich hat aber eher gewundert, dass der so lange gehalten hat. Man sitzt ja immer auf ner Schlammschicht. Ansonsten war das Ding immer tadellos dicht. Jetzt habe ich mir beim Schneider die Ärmel ab dem Ellbogen abnehmen und damit den Hintern wieder auffüttern lassen. Jetzt habe ich für die nächsten Jahre einen tollen Regenshorty für den Sommer Zur Pflege von so nem Teil: der Dirtsuit wird direkt nach der Fahrt im Keller zum Trocknen an einen Haken gehängt. Wenn ich ihn vor Dreck wegstellen könnte, wird er im Garten mit Schlauch abgespritzt, innen und außen. Fertig. Erst für den Besuch beim Schneider war der das erste mal in der Waschmaschine. Und ab diesem Frühjahr hängt er im Keller neben seinem neuen großen Bruder Core Edition. Seit ich meinen ersten Dirtsuit habe liebe ich es bei Regen zu fahren.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!