Mit der neuen Next SL präsentieren die kanadischen Komponenten-Spezialisten von Race Face eine federleichte Kurbel, die trotz geringem Gewicht den härtesten Anforderungen gewachsen sein soll. Gefertigt wird die edle Carbon-Kurbel vor Ort in Kanada. 

Die leichteste Race Face-Kurbel wird noch leichter: Mit der überarbeiteten Next SL G5 bieten die Kanadier, deren Produkte direkt vor der Haustür auf den legendären North Shore-Trails getestet werden, eine extrem leichte Kurbel an, die dennoch den gröbsten Anforderungen gewachsen sein soll. Gerade einmal 428 Gramm bringt die Race Face Next SL G5 auf die Waage – inklusive Kettenblatt! Die Form ist gegenüber dem Vorgänger unverändert geblieben. Einige Detailverbesserungen sorgen jedoch für ein niedrigeres Gewicht bei erhöhter Festig- und Steifigkeit. Die neue Race Face Next SL-Kurbel ist in einer Vielzahl von Konfigurationen erhältlich und wird direkt bei Race Face vor Ort per Hand laminiert.

Mit der neuen Race Face Next SL G5 schicken die Kanadier eine federleichte Kurbel ins Rennen
# Mit der neuen Race Face Next SL G5 schicken die Kanadier eine federleichte Kurbel ins Rennen - mit einem 32T-Kettenblatt bringt diese gerade einmal 428 Gramm auf die Waage. Gleichzeitig soll die Carbon-Kurbel, die in Kanada gefertigt wird, einiges aushalten: Race Face gibt eine Garantie von 3 Jahren.
  • Kurbel für den Cross Country- und Trail-Einsatz
  • erhöhte Festig- und Steifigkeit
  • hergestellt in Kanada aus amerikanischem Carbon
  • kompatibel mit CINCH Power Meter
  • kompatibel mit Shimano 12fach-Antrieben
  • 3 Jahre Garantie
  • Gewicht 428 Gramm (inklusive 32T-Kettenblatt)
  • Kurbelarm-Längen 170 mm, 175 mm
  • Achsdurchmesser 30 mm
  • Spindellängen 134 mm, 136 mm, 149 mm, 170 mm, 174 mm, 190 mm
  • www.raceface.com

Preis Race Face Next SL G5 Kurbelarme 479,90 € (ohne Kettenblatt)
Preis Race Face CINCH Direct Mount Kettenblatt 69,90 €
Preis Race Face CINCH Direct Mount 12fach Shimano 79,90 €

BM-RF-Next-SL-Handcrafted-preview
# BM-RF-Next-SL-Handcrafted-preview
Infos und Bilder: Pressemitteilung Race Face
  1. benutzerbild

    monschau

    dabei seit 08/2008

    Die Kurbel, zumindest die bis G4, gehen und gingen ja reihenweise an sich lösenden Verbindungen zwischen den
    Alu Gewindeeinsätzen und dem Carbon kaputt.
    So auch mir.
    Ausserhalb der Garantie wollte ich bzw. der Händler einen einzelnen Arm als Ersatz bestellen. Gibt es nicht...

    Wieso muss man eigentlich eine komplette Kurbel neu kaufen und bekommt keinen einzelnen Kurbelarm als Ersatz?
    Die Begründung würde mich interessieren.
  2. benutzerbild

    decay

    dabei seit 04/2003

    @monschau Du musst halt mehr fahren, dann geht sie schneller kaputt und Du kannst es über Garantie/Gewährleistung abwickeln
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    BikeAction

    dabei seit 05/2017

    Hallo @monschau
    Die Kurbel wird von Race Face nur als fertiges Set produziert, bestehend aus allen Kleinteilen und den beiden Kurbelarmen.
    Solltest du außerhalb der Garantiezeit ein Problem mit deiner Kurbel haben, bekommt dein Händler einen großzügigen Rabatt auf eine neue Kurbel. In wie weit dieser an dich weitergereicht wird, hängt vom Händler ab.
  5. benutzerbild

    monschau

    dabei seit 08/2008

    Mein Händler hat mir gegenüber mit offenen Karten gespielt.
    Fand ich nicht besonders "grosszügig".

    Das Kurbel-Thema ist für mich aber auch durch.
  6. benutzerbild

    filiale

    dabei seit 06/2005

    BikeAction schrieb:

    Ja, sie passen.


    Nein die G4 passen nicht auf die G5 ! Bestellt und gerade ausprobiert, es paßt nicht, die sind 2-3mm zu kurz (lassen sich nicht weit genug aufstecken). Somit ist das Pedalloch am Rand noch leicht verdeckt. Ich habe es dann leicht ausgeschnitten. Das ist ab Werk bestimmt nicht vorgesehen dass man die erst modellieren muß.

    Vermutlich passen die normalen laut R2 bike (nicht die small https://r2-bike.com/RACE-FACE-Kurbelschutz-Crank-Boot

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!