Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Mit diesem neuen Cube Two15 HPC SLT 29 ist Max Hartenstern vergangene Woche in Steinach zum Deutschen Meistertitel gerast
Mit diesem neuen Cube Two15 HPC SLT 29 ist Max Hartenstern vergangene Woche in Steinach zum Deutschen Meistertitel gerast - nun könnt ihr das Rad in fast identischer Ausstattung auch kaufen!
Das 29"-Top-Modell bietet am Hauptrahmen schickes und schlichtes Sichtcarbon.
Das 29"-Top-Modell bietet am Hauptrahmen schickes und schlichtes Sichtcarbon.
HPC steht bei Cube meist für Carbon-Hauptrahmen und Umlenkhebel sowie Alu-Hinterbau
HPC steht bei Cube meist für Carbon-Hauptrahmen und Umlenkhebel sowie Alu-Hinterbau - zusätzlich wird auch ein reines Alu-Bike mit 27,5"-Laufrädern angeboten.
Cube-Two15-5081
Cube-Two15-5081
Cube-Two15-5073
Cube-Two15-5073
Im Vergleich zum 29" Alu-Vorgänger, der noch aus dem 27,5"-Parkbike herausentwickelt wurde, ist der Hinterbau deutlich progressiver geworden
Im Vergleich zum 29" Alu-Vorgänger, der noch aus dem 27,5"-Parkbike herausentwickelt wurde, ist der Hinterbau deutlich progressiver geworden - Cube bleibt dem zölligen Dämpfermaß jedoch treu, da sie dadurch etwas Bauraum einsparen.
An der Schweißnaht leicht erkennbar
An der Schweißnaht leicht erkennbar - der Hinterbau besteht weiterhin aus Alu.
Trotzdem soll das Topmodell 15,8 kg leicht sein.
Trotzdem soll das Topmodell 15,8 kg leicht sein.
Die Acros-Steuersatzschalen sind von außen kaum erkennbar
Die Acros-Steuersatzschalen sind von außen kaum erkennbar - sie bestehen aus Kunststoff und erlauben eine Anpassung des Lenkwinkels um 0,5°.
Der spezielle Kettenstrebenschutz soll Macken vorbeugen und Kettenklappern unterbinden.
Der spezielle Kettenstrebenschutz soll Macken vorbeugen und Kettenklappern unterbinden.
Auch auf der anderen Seite hat Abrieb durch die Ferse keine Chance.
Auch auf der anderen Seite hat Abrieb durch die Ferse keine Chance.
Die Leitungen laufen direkt in die integrierten Gabel-Bumper
Die Leitungen laufen direkt in die integrierten Gabel-Bumper - intern werden sie nicht geführt, man kann jedoch den kompletten Bumper ausbauen und hat dann eine recht große Öffnung zum Verlegen.
Die Leitungen laufen sicher oberhalb des Tretlagers zu ihrem Bestimmungsort.
Die Leitungen laufen sicher oberhalb des Tretlagers zu ihrem Bestimmungsort.
Am Two15 setzt Cube weiterhin auf ein Pressfit-Innenlager.
Am Two15 setzt Cube weiterhin auf ein Pressfit-Innenlager.
Neben dem Carbon-Modell gibt es auch zwei Alu-Bikes mit 27,5"-Laufrädern.
Neben dem Carbon-Modell gibt es auch zwei Alu-Bikes mit 27,5"-Laufrädern. - Diese richten sich eher an Parkfahrer und bieten einen etwas lineareren Hinterbau und eine wendigere Geometrie.
Two15Race 5Q4A2015
Two15Race 5Q4A2015
Two15Pro 5Q4A2245
Two15Pro 5Q4A2245
In Größe L fällt das Cube Two15 HPC nicht übermäßig groß aus
In Größe L fällt das Cube Two15 HPC nicht übermäßig groß aus - Max Hartenstern mit seinen knapp über 1,80 m scheint es allerdings sehr gut zu passen.
Cube Two15 HPC SLT 29
Cube Two15 HPC SLT 29 - 5.999 €
Cube Two15 HPC SL 29
Cube Two15 HPC SL 29 - 3.699 €
Cube Two15 Race
Cube Two15 Race - 2.999 €
Cube Two15 Pro
Cube Two15 Pro - 2.499 €
Max Hartenstern ist bereits seit Anfang des Jahres auf dem neuen Cube Two15 HPC unterwegs
Max Hartenstern ist bereits seit Anfang des Jahres auf dem neuen Cube Two15 HPC unterwegs - wir hoffen, auch so bald wie möglich ein Testbike in unsere Finger zu bekommen.

Cube Two15 2021: Dass Cube noch in diesem Jahr mit einem neuen Downhill-Bike auf den Markt gehen würde, könnte man wohl als das schlecht behütetste Geheimnis der Downhill-Szene bezeichnen. Überraschen hingegen dürfte die meisten, dass neben dem von Max Hartenstern bereits erfolgreich pilotierten 29″-Carbon-Geschoss auch noch eine etwas günstigere 27,5″-Alu-Version, die sich primär an Bikepark-Fahrer richtet, auf den Markt kommt. Wir haben alle Infos zur neuen Cube-Gravity-Palette!

Cube Two15: Infos und Preise

Für das Modelljahr 2021 teilt Cube die bekannte Two15-Plattform in zwei recht unterschiedliche Versionen auf: Einmal eine Variante mit Carbon-Hauptrahmen, 29″-Laufrädern, progressiverem Hinterbau und potenter Geometrie, die auch vom hauseigenen World Cup-Team eingesetzt wird, zum anderen ein 27,5″-Bike mit Alu-Rahmen und wesentlich kompakteren, wendigeren Maßen für Fahrer, die sich primär im Bikepark vergnügen wollen. Beiden Versionen gemein ist der Viergelenker-Hinterbau mit wuchtigem Carbon-Umlenkhebel und stehend vor dem Sitzrohr gelagertem Dämpfer. Im Gegensatz zum Vorgänger-Modell wird das nun wesentlich progressivere Cube Two15 zudem durch die Bank weg mit Stahlfeder-Dämpfern ausgeliefert. Es wird in je nach Rahmen-Material drei recht unterschiedlichen Größen sowie zu Preisen von 2.500 € für das Einsteiger-Parkbike bis 6.000 € für die World Cup-Rennmaschine angeboten.

  • Rahmenmaterial Carbon & Aluminium / nur Aluminium
  • Federweg 200 mm (vorne) / 200 mm (hinten)
  • Hinterbau Viergelenker
  • Laufradgröße 29″ / 27,5″
  • Besonderheiten 2 Varianten: 29″-Carbon für Rennfahrer & 27,5″-Alu für Bikepark-Shredder / mehr Progression / optimiert für Stahlfeder-Dämpfer
  • Gewicht 3,3 kg (Carbon-Rahmen) / 3,8 kg (Alu-Rahmen, Herstellerangaben)
  • Farben Grau, Grün, Weiß, Sand
  • Rahmengrößen M / L / XL
  • Verfügbar ab sofort
  • www.cube.eu

Preis Two15 HPC SLT 29: 5.999 € (UVP)
Preis Two15 HPC SL 29: 3.699 € (UVP)
Preis Two15 Race 27.5: 2.999 € (UVP)
Preis Two15 Pro 27.5: 2.499 € (UVP)

Mit diesem neuen Cube Two15 HPC SLT 29 ist Max Hartenstern vergangene Woche in Steinach zum Deutschen Meistertitel gerast
# Mit diesem neuen Cube Two15 HPC SLT 29 ist Max Hartenstern vergangene Woche in Steinach zum Deutschen Meistertitel gerast - nun könnt ihr das Rad in fast identischer Ausstattung auch kaufen!
Diashow: Neues Cube Two15 2021: Für World Cup Racer oder Bikepark-Shredder
Neben dem Carbon-Modell gibt es auch zwei Alu-Bikes mit 27,5"-Laufrädern.
Im Vergleich zum 29" Alu-Vorgänger, der noch aus dem 27,5"-Parkbike herausentwickelt wurde, ist der Hinterbau deutlich progressiver geworden
Mit diesem neuen Cube Two15 HPC SLT 29 ist Max Hartenstern vergangene Woche in Steinach zum Deutschen Meistertitel gerast
Die Leitungen laufen sicher oberhalb des Tretlagers zu ihrem Bestimmungsort.
Am Two15 setzt Cube weiterhin auf ein Pressfit-Innenlager.
Diashow starten »
Das 29"-Top-Modell bietet am Hauptrahmen schickes und schlichtes Sichtcarbon.
# Das 29"-Top-Modell bietet am Hauptrahmen schickes und schlichtes Sichtcarbon.
HPC steht bei Cube meist für Carbon-Hauptrahmen und Umlenkhebel sowie Alu-Hinterbau
# HPC steht bei Cube meist für Carbon-Hauptrahmen und Umlenkhebel sowie Alu-Hinterbau - zusätzlich wird auch ein reines Alu-Bike mit 27,5"-Laufrädern angeboten.
Cube-Two15-5081
# Cube-Two15-5081
Cube-Two15-5073
# Cube-Two15-5073

Größte und auffälligste Änderung am neuen Cube Two15 HPC ist sicherlich die Rahmenform. Es bleibt zwar beim Viergelenker-Hinterbau mit senkrecht montiertem, auf dem Kopf stehendem Dämpfer, dieser verschwindet nun jedoch nicht mehr im Sitzrohr. Stattdessen ist der Rahmen deutlich weniger stelzig und um einiges dynamischer und wuchtiger geworden. Zudem ist der Hinterbau nun besser für Stahlfeder-Dämpfer ausgelegt, was vor allem am spürbaren Plus in Sachen Progression liegt: Diese ist vom Sag-Punkt an von 24 % auf 32 % angewachsen. Kombiniert mit mehr Gegenhalt in der Federwegsmitte, einem erhöhten Anti-Squat und einem Achspfad, der um einige Grad weiter nach hinten zeigt, soll das Two15 nun um einiges laufruhiger auf der Strecke liegen, mehr Grip bieten und antriebsneutraler sein.

Cube zufolge wurde bei der Entwicklung eng mit dem Team-Sponsor Fox kooperiert – um etwas Platz zu sparen, setzen die Bayern deshalb am Carbon-Modell auf nicht-metrische 241 x 76 mm-Dämpfer. Im Gegensatz zum Konkurrenten RockShox, der komplett auf das neuere metrische Maß setzt, hat Fox zugesichert, auch in absehbarer Zukunft aktuelle Technik mit nicht-metrischen Maßen zur Verfügung zu stellen.

Im Vergleich zum 29" Alu-Vorgänger, der noch aus dem 27,5"-Parkbike herausentwickelt wurde, ist der Hinterbau deutlich progressiver geworden
# Im Vergleich zum 29" Alu-Vorgänger, der noch aus dem 27,5"-Parkbike herausentwickelt wurde, ist der Hinterbau deutlich progressiver geworden - Cube bleibt dem zölligen Dämpfermaß jedoch treu, da sie dadurch etwas Bauraum einsparen.
An der Schweißnaht leicht erkennbar
# An der Schweißnaht leicht erkennbar - der Hinterbau besteht weiterhin aus Alu.
Trotzdem soll das Topmodell 15,8 kg leicht sein.
# Trotzdem soll das Topmodell 15,8 kg leicht sein.

Ein Flipchip oder dergleichen ist zwar im Rahmen nicht vorgesehen, dafür bietet Cube jedoch über einen speziellen Acros-Steuersatz etwas Einflussmöglichkeit auf die Geometrie. Dieser setzt auf Kunststoff-Schalen, die über kleine Nasen zwei dezidierte Lagen im Rahmen einnehmen können. Das System kommt bereits seit einem Jahr im Cube Stereo 170 zum Einsatz, ist laut Hersteller komplett problemfrei und justiert den Lenkwinkel um 0,5°. Ebenfalls vom 170er-Bike bekannt sein dürfte der Kettenstreben-Schoner, dessen Muster zur Geräuschdämmung beitragen soll. Ein weiterer Gummi-Überzug schützt das Unterrohr im Tretlager-Bereich, auch der Hinterbau wird auf der Nicht-Antriebsseite von einem kleinen Überzug vor der Ferse geschützt.

Die Acros-Steuersatzschalen sind von außen kaum erkennbar
# Die Acros-Steuersatzschalen sind von außen kaum erkennbar - sie bestehen aus Kunststoff und erlauben eine Anpassung des Lenkwinkels um 0,5°.
Der spezielle Kettenstrebenschutz soll Macken vorbeugen und Kettenklappern unterbinden.
# Der spezielle Kettenstrebenschutz soll Macken vorbeugen und Kettenklappern unterbinden.
Auch auf der anderen Seite hat Abrieb durch die Ferse keine Chance.
# Auch auf der anderen Seite hat Abrieb durch die Ferse keine Chance.

Ein äußerst praktisches Feature sind die integrierten Gabel-Anschläge, die das nervige Gefummel mit den entweder zu stramm oder zu locker sitzenden Bumpern von Doppelbrücken-Gabeln überflüssig machen. Außerdem werden diese als Leitungseingänge genutzt. Intern sind die Leitungen nicht geführt – dafür kann man jedoch den ganzen Bumper entfernen und soll so eine ausreichend große Öffnung zum Verlegen haben.

Die Leitungen laufen direkt in die integrierten Gabel-Bumper
# Die Leitungen laufen direkt in die integrierten Gabel-Bumper - intern werden sie nicht geführt, man kann jedoch den kompletten Bumper ausbauen und hat dann eine recht große Öffnung zum Verlegen.
Die Leitungen laufen sicher oberhalb des Tretlagers zu ihrem Bestimmungsort.
# Die Leitungen laufen sicher oberhalb des Tretlagers zu ihrem Bestimmungsort.
Am Two15 setzt Cube weiterhin auf ein Pressfit-Innenlager.
# Am Two15 setzt Cube weiterhin auf ein Pressfit-Innenlager.

Das 27,5″-Modell setzt größtenteils auf Aluminium, nutzt jedoch auch einen Carbon-Umlenkhebel, der für ausreichend Steifigkeit sorgen soll. Außerdem kommen hier metrische 250 x 75 mm-Stahlfeder-Dämpfer zum Einsatz. Die Progression ist mit knapp 30 % Sag – wie immer bei Cube vom Sag-Punkt aus gemessen – etwas linearer als beim Carbon-Racebike, was allerdings gut zum gedachten Einsatzzweck passen dürfte.

Neben dem Carbon-Modell gibt es auch zwei Alu-Bikes mit 27,5"-Laufrädern.
# Neben dem Carbon-Modell gibt es auch zwei Alu-Bikes mit 27,5"-Laufrädern. - Diese richten sich eher an Parkfahrer und bieten einen etwas lineareren Hinterbau und eine wendigere Geometrie.
Two15Race 5Q4A2015
# Two15Race 5Q4A2015
Two15Pro 5Q4A2245
# Two15Pro 5Q4A2245

Geometrie

In Sachen Geometrie zeigt sich Cube im Vergleich zur Vorgänger-Version um einiges moderner, geht allerdings keine allzu gewagten Experimente ein. Geblieben ist vor allem am 29″-Bike der sehr hohe Stack von 654 mm in allen drei Größen. Die Reach-Werte liegen hier zwischen moderaten 443 mm und ordentlichen 490 mm, den Lenkwinkel kann man zwischen 63,3° und 63,8° justieren. Kombiniert wird dies mit recht tiefen 27,5–29 mm Tretlagerabsenkung und mittellangen 445 mm-Kettenstreben. Etwas konservativer zeigen sich die 27,5-Modelle, die zwischen 435 und 475 mm Reach liegen und 620 mm Stack sowie kurze 430 mm Kettenstreben bieten.

Cube Two15 29″ – Geometrie

Cube Two15 29"MLXL
Reach443 mm463 mm490 mm
Radstand1260 mm1280 mm1307 mm
Lenkwinkel63,8° / 63,3° 63,8° / 63,3° 63,8° / 63,3°
Kettenstrebenlänge445 mm445 mm445 mm
Steuerrohr124 mm124 mm124 mm
Tretlagerabsenkung-27,5 / -29 mm-27,5 / -29 mm-27,5 / -29 mm
Stack654 mm654 mm654 mm

Cube Two15 27,5″ – Geometrie

Cube Two15 27,5"MLXL
Reach435 mm455 mm475 mm
Radstand1235 mm1255 mm1275 mm
Lenkwinkel63° / 62,5°63° / 62,5°63° / 62,5°
Kettenstrebenlänge430 mm430 mm430 mm
Steuerrohr124 mm124 mm124 mm
Tretlagerabsenkung-8 / -9,5 mm-8 / -9,5 mm-8 / -9,5 mm
Stack620 mm620 mm620 mm

🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼
In Größe L fällt das Cube Two15 HPC nicht übermäßig groß aus
# In Größe L fällt das Cube Two15 HPC nicht übermäßig groß aus - Max Hartenstern mit seinen knapp über 1,80 m scheint es allerdings sehr gut zu passen.

Ausstattung

Beide Versionen sind in jeweils zwei Modellen erhältlich, wobei das 29″-Carbon-Bike in einer deutlich höheren Preisklasse schwebt. Alles, was das Racer-Herz begehrt, gibt’s beim 6.000 € teuren Two15 HPC SLT 29, das auch in fast identischer Ausstattung von der Cube Global Squad bewegt wird. Hier gibt’s ein 2021er Fox Factory-Fahrwerk, Magura MT7-Bremsen, den SRAM X01 DH-Antrieb mit RaceFace-Carbon-Kurbeln und passenden Atlas-Laufrädern. Die günstigere Carbon-Version für 3.700 € ist mit Fox Performance-Fahrwerk, Magura MT5-Bremsen, SRAM GX-Antrieb und Answer Atac-Laufrädern ausgestattet.

Deutlich günstiger sehen die Preise bei den Alu-Modellen aus. Hier geht’s bereits bei 2.500 € los: Das Pro-Modell bietet ein X-Fusion-Fahrwerk, den SRAM GX DH-Antrieb, Magura MT-Thirty-Bremsen und Answer Atac DH TR29-Laufräder. Mit 3.000 € etwas teurer ist das Two15 Race, das dafür über ein Marzocchi-Fahrwerk verfügt.

ModellCube Two15 HPC SLT 29Cube Two15 HPC SL 29Cube Two15 Pro 27.5Cube Two15 Race 27.5
RahmenHPC Carbon Monocoque Advanced Twin Mold Technology, Aluminum 6061 T6 Rear Triangle, ETC 4-Link, ISCG Mount, AXHHPC Carbon Monocoque Advanced Twin Mold Technology, Aluminum 6061 T6 Rear Triangle, ETC 4-Link, ISCG Mount, AXHHPA Ultralight, Advanced Hydroform, Triple Butted, Carbon Rocker Arm, ETC 4-Link, ISCG Mount, 200mm travelHPA Ultralight, Advanced Hydroform, Triple Butted, Carbon Rocker Arm, ETC 4-Link, ISCG Mount, 200mm travel
Farbecarbon´n´flashgreyolive´n´greysand´n´blackflashwhite´n´black
GabelFox 40 Float Factory GRIP2, 20 x 110 mm Boost, 203 mm, Kashima CoatedFox 40 Float FIT GRIP, 20 x 110 mm Boost, 203 mmX-Fusion RV1 DH, 20 x 110 mm, High and Low Speed Compression, Rebound, 200 mmMarzocchi Bomber 58 FIT GRIP, Low Speed Compression & Rebound, 20 x 110 mm, 203 mm
DämpferFox DHX2 Factory, 240 x 76 mm, High/Low Speed Rebound & CompressionFox DHX2 Performance Elite, 240 x 76 mm, Low Speed Rebound & CompressionX-Fusion H3-C DH, 250 x 75 mm, High & Low Speed Compression, ReboundMarzocchi Bomber CR, 250 x 75 mm, Rebound & Low Speed Compression Adjust
SteuersatzAcros Integrated, Top & Bottom 1 1/8", Fiber Inserts for Angle AdjustmentAcros Integrated, Top & Bottom 1 1/8", Fiber Inserts for Angle AdjustmentAcros Integrated, Top & Bottom 1 1/8", Fiber Inserts for Angle AdjustmentAcros Integrated, Top & Bottom 1 1/8", Fiber Inserts for Angle Adjustment
VorbauRace Face Atlas 35 Direct MountRace Face Chester 35 Direct MountRace Face Chester 35 Direct MountRace Face Chester 35 Direct Mount
LenkerRace Face SixC 35, 800 mmRace Face Atlas 35, 820 mmRace Face Chester 35 780 mm 35 mmRace Face Atlas 35 820 mm 35 mm
GriffeSDG ThriceSDG ThriceSDG ThriceSDG Thrice
SchaltwerkSRAM X01 DH medium cage, 7-SpeedSRAM GX DH, 7-SpeedSRAM GX DH, 7-SpeedSRAM GX DH, 7-Speed
KettenführungMRP SXgMRP SXgMRP SXgMRP SXg
SchalthebelSRAM X01 DH TriggerSRAM GX TriggerSRAM GX TriggerSRAM GX Trigger
BremseMagura MT7, Hydr. Disc Brake (203/203 mm)Magura MT5, Hydr. Disc Brake (203/203 mm)Magura MT Thirty, Front 4-Piston/Rear 4-Piston (203/203 mm)Magura MT5, Hydr. Disc Brake (203/203 mm)
KurbelgarniturRace Face SixC 32 T, 165 mmRace Face Atlas 34 T, 165 mmRace Face Chester 34 T, 165 mmRace Face Atlas 34 T, 165 mm
KassetteSRAM XG-795 DH, 10-24TSRAM PG-720, 11-25TSRAM PG-720, 11-25TSRAM PG-720, 11-25T
KetteSRAM PC-1110SRAM PC-1110SRAM PC-1110SRAM PC-1110
LaufradsatzRace Face Atlas, 20 x 110 mm Boost / 12 x 157 mm, Tubeless ReadyAnswer ATAC DH, 20 x 110 mm Boost / 12 x 157 mm, Tubeless ReadyAnswer Atac DH TR29, 20 x 110 mm / 12 x 157 mm, Tubeless ReadyAnswer Atac DH TR29, 20 x 110 mm / 12 x 157 mm, Tubeless Ready
Reifen vorneSchwalbe Magic Mary, Super Gravity, Addix Ultrasoft, Kevlar, 2,4"Schwalbe Magic Mary, Super Gravity, Addix Ultrasoft, Kevlar, 2,4"Schwalbe Magic Mary, Bikepark, Addix Performance, 2,4"Schwalbe Magic Mary, Addix Soft, Super Gravity, Tubeless Easy, 2,4"
Reifen hintenSchwalbe Big Betty, Super Gravity, Addix Soft, Kevlar, 2,4"Schwalbe Big Betty, Super Gravity, Addix Soft, Kevlar, 2,4"Schwalbe Big Betty, Bikepark, Addix Performance, 2,4"Schwalbe Big Betty, Addix Soft, Super Gravity, Tubeless Easy, 2,4"
SattelSDG FLY 2.0 I-BeamSDG FLY 2.0 I-BeamNatural Fit Venec LiteNatural Fit Venec Lite
SattelstützeSDG I-Beam Carbon, 31,6 mmSDG I-Beam, 31,6 mmCube Performance Post, 31,6 mmCube Performance Post, 31,6 mm
ExtrasSyntace 157 mm X12 AxleSyntace 157 mm X12 AxleNewmen 12 x 157 mm AxleNewmen 12 x 157 mm Axle
Gewicht15,8 kg16,6 kg17,7 kg16,9 kg
Preise (UVP)5.999 €3.699 €2.499 €2.999 €
🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼
Cube Two15 HPC SLT 29
# Cube Two15 HPC SLT 29 - 5.999 €
Cube Two15 HPC SL 29
# Cube Two15 HPC SL 29 - 3.699 €
Cube Two15 Race
# Cube Two15 Race - 2.999 €
Cube Two15 Pro
# Cube Two15 Pro - 2.499 €

Meinung @MTB-News.de

Nachdem die Downhill-Plattform des bayrischen Bikeriesen bisher eher in kleinen Iterationen aktualisiert wurde, macht Cube nun einen großen Schritt nach vorne und zeigt ein gänzlich neues Two15 mit spannenden Features. Die Aufteilung ein zwei verschiedenen Plattformen sollte sowohl Racer als auch Park-Fans befriedigen und Kompromisse tunlichst vermeiden. Wir konnten bereits einiges an Erfahrung auf dem 29"-Vorgänger sammeln und freuen uns darauf, herauszufinden, was die vielen Neuerungen auf dem Trail bewirken!

Max Hartenstern ist bereits seit Anfang des Jahres auf dem neuen Cube Two15 HPC unterwegs
# Max Hartenstern ist bereits seit Anfang des Jahres auf dem neuen Cube Two15 HPC unterwegs - wir hoffen, auch so bald wie möglich ein Testbike in unsere Finger zu bekommen.

Was sagt ihr zum überarbeiteten und moderneren Cube Two15?

Infos: Pressemitteilung Cube
  1. benutzerbild

    fone

    dabei seit 09/2003

    edit:

    Und sind wir uns doch mal ehrlich, keiner der bekennenden Forums-Reach-Faschisten würde jemals ein Cube fahren.
  2. benutzerbild

    sued893

    dabei seit 03/2014

    Bin da eher pragmatischer natur will ein günstiges 29er. Die geo vom 29er cube geht i.o. Warum jede firma mir jedoch die dinger mit der Begründung race bike vorenthalten will erschließt sich mir nicht ganz.
  3. benutzerbild

    tonig23

    dabei seit 10/2014

    Nick_MTB_112 schrieb:

    Ich fahre das Stereo 170 und bei dem Steuersatz sift es die ganze zeit raus


    was kann bitte bei einem Steuersatz 'sifn'?

    Das bisschen Montage Paste vom originalen Aufbau ist zu wenig, dass da wieder was rauskommt. Und falls du selber Öl reingekippt hast, dann läuft es nat. wieder raus

    Verstehe nicht, was er damit meint.....
  4. benutzerbild

    Nick_MTB_112

    dabei seit 02/2020

    grumpyflippy schrieb:

    Ok kannst du da mal näher drauf eingehen. Also wo genau was raus kommt. Hab das bisher noch nicht bei mir, aber meines ist ja quasi auch noch am einrollen.
    Ich musste den Steuersatzaufbau direkt nachfetten aber nun scheint es zu passen. Das liegt aber halt nicht am Steuersatz sondern an der bescheidenen Montage.

    Ja es ist immer ein wenig fett oben und unten das raus kommt aber ich wische das weg ist nach kurzer zeit viel weniger geworden jz fast garnichts mehr
  5. benutzerbild

    grumpyflippy

    dabei seit 11/2015

    Das klingt aber nicht so dramatisch, eher nach zu gut gemeintem Einsatz von Fett in den Lagerschalen.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!