Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Die Ninja Skins sollen eine Alternative zu klassischen Schienbeinschützern sein und sich auf das Wesentliche reduzieren.
Die Ninja Skins sollen eine Alternative zu klassischen Schienbeinschützern sein und sich auf das Wesentliche reduzieren.
Die Protektoren sollen einfach anzulegen sein.
Die Protektoren sollen einfach anzulegen sein.
Die Produktion der Schützer ist schon weit fortgeschritten.
Die Produktion der Schützer ist schon weit fortgeschritten.
Single03
Single03
Logo01
Logo01
Production02s
Production02s
Pair01
Pair01
Sewing01s
Sewing01s
Puting on01s
Puting on01s
Single02
Single02
Single01
Single01
Velcro01
Velcro01
Single04s
Single04s
Wearing01s
Wearing01s
Velcro02
Velcro02

Ninja Skin-Protektoren sind ein neuer Ansatz für einen minimierten Schienbeinschutz, der vor allem – aber nicht nur – vor den Pins von Flatpedalen schützen soll. Das Dresdner Start-up stellt die Protektoren jetzt auf Kickstarter vor!

Wer auf dem MTB mit Flatpedalen unterwegs ist, wird sie früher oder später kennenlernen – die Pins der MTB-Pedale, die sich ins Schienbein bohren. Die Ninja Skin-MTB-Protektoren möchten dem Abhilfe schaffen. Das Start-up aus Dresden, initiiert von Konrad Wauer, sammelt derzeit auf Kickstarter Geld, um das schon weit fortgeschrittene Projekt in die Tat umzusetzen. Um das Ganze auf witzige Art und Weise vorzustellen, wurde mit dem „Flatus Pedalus“ als Antagonist eine kleine „Tierdokumentation“ erstellt:

Diashow: Ninja Skin Schienbeinschützer: Minimalistische Protektoren aus Dresden
Sewing01s
Die Protektoren sollen einfach anzulegen sein.
Single01
Puting on01s
Velcro02
Diashow starten »
Die Ninja Skins sollen eine Alternative zu klassischen Schienbeinschützern sein und sich auf das Wesentliche reduzieren.
# Die Ninja Skins sollen eine Alternative zu klassischen Schienbeinschützern sein und sich auf das Wesentliche reduzieren.

Die Ninja Skins an sich sollen vor allem durch ihren Minimalismus glänzen. Die meisten Schienbeinschoner auf dem Markt gehören eher zur schweren Sorte – ein Problem, das die Dresdner in Angriff genommen haben. Die Ninja Skins sollen leicht und klein sein, beim Pedalieren kaum zu bemerken und sich schnell an und ausziehen lassen.

Die Protektoren sollen einfach anzulegen sein.
# Die Protektoren sollen einfach anzulegen sein.

Um die optimale Passform zu gewährleisten, sollen insgesamt zehn Formen des Schienbeinschutzes erhältlich sein. Durch die asymmetrische Form soll er zudem fest auf der Haut sitzen. Die Außenseite des Schützers besteht aus einem festen Kunststoff, innen scheint eine Art Velours für mehr Tragekomfort integriert zu sein. Reinigen lassen sollen sich die Ninja Skins übrigens unkompliziert.

Die Produktion der Schützer ist schon weit fortgeschritten.
# Die Produktion der Schützer ist schon weit fortgeschritten.

Auch hier gilt – der frühe Vogel fängt den Wurm! Als Early Bird Aktion sind die ersten 250 Paare des Ninja Skins für 53 € zu bekommen, der reguläre Preis soll bei 69 € liegen. Wer Interesse hat, wird hier fündig: Kickstarter Ninja Skins.

Single03
# Single03

Was sagt ihr zu den Ninja Skins? Eine Alternative zu anderen Schienbeinschonern?

Infos und Bilder: Pressemitteilung Ninja Skin
  1. benutzerbild

    Ninjaskin

    dabei seit 08/2021

    Und wo soll das Pedal ankommen?
    Zwischen Schuh und Beginn des eigentlichen Schutzes?
    Also wenn du das zusammenbringst, alle Achtung.
    Ansonsten kannst du das Pedak noch zwischen Schienbeinschutz Ende und Knieschützer anschlagen.
    Aber da helfen eure Schützer auch nicht (mehr).
    Genau da oben helfen unsere Schoner, weil sie bis unter den Knieschoner führen und eben nicht zu kurz sind.

    Unten am Schuh hast du recht, da kommt man selten hin. Obwohl das trotzdem passiert. Ich weiß nicht wie, aber ich hab es schon bei anderen Leuten gesehen. Mir selbst ist es aber bisher nicht passiert. Zumindest kann ich mich nicht daran erinnern.
  2. benutzerbild

    Ninjaskin

    dabei seit 08/2021

    Auch eine Möglichkeit:
    Anhang anzeigen 1331160Anhang anzeigen 1331163Anhang anzeigen 1331161
    Wenn einem der kurze Bereich des Schutzes ausreicht sicher eine Alternative. Mir würde da viel zu viel Schienbein ungeschützt den Pedalen ausgeliefert sein. Vor allem an der Stelle wo man mit die meisten Schläge abbekommt.

    (Kann auch täuschen, aber es sieht so als als hättest du am rechten Bein, da wo der Schienbeinschoner endet, eine dolle Schramme abbekommen. Da hätte unserer Schoner schon 80% davon verhindert und den Rest der Knieschoner)
  3. benutzerbild

    tanztee

    dabei seit 12/2005

    Als Mitunterstützer der Kampagne freue ich mich über das Erreichen des Finanzierungsziels!

    Eine Sache muss ich nochmal aufrollen, da ich nicht gerne den Vorwurf auf mir sitzen lasse, Ost-West-Klichees zu verbreiten (Grüße gehen raus an @Albschrat 😉 )

    Das es hier bei uns finanziell etwas übersichtlicher zugeht, ist leider kein überholtes Vorurteil, sondern 31 Jahre nach der Wiedervereinigung gelebte Realität:

    https://www.mdr.de/nachrichten/deutschland/wirtschaft/loehne-ost-west-102.html
    https://www.welt.de/wirtschaft/arti...nd-West-bleiben-gross-mit-einer-Ausnahme.html

    Usw. usw., nach "lohnunterschied ost west" kann ja jeder selber suchen.

    Umso mehr freut mich das Erreichen der Finanzierung. Das mögen andere drüber lachen oder das als Gelegenheit für arrogante Kommentare ergreifen - für uns hier ist das eine Menge Schotter.

    Da ich den Kampagnenstarter schon länger kenne, kann ich nur sagen: dass ist jemand, der ziemlich konsequent seinen Traum vom Leben mit und in gewisser Weise auch vom Rad verwirklicht. Da gibt es keinen Plan B oder ein weiches Landekissen. So sind aber viele Innovationen entstanden! Viele sind natürlich auch gescheitert, aber sonst hätten wir ja keine Auswahl am Markt. Das gehört dazu, ist aber in Deutschland mit seinem Sicherheitsdenken immer noch verpönt und wird oft pauschal als persönliches Versagen gebrandmarkt.

    Soweit ich weiß, hat Dirk Zedler auch mal ganz klein im Kinderzimmer in der elterliche Wohnung angefangen! Da wäre sich das Forum sicher einig gewesen: das wird nichts, das braucht keiner und überhaupt solle er doch lieber beim TÜV als Festangestellter arbeiten.

    https://www.zedler.de/de/unternehmen/geschichte.html
  4. benutzerbild

    Dodger79

    dabei seit 09/2014

    Inwiefern ist das Ziel eigentlich erreicht, wenn von ursprünglichen 5.000€ Ziel "nur" 4.357€ eingesammelt wurden? Und von hier genannten 100-300 Testern nur 46 bereit sind, für das finale Produkt einen Vorzugspreis zu bezahlen? Ich frage für einen Freund.
  5. benutzerbild

    Ninjaskin

    dabei seit 08/2021

    Inwiefern ist das Ziel eigentlich erreicht, wenn von ursprünglichen 5.000€ Ziel "nur" 4.357€ eingesammelt wurden? Und von hier genannten 100-300 Testern nur 46 bereit sind, für das finale Produkt einen Vorzugspreis zu bezahlen? Ich frage für einen Freund.
    4280€ waren es von Anfangen. Das lässt sich bei Kickstarter übrigens auch nicht mehr im Nachhinein ändern, selbst wenn man wollte. Ich vermute die 5000€ hatte nur mal jemand anders hier im Thread erwähnt.

    Von den ca. 100 Testern die die Schoner vor der Kampagne getestet haben, haben 30 Tester nun ein Paar. Ich hab dazu jetzt nicht recherchiert, aber ich vermute mal das 30% ein ziemlich guter Wert ist.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!