Nordkette Quartett 2015: pünktlich zum Frühlingsbeginn wird die mächtige Bergkulisse oberhalb von Innsbruck wieder Schauplatz einer einzigartigen Sportveranstaltung. Mountainbiker, Skibergsteiger, Skifahrer und Downhiller – am 22. März 2015 werden insgesamt 400 Sportler aus vier Disziplinen zu Teamplayern, vereint in dem Ziel, sich die Nordkette untertan zu machen. Die Anmeldung zu diesem anspruchsvollem Staffelwettbewerb ist ab sofort geöffnet und auf 100 Teams beschränkt.

Innsbruck, Hungerburg, Hafelekar, Karrinne, Osthang, Singletrail – Schlagwörter, die das ambitionierte Tiroler Sportlerherz Sommer wie Winter höher schlagen lassen. Beim VOWA-PORSCHE Nordkette Quartett sind sie Ausgangspunkt, höchster Punkt, Kriterium und Herausforderung für die Teilnehmer und Teilnehmerinnen dieses einzigartigen Wettkampfs.

Je ein Mountainbiker, Skibergsteiger, Freeskier und Downhiller bilden ein Team und müssen die herausfordernde Rennstrecke auf einem der schönsten Gebirgszüge der Alpen bewältigen. So treffen am 22. März hoch über Innsbruck nicht nur die Jahreszeiten aufeinander, sondern auch Amateure und Profis, Uphiller und Downhiller, Ausdauersportler und Speed-Fanaten.

Gleich geht’s los - warten auf den Startschuss
# Gleich geht’s los - warten auf den Startschuss
Aufwärts geht es weiter auf Schnee - erst zu Fuß, später auf Skiern
# Aufwärts geht es weiter auf Schnee - erst zu Fuß, später auf Skiern

Wenn der Startschuss im Massenstart für die Mountainbiker fällt, wartet auf die Uphiller eine Rennstrecke, die über Forststraßen und knackige Anstiege zur ersten Wechselzone führt. Hier wird an die Skibergsteiger übergeben. Deren Ziel ist die seilversicherte Wechselzone am Hafelekar, mit 2269m der höchste Punkt beim VOWA-PORSCHE Nordkette Quartett. Auf dieser Höhe starten die Skifahrer und ziehen ihre Spuren in Karrinne und Osthang, ein Gelände, das für seine Steilheit berühmt ist. Den letzten Part übernehmen die Downhiller. Auf dem legendären aber stark entschärften Nordkette Singletrail gilt es bis ins Ziel noch Plätze und Zeit gut zu machen.

2015 ist die Ski-Sektion hoffentlich länger als im schneearmen 2014
# 2015 ist die Ski-Sektion hoffentlich länger als im schneearmen 2014
Maxi beim Downhill Richtung Ziel
# Maxi beim Downhill Richtung Ziel

Die spektakuläre Streckenführung hat in den letzten beiden Jahren bereits klingende Namen wie u.a. Benjamin Karl, Olympia Bronzemedaillen-Gewinner in Sotschi, den Weltmeister in Ski-Bergsteigen Seppi Rottmoser, MTB-Profi Tom Öhler, den Ski-Alpinisten Axel Naglich oder Deutschlands beste Endurofahrerin Ines Thoma angelockt.

Die Startplätze für das Nordkette Quartett 2015 – maximal 100 Teamplätze werden vergeben – sind heiß begehrt, die Anfragen kommen aus ganz Österreich ebenso wie aus dem benachbarten Ausland. Wer sein Viererteam noch bis zum 31. Dezember 2014 anmeldet, kommt in den Genuss des Frühbucherbonus.

Video: Nordkette Quartett

VOWA-PORSCHE NORDKETTE QUARTETT 2014 von Trail SolutionsMehr Mountainbike-Videos

Alle Informationen zur Anmeldung sind auf folgender Seite zu finden: www.nordkette-quartett.at

Unseren Bericht aus Teilnehmersicht vom Nordkette Quartett 2014 findest du hier.

  1. benutzerbild

    Thomas

    dabei seit 09/2000

    Nordkette Quartett 2015: Anmeldung ab sofort eröffnet

    Nordkette Quartett 2015: pünktlich zum Frühlingsbeginn wird die mächtige Bergkulisse oberhalb von Innsbruck wieder Schauplatz einer einzigartigen Sportveranstaltung. Mountainbiker, Skibergsteiger, Skifahrer und Downhiller – am 22. März 2015 werden insgesamt 400 Sportler aus vier Disziplinen zu Teamplayern, vereint in dem Ziel, sich die Nordkette untertan zu machen. Die Anmeldung zu diesem anspruchsvollem Staffelwettbewerb ist ab sofort geöffnet und auf 100 Teams beschränkt.

    Den vollständigen Artikel ansehen:
    Nordkette Quartett 2015: Anmeldung ab sofort eröffnet
  2. benutzerbild

    IceQ-

    dabei seit 04/2009

    Tolles Event!


    Schön das der Termin nach vorne gelegt wurde, unschön, dass ich jetzt nur nen neues Team finden muss, da die Hälfte nicht kann smilie

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!