Für Mathieu van der Poel lief das olympische XC-Rennen alles andere als optimal. Der Niederländer reiste nach Tokio, um eine Medaille zu gewinnen, doch die Pläne des Allrounders wurden schon in der ersten Runde komplett zunichte gemacht. Der 26-Jährige ging am Sakura-Drop heftig zu Boden und musste das Rennen später auch aufgeben. Der Grund für den schweren Crash könnte eine fehlende Holzbrücke gewesen sein, wie van der Poel via Instagram bemängelte.

Gold war das Ziel, doch am Ende ging Mathieu van der Poel komplett leer aus bei den Spielen in Tokio – ein heftiger Sturz in der ersten Runde zerstörte alle Hoffnungen des Niederländers. Bei Instagram meldete sich van der Poel inzwischen zu Wort und beklagte das Fehlen einer Holzrampe, die dort im Vorfeld noch positioniert war. Seitens der Organisatoren wurde das Entfernen dieser Brücke wohl entsprechend kommuniziert, doch die Info drang offensichtlich nicht ganz bis zum Niederländer durch.

Ich konnte die Strecke mit geschlossenen Augen fahren, aber ich wusste nicht, dass sie die Rampe am Renntag entfernen.

Mathieu van der Poel, Instagram

Auf den Bildern ist auf alle Fälle zu erkennen, wie van der Poel den Drop drücken möchte und entgegen seinen Konkurrenten eben nicht regelrecht darüber springt. Das Vorderrad des Niederländers tauchte somit direkt vor einem Stein am Boden ein und der Alpecin-Fenix-Fahrer ging folglich heftig über den Lenker.

Im Gegensatz zu den Konkurrenten drückte Mathieu van der Poel den Sakura-Drop und übersprang ihn nicht. Der Niederländer rechnete an dieser Stelle mit der aus dem Training bekannten Holzbrücke.
# Im Gegensatz zu den Konkurrenten drückte Mathieu van der Poel den Sakura-Drop und übersprang ihn nicht. Der Niederländer rechnete an dieser Stelle mit der aus dem Training bekannten Holzbrücke. - picture alliance / ANP (Robin Van Lonkhuijsen)

In den letzten Tagen stand am Sakura-Drop aus Sicherheitsgründen eine Holzrampe. Da die Fahrerinnen und Fahrer an dieser Stelle nicht über die Kante des Drops sehen können, wurde diese Konstruktion im Training aufgebaut, damit vergleichbar schwere Stürze, wie dieser von van der Poel heute, eben nicht vorkommen. Nichtsdestotrotz war wohl klar, dass am Renntag selbst diese Brücke nicht mehr Teil des Kurses sein soll. Bondscoach Gerben de Knegt und auch Milan Vader sind sich gegenüber der niederländischen Tageszeitung „AD“ einig, dass van der Poel im Vorfeld wohl benachrichtigt wurde. „Ich habe es ihm diese Woche hundertmal gesagt. Vielleicht hat er es vergessen“, erklärt de Knegt gegenüber „AD“. Milan Vader ergänzte gegenüber dem Journalisten Thijs Zonneveld zudem, dass das Fehlen der Brücke durchaus bekannt war. „Ich glaube, Mathieu wollte abrollen anstatt zu springen. Aber dieses Brett war nicht da und das hätte er wissen müssen, das wurde besprochen“, so der zweite niederländische Starter, der am Ende Zehnter wurde.

Van der Poel gab das Rennen in der fünften Runde mit schmerzverzerrtem Gesicht auf und wurde anschließend zu weiteren Untersuchungen ins Krankenhaus gebracht.


Alle Artikel zu den Olympischen Spielen 2020 in Tokio:

  1. benutzerbild

    JensDey

    dabei seit 01/2016

    Für diesen Drop braucht man aber keinen tieferen Schwerpunkt.

    Achso @26TriXXer was brauchst Du dann dafür? Du streckst dich extra bei einem Drop nach oben um möglichst weit vom Rad weg zu sein? Bei so einem schnell gefahren Drop schiebt man das Rad an der Kante mit einem der Geschwindigkeit angepassten Lenkerzug nach vorne und Bring gleichzeitig den Schwerpunkt nach hinten unten. So wie diese Kollegin.
    Ich gehöre auch zur Generation vor der Dropperpost und da ist man so etwas halt gesprungen anstatt gedropt. Im Schweinehopp stört der Sattel erst, wenn du die Landung verkackst. Das haben wir 25y so gemacht.
    Und bei den Männern sieht du das auch, dass sehr viele einfach deutlich springen und nicht doppen: sie wollen nämlich ihr VR hinter den Stein bringen, weil dieser
    1. etwas hochsteht und
    2. flat ist und danach eine abfallende Schräge kommt
    Ähhm, sorry, aber was ist am Post @Tingltanglbob jetzt so verwerflich, dass man in dieser Art und Weise reagieren muss? Ich finde seine Frage durchaus berechtigt. Selbst Nino Schurter hat lange im Rennen keinen Dropper benutzt und nun seine Meinung geändert.
    Vermutlich aber nicht für diesen Drop, sondern eher für die langsameren, bei denen ein zweites Hindernis überwunden werden muss. Genau da ist der Sattel nämlich im Weg.
    Das hat klare Gründe und wie man in Tokyo sehen konnte, flog er an besagtem Drop am weitesten.
    er sprngt und dropt nicht. Und das ist auch absolut sinnvoll, wie wir bei Neff sehen konnten: wenn der Fahrer vor dir deine optimale Geschwindigkeit zerstört dropst du vor den Stein. Wenn du springst bist du auch bei geringerer Geschwindigkeit save.
  2. benutzerbild

    petejupp

    dabei seit 01/2006

    Ähhm, sorry, aber was ist am Post @Tingltanglbob jetzt so verwerflich, dass man in dieser Art und Weise reagieren muss?
    Er schrieb: "Sind die Männer zu eitel für Dropper Post?"
  3. benutzerbild

    petejupp

    dabei seit 01/2006

    @petejupp Was soll der Schwachsinn jetzt? Selbst wenn ich jeden Tag trainiere hab ich mit einer abgesenkten Stütze einen tieferen Schwerpunkt. Das ist Physik und kein Training. Wenn der Sattel nicht im Weg ist kann ich im Zweifelsfall mehr ausgleichen ...ganz einfach ein Vorteil von jeder Trainingsklasse.
    Du schriebst: "Sind die Männer zu eitel für Dropper Post?"
  4. benutzerbild

    Geplagter

    dabei seit 09/2008

    Vermutlich aber nicht für diesen Drop, sondern eher für die langsameren, bei denen ein zweites Hindernis überwunden werden muss. Genau da ist der Sattel nämlich im Weg.
    Diese Feinheiten sind aber vielleicht nicht unbedingt jedem so klar. Von daher finde ich die grundsätzliche Frage durchaus legitim.
    Da wird doch auch Pinarello gefahren - so wichtig kann es mit der Ästhetik da ja nicht sein smilie
    Doch, doch. Ästhetik ist im RR-Bereich eigentlich das Wichtigste. Wenn du dann auch noch gut treten kannst, umso besser. smilie
    Er schrieb: "Sind die Männer zu eitel für Dropper Post?"
    Ja, und?
    Sind sie es, oder gibt es andere Gründe?
  5. benutzerbild

    MikeyBaloooooza

    dabei seit 04/2003

    So, mir reichts jetzt mal endgültig.

    Unfassbar, dann wird hier sogar noch ständig über "Niveau" gelabert...

    Bleibt erst mal zu, bis wir entschieden haben, was weiter passiert.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!