Jetzt ist es offiziell: Das IOC (International Olympic Committee) und die japanische Regierung haben ein gemeinsames Statement veröffentlicht, in dem die Verschiebung der Olympischen Spiele auf das kommende Jahr bekannt gegeben wird.

Lange hat das IOC am ursprünglichen Termin der Olympischen Spiele im Sommer dieses Jahres festgehalten. Noch am Sonntag hieß es, dass man an einer zufriedenstellenden Lösung arbeitet. Auf Wunsch der Regierung des ausrichtenden Landes Japan wurde nun jedoch beschlossen, dass man versuchen möchte, die Spiele auf das kommende Jahr zu verschieben. Allerdings soll das Mega-Event spätestens im Sommer 2021 stattfinden und weiterhin als Olympische Sommerspiele 2020 vermarktet werden.

Unter den gegenwärtigen Umständen und auf der Grundlage der heute von der WHO vorgelegten Informationen sind der IOC-Präsident und der japanische Premierminister zu dem Schluss gekommen, dass die Spiele der XXXII. Olympiade in Tokio auf einen Zeitpunkt nach 2020, jedoch nicht später als im Sommer 2021, verschoben werden müssen, um die Gesundheit der Athleten, aller an den Olympischen Spielen Beteiligten und der internationalen Gemeinschaft zu schützen.

IOC

Die komplette Pressemitteilung des IOC findet ihr hier: www.olympic.org


Update: 25.03.2020 – 08:16 Uhr

Mittlerweile hat sich auch der Weltradsport-Dachverband UCI zur Verschiebung zu Wort gemeldet. Die UCI begrüßt die Verschiebung der Spiele ausdrücklich und möchte den neuen Termin bei der Planung eines eigenen Rennkalenders berücksichtigen. Das dürfte vor allem den Rennradsport betreffen – doch 2020 konnten beispielsweise auch keine Downhill World Cups während der Olympischen Spiele stattfinden, obwohl dies keine olympische Disziplin ist. Es ist also davon auszugehen, dass uns neben einem komplett neuen Kalender für 2020 auch große Terminverschiebungen in 2021 erwarten.

Die komplette Pressemitteilung der UCI findet ihr hier: www.uci.org

Was sagt ihr zu der Entscheidung? Denkt ihr, die Spiele können bis zum nächsten Sommer durchgeführt werden?

  1. benutzerbild

    kleinerblaumann

    dabei seit 11/2014

    Juuro schrieb:

    On the positive side: Vielleicht bedeutet das, dass wir Mathieu van der Pole noch ein weiteres Jahr im Worlcup sehen. Falls dieses Jahr überhaupt noch gefahren wird...

    Hier gibts ein paar Aussagen von ihm dazu:
    https://www.cyclingnews.com/news/van-der-poel-a-four-year-plan-for-the-tokyo-games-is-ruined/

    Ich würde an seiner Stelle noch ein Jahr MTB dran hängen - Olympia war ja das große Ziel für ihn. Die Frühjahrsklassiker (2021) kann er ja trotzdem mitnehmen und Tour-Etappen laufen ihm auch nicht weg. Ein GC-Fahrer wird er ohnehin nicht.
  2. benutzerbild

    ad-mh

    dabei seit 08/2010

    So ist das halt. Alle hatten ihre Pläne.
    Wir werden alle durchgerüttelt.
    Da hilft kein Meckern.
    Gleiche Bedingungen für alle im nächsten Jahr.

    Bleibt gesund...
  3. benutzerbild

    gigawatt

    dabei seit 12/2008

    @redaktion: Ich würde mich über einen Artikel freuen, der berichtet, was Sportler machen, um die Krise zu "überstehen". Manche richten ja Spendenkonten ein, andere betätigen sich als Journalisten oder drehen Homestories auf Instagram. Vielleicht auch eine Empfehlung / Diskussion, was man machen kann, um seine Lieblingssportler zu unterstützen. Zb in dem man verstärkt deren Sponsoren unterstützt, wieauchimmer.
  4. benutzerbild

    Lord Shadow

    dabei seit 06/2006

    garbel schrieb:

    Herr Bach ist ja unerträglich.


    Ich habe das mal für dich korrigiert.
  5. benutzerbild

    franzam

    dabei seit 08/2003

    kleinerblaumann schrieb:

    Hier gibts ein paar Aussagen von ihm dazu:
    https://www.cyclingnews.com/news/van-der-poel-a-four-year-plan-for-the-tokyo-games-is-ruined/

    Ich würde an seiner Stelle noch ein Jahr MTB dran hängen - Olympia war ja das große Ziel für ihn. Die Frühjahrsklassiker (2021) kann er ja trotzdem mitnehmen und Tour-Etappen laufen ihm auch nicht weg. Ein GC-Fahrer wird er ohnehin nicht.


    Er soll sich nicht so anstellen. Da gibts Leute die dringendere Probleme haben....

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!