Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Klein und kompakt verfügt das EDC Lite über die 9 wichtigsten Tools.
Klein und kompakt verfügt das EDC Lite über die 9 wichtigsten Tools.
Die abgespeckte Variante des Originals ist auch im Preis leichter geworden
Die abgespeckte Variante des Originals ist auch im Preis leichter geworden - 40 € kostet das Set, das mit der Ahead-Kralle arretiert wird und gleichzeitig als Topcap dient.
Von oben kaum ein Unterschied zu erkennen – auch beim EDC Lite geht die charakteristische Nase ab.
Von oben kaum ein Unterschied zu erkennen – auch beim EDC Lite geht die charakteristische Nase ab.
Zusammen mit diesem Aufsatz wird das Tool verankert.
Zusammen mit diesem Aufsatz wird das Tool verankert.
Der Käfig ist in sieben Fabvarianten verfügbar und harmoniert farblich natürlich mit den hauseigenen (Kunststoff)-Produkten und Decals.
Der Käfig ist in sieben Fabvarianten verfügbar und harmoniert farblich natürlich mit den hauseigenen (Kunststoff)-Produkten und Decals.
OneUp-Components-EDC-Lite-On-Bike-All-Colours
OneUp-Components-EDC-Lite-On-Bike-All-Colours
So wird das Tool im Gabelschaft installiert.
So wird das Tool im Gabelschaft installiert.
Wichtig ist ein ausreichend langer Gabelschaft.
Wichtig ist ein ausreichend langer Gabelschaft.

Neues OneUp EDC Lite: Das seit einigen Jahren auf dem Markt befindliche EDC-Multitool von OneUp erfreut sich nicht nur in der Enduro World Series und auf den Trails dieser Welt reger Beliebtheit – auch bei uns (hier zum OneUp EDC-Test) konnte das Werkzeug für den Gabelschaft überzeugen. Jetzt hat die kleine Firma aus Kanada eine neue, leichtere Variante des Multitools vorgestellt.

OneUp EDC Lite-Multitool: Infos und Preise

Das Verstauen kleiner Helferlein am und im Bike hat seit Jahren Konjunktur: Seien es Specialized oder Trek mit Boxen im Unterrohr oder diverse Tool-Lösungen für Kurbelachse, Steckachse oder Gabelschaft. Vorreiter für die Gabelschaft-Variante war OneUp mit dem EDC-Multitool, das seit einigen Jahren eine schöne, unauffällige Lösung für den täglichen Trail-Gebrauch darstellt. Einen Nachteil allerdings gibt es dabei: Verfügt man nicht über den hauseigenen OneUp-Vorbau, kommt man nicht umhin, ein Gewinde in den Gabelschaft zu schneiden. Ein Vorgang, der manchen Gabelbesitzer*innen nicht ganz angenehm ist und vor allem nochmal Geld für das einmalig benötigte Tool erfordert.

Nun haben die Kanadier mit dem EDC Lite-Tool eine Variante vorgestellt, die auf den Gewindeschnitt verzichtet und praktischerweise in der Ahead-Kralle verankert wird. Man muss zwar auf einige der Tools aus der größeren Variante verzichten, aber die wichtigsten Gerätschaften, 9 an der Zahl, sind weiter mit an Bord:

  • 9 Funktionen
    • 2, 2.5, 3, 4, 5, 6, 8 mm Inbus
    • T25 Torx
    • Flachkopf-Schraubendreher
  • Gewicht 75 g
  • Farben Schwarz, Rot, Blau, Grün, Orange, Violett, Türkis
  • Verfügbarkeit ab sofort
  • www.oneupcomponents.com
  • Preis 40 € (UVP)
Klein und kompakt verfügt das EDC Lite über die 9 wichtigsten Tools.
# Klein und kompakt verfügt das EDC Lite über die 9 wichtigsten Tools.
Die abgespeckte Variante des Originals ist auch im Preis leichter geworden
# Die abgespeckte Variante des Originals ist auch im Preis leichter geworden - 40 € kostet das Set, das mit der Ahead-Kralle arretiert wird und gleichzeitig als Topcap dient.
Diashow: OneUp EDC Lite Multitool: Geschwindeschneiden nicht mehr nötig
Der Käfig ist in sieben Fabvarianten verfügbar und harmoniert farblich natürlich mit den hauseigenen (Kunststoff)-Produkten und Decals.
Zusammen mit diesem Aufsatz wird das Tool verankert.
Von oben kaum ein Unterschied zu erkennen – auch beim EDC Lite geht die charakteristische Nase ab.
Die abgespeckte Variante des Originals ist auch im Preis leichter geworden
OneUp-Components-EDC-Lite-On-Bike-All-Colours
Diashow starten »
Der Käfig ist in sieben Fabvarianten verfügbar und harmoniert farblich natürlich mit den hauseigenen (Kunststoff)-Produkten und Decals.
# Der Käfig ist in sieben Fabvarianten verfügbar und harmoniert farblich natürlich mit den hauseigenen (Kunststoff)-Produkten und Decals.
Von oben kaum ein Unterschied zu erkennen – auch beim EDC Lite geht die charakteristische Nase ab.
# Von oben kaum ein Unterschied zu erkennen – auch beim EDC Lite geht die charakteristische Nase ab.
Zusammen mit diesem Aufsatz wird das Tool verankert.
# Zusammen mit diesem Aufsatz wird das Tool verankert.
OneUp-Components-EDC-Lite-On-Bike-All-Colours
# OneUp-Components-EDC-Lite-On-Bike-All-Colours

Zur Montage des EDC Lite wird die Ahead-Kralle mit der mitgelieferten Einstellschraube in den Gabelschaft eingeschlagen. Dann wird die Top Cap durch den EDC Lite-Träger ersetzt – fertig. Und es gibt gar keinen Haken?

Nicht wirklich, aber zu beachten gibt es einige Dinge. Natürlich benötigt auch das Lite-Tool ein bisschen Platz – daher muss die Ahead-Kralle mit der mitgelieferten Abstandsschraube 70 mm tief im Gabelschaft versenkt werden. Grundsätzlich ist das System für fast alle Gabeln nutzbar – lediglich Giant Overdrive, Cannondale Lefty und alle Gabeln mit Carbonschäften sind nicht kompatibel. Ebenso ist ein ausreichend langer Schaft nötig.

So wird das Tool im Gabelschaft installiert.
# So wird das Tool im Gabelschaft installiert.
Wichtig ist ein ausreichend langer Gabelschaft.
# Wichtig ist ein ausreichend langer Gabelschaft.

Wie genau die Installation funktioniert, erklärt OneUp ausführlich auf dieser Seite. Das Tool ist bereits auf dem Weg zu uns – ein erster Test des Produkts folgt in Kürze!

Wie gefällt euch die neue Variante des Tools?

Infos und Bilder: Pressemitteilung OneUp Components
  1. benutzerbild

    fwmone

    dabei seit 08/2013

    Klingt so als würde das Original genau so "gut" halten wie die China kopie also nur über den Magneten ohne zusätzliche Sicherung.

    Eigentlich nicht, das klickt spürbar und satt ein.
  2. benutzerbild

    MadCyborg

    dabei seit 07/2002

    Weiß zufällig jemand, ob das eigentliche Tool das gleiche wie beim EDC ohne Lite ist?
    Angeführt werden zwar 9 statt 10 Funktionen, aber die zehnte Funktion ist ja die Steuersatzspannfunktion, die beim Lite anders gelöst ist. Das Tool scheint die dafür notwendige Form (kleiner "Haken"smilie am Schlitzschraubendreher trotzdem zu haben..
  3. benutzerbild

    fwmone

    dabei seit 08/2013

    Ja, ist das Gleiche.
  4. benutzerbild

    Kilonewton

    dabei seit 08/2013

    Der Nachteil des Litetools zum grossen Bruder ist doch dass man den steuersatz nicht nachzuehen kann oder hab ichs nur nich kapiert? Man bräuchte ja nen zuemlich langen Schlüssel um an die Schraube zu kommen.

    Edit: is doch ziemlich smart gemacht:AF3420D8-FE98-4473-8AA4-01EA77757124.jpeg
  5. benutzerbild

    dominik-deluxe

    dabei seit 08/2004

    Hallo, seit letzter Woche auch in meinem Besitz. Die erste Ausfahrt hatte ich es dabei und wurde nicht benutzt. Macht ein guten Eindruck.

    Zweite ausfahrt ist es einfach aus dem Schaft geploppt. Habs zum Glück wieder gefunden. Sitzt jetzt total locker und wundert nicht, dass es raus gefallen ist.

    So jetzt ist die Begeisterung dahin. Werde versuchen das zu fixen!?!? Evt. Versuche ich eine Reklamation. Wirklich super. Hat echt lang gehalten ....

    Hat jmd. Aehliche Probleme? Vorschläge zur Problemlösung?

    danke

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!