Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Klein und kompakt verfügt das EDC Lite über die 9 wichtigsten Tools.
Klein und kompakt verfügt das EDC Lite über die 9 wichtigsten Tools.
Die abgespeckte Variante des Originals ist auch im Preis leichter geworden
Die abgespeckte Variante des Originals ist auch im Preis leichter geworden - 40 € kostet das Set, das mit der Ahead-Kralle arretiert wird und gleichzeitig als Topcap dient.
Von oben kaum ein Unterschied zu erkennen – auch beim EDC Lite geht die charakteristische Nase ab.
Von oben kaum ein Unterschied zu erkennen – auch beim EDC Lite geht die charakteristische Nase ab.
Zusammen mit diesem Aufsatz wird das Tool verankert.
Zusammen mit diesem Aufsatz wird das Tool verankert.
Der Käfig ist in sieben Fabvarianten verfügbar und harmoniert farblich natürlich mit den hauseigenen (Kunststoff)-Produkten und Decals.
Der Käfig ist in sieben Fabvarianten verfügbar und harmoniert farblich natürlich mit den hauseigenen (Kunststoff)-Produkten und Decals.
OneUp-Components-EDC-Lite-On-Bike-All-Colours
OneUp-Components-EDC-Lite-On-Bike-All-Colours
So wird das Tool im Gabelschaft installiert.
So wird das Tool im Gabelschaft installiert.
Wichtig ist ein ausreichend langer Gabelschaft.
Wichtig ist ein ausreichend langer Gabelschaft.

Neues OneUp EDC Lite: Das seit einigen Jahren auf dem Markt befindliche EDC-Multitool von OneUp erfreut sich nicht nur in der Enduro World Series und auf den Trails dieser Welt reger Beliebtheit – auch bei uns (hier zum OneUp EDC-Test) konnte das Werkzeug für den Gabelschaft überzeugen. Jetzt hat die kleine Firma aus Kanada eine neue, leichtere Variante des Multitools vorgestellt.

OneUp EDC Lite-Multitool: Infos und Preise

Das Verstauen kleiner Helferlein am und im Bike hat seit Jahren Konjunktur: Seien es Specialized oder Trek mit Boxen im Unterrohr oder diverse Tool-Lösungen für Kurbelachse, Steckachse oder Gabelschaft. Vorreiter für die Gabelschaft-Variante war OneUp mit dem EDC-Multitool, das seit einigen Jahren eine schöne, unauffällige Lösung für den täglichen Trail-Gebrauch darstellt. Einen Nachteil allerdings gibt es dabei: Verfügt man nicht über den hauseigenen OneUp-Vorbau, kommt man nicht umhin, ein Gewinde in den Gabelschaft zu schneiden. Ein Vorgang, der manchen Gabelbesitzer*innen nicht ganz angenehm ist und vor allem nochmal Geld für das einmalig benötigte Tool erfordert.

Nun haben die Kanadier mit dem EDC Lite-Tool eine Variante vorgestellt, die auf den Gewindeschnitt verzichtet und praktischerweise in der Ahead-Kralle verankert wird. Man muss zwar auf einige der Tools aus der größeren Variante verzichten, aber die wichtigsten Gerätschaften, 9 an der Zahl, sind weiter mit an Bord:

  • 9 Funktionen
    • 2, 2.5, 3, 4, 5, 6, 8 mm Inbus
    • T25 Torx
    • Flachkopf-Schraubendreher
  • Gewicht 75 g
  • Farben Schwarz, Rot, Blau, Grün, Orange, Violett, Türkis
  • Verfügbarkeit ab sofort
  • www.oneupcomponents.com
  • Preis 40 € (UVP)
Klein und kompakt verfügt das EDC Lite über die 9 wichtigsten Tools.
# Klein und kompakt verfügt das EDC Lite über die 9 wichtigsten Tools.
Die abgespeckte Variante des Originals ist auch im Preis leichter geworden
# Die abgespeckte Variante des Originals ist auch im Preis leichter geworden - 40 € kostet das Set, das mit der Ahead-Kralle arretiert wird und gleichzeitig als Topcap dient.
Diashow: OneUp EDC Lite Multitool: Geschwindeschneiden nicht mehr nötig
Zusammen mit diesem Aufsatz wird das Tool verankert.
Von oben kaum ein Unterschied zu erkennen – auch beim EDC Lite geht die charakteristische Nase ab.
Wichtig ist ein ausreichend langer Gabelschaft.
Die abgespeckte Variante des Originals ist auch im Preis leichter geworden
Der Käfig ist in sieben Fabvarianten verfügbar und harmoniert farblich natürlich mit den hauseigenen (Kunststoff)-Produkten und Decals.
Diashow starten »
Der Käfig ist in sieben Fabvarianten verfügbar und harmoniert farblich natürlich mit den hauseigenen (Kunststoff)-Produkten und Decals.
# Der Käfig ist in sieben Fabvarianten verfügbar und harmoniert farblich natürlich mit den hauseigenen (Kunststoff)-Produkten und Decals.
Von oben kaum ein Unterschied zu erkennen – auch beim EDC Lite geht die charakteristische Nase ab.
# Von oben kaum ein Unterschied zu erkennen – auch beim EDC Lite geht die charakteristische Nase ab.
Zusammen mit diesem Aufsatz wird das Tool verankert.
# Zusammen mit diesem Aufsatz wird das Tool verankert.
OneUp-Components-EDC-Lite-On-Bike-All-Colours
# OneUp-Components-EDC-Lite-On-Bike-All-Colours

Zur Montage des EDC Lite wird die Ahead-Kralle mit der mitgelieferten Einstellschraube in den Gabelschaft eingeschlagen. Dann wird die Top Cap durch den EDC Lite-Träger ersetzt – fertig. Und es gibt gar keinen Haken?

Nicht wirklich, aber zu beachten gibt es einige Dinge. Natürlich benötigt auch das Lite-Tool ein bisschen Platz – daher muss die Ahead-Kralle mit der mitgelieferten Abstandsschraube 70 mm tief im Gabelschaft versenkt werden. Grundsätzlich ist das System für fast alle Gabeln nutzbar – lediglich Giant Overdrive, Cannondale Lefty und alle Gabeln mit Carbonschäften sind nicht kompatibel. Ebenso ist ein ausreichend langer Schaft nötig.

So wird das Tool im Gabelschaft installiert.
# So wird das Tool im Gabelschaft installiert.
Wichtig ist ein ausreichend langer Gabelschaft.
# Wichtig ist ein ausreichend langer Gabelschaft.

Wie genau die Installation funktioniert, erklärt OneUp ausführlich auf dieser Seite. Das Tool ist bereits auf dem Weg zu uns – ein erster Test des Produkts folgt in Kürze!

Wie gefällt euch die neue Variante des Tools?

Infos und Bilder: Pressemitteilung OneUp Components
  1. benutzerbild

    Lord Shadow

    dabei seit 06/2006

    Ich biete ein "nur". Bei entsprechender Bezahlung verrate ich auch, wo es hingehört. smilie

    Was Tools angeht, bleibe ich beim alten, großen OneUp. Ist für mich konkurrenzlos und hat alles, was man braucht. Nur steckt es nicht mehr im Gabelschaft, sondern in der Pumpe. Gewicht finde ich mittlerweile ohnehin nebensächlich.

    60€ für die Pumpe sind aber auch ne Ansage smilie
  2. benutzerbild

    hellmono

    dabei seit 04/2013

    Interessant! Die grüne Aufnahme vom Tool dreht sich also mit, wenn man das Headset aufm Trail nachspannen will. Mich würde mal interessieren, ob das gut und leichtgängig funktioniert, wenn da z.B. Staub drin ist. Zudem wird das Headset mit nem Kunststoffteil gespannt. Hoffentlich reißt das net smilie

    Mit wie viel Dampf willst du denn den Steuersatz vorspannen?


    60€ für die Pumpe sind aber auch ne Ansage smilie

    Absolut. Aber dafür ist das Teil wirklich wertig und funktioniert hervorragend.
    Wie oft ich früher, vor der CO2 Zeit, über irgendwelche Kackpumpen von SKS oder Lezyne geflucht habe...
    Ist natürlich nicht so, dass pumpen mit der OneUp auf einmal Spaß macht. Aber es ist zumindest deutlich erträglicher.

    PS: Hätte durchaus alte Pumpen zu verschenken. smilie
  3. benutzerbild

    gili89

    dabei seit 02/2010

    60€ für die Pumpe sind aber auch ne Ansage smilie

    ja, aber die Pumpe ist jeden Cent wert!
    Und der Wechsel von Bike zu Bike (Pumpe inkl Tool) geht ratzfatz. Hauptsächlich aus diesem Grund hab ich mich gegen die Gabelschaftvariante entschieden. Und weil man sowieso eine Pumpe braucht.
  4. benutzerbild

    Sloop

    dabei seit 03/2015

    Und im Wald - ich suche meine immer noch... ;-(
    Klingt so als würde das Original genau so "gut" halten wie die China kopie also nur über den Magneten ohne zusätzliche Sicherung. Da bin ich ja froh das ich bis jetzt nur China Teile verloren hab.
  5. benutzerbild

    fwmone

    dabei seit 08/2013

    Klingt so als würde das Original genau so "gut" halten wie die China kopie also nur über den Magneten ohne zusätzliche Sicherung.

    Eigentlich nicht, das klickt spürbar und satt ein.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!