Wer hätte das gedacht – nach zwei Jahren im ehemaligen Cube Global Squad kehrt Phil Atwill zurück zu seinem langjährigen Sponsor Propain! Dort wird er jedoch nicht in das Factory-Team integriert, sondern sein eigenes Programm leiten – möchte jedoch sämtliche World Cups mitfahren.

In der diesjährigen Gerüchteküche wurde viel über die Zukunft von Phil Atwill spekuliert – der Brite hat es geschafft, die MTB-Fans im Dunkeln über seinen neuen Sponsor zu halten. Nun wissen wir: Er fährt 2021 wieder für Propain, für deren World Cup-Team er bereits von 2016 bis 2018 gestartet ist. In der kommenden Saison wird er jedoch ohne Team mit seinem eigenen Programm an den Start gehen.

Ich könnte nicht glücklicher darüber sein, dass ich zurück bei Propain bin und mein eigenes Programm für 2021 und darüber hinaus starten kann. Propain war ein großer Teil meiner Karriere von 2016 bis 2018, da ich mit dem Unternehmen zusammen wuchs und mein erstes Podium und viele herausragende Momente mit ihnen erreicht habe. Es ist ein echt authentischer Haufen von Jungs und Mädels, die mit viel Liebe Bikes entwickeln, die sie selber gerne fahren.

Ich bin echt begeistert, wieder am Start zu sein und eine Marke zu unterstützen und von ihr unterstützt zu werden, an die ich glaube. Propain bietet mir die Freiheit, das zu tun, was ich tun will. Auch die talentierten Fahrer Sokratis Zotos und Giorgos Panagopoulos mit an Bord zu bringen, hat mich wirklich gefreut und meine Kreativität angekurbelt. Trotzdem werde ich weiterhin die komplette World Cup-Saison und andere Events bestreiten und mich darauf konzentrieren, nur eben auf meine eigene Art. Ich kann es kaum erwarten, wieder richtig durchzustarten.

Phil Atwill

Nach ein paar Jahren in Factory-Teams ist Phil Atwill 2021 wieder de facto Privateer.
# Nach ein paar Jahren in Factory-Teams ist Phil Atwill 2021 wieder de facto Privateer.
Nach 2 Jahren bei Cube wird er wieder auf Propain-Rahmen unterwegs sein.
# Nach 2 Jahren bei Cube wird er wieder auf Propain-Rahmen unterwegs sein.

In der Saison 2020 konnte Phil Atwill vor allem mit einem extrem starken Podiums-Resultat beim World Cup in Lousã auf sich aufmerksam machen. Dieses Jahr möchte er sich neben World Cup-Rennen und anderen Events vor allem mit Video-Projekten beschäftigen.

Stellt euch vor, ihr habt eine tolle Freundin. Ihr passt perfekt zusammen, aber einige verrückte äußere Umstände führen dazu, dass ihr euch trennt und jeder seinen eigenen Weg geht. Jetzt ohne auf die Details einzugehen, aber das beschreibt ziemlich genau das, was passierte, als Phil Propain verließ. Keiner von uns war happy. Zwei Jahre später, andere Umstände und hey, wir sind wieder zusammen. Happy Days – Willkommen zu Hause Phil!

Robert Krauss, CEO von Propain




Was sagt ihr zur Rückkehr von Phil Atwill?

Infos und Bilder: Pressemitteilung Propain
  1. benutzerbild

    Aggro_Corn

    dabei seit 08/2002

    Passt zusammen, aber die Fotos sind leicht peinlich.
  2. benutzerbild

    Tyrolens

    dabei seit 03/2003

    Der ist nun mal so.
  3. benutzerbild

    Schnitte

    dabei seit 04/2010

    Hm...na ja zum.gkuck hat er noch nen drei Jahre alten Rahmen von denen
    Ich hatte auch die Hoffnung, dass man mal noch nen paar mehr Fotos vom neuen Rahmen sieht.
  4. benutzerbild

    Michi92

    dabei seit 02/2014

    dieses "eigene Programm" ist vielleicht ganz cool wenn man den Leuten nur erzählen muss wie toll E-Bikes sind aber ich denke im Worldcup hat man in der Vergangenheit schon sehr oft von den Einzelkämpfern gehört wie schwierig es ist.
  5. benutzerbild

    ders

    dabei seit 06/2014

    Sehr cool! Wo unterstützt er denn, in der Montage oder bei den Kollegen vom Versand?

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!