Nachdem sich die Piratenpartei Stuttgart erfolgreich für eine zügige Umsetzung der Downhillstrecke in Stuttgart eingesetzt hat, fordert sie jetzt weitere Freiheiten für uns Mountainbiker. So sind die Piraten momentan die einzige Partei, die in ihrem Landtagswahlprogramm die Abschaffung der 2-Meter-Regel in Baden-Württemberg fordert. Man muss deswegen nicht unbedingt die Piraten wählen, wer sich aber besonders für die Abschaffung der 2-Meter-Regel interessiert, kann sich unten das Wahlprogramm der Partei genauer anschauen. Hier die Info der Piraten:

Am 30. Oktober 2015 wurde die Downhillstrecke in Stuttgart von Degerloch nach Heslach feierlich eröffnet. Lange hatten die Mountainbiker darauf warten müssen, viele Steine wurden ihnen in den Weg gelegt, immer wieder kam es zu Verzögerungen. Nun müssen sie endlich nur noch die Hindernisse auf der Strecke überwinden.

Die Piratenpartei Stuttgart hat sich wiederum seit langem für eine zügige Umsetzung eingesetzt. Der Spitzenkandidat der Piratenpartei bei der Landtagswahl 2016 und Bezirksbeirat in Stuttgart-Süd, Michael Knödler, freut sich auf die neue Downhillstrecke.

„Stuttgart ist jetzt um eine Attraktion reicher. Die Downhillstrecke wird Mountainbiker aus dem ganzen Land anziehen. Die Strecke ist einzigartig, denn man kann nach der Abfahrt bequem mit der Zahnradbahn oder den Stadtbahnen zum Startpunkt zurückkehren.“ – Michael Knödler

Michael Knödler fordert allerdings noch mehr Engagement. Ihm ist insbesondere die 2-Meter-Regel im Waldgesetz (§83 (2) 1.) ein Dorn im Auge. Er erklärt: „Radfahren im Wald sollte auch auf Wegen unter zwei Metern Breite mit angepasster Geschwindigkeit erlaubt werden. Durch die 2-Meter-Regel wird die Freiheit der Radfahrer unnötig eingeschränkt.“

Baden-Württemberg ist das einzige Bundesland, welches noch an der Regelung in dieser Form festhält. Auf ihrem Landesparteitag am 27. September 2015 haben sich die Piraten daher deutlich gegen diese Regelung ausgesprochen.

Momentan sind die Piraten die einzige Partei, die in ihrem Landtagswahlprogramm die Abschaffung der 2-Meter-Regel fordert.

Weitere Informationen zum Wahlprogramm der Partei findet ihr im Wiki der Piratenpartei Deutschland.

Info: Piratenpartei Baden Württemberg
  1. benutzerbild

    gardenman

    dabei seit 09/2014

    Die rechten und linken Parteien eint die Tatsache das sie den Staat abschaffen wollen. Die einen für ne kommunistische Diktatur - die anderen für ne nationalsozialitische Regierungsform.
    Beide Extreme finde ich nicht so gut - und verbleibe daher in der liberalen Mitte. :cool:
  2. benutzerbild

    Basti138

    dabei seit 01/2014

    Liberal aus wessen Sicht?
    Die rechten sehen dich als links und die linken als rechts. Du bist also nicht liberal, sondern rechts und links gleichzeitig.
    Finde die Begriffe rechts und links sinnfrei.
    Ich bin lieber vorne, ganz vorne
  3. benutzerbild

    gardenman

    dabei seit 09/2014

    Okay: wer die Nase vorne hat - ist eh der Sieger Im Politikgeschäft gibts sowas aber nicht - da streiten die Herrschaften über Wortlaute von einzelnen Bestimmungen und liefern heftige verbale Streitereien ab
    Daher eine gewisse Zurückhaltung im Politikbusiness
  4. benutzerbild

    Geisterfahrer

    dabei seit 02/2004

    gardenman schrieb:
    Daher eine gewisse Zurückhaltung im Politikbusiness

    Passt ja auch besser zu Deinem Nick: Epikureer eben.

    SCNR
  5. benutzerbild

    gurkenfolie

    dabei seit 04/2003

    gardenman schrieb:

    Trotzdem halte ich die Piraten immernoch für sehr eigen und nur bedingt wählbar. Viel zu viele Forderungen, kein solider Finanzplan wie die Forderungen finanziert werden können.


    naja das Abmontieren der gefühlt ca. 908124902830948203480 Blitzer in S wird schon ins geld gehen, hast recht.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!