Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Prime Rocket RS1
Prime Rocket RS1 - das Topmodell mit dem Öhlins-Fahrwerk. Der Carbonrahmen bietet 195 mm Federweg am Heck und ist als reines 29"-Bike konzipiert. Mit dem schwedischen Fahrwerk soll es jetzt noch besser funktionieren. Wer das feinste der drei Modelle sein Eigen nennen möchte, ist mit 9.499 € dabei.
Der Rahmen punktet noch immer mit schönen Details und Verarbeitung
Der Rahmen punktet noch immer mit schönen Details und Verarbeitung
Die Öhline DH38 M.1 integriert sich vorzüglich in das Gesamtbild
Die Öhline DH38 M.1 integriert sich vorzüglich in das Gesamtbild
Der Öhlins TTX22M stellt wohl das Herz der neuen Ausstattunglinie beim Prime Rocket
Der Öhlins TTX22M stellt wohl das Herz der neuen Ausstattunglinie beim Prime Rocket - wenn die Einstellung genau getroffen wurde, soll der Dämpfer laut Prime genau wie die Gabel perfekt zur Charakteristik des Rocket passen.
Mit Komponenten von SRAM geht es zur Sache
Mit Komponenten von SRAM geht es zur Sache - beim RS1 und R1 sind X01 DH Teile für den Antrieb verbaut, bei allen Modellen greift die Code RSC-Bremse zur Verzögerung ein.
Auch in Midnight Blue erhältlich
Auch in Midnight Blue erhältlich
DSC1657 photo Bartek Wolinski @wolisphoto
DSC1657 photo Bartek Wolinski @wolisphoto
DSC0911 photo Bartek Wolinski @wolisphoto
DSC0911 photo Bartek Wolinski @wolisphoto
DSC1050 photo Bartek Wolinski @wolisphoto
DSC1050 photo Bartek Wolinski @wolisphoto
DSC0370 photo Bartek Wolinski @wolisphoto
DSC0370 photo Bartek Wolinski @wolisphoto

Jetzt auch mit gelb-schwarzem Schwedenfahrwerk: Prime bringt auch für sein Downhill-Bike Rocket eine neue Ausstattungslinie an den Start, die auf ein Öhlins-Fahrwerk setzt. Der Carbon-Bolide wird in drei Ausführungen jeweils mit der Öhlins DH38 M.1 Doppelbrückengabel und dem Öhlins TTX22M Coil-Dämpfer ausgestattet. Laut Prime sollen die Federelemente perfekt zur Charakteristik des Rocket passen.

Prime Rocket RS1, R1 & S1: Infos und Preise

Erst im Mai dieses Jahres hat Prime sein Enduro Bike Thunderflash mit dem Öhlins-Fahrwerk ausgestattet (Prime Thunderflash mit Öhlins-Fahrwerk) – jetzt ist der große Bruder an der Reihe: Mit den Modellen Rocket RS1, R1 und S1 bringt Prime auch das Downhill-Bike mit dem schwedischen Fahrwerk auf den Markt. Der Carbon-Bolide auf 29″-Laufrädern und der Aero-Sattelstütze gibt mit der Öhlins DH38 M.1 200 mm an der Front frei, 195 mm sind es am Heck mit dem Öhlins TTX22M Coil-Dämpfer. Die Modelle RS1 und R1 sind dabei nahezu identisch, nur bei den Laufrädern wird auf unterschiedliche Optionen gesetzt. Etwas abgespeckter, aber immer noch grundsolide kommt das S1 daher. Wie schon vorher ist auch das Modell mit Öhlins-Fahrwerk in den Farben Midnight Blue oder Anthracit erhältlich.

  • Rahmenmaterial Carbon (inkl. Top- und Bottom-Link)
  • Federweg 200 mm (vorne) / 195 mm (hinten)
  • Hinterbau Dual Link Suspension
  • Laufradgröße 29″
  • Besonderheiten Prime Aero Carbonsattelstütze, integrierter Rahmenschutz
  • Rahmengrößen M / L / XL
  • Verfügbar ab sofort
  • www.primebicycles.com

Preis Prime Rocket S1: 6.499 € (UVP)
Preis Prime Rocket R1: 7.499 € (UVP)
Preis Prime Rocket RS1: 9.499 € (UVP)

Prime Rocket RS1
# Prime Rocket RS1 - das Topmodell mit dem Öhlins-Fahrwerk. Der Carbonrahmen bietet 195 mm Federweg am Heck und ist als reines 29"-Bike konzipiert. Mit dem schwedischen Fahrwerk soll es jetzt noch besser funktionieren. Wer das feinste der drei Modelle sein Eigen nennen möchte, ist mit 9.499 € dabei.
Der Rahmen punktet noch immer mit schönen Details und Verarbeitung
# Der Rahmen punktet noch immer mit schönen Details und Verarbeitung
Die Öhline DH38 M.1 integriert sich vorzüglich in das Gesamtbild
# Die Öhline DH38 M.1 integriert sich vorzüglich in das Gesamtbild

Laut Aussage von Prime soll das Öhlins-Fahrwerk dabei perfekt zur DNA des Rocket passen – gibt aber zu bedenken, dass das Öhlins-Fahrwerk dafür auch richtig eingestellt werden muss. Dann soll dieses aber dabei helfen, die Geometrie des Downhill-Bikes im Gleichgewicht zu halten und jederzeit für perfekte Traktion zu sorgen. Wer lieber auf das bisher angebotene Fox-Fahrwerk setzen möchte, wird nicht enttäuscht – die Varianten mit den Federelementen des amerikanischen Herstellers bleiben weiter im Programm. Wer sich das Bike und das Interview mit dem Gründer erneut in Erinnerung rufen möchte, wird hier fündig: Prime Rocket und Thunderflash – Der Gründer der neuen Bikemarke im Interview.

Der Öhlins TTX22M stellt wohl das Herz der neuen Ausstattunglinie beim Prime Rocket
# Der Öhlins TTX22M stellt wohl das Herz der neuen Ausstattunglinie beim Prime Rocket - wenn die Einstellung genau getroffen wurde, soll der Dämpfer laut Prime genau wie die Gabel perfekt zur Charakteristik des Rocket passen.

Geometrie

Auch mit den neuen Federelementen bleibt die Geometrie beim Rocket die alte. Drei Rahmengrößen werden angeboten, die von M bis XL reichen und einen Reach von 455 bis 500 mm erzielen. Mit 63,5° Lenkwinkel geht es downhill-typisch zur Sache, die langen Kettenstreben von 450 mm über alle Größen sorgen mit für einen Radstand, der von 1275 mm in Größe M bis zu 1325 mm in Größe XL reicht.

Rahmengröße M L XL
Laufradgröße 29″ 29″ 29″
Reach 455 mm 475 mm 500 mm
Stack 628 mm 632 mm 637 mm
STR 1,38 1,33 1,27
Lenkwinkel 63,5° 63,5° 63,5°
Sitzwinkel, real 75° 75,5° 76°
Steuerrohr 110 mm 115 mm 120 mm
Sitzrohr 415 mm 435 mm 455 mm
Kettenstreben 450 mm 450 mm 450 mm
Radstand 1.275 mm 1.298 mm 1.325 mm
Tretlagerabsenkung 15 mm 15 mm 15 mm
Tretlagerhöhe 356 mm 356 mm 356 mm
Federweg (hinten) 195 mm 195 mm 195 mm
Federweg (vorn) 200 mm 200 mm 200 mm

Ausstattung

Highlight der Ausstattung – natürlich das Öhlins-Fahrwerk mit DH38 M.1 Federgabel und TTX22M Coil-Dämpfer, das alle drei Modelle gemeinsam haben. Davon ab setzen sowohl das Topmodell RS1 als auch das etwas günstigere R1 auf eine nahezu identische Ausstattung. Neben der kompletten SRAM X01 DH Antriebsgruppe, SRAM Code RSC-Bremsen, Maxxis Assegai-Bereifung und Anbauteilen von e*thirteen, Renthal, ODI, Acros und SDG ist der Unterschied der beiden Modelle bei den Laufrädern zu suchen. Das RS1 setzt mit den Enve M930-Felgen auf Carbon und gibt noch die Industry Nine Hydra Naben dazu. Das R1 dagegen rollt mit Laufrädern aus der Schweiz – hier kommt der DT Swiss FR 1950 Classic-Laufradsatz zum Einsatz. Auch beim S1 kann nicht wirklich davon gesprochen werden, dass bei der Ausstattung gespart wurde, auch hier sind hochwertige Parts verbaut. Statt einer X01 DH kommt eine GX DH zum Einsatz, statt dem Renthal Fatbar Carbon wird auf ein Modell aus Aluminium gesetzt. Beim Laufradsatz gibt es beim S1 genau wie beim R1 einen DT Swiss FR1950 Classic.

ModellRSRS
FedergabelÖhlins DH38 M.1Öhlins DH38 M.1Öhlins DH38 M.1
DämpferÖhlins TTX22MÖhlins TTX22MÖhlins TTX22M
LaufräderENVE M930DT SWISS FR 1950 CLASSICDT SWISS FR 1950 CLASSIC
KurbelsatzSRAM X01 DHSRAM X01 DHSRAM DESCENDANT DH
SchaltwerkSRAM X01 DHSRAM X01 DHSRAM GX DH
SchalthebelSRAM X01 DHSRAM X01 DHSRAM GX DH
KassetteSRAM XG-795SRAM XG-795SRAM PG-720 DH
KetteSRAM PC-1170SRAM PC-1170SRAM PC-1130
TretlagerSRAM DUBSRAM DUBSRAM DUB
BremsenSRAM Code RSCSRAM Code RSCSRAM Code RSC
ScheibenSRAM CENTERLINESRAM CENTERLINESRAM CENTERLINE
KettenführungE13 LG1 PLUS CARBONE13 LG1 PLUS CARBONE13 LG1 PLUS
LenkerRenthal FATBAR CARBONRenthal FATBAR CARBONRenthal FATBAR
VorbauRenthal INTEGRARenthal INTEGRARenthal INTEGRA
GriffeODI AG-2 LOCK-ONODI AG-2 LOCK-ONODI AG-2 LOCK-ON
SattelstützePRIME AEROPRIME AEROPRIME AERO
SattelSDG BEL AIRSDG BEL AIRSDG BEL AIR
SteuersatzAcrosAcrosAcros
VorderreifenMaxxis AssegaiMaxxis AssegaiMaxxis Assegai
HinterreifenMaxxis AssegaiMaxxis AssegaiMaxxis Assegai
Preis9499 €7499 €6499 €
🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼
Mit Komponenten von SRAM geht es zur Sache
# Mit Komponenten von SRAM geht es zur Sache - beim RS1 und R1 sind X01 DH Teile für den Antrieb verbaut, bei allen Modellen greift die Code RSC-Bremse zur Verzögerung ein.
Auch in Midnight Blue erhältlich
# Auch in Midnight Blue erhältlich
DSC1657 photo Bartek Wolinski @wolisphoto
# DSC1657 photo Bartek Wolinski @wolisphoto
DSC0370 photo Bartek Wolinski @wolisphoto
# DSC0370 photo Bartek Wolinski @wolisphoto

Wie gefällt euch das neue Prime Rocket mit Öhlins-Fahrwerk?

Infos: Pressemitteilung Prime | Bilder: Bartek Wolinski
  1. benutzerbild

    t.schneider

    dabei seit 01/2011

    Warum zur Hölle kommt eine Hydra an ein Dh-Bike? Ich dachte Hinterbauperformance wäre hier eher wichtig?
  2. benutzerbild

    Muscovir

    dabei seit 01/2022

    Die existieren noch? Ist still geworden um die seit dem abgehobenen Marken-Launch mit ihren ganzen pompösen Marketingversprechen.
  3. benutzerbild

    Muscovir

    dabei seit 01/2022

    No Mullet, no Deal.
    Finde ich auch, obwohl ich Mullets nicht mag. Die Wahl der Laufradgröße sollte standardmäßig immer der Kunde haben. Alles andere ist nicht zeitgemäß. Flip-Chips oder austauschbare Umlenkungen machen's möglich. Es gibt nicht einen guten Grund, die Wahl nicht dem Kunden zu überlassen.
  4. benutzerbild

    6-6-7

    dabei seit 05/2011

    Gestern einen mit nem Prime Enduro im Greenhill gesehen.
    Sieht man auch nicht allen Tagen.

    Sah ganz cool aus das Ding.
  5. benutzerbild

    bene96trek

    dabei seit 10/2012

    Habe mir eine Prime Rocket bestellt, laut was diese Woche ausgeliefert werden sollte. Laut Prime wurde bei denen eingebrochen und mehrere bike’s gestohlen.

    Dadurch verzögert sich die Auslieferung.
    Hat jemand das selbe Problem ?

    Prime bot Kulanter Weise an mir ein Showbike zu schicken, da ich meinen Bikeurlaub mit dem Rad geplant hatte.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit – trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!