Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Breit, stabil, unauffällig: Der Race Face Turbine R35-Laufradsatz.
Breit, stabil, unauffällig: Der Race Face Turbine R35-Laufradsatz. - Preis: 900 $
Die Turbine-Laufräder verfügen über eine Innenweite von 35 mm
Die Turbine-Laufräder verfügen über eine Innenweite von 35 mm - Die auf den 6069er Alufelgen aufgebrachten Decals lassen sich durch farbige Varianten ersetzen – je nach Gusto
Die Turbine-Laufräder verfügen über eine Innenweite von 35 mm
Die Turbine-Laufräder verfügen über eine Innenweite von 35 mm
Mit an Bord sind außerdem die bewährten Vault-Naben mit 120 Einrastpunkten.
Mit an Bord sind außerdem die bewährten Vault-Naben mit 120 Einrastpunkten.
Dass die Laufräder in den Pressefotos an einem Orbea Rallon Endurobike montiert sind, gibt die Marschrichtung vor
Dass die Laufräder in den Pressefotos an einem Orbea Rallon Endurobike montiert sind, gibt die Marschrichtung vor - mit den neuen Modellen kann man es richtig krachen lassen!

Race Face Turbine R 35: Die Kanadier erweitern ihr Laufrad-Portfolio und präsentieren den neuen Turbine R 35. Die neuen Turbine-Laufräder sind aus 6069er Aluminium hergestellt und verfügen über satte 35 mm Innenweite, mit der nach Traktion und Stabilität gierende Trail- und Enduropiloten glücklich werden sollen. Alle Infos zum neuen Laufradsatz! 

Race Face Turbine R 35: Infos und Preise

Auch die neuen Turbine R 35-Laufräder basieren auf den bekannten Race Face Vault-Naben mit Oversize-Körper und 120 Einrastpunkten. Die Speichen verfügen über ein Offset von 4,5 mm, was laut RaceFace nicht nur steif und stabil sein, sondern vor allem eine ausgewogene Spannung bieten soll. Dank der neu designten Felgenflanken sollen die Laufräder problemlos tubeless funktionieren und besonders in Kurven die Reifen sicher halten. Bonus für die, die ihr Bike noch mehr individualisieren wollen: Die hochglänzenden Logo-Aufkleber lassen sich mit Race Face Decal Kits in anderen Farben ersetzen.

  • Einsatzbereich Trail / Enduro
  • Laufradgrößen 27,5″, 29″
  • Material Aluminium
  • Aufbau Tubeless Ready
  • Maße Innenweite: 35 mm, Tiefe: 20 mm
  • Speichen 28 (3-fach gekreuzt, selbe Länge, 5 Ersatzspeichen inklusive)
  • Freilauf 6 doppelzahnige Sperrklinken, 120 Eingriffe pro Umdrehung
  • Freilauf-Aufnahmen Microspline / XD / HG
  • Farbe Schwarz mit Hochglanz-Decals
  • Naben-Varianten vorne – 15×110 Boost (Torque Cap optional) / hinten – 12×148 Boost + 12×157 Super Boost
  • Gewicht 27,5″: 1.766 g | 29″: 1.853 g
  • www.raceface.com
  • Preis 900 $ | Bikemarkt: Race Face Turbine R35 kaufen
Breit, stabil, unauffällig: Der Race Face Turbine R35-Laufradsatz.
# Breit, stabil, unauffällig: Der Race Face Turbine R35-Laufradsatz. - Preis: 900 $
Diashow: Race Face Turbine R 35 Laufradsatz: Breite Alus für satte Enduros
Breit, stabil, unauffällig: Der Race Face Turbine R35-Laufradsatz.
Dass die Laufräder in den Pressefotos an einem Orbea Rallon Endurobike montiert sind, gibt die Marschrichtung vor
Die Turbine-Laufräder verfügen über eine Innenweite von 35 mm
Die Turbine-Laufräder verfügen über eine Innenweite von 35 mm
Mit an Bord sind außerdem die bewährten Vault-Naben mit 120 Einrastpunkten.
Diashow starten »

Because we’re riders too, our ultimate goal is always to make wheels we’re stoked to get out on. Strong, sturdy, no hassle, and of course fast! With that in mind, we’re stoked to welcome the Turbine R 35 to the Turbine line of wheels. Prepare to enter traction country on this rowdy, enduro-rated wheelset.

Race Face

Die Turbine-Laufräder verfügen über eine Innenweite von 35 mm
# Die Turbine-Laufräder verfügen über eine Innenweite von 35 mm - Die auf den 6069er Alufelgen aufgebrachten Decals lassen sich durch farbige Varianten ersetzen – je nach Gusto
Mit an Bord sind außerdem die bewährten Vault-Naben mit 120 Einrastpunkten.
# Mit an Bord sind außerdem die bewährten Vault-Naben mit 120 Einrastpunkten.
Dass die Laufräder in den Pressefotos an einem Orbea Rallon Endurobike montiert sind, gibt die Marschrichtung vor
# Dass die Laufräder in den Pressefotos an einem Orbea Rallon Endurobike montiert sind, gibt die Marschrichtung vor - mit den neuen Modellen kann man es richtig krachen lassen!

Wie gefallen euch die neuen Laufräder der Kanadier?

Infos & Bilder: Pressemitteilung Race Face
  1. benutzerbild

    TheTomminator

    dabei seit 10/2004

    Was bei Pinion anders ist, das ist die Zugkraft an der Kette, bzw. Riemen, das Moment bleibt natürlich gleich. Das ergibt wiederum andere Reaktionskräfte auf die Lager, die dort gegenhalten müssen.. Ich hatte da anfangs so einige Probleme mit einer Ratchet-Nabe, ich bin mir recht sicher, dass hier eine leichte Biegung auf die Freilaufache kommt, was dann die Ratchets Durchrutschen lassen. Seit ich eine i9 Nabe mit Sperrklinken fahre gibt es da keine Probleme mehr.
  2. benutzerbild

    Pintie

    dabei seit 12/2004

    Lösung wäre natürlich eine passende Nabe mit Riemen smilie
    das könnte man doch sicher symetrisch bauen - also mit gleichen speichen rechts und links.

    muss zugeben so ein pinion ist schon sexy.

    gibt halt leider nicht die richtigen bikes damit. (für mich)
  3. benutzerbild

    subdiver

    dabei seit 01/2004

    Ja genau, wenn es 2.35 wären sind die doch fast nen bisschen zu schmal und 2.6 rollt so müßig das man ja fast noch bergab treten muss.
    ich frag ja nicht ganz uneigennützig, fahre selber die SL A35 von Newmen und finde z.B. die Assegai in 2.5WT viel zu eckig.

    Wenn Maxxis 2,5 WT zu eckig auf den 35mm Felgen sind, dann werden doch 2,4 WT noch eckiger?

    Oder habe ich einen Denkfehler?

    Demnach eignen sich 35mm Felgen eher für 2,6er Reifen, oder?
  4. benutzerbild

    tomdoe

    dabei seit 07/2013

    Wenn Maxxis 2,5 WT zu eckig auf den 35mm Felgen sind, dann werden doch 2,4 WT noch eckiger?

    Oder habe ich einen Denkfehler?

    Demnach eignen sich 35mm Felgen eher für 2,6er Reifen, oder?
    Ist schon seltsam wie die Hersteller unterschiedlich definieren wie ihre Reifenbreite notiert wird.
    Der Schwalbe MagicMary ist in 2.35 durchaus brauchbar, der 2.5WT Assegai eben nicht. Und jetzt gehe ich mal noch einen Schritt weiter und Sage das der DHR2 in 2.4WT wiederum gut zu den 35er Felgen passt. Ebenso wie der 2.6 ohne WT. War kurz bei mir neben der Kombi "MagicMary 2.35 und HansDampf 2.35" eine gern gefahrene Kombi. (also 2.6 DHR2 vorn und 2.4WT DHR2 hinten)
    Warum der Assegai dann in 2.5WT so deutlich anders aufbaut bei der gleichen Felgenbreite will halt nicht in meinen Kopf.
    Für mich abschließend leider folgendes Fazit: Welcher Reifen gut zu einer 35er Felge passt ist leider nur durch selbst erfahren und die persönlichen Präferenzen zu definieren. Ich würde jetzt von meiner Stelle nicht hergehen und jedem die Kombi X empfehlen. Halt irgendie "meh" wenn man doch weiß das es so viele gute Kombinationen/Empfehlungen für Felgen um 30mm gibt die funktionieren. Aber ich denke mal da hat sich mit 35er Felgen halt noch keiner Beschäftigt.
  5. benutzerbild

    ma1208

    dabei seit 09/2015

    Ich habe den Assegai 2.5 WT vorne auf einer 35 mm Hope-Felge am Hardtail. Ich finde den nicht zu eckig.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!