Neuer Sponsor für Deutschlands schnellste Enduro-Fahrerin: Die amtierende deutsche Meisterin wechselt ins Ibis Cycles Enduro Team und geht somit erstmals in einem EWS Pro-Team an den Start.

2021 war Raphaela zusammen mit Tanja Naber im Team „Juliana Free Agents“ unterwegs (Interview mit Raphaela Richter und Tanja Naber) – nun wechselt sie wortwörtlich auf die andere Seite, denn das Hauptquartier von Ibis befindet sich in Santa Cruz/Kalifornien exakt eine Straße weiter unten. Neu für 2022 ist der Umstand, dass Raphaela ab sofort gänzlich auf Profi-Racing in einem EWS-Rennteam setzt – bislang hatte sie in der Off-Season in ihrem Beruf als Augenoptikerin gearbeitet.

Ich fühle mich sehr priviligiert, das jetzt anzugehen und als professionelle Fahrerin unterwegs zu sein. […] Ich freue mich darauf, die Zeit zu haben, mehr zu testen, ein bisschen mehr auf meine Erholung zu achten und nicht nur zu trainieren. Das hatte ich zwar schon die letzten Jahre getan, aber ich hatte nie wirklich die Zeit, mich nach einer Saison zu erholen. Dadurch war ich schon vor den Rennen ziemlich müde und ich hoffe, dass sich das ändern wird.

Raphaela Richter

Zusammen mit Zakarias Johansen und Cole Lucas, die für weitere zwei Jahre unterschrieben haben, wird sie 2022 das Ibis Cycles Enduro Team bilden – der erste Stopp als Team wird das Trainingscamp in Finale Ligure im Februar sein. Wir wünschen Raphaela viel Spaß und viel Erfolg für die Saison!

Wie gefällt euch das Line-up des Teams für dieses Jahr?


Mehr Teamwechsel und Infos aus dem Fahrerkarussell gibt es in unserer Fahrer & Teams-Kategorie. Die letzten fünf Meldungen:

  1. benutzerbild

    cluso

    dabei seit 01/2003

    sehr guter schritt und alles beste für die nächsten jahre!

    bat seh inglesch is a littelbith ausbaufähig o_O

    braucht man zwar nicht um schnell und gut rad zu fahren, aber dann kriegt man wenigstens kein ohrenbluten, wenn man sich sowas anschaut/anhört

    So schlecht finde ich das Englisch jetzt nicht von ihr.
  2. benutzerbild

    von_Grau

    dabei seit 04/2015

    Na da kann man nur gratulieren und viel Erfolg wüschen! smilie
  3. benutzerbild

    xMARTINx

    dabei seit 12/2006

    Sehr cool!

    Wichtigste Erkenntnis, eine 38 braucht man auch als leichter Fahrer/in 🤣
  4. benutzerbild

    Hammer-Ali

    dabei seit 11/2016

    Klasse, ich freu mich für sie.

    Tut zwar nix zur Sache, aber auf dem Video wirkt sie mit dem komischen Licht und dem Kappy irgendwie doppelt so alt und erinnert mich ein klein wenig an einen verkleideten Loriot.. smilie
  5. benutzerbild

    cosmos

    dabei seit 01/2004

    sehr guter schritt und alles beste für die nächsten jahre!

    bat seh inglesch is a littelbith ausbaufähig o_O

    braucht man zwar nicht um schnell und gut rad zu fahren, aber dann kriegt man wenigstens kein ohrenbluten, wenn man sich sowas anschaut/anhört.
    Da ihr Englisch „ohrenbluten“ (sic!) bei dir ausgelöst hat, habe ich tatsächlich an eine weibliche Version von Lothar Matthäus gedacht und so hat dein Kommentar mich zögern lassen, den Clip zu gucken. Ich hatte irgendwie Schiss vor diesem unguten Gefühl von Fremdscham. Ich finde aber Ibis cool und freue mich, dass die eine deutsche Fahrerin unter Vertrag genommen haben, also hab ich es doch angeklickt. Und was für eine Überraschung: Raphaelas Englisch ist voll ok, eigentlich sogar ziemlich gut, auf jeden Fall weit davon entfernt, dass ein Durchschnittstyp davon „ohrenbluten“ (sic!) bekommen wird.
    Bei se wäi: Manche Person bekommt bei deinem Minuskelgemetzel möglicherweise Angst, an Augenkrebs zu erkranken, was zwar genau so unbegründet ist, wie Ohrenbluten von Raphaelas Englischkompetenzen zu bekommen, ästhetisch und orthographisch allerdings ziemlich fragwürdig, dazu auch ein bisschen peinlich, wenn man bedenkt, dass du mit diesem „Hingerotze“ die Sprache einer anderen Person kritisieren möchtest.
    Ich kann mir vorstellen, dass du das eher unüberlegt rausgehauen hast und es deshalb auch nicht überbewertet werden sollte. Doof fand ich deinen Kommentar trotzdem.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!