Am kommenden Freitag steigt in der Wüste Utahs der wichtigste Freeride-Wettbewerb des Jahres. Die Fahrer und ihre Bauteams sind schon fleißig am Schaufeln – hier gibt es ein erstes Update von der Red Bull Rampage 2019!

Brandon Semenuk

Weshalb Brandon Semenuk bei praktisch jedem Fahrrad-Wettbewerb zu einem der absoluten Top-Favoriten zählt, zeigt unter anderem dieses beeindruckende Video mit einigen Highlights aus den vergangenen Rampage-Jahren.

Ethan Nell

Der Utah-Local Ethan Nell konnte letztes Jahr einen starken dritten Platz bei der Rampage belegen. Wenn man durch den Beitrag wischt, dann sieht man, dass er für die diesjährige Ausgabe den ein oder anderen recht großen Sprung geplant hat …

View this post on Instagram

Herding cattle and building big shit. 📸 @parisgore

A post shared by Ethan Nell (@ethan_nell) on

Carson Storch

Der Kanadier Carson Storch ist einer der Favoriten auf eine sehr gute Platzierung bei der Rampage. Egal ob im Buggy oder auf dem Bike – er scheint sich sehr wohl zu fühlen auf dem ungewohnten Untergrund.

Brett Rheeder

Einen kleinen Vorgeschmack auf sein Rampage-Bike gibt Brett Rheeder – in Kürze wird man wohl das Prachtstück von Trek bewundern dürfen. Ob er sich damit besonders gut an Platz 1 anpirschen kann?

Thomas Genon

Der Belgier Thomas Genon hat sein Rampage-Bike bereits präsentiert und mit der passenden Musik untermalt. An dieser Stelle sparen wir uns einen Wortwitz, der die Worte Sender oder senden enthält.

View this post on Instagram

💎

A post shared by 💥Thomas Genon⚓️ (@thomasgenon) on

Emil Johansson

Der Schwede Emil Johansson konnte bereits den Red Bull Joyride 2019 gewinnen und hat auch in Utah große Pläne. Die Zeitraffer-Aufnahmen geben einen guten Einblick, wie so ein Sprung in der Wüste eigentlich entsteht.

Kade Edwards

Der junge World Cup-Racer ist mit Sicherheit einer der talentiertesten Mountainbiker überhaupt. In diesem Jahr nimmt Kade Edwards nicht an der Rampage teil, hat dem Wüstenstaat aber einen Besuch abgestattet und gezeigt, wieso man ihn in den kommenden Jahren sehr wahrscheinlich beim wichtigsten Freeride-Wettbewerb der Welt sehen wird …

Andreu Lacondeguy

Der spanische Überflieger konnte sich in der Vergangenheit bereits die Krone bei der Red Bull Rampage aufsetzen – auf ihn darf man sehr gespannt sein. Wie alle YT-Fahrer ist Andreu in der Wüste Utahs auf einem Custom-lackierten YT Tues unterwegs. Dazu gibt’s in Kürze mehr bei uns. Bis dahin wirbelt der Spanier ordentlich Staub auf …

Kyle Strait

Schon zum 14. Mal nimmt Kyle Strait an der Red Bull Rampage teil – also 14-mal häufiger als 99,9999 % der Weltbevölkerung. Dazu gratulieren wir ihm herzlich und sind schon gespannt, mit welcher Line der nicht gerade filigrane Amerikaner in diesem Jahr begeistern wird.

Cam Zink

Um Cam Zink ist es bislang relativ still, dazu hatte der Amerikaner in den letzten beiden Wochen mit seiner Gesundheit zu kämpfen. Von ihm darf man aber wie immer viel erwarten – und das Troy Lee-Kit für die Rampage kann sich schonmal sehen lassen!

Brendan Fairclough

Der World Cup-Racer Brendan Fairclough ist immer einer der spektakulärsten Rampage-Fahrer. Dieses Jahr nimmt er sich wieder den berühmten The Rock-Fels vor – und auch das nicht gerade kleine Canyon Gap darf beim Briten fehlen.

View this post on Instagram

Perspectives .. Day 4 #redbullrampage2019

A post shared by Justin Olsen (@justinolsen) on


Alle Artikel zur Red Bull Rampage 2019

  1. benutzerbild

    Flitsche

    dabei seit 08/2009

    rms69 schrieb:

    @GrazerTourer Dresscode?:mexican:

    Bier, sagt er doch
  2. benutzerbild

    GrazerTourer

    dabei seit 10/2003

    rms69 schrieb:

    @GrazerTourer Dresscode?:mexican:

    Bier, angezogen, stubenrein und vom Verhalten her so, dass meine beiden kleinen Kinder nicht ständig aufwachen hahahaha
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    Thebike69

    dabei seit 01/2014

    Bin in Finale, hoffe das es da was gibt wo ich gemütlich mit ein paar Bier mitfiebern kann 🙏
  5. benutzerbild

    ShockRox_71

    dabei seit 03/2019

    Das Bike vom Rheeder wäre genau mein Ding!
  6. benutzerbild

    Burnhard

    dabei seit 08/2007

    GrazerTourer schrieb:

    Bier, angezogen, stubenrein und vom Verhalten her so, dass meine beiden kleinen Kinder nicht ständig aufwachen hahahaha

    Hmmm könnte eines von den vier Dingen bieten. Dann bin ich wohl leider raus.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!