Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Der Ritchey Comp Kyote Bar
Der Ritchey Comp Kyote Bar - mit 800 mm Breite und 27,5° Backsweep soll er der perfekte Begleiter für lange Bikepacking-Abenteuer sein
27,5° Backsweep sorgen für Entlastung des Ulnar-Nervs und bringen das Handgelenk in eine komfortable, natürliche Position
27,5° Backsweep sorgen für Entlastung des Ulnar-Nervs und bringen das Handgelenk in eine komfortable, natürliche Position
35 mm Rise tragen zu einer Sitzposition bei, die sich als aufrecht und entspannt, aber dennoch sportlich beschreiben lässt
35 mm Rise tragen zu einer Sitzposition bei, die sich als aufrecht und entspannt, aber dennoch sportlich beschreiben lässt
800 mm sind gewaltig breit für einen Tourenlenker!
800 mm sind gewaltig breit für einen Tourenlenker!
Tourenbiker und Bikepacker dürfte die Tatsache erfreuen ...
Tourenbiker und Bikepacker dürfte die Tatsache erfreuen ...
... dass der Comp Kyote trotz seiner geschwungenen Form noch genug Platz für die Montage von Lenkertaschen, Licht und GPS-Geräten bietet
... dass der Comp Kyote trotz seiner geschwungenen Form noch genug Platz für die Montage von Lenkertaschen, Licht und GPS-Geräten bietet
Der starke Backsweep wird durch die nach vorne gebogene Form des Lenkers ausgeglichen
Der starke Backsweep wird durch die nach vorne gebogene Form des Lenkers ausgeglichen - daher ist ein Vorbauwechsel nicht zwingend notwendig
Durch die große Breite hat man auch in technischem Gelände viel Kontrolle
Durch die große Breite hat man auch in technischem Gelände viel Kontrolle
Wir haben den Ritchey Comp Kyote Bar mit auf Tour genommen ...
Wir haben den Ritchey Comp Kyote Bar mit auf Tour genommen ...
... und hatten kein Problem sämtliches Gepäck unterzubringen
... und hatten kein Problem sämtliches Gepäck unterzubringen
So steht ausgedehnten Bikepacking-Abenteuern nichts im Wege
So steht ausgedehnten Bikepacking-Abenteuern nichts im Wege

Ritchey Comp Kyote Bar im Test: 800 mm Breite, 35 mm Rise und 27,5° Backsweep für 36,95 € – mit dem Comp Kyote hat Ritchey einen interessanten Lenker im Programm, der viel Komfort verspricht und reichlich Platz für die Befestigung von Accessoires und Gepäck bietet. Grund genug also, gemeinsam mit dem „Kojoten“ auf Streifzug zu gehen, um sich einen Eindruck von seinen Qualitäten als Reisebegleiter zu verschaffen.

Ritchey Comp Kyote Bar – Infos und Preise

Kojoten sind mitunter viel unterwegs und legen dabei durchaus respektable Distanzen zurück, kann ihr Revier doch bis zu 20 Quadratkilometern umfassen. Vor diesem Hintergrund sind die Gedanken, die sich Ritchey bei der Namensgebung gemacht hat, durchaus nachvollziehbar, denn der Comp Kyote Bar ist quasi prädestiniert für ausgedehnte Touren und lange Tage im Sattel.

  • Breite 800 mm
  • Rise 35 mm
  • Backsweep 27,5°
  • Material 6061 Aluminium
  • Gewicht 355 g (Herstellerangabe)
  • ritcheylogic.com

Preis: 36,95 € (UVP) | Bikemarkt: Ritchey Comp Kyote Bar kaufen

Der Ritchey Comp Kyote Bar
# Der Ritchey Comp Kyote Bar - mit 800 mm Breite und 27,5° Backsweep soll er der perfekte Begleiter für lange Bikepacking-Abenteuer sein
Diashow: Richey Comp Kyote Bar im Test: Ein breiter Lenker für den schmalen Taler
Der Ritchey Comp Kyote Bar
... und hatten kein Problem sämtliches Gepäck unterzubringen
35 mm Rise tragen zu einer Sitzposition bei, die sich als aufrecht und entspannt, aber dennoch sportlich beschreiben lässt
So steht ausgedehnten Bikepacking-Abenteuern nichts im Wege
Wir haben den Ritchey Comp Kyote Bar mit auf Tour genommen ...
Diashow starten »

Im Detail

Der Backsweep von 27,5° sorgt für Entlastung des Ulnar-Nervs und bringt das Handgelenk in eine komfortable, natürliche Position, während die 35 mm Rise zu einer Sitzposition beitragen, die sich als aufrecht und entspannt, aber dennoch sportlich beschreiben lässt. Diese Sportlichkeit stellt er vor allem dann unter Beweis, wenn die gerade Forstautobahn verlassen wird und es in ruppigeres Geläuf geht: Mit seiner beachtlichen Breite von 800 mm – damit ist er breiter als viele der derzeit erhältlichen Serien-Lenker – bietet er mehr als genug Hebel, um das Bike sicher in der Spur zu halten oder einen knackigen Anstieg im Wiegetritt hochzudrücken.

27,5° Backsweep sorgen für Entlastung des Ulnar-Nervs und bringen das Handgelenk in eine komfortable, natürliche Position
# 27,5° Backsweep sorgen für Entlastung des Ulnar-Nervs und bringen das Handgelenk in eine komfortable, natürliche Position
35 mm Rise tragen zu einer Sitzposition bei, die sich als aufrecht und entspannt, aber dennoch sportlich beschreiben lässt
# 35 mm Rise tragen zu einer Sitzposition bei, die sich als aufrecht und entspannt, aber dennoch sportlich beschreiben lässt
800 mm sind gewaltig breit für einen Tourenlenker!
# 800 mm sind gewaltig breit für einen Tourenlenker!

Tourenbiker und Bikepacker dürfte die Tatsache erfreuen, dass der Comp Kyote trotz seiner geschwungenen Form noch genug Platz für die Montage von Lenkertaschen, Licht und GPS-Geräten bietet. Dank des relativ breiten Mittelbereichs des Comp Kyote müssen hier auch dann kaum Abstriche gemacht werden, wenn der Lenker gekürzt wurde und sogar die Anbringung eines Aero-Aufsatzes ist möglich, ohne sich dabei den gänzlich den Platz für anderes Zubehör zu verbauen.

Zu erwähnen ist außerdem, dass der Wechsel auf den Comp Kyote nicht zwingend eine Längenänderung des Vorbaus erforderlich macht. Dadurch, dass der Lenker auch nach vorne gebogen ist, wird der starke Backsweep ausgeglichen und der Lenker-Reach gleicht dem eines vergleichbar breiten Lenkers mit konventionellen Eckdaten. Allerdings sollte man im Hinterkopf behalten, dass wegen der Breite des Comp Kyote bei einem Lenkertausch eventuell die Schalt- und Bremszüge bzw. die Bremsleitungen verlängert werden müssen.

Tourenbiker und Bikepacker dürfte die Tatsache erfreuen ...
# Tourenbiker und Bikepacker dürfte die Tatsache erfreuen ...
... dass der Comp Kyote trotz seiner geschwungenen Form noch genug Platz für die Montage von Lenkertaschen, Licht und GPS-Geräten bietet
# ... dass der Comp Kyote trotz seiner geschwungenen Form noch genug Platz für die Montage von Lenkertaschen, Licht und GPS-Geräten bietet
Der starke Backsweep wird durch die nach vorne gebogene Form des Lenkers ausgeglichen
# Der starke Backsweep wird durch die nach vorne gebogene Form des Lenkers ausgeglichen - daher ist ein Vorbauwechsel nicht zwingend notwendig

Ausgehend von den Erfahrungen mit dem Lenker am Testrad – einem Salsa Fargo von 2015 – lässt sich sagen, dass der Comp Kyote aufgrund seiner Breite eine gute Option für die Umrüstung eines Bikes darstellt, dessen Geometrie eigentlich auf Dropbars ausgelegt wurde. Die zusätzliche Breite resultiert in einem größeren Öffnungswinkel der Arme, wodurch ein Ausgleich für den zusätzlichen Reach von Dropbars geschaffen wird, der sich aus der Position der Brems-/Schalthebel ergibt.

Durch die große Breite hat man auch in technischem Gelände viel Kontrolle
# Durch die große Breite hat man auch in technischem Gelände viel Kontrolle
Wir haben den Ritchey Comp Kyote Bar mit auf Tour genommen ...
# Wir haben den Ritchey Comp Kyote Bar mit auf Tour genommen ...
... und hatten kein Problem sämtliches Gepäck unterzubringen
# ... und hatten kein Problem sämtliches Gepäck unterzubringen
So steht ausgedehnten Bikepacking-Abenteuern nichts im Wege
# So steht ausgedehnten Bikepacking-Abenteuern nichts im Wege

Fazit – Ritchey Comp Kyote Bar

Mit dem Comp Kyote hat Ritchey einen Lenker im Angebot, der einen günstigen Einstieg in die Welt der Alt-Bars ermöglicht. Bikepacker sowie Tourenbiker, die auf der Suche nach einer entspannte(re)n Sitzposition und einem Zugewinn an Komfort sind, finden mit dem Comp Kyote einen interessanten Lenker, der sich vielseitig nutzen lässt und zum Experimentieren einlädt.

Wie gefällt euch der Ritchey Comp Kyote Bar?


Preisvergleich

  1. benutzerbild

    Klaperad

    dabei seit 11/2019

    1x14 ist super.Ü-60 braucht 50er rise
  2. benutzerbild

    Fabeymer

    dabei seit 07/2005

    insgesamt schöner artikel, bike ...
    die diskussion mancher hier ist nicht nachvollziehbar... siehe meine Signatur!
    eine frage habe ich noch zu was mir absolut nicht gefällt und ich auch häufig sehe...
    was soll der spacerturm oberhalb des vorbaus?

    LG Sven

    Danke!

    Zur Spacerfrage:

    a) Wegen der Rückrüstung auf Dropbar, mit dem benötige ich den Lenker höher und
    b) zur Befestigung der Lampenhalterung in einer Höhe, aus der die Lampe über die Lenkertasche hinweg scheint.
  3. benutzerbild

    rowdy

    dabei seit 09/2004

    Die Werbung hat wieder mal funktioniert...habe den Lenker gekauft. Finde ihn top...
  4. benutzerbild

    MucPaul

    dabei seit 10/2007

    Ich finde es super auch solche Artikel hier lesen zu können. So muss man nicht in zig Foren rumschwirren.
    27.5 backsweep sind wirklich sehr angenehm zu fahren. Hände und Schultern werden entlastet und man kann gefühlt tagelang auf dem Rad sitzen. Klar sieht komisch aus, aber ich bin mittlerweile so alt, dass mich sowas nicht mehr stört.
    An die Mods: Ich bin mittlerweile etwas konfus, weil mich nach einer ersten Testfahrt das Thema "Gravel" sehr interessiert. Man findet es teilweise hier bei mtb-news und teilweise bei rennrad-news. Je nach dem ob der Gravel Setup mehr road oder trail lastig ist, oder auch nicht. Man muss da immer zwei Webseiten im Auge behalten. Vielleicht machen die Mods eine neue Webseite gravel-news oder einfach die gleichen Beiträge in beiden Webseiten? ?
    Beratet euch doch mal untereinander und findet eine Lösung. ?
  5. benutzerbild

    Fabeymer

    dabei seit 07/2005

    Die wenigsten 800er Lenker kann man bis auf 720 runterkürzen. smilie

    Ich habe heute mal was probiert:
    Normal breiter Griff (Salsa Backcountry) + Rohloff Drehgriff und Bremshebel passen an den Lenker und es gibt sogar noch etwas Luft bis zum "Knick".

    Nachdem du beim Kürzen auf 720 mm ja nur 40 mm auf jeder Seite absägen musst, bin ich sehr, sehr zuversichtlich, dass das passen wird - vor allem, wenn am Bike deiner Freundin kein Drehgriff verbaut ist.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!