Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Gesamtübersicht des benötigten Werkzeugs
Gesamtübersicht des benötigten Werkzeugs
Das braucht man, um das Standrohr auszubauen
Das braucht man, um das Standrohr auszubauen
Werkzeug für das Innenleben
Werkzeug für das Innenleben
Um die Charger-Kartusche entfernen zu können, muss zunächst der silberne Sprengring geöffnet werden.
Um die Charger-Kartusche entfernen zu können, muss zunächst der silberne Sprengring geöffnet werden.
Als nächstes muss die Schraube am unteren Ende aufgeschraubt werden...
Als nächstes muss die Schraube am unteren Ende aufgeschraubt werden...
...um dann anschließend die Zugstufe herausziehen zu können.
...um dann anschließend die Zugstufe herausziehen zu können.
Nun kann das Öl aus der Kartusche in den dafür vorbereiteten Behälter gegossen werden.
Nun kann das Öl aus der Kartusche in den dafür vorbereiteten Behälter gegossen werden.
Um an die Druckstufe zu gelangen, müsst ihr nun die Blase aufschrauben.
Um an die Druckstufe zu gelangen, müsst ihr nun die Blase aufschrauben.
Dazu solltet ihr die Boxxer am besten auf den Kopf drehen – ansonsten fließt das ganze Öl aus der Blase auf den Boden oder eure Schuhe.
Dazu solltet ihr die Boxxer am besten auf den Kopf drehen – ansonsten fließt das ganze Öl aus der Blase auf den Boden oder eure Schuhe.
Lasst die Blase eingespannt und zieht die Zugstufe mit dem Mittelteil der Kartusche nach oben heraus.
Lasst die Blase eingespannt und zieht die Zugstufe mit dem Mittelteil der Kartusche nach oben heraus.
Jetzt lässt sich die Druckstufe ganz einfach abnehmen.
Jetzt lässt sich die Druckstufe ganz einfach abnehmen.
Links Zugstufe, rechts Druckstufe
Links Zugstufe, rechts Druckstufe
Die kleine Mutter hält die Shims der Zugstufe in deren Position.
Die kleine Mutter hält die Shims der Zugstufe in deren Position.
Mit einem 10er-Maulschlüssel lässt sich die Mutter ganz leicht entfernen.
Mit einem 10er-Maulschlüssel lässt sich die Mutter ganz leicht entfernen.
Nehmt die Shims am besten als Paket vom Kolben
Nehmt die Shims am besten als Paket vom Kolben - es ist sinnvoll, sich die ursprüngliche Anordnung zu notieren oder zu fotografieren.
Legt die Shims in der Reihenfolge vor euch, wie es in der Anleitung von Rock Shox beschrieben ist.
Legt die Shims in der Reihenfolge vor euch, wie es in der Anleitung von Rock Shox beschrieben ist.
Die passende Anordnung der Shims ist in der Anleitung beschrieben.
Die passende Anordnung der Shims ist in der Anleitung beschrieben.
Beim Umstapeln der Shims ist es hilfreich, einen Schraubenzieher durch die Öffnung der Shims zu führen.
Beim Umstapeln der Shims ist es hilfreich, einen Schraubenzieher durch die Öffnung der Shims zu führen.
So funktioniert der Einbau wesentlich leichter.
So funktioniert der Einbau wesentlich leichter.
Der neu angeordnete Shimstack wird nun wieder auf der Zugstufe positioniert...
Der neu angeordnete Shimstack wird nun wieder auf der Zugstufe positioniert...
...und anschließend wieder mit der Mutter fixiert. Fertig ist die Zugstufenseite!
...und anschließend wieder mit der Mutter fixiert. Fertig ist die Zugstufenseite!
Um die Druckstufe zu öffnen, solltet Ihr über Gummibacken für euren Schraubstock verfügen.
Um die Druckstufe zu öffnen, solltet Ihr über Gummibacken für euren Schraubstock verfügen.
Im Gegensatz zur Zugstufe schraubt ihr hier aber nicht die Mutter ab...
Im Gegensatz zur Zugstufe schraubt ihr hier aber nicht die Mutter ab...
...sondern die komplette Druckstufeneinheit.
...sondern die komplette Druckstufeneinheit.
Der Grund: Die Shims befinden sich zwischen der Kolbenstange und den Kanälen.
Der Grund: Die Shims befinden sich zwischen der Kolbenstange und den Kanälen.
Der nächste Schritt: Mal wieder werden die Shims ausgelegt.
Der nächste Schritt: Mal wieder werden die Shims ausgelegt.
Ein kurzer Blick ins PDF und wenige Handgriffe später steht das neue Setup.
Ein kurzer Blick ins PDF und wenige Handgriffe später steht das neue Setup.
Das Ganze natürlich wieder sauber stapeln...
Das Ganze natürlich wieder sauber stapeln...
...auf den Kolben schieben...
...auf den Kolben schieben...
...und festschrauben.
...und festschrauben.
Jetzt muss natürlich alles wieder passend zusammengebaut werden.
Jetzt muss natürlich alles wieder passend zusammengebaut werden.
Als erstes wird die Zugstufe wieder eingebaut.
Als erstes wird die Zugstufe wieder eingebaut.
Die Kartusche muss aufrecht in den Schraubstock gespannt werden, anschließend wird das passende Öl eingefüllt.
Die Kartusche muss aufrecht in den Schraubstock gespannt werden, anschließend wird das passende Öl eingefüllt.
Verschließt die Kartusche per Hand und zieht die Zugstufe einige Male durch's Öl.
Verschließt die Kartusche per Hand und zieht die Zugstufe einige Male durch's Öl.
Wiederholt diesen Vorgang einige Male und gießt immer etwas mehr Öl nach, bis ihr an der Oberfläche keine Luftblasen mehr seht und die Kartusche bis oben hin mit Öl gefüllt ist.
Wiederholt diesen Vorgang einige Male und gießt immer etwas mehr Öl nach, bis ihr an der Oberfläche keine Luftblasen mehr seht und die Kartusche bis oben hin mit Öl gefüllt ist.
Steckt nun langsam die Druckstufe auf die Kartusche und versucht dabei, so wenige Luftblasen wie möglich zu erzeugen.
Steckt nun langsam die Druckstufe auf die Kartusche und versucht dabei, so wenige Luftblasen wie möglich zu erzeugen.
Bevor Ihr die Blase aufschraubt, müsst ihr aber noch den Verstellmechanismus der Charger-Kartusche abschrauben.
Bevor Ihr die Blase aufschraubt, müsst ihr aber noch den Verstellmechanismus der Charger-Kartusche abschrauben.
Wenn ihr die Schraube offen habt, könnt ihr einfach mit einer Zange den Low Speed-Einstellknopf herausziehen.
Wenn ihr die Schraube offen habt, könnt ihr einfach mit einer Zange den Low Speed-Einstellknopf herausziehen.
Jetzt könnt ihr die Blase aufschrauben und durch die Öffnung Öl einfüllen.
Jetzt könnt ihr die Blase aufschrauben und durch die Öffnung Öl einfüllen.
Wie schon bei der Zugstufe: Einfach eine Hand auf die Blase legen und mit der anderen Hand das Öl durch die Kartusche drücken.
Wie schon bei der Zugstufe: Einfach eine Hand auf die Blase legen und mit der anderen Hand das Öl durch die Kartusche drücken.
Wenn die Kartusche voll ist...
Wenn die Kartusche voll ist...
...müsst ihr die passende Rock Shox-Spritze aufschrauben und mit dem Entlüften beginnen.
...müsst ihr die passende Rock Shox-Spritze aufschrauben und mit dem Entlüften beginnen.
Durch Pumpen an der Spritze ...
Durch Pumpen an der Spritze ...
...und der Kolbenstange...
...und der Kolbenstange...
...verschwinden langsam alle Luftblasen aus der Kartusche, bis...
...verschwinden langsam alle Luftblasen aus der Kartusche, bis...
...schließlich keine Luft mehr im System ist.
...schließlich keine Luft mehr im System ist.
Spritze abdrehen, Low-Speed-Einsteller wieder reindrücken...
Spritze abdrehen, Low-Speed-Einsteller wieder reindrücken...
...und festschrauben.
...und festschrauben.
Fertig ist der Shim-Wechsel an einer Rock Shox Boxxer Charger!
Fertig ist der Shim-Wechsel an einer Rock Shox Boxxer Charger!

Wie bereits in unserem Test der Rock Shox Boxxer Charger beschrieben ist es möglich, das Shimstack in der Charger-Kartusche je nach persönlichen Vorlieben oder speziellen Bedürfnissen anzupassen. Dieser Vorgang ist kein Hexenwerk: Mit ein wenig Zeit und handwerklichem Geschick ist das Shimstack innerhalb einer halben Stunde umgebaut. Welche Werkzeuge und welche Handgriffe hierfür notwendig sind, erfahrt ihr im folgenden Tutorial. 

Das Shimstack wirkt sich maßgeblich auf das Ansprechverhalten der Federgabel aus. Doch was genau ist das Shimstack überhaupt? Wörtlich übersetzt handelt es sich dabei um einen Stapel Beilagscheiben – und genau genommen ist es auch exakt das. Das Shimstack ist ein Stapel von Scheiben, die eine unterschiedliche Dicke und Größe haben. Je nach Anordnung beeinflussen diese den Ölfluss in der Dämpfungseinheit der Federgabel oder des Dämpfers maßgeblich. Vor allem, wenn das Fahrergewicht deutlich vom Gewicht des „Durchschnittsbikers“ abweicht, lohnt es sich durchaus, das Shimstack genauer unter die Lupe zu nehmen – zumal das Tuning mit unserer Anleitung zu einem Kinderspiel wird.

Benötigtes Werkzeug

  • Gummihammer
  • Inbus: 2 / 3 / 4 / 5
  • RockShox Charger Entlüftungskit
  • “Engländer”
  • Maulschlüssel: 24 / 21 / 10
  • Schraubenzieher
  • 9er Nuss
  • Sprengringzange
Gesamtübersicht des benötigten Werkzeugs
# Gesamtübersicht des benötigten Werkzeugs
Das braucht man, um das Standrohr auszubauen
# Das braucht man, um das Standrohr auszubauen
Werkzeug für das Innenleben
# Werkzeug für das Innenleben

Download: Tuning-Anleitung

=> Rock Shox Service Tuning Anleitung

Kartusche öffnen

Um die Charger-Kartusche entfernen zu können, muss zunächst der silberne Sprengring geöffnet werden.
# Um die Charger-Kartusche entfernen zu können, muss zunächst der silberne Sprengring geöffnet werden.
Als nächstes muss die Schraube am unteren Ende aufgeschraubt werden...
# Als nächstes muss die Schraube am unteren Ende aufgeschraubt werden...
...um dann anschließend die Zugstufe herausziehen zu können.
# ...um dann anschließend die Zugstufe herausziehen zu können.
Nun kann das Öl aus der Kartusche in den dafür vorbereiteten Behälter gegossen werden.
# Nun kann das Öl aus der Kartusche in den dafür vorbereiteten Behälter gegossen werden.
Um an die Druckstufe zu gelangen, müsst ihr nun die Blase aufschrauben.
# Um an die Druckstufe zu gelangen, müsst ihr nun die Blase aufschrauben.
Dazu solltet ihr die Boxxer am besten auf den Kopf drehen – ansonsten fließt das ganze Öl aus der Blase auf den Boden oder eure Schuhe.
# Dazu solltet ihr die Boxxer am besten auf den Kopf drehen – ansonsten fließt das ganze Öl aus der Blase auf den Boden oder eure Schuhe.
Lasst die Blase eingespannt und zieht die Zugstufe mit dem Mittelteil der Kartusche nach oben heraus.
# Lasst die Blase eingespannt und zieht die Zugstufe mit dem Mittelteil der Kartusche nach oben heraus.
Jetzt lässt sich die Druckstufe ganz einfach abnehmen.
# Jetzt lässt sich die Druckstufe ganz einfach abnehmen.

Shimstack zerlegen und neu anordnen

Links Zugstufe, rechts Druckstufe
# Links Zugstufe, rechts Druckstufe
Die kleine Mutter hält die Shims der Zugstufe in deren Position.
# Die kleine Mutter hält die Shims der Zugstufe in deren Position.
Mit einem 10er-Maulschlüssel lässt sich die Mutter ganz leicht entfernen.
# Mit einem 10er-Maulschlüssel lässt sich die Mutter ganz leicht entfernen.
Nehmt die Shims am besten als Paket vom Kolben
# Nehmt die Shims am besten als Paket vom Kolben - es ist sinnvoll, sich die ursprüngliche Anordnung zu notieren oder zu fotografieren.
Legt die Shims in der Reihenfolge vor euch, wie es in der Anleitung von Rock Shox beschrieben ist.
# Legt die Shims in der Reihenfolge vor euch, wie es in der Anleitung von Rock Shox beschrieben ist.
Die passende Anordnung der Shims ist in der Anleitung beschrieben.
# Die passende Anordnung der Shims ist in der Anleitung beschrieben.
Beim Umstapeln der Shims ist es hilfreich, einen Schraubenzieher durch die Öffnung der Shims zu führen.
# Beim Umstapeln der Shims ist es hilfreich, einen Schraubenzieher durch die Öffnung der Shims zu führen.
So funktioniert der Einbau wesentlich leichter.
# So funktioniert der Einbau wesentlich leichter.

Zusammenbau des Shimstacks

Der neu angeordnete Shimstack wird nun wieder auf der Zugstufe positioniert...
# Der neu angeordnete Shimstack wird nun wieder auf der Zugstufe positioniert...
...und anschließend wieder mit der Mutter fixiert. Fertig ist die Zugstufenseite!
# ...und anschließend wieder mit der Mutter fixiert. Fertig ist die Zugstufenseite!
Um die Druckstufe zu öffnen, solltet Ihr über Gummibacken für euren Schraubstock verfügen.
# Um die Druckstufe zu öffnen, solltet Ihr über Gummibacken für euren Schraubstock verfügen.
Im Gegensatz zur Zugstufe schraubt ihr hier aber nicht die Mutter ab...
# Im Gegensatz zur Zugstufe schraubt ihr hier aber nicht die Mutter ab...
...sondern die komplette Druckstufeneinheit.
# ...sondern die komplette Druckstufeneinheit.
Der Grund: Die Shims befinden sich zwischen der Kolbenstange und den Kanälen.
# Der Grund: Die Shims befinden sich zwischen der Kolbenstange und den Kanälen.
Der nächste Schritt: Mal wieder werden die Shims ausgelegt.
# Der nächste Schritt: Mal wieder werden die Shims ausgelegt.
Ein kurzer Blick ins PDF und wenige Handgriffe später steht das neue Setup.
# Ein kurzer Blick ins PDF und wenige Handgriffe später steht das neue Setup.
Das Ganze natürlich wieder sauber stapeln...
# Das Ganze natürlich wieder sauber stapeln...
...auf den Kolben schieben...
# ...auf den Kolben schieben...
...und festschrauben.
# ...und festschrauben.
Jetzt muss natürlich alles wieder passend zusammengebaut werden.
# Jetzt muss natürlich alles wieder passend zusammengebaut werden.
Als erstes wird die Zugstufe wieder eingebaut.
# Als erstes wird die Zugstufe wieder eingebaut.

Charger entlüften

Die Kartusche muss aufrecht in den Schraubstock gespannt werden, anschließend wird das passende Öl eingefüllt.
# Die Kartusche muss aufrecht in den Schraubstock gespannt werden, anschließend wird das passende Öl eingefüllt.
Verschließt die Kartusche per Hand und zieht die Zugstufe einige Male durch's Öl.
# Verschließt die Kartusche per Hand und zieht die Zugstufe einige Male durch's Öl.
Wiederholt diesen Vorgang einige Male und gießt immer etwas mehr Öl nach, bis ihr an der Oberfläche keine Luftblasen mehr seht und die Kartusche bis oben hin mit Öl gefüllt ist.
# Wiederholt diesen Vorgang einige Male und gießt immer etwas mehr Öl nach, bis ihr an der Oberfläche keine Luftblasen mehr seht und die Kartusche bis oben hin mit Öl gefüllt ist.
Steckt nun langsam die Druckstufe auf die Kartusche und versucht dabei, so wenige Luftblasen wie möglich zu erzeugen.
# Steckt nun langsam die Druckstufe auf die Kartusche und versucht dabei, so wenige Luftblasen wie möglich zu erzeugen.
Bevor Ihr die Blase aufschraubt, müsst ihr aber noch den Verstellmechanismus der Charger-Kartusche abschrauben.
# Bevor Ihr die Blase aufschraubt, müsst ihr aber noch den Verstellmechanismus der Charger-Kartusche abschrauben.
Wenn ihr die Schraube offen habt, könnt ihr einfach mit einer Zange den Low Speed-Einstellknopf herausziehen.
# Wenn ihr die Schraube offen habt, könnt ihr einfach mit einer Zange den Low Speed-Einstellknopf herausziehen.
Jetzt könnt ihr die Blase aufschrauben und durch die Öffnung Öl einfüllen.
# Jetzt könnt ihr die Blase aufschrauben und durch die Öffnung Öl einfüllen.
Wie schon bei der Zugstufe: Einfach eine Hand auf die Blase legen und mit der anderen Hand das Öl durch die Kartusche drücken.
# Wie schon bei der Zugstufe: Einfach eine Hand auf die Blase legen und mit der anderen Hand das Öl durch die Kartusche drücken.
Wenn die Kartusche voll ist...
# Wenn die Kartusche voll ist...
...müsst ihr die passende Rock Shox-Spritze aufschrauben und mit dem Entlüften beginnen.
# ...müsst ihr die passende Rock Shox-Spritze aufschrauben und mit dem Entlüften beginnen.
Durch Pumpen an der Spritze ...
# Durch Pumpen an der Spritze ...
...und der Kolbenstange...
# ...und der Kolbenstange...
...verschwinden langsam alle Luftblasen aus der Kartusche, bis...
# ...verschwinden langsam alle Luftblasen aus der Kartusche, bis...
...schließlich keine Luft mehr im System ist.
# ...schließlich keine Luft mehr im System ist.
Spritze abdrehen, Low-Speed-Einsteller wieder reindrücken...
# Spritze abdrehen, Low-Speed-Einsteller wieder reindrücken...
...und festschrauben.
# ...und festschrauben.
Fertig ist der Shim-Wechsel an einer Rock Shox Boxxer Charger!
# Fertig ist der Shim-Wechsel an einer Rock Shox Boxxer Charger!

Weitere Informationen

Website: www.sram.com/de/rockshox
Text & Redaktion: Jonathan Kopetzky | MTB-News.de 2016
Bilder: Jens Staudt

  1. benutzerbild

    scylla

    dabei seit 01/2010

    jatschek schrieb:
    Wär auch einfacher gegangen. Vorsichtig an einer von den Stellen einspannen hätte den gewünschten Halt gegeben.


    Wie gesagt, das ging eben nicht, dafür war die Mutter zu fest! Wenn das funktioniert hätte, hätte ich ja wohl kein Problem gehabt.
    (bzw. an der Stelle wo du den oberen Pfeil gemalt hast, wäre es eh nicht so recht sinnvoll )
  2. benutzerbild

    jatschek

    dabei seit 07/2004

    Ich schreib das ja nicht aus Spass, habe das genauso bei mir gemacht. Kannst an beiden Stellen problemlos klemmen. Sollst auch klemmen und nicht quetschen. Mit Gefühl einspannen und versuchen, das sich der Dämpfungsolben leicht verkantet und selbst hält, dann geht das schon.
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    scylla

    dabei seit 01/2010

    jatschek schrieb:
    Ich schreib das ja nicht aus Spass, habe das genauso bei mir gemacht. Kannst an beiden Stellen problemlos klemmen. Sollst auch klemmen und nicht quetschen. Mit Gefühl einspannen und versuchen, das sich der Dämpfungsolben leicht verkantet und selbst hält, dann geht das schon.


    Wenn ich es nicht mehrfach versucht hätte, würde ich ja nicht sagen, dass es bei meiner Charger nicht ging
    Bei dir war halt die Mutter nicht so festgeochst. Glück gehabt, freu dich .
    Ich hab ja auch nirgends geschrieben, dass man es nicht erst mal "einfach" versuchen sollte. Wollte nur nochmal kurz Rückmeldung geben, was man tun kann, wenn man den Fall erwischt, dass es "einfach" nicht geht, das ist alles. Nächstes Mal lass ich das bleiben, es weiß ja eh irgendjemand besser
  5. benutzerbild

    Sickculture

    dabei seit 05/2008

    Ist diese Anleitung auch für eine 2016er Lyrik RCT3 zu gebrauchen und wo findet man die richtigen Shimstack Anordnungen? Mein Problem ist, dass die Lowspeed Zugstufe überdämpft ist.
  6. benutzerbild

    lucian22

    dabei seit 02/2014

    Hi weiss jemand ob man die Pike RCT3 Kartusche auch umshimmen kann? Im Service manual gibts da nur was für den Rebound, aber ich hätte gerne die compression härter... Die Gabel sackt bei mir brutal weg, geht das sonst jemand genauso?

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!