RockShox Pike RCT3 2018 im Test: Seit die Pike 2013 neu aufgelegt wurde, hat sie sich zu einer der beliebtesten Federgabeln im Trail- und Endurobereich entwickelt. Für 2018 wird die Pike leichter und soll eher das Trailbike-Segment bedienen, da der gröbere Einsatzbereich mittlerweile durch die neue Lyrik bedient wird. Dank neuem Charger 2 soll die Gabel eine bessere Dämpfung bieten, die Debonair Luftkammer soll für besseres Ansprechverhalten und mehr Gegenhalt im mittleren Federwegsbereich sorgen. Wir haben der RockShox Pike RCT3 2018 über zwei Tage auf den abwechslungsreichen Trails um Latsch auf den Zahn gefühlt.

RockShox Pike RCT3 2018: Kurz & knapp

Nachdem die Pike lange Zeit auch als Enduro-Gabel ihren Dienst verrichtet hat, steht für diesen Einsatzzweck mit der Lyrik mittlerweile die große Schwester zur Verfügung. Für 2018 wird die neue RockShox Pike daher für den Trailbereich optimiert. Dabei wird die Gabel im Vergleich zum Vorgänger aber nicht einfach nur um 150 g leichter, sie behält laut Rockshox dabei die bewährte Steifigkeit bei und kann diese sogar minimal steigern.

Highlight sind allerdings die Verbesserungen der inneren Werte der Gabel. So bekommt die Pike nicht nur die neue Charger 2 Kartusche mit verbesserter Dämpfung und größerem Einstellbereich bei Zug- und Druckstufe spendiert, sondern auch eine größere DebonAir Luftkammer – für besseres Ansprechverhalten und mehr Gegenhalt im mittleren Federwegsbereich.

  • Federweg: 27,5″: bis 160 mm | 29″: bis 140 mm
  • neue Charger 2 Kartusche
  • neue DebonAir Luftkammer
  • anpassbarer Rebound Shim
  • Achsbreite: Boost
  • mehr Reifenfreiheit: 2,8″ in 27,5″/29″ Gabel | 27,5″x3,0″ in 29″ Gabel
  • Gewicht: 1841 g (160 mm, RCT3 mit ungekürztem Schaft & Maxle Light Achse)

Preis: 970 – 1.100 € (UVP) | Bikemarkt: RockShox Pike RCT3 2018 kaufen

Die neue RockShox Pike RCT3 2018 von vorne ...
# Die neue RockShox Pike RCT3 2018 von vorne ...
... und von hinten
# ... und von hinten
Das Innenleben der neuen Pike
# Das Innenleben der neuen Pike

RockShox Pike RCT3 2018: In der Hand

Aufbau

Äußerlich hat sich am Aufbau der Pike auf den ersten Blick nicht viel geändert. Doch das komplette Casting wurde überarbeitet, sodass gleichzeitig Gewicht gespart und die Steifigkeit minimal erhöht werden konnte.

Am rechten Gabelholm wird wie gewohnt über ein kleines Drehrad die Druckstufe der Charger 2 Kartusche im Open-Modus angepasst. Der Verstellbereich der Druckstufe wurde beim neuen Charger 2 erweitert: Über ein größeres Drehrad wird zwischen den bekannten Modi Open, Pedal und Firm gewechselt. Die Abstufung der drei Modi wurde angepasst, sodass der Pedal-Modus auf dem Trail deutlich besser genutzt werden kann. Zudem lässt sich der neue Charger 2 in Verbindung mit einem OneLock-Hebel nutzen, um vom Lenker aus zwischen den Modi Open und Lock zu wechseln. Die Verstellung der Zugstufe geschieht wie gewohnt an der Unterseite des rechten Tauchrohrs.. Die detaillierten Neuerungen der Charger 2 Kartusche findet ihr in unserem Artikel dazu.

Der neue Charger 2
# Der neue Charger 2
Neu ist die direkte PM 180-Aufnahme
# Neu ist die direkte PM 180-Aufnahme - für eine 180er Scheibe ist also kein Adapter mehr notwendig
Maxle Lite oder Maxle Ultimate Achse an der Front
# Maxle Lite oder Maxle Ultimate Achse an der Front

Am linken Gabelholm wird der Luftdruck der neuen DebonAir-Luftkammer angepasst. Um ein sensibleres Ansprechverhalten bei mehr Gegenhalt im mittleren Federwegsbereich zu erreichen, wurde das Volumen der Kammer vergrößert. Die Luftkammer wird bei der neuen Pike, wie schon bei der aktuellen XC-Gabel SID, mit einem Kassettentool geöffnet – das soll Kratzer durch eine nicht perfekt passende Nuss verhindern. Die Endprogression der Gabel kann wie gewohnt mit Volumenspacern angepasst werden.

In Sachen Steckachse gibt es keine Überraschungen, es kommt Bewährtes zum Einsatz. So kann entweder die Maxle Lite Achse verbaut werden oder die Maxle Ultimate für die werkzeuglose Montage.

Einstellung der drei Modi sowie der Low Speed-Druckstufe im Open Modus wie gewohnt
# Einstellung der drei Modi sowie der Low Speed-Druckstufe im Open Modus wie gewohnt - lediglich der Drehknopf für die Low Speed Compression wurde leicht angepasst und ist jetzt leichter zu bedienen
Unter der Abdeck-Kappe befindet sich wie gehabt das Ventil zur Anpassung der Luftdrucks
# Unter der Abdeck-Kappe befindet sich wie gehabt das Ventil zur Anpassung der Luftdrucks
Rebound wie gewohnt am unteren Gabelende
# Rebound wie gewohnt am unteren Gabelende

RockShox Pike RCT3 2018: Auf dem Trail

Uphill

Bergauf lässt sich die getestete RockShox Pike RCT3 2018 nicht absenken. Die Druckstufe kann dank der drei Positionen schnell in den Firm-Modus gebracht werden – dann gibt die Gabel nur noch bei harten Schlägen Federweg frei. Das ist bei langen Uphills auf ebenem Untergrund sehr angenehm. In technischen Uphills lohnt es sich aber auch, die Gabel im Open-Modus zu nutzen, um den Komfort zu erhöhen – außerdem folgt das Vorderrad dann sehr gut dem Untergrund.

Bis zu 160 mm bei 27,5" und bis zu 140 mm bei 29"
# Bis zu 160 mm bei 27,5" und bis zu 140 mm bei 29"
Abstimmung der Gabel an das Fahrergewicht
# Abstimmung der Gabel an das Fahrergewicht
Die Tabelle zur Abstimmung der Gabel wurde angepasst und enthält jetzt auch den Hinweis, dass bei e-Bikes 10 psi mehr Druck gefahren werden sollten
# Die Tabelle zur Abstimmung der Gabel wurde angepasst und enthält jetzt auch den Hinweis, dass bei e-Bikes 10 psi mehr Druck gefahren werden sollten

Downhill

Als 70 kg schwerer Fahrer fuhr ich die Pike im Test mit 70 psi, zwei Volumenspacern (Token) in der Luftkammer und fünf Klicks von offen bei der Druckstufe und acht Klicks von offen bei der Zugstufe.

Schon auf den ersten Trailmetern mit der neuen Pike fällt auf, dass die neueste Auflage der beliebten Gabel spürbar höher im Federweg steht als das Vorgängermodell. Zudem bietet die Gabel selbst bei komplett geöffneter Low Speed-Druckstufe im mittleren Federwegsbereich mehr Dämpfung und Gegenhalt. Dadurch ergibt sich ein sehr definiertes Fahrgefühl. Das ist vor allem in schnellen Anliegern spürbar, in denen die RockShox Pike RCT3 2018 nicht wegsackt.

Im Vergleich zum Vorgängermodell bietet die neue Pike auch im komplett offenen Modus mehr Dämpfung...
# Im Vergleich zum Vorgängermodell bietet die neue Pike auch im komplett offenen Modus mehr Dämpfung...

Trotzdem spricht die Gabel sehr sensibel an und filtert feine Schläge extrem gut. Hiervon profitiert man auch in schnellen Kurven auf losem Untergrund, in denen die Gabel viel Grip generiert und das Vorderrad förmlich am Boden klebt. Im Vergleich zum Vorgängermodell hat man beim Schließen der Low Speed Druckstufe nicht mehr das Gefühl, dass sich das Ansprechverhalten spürbar verschlechtert.

Eine Offenbarung ist die neue Pike in grobem, steilem Gelände. Dank genügend Gegenhalt sackt sie nicht weg, generiert dank des feinen Ansprechverhaltens aber mächtig Grip und gibt den Federweg bei großen Schlägen kontrolliert frei, sodass man in Steinfeldern gut Gas geben kann. Ein spürbares Plus an Steifigkeit haben wir hier zwar nicht festgestellt, jedoch folgt die Pike Lenkbewegungen präzise und lässt in diesem Bereich wie auch schon das Vorgängermodell keine Wünsche offen. Wer sich noch mehr Steifigkeit wünscht, hat mittlerweile zudem die Möglichkeit, zur Lyrik zu greifen. Diese kommt auch mit DebonAir Luftkammer und jetzt auch mit der neuen Charger 2 Kartusche.

...zusätzlich lässt sich die Druckstufe in einem größeren Bereich einstellen, sodass die Gabel stets angenehm hoch im Federweg steht
# ...zusätzlich lässt sich die Druckstufe in einem größeren Bereich einstellen, sodass die Gabel stets angenehm hoch im Federweg steht
Genügend Gegenhalt...
# Genügend Gegenhalt...
...auch für schnelle Kurven
# ...auch für schnelle Kurven

In extrem steilem Gelände, in dem man auch mal das Hinterrad versetzen muss, macht sich der gut nutzbare Trail-Modus bezahlt. Dieser ist auch auf flacheren Trails mit weniger harten Schlägen sinnvoll, eignet sich aber auch besonders gut, um die Gabel auch in engen, steilen Spitzkehren nicht wegsacken zu lassen.

Haltbarkeit

Zur Haltbarkeit der neuen Pike können wir nach einem Testzeitraum von zwei Tagen noch nicht viel sagen. Jedoch hatten wir mit der neuen Gabel in diesem Zeitraum keinerlei Probleme. Es bleibt festzuhalten, dass schon das Vorgängermodell durch eine sehr gute Haltbarkeit überzeugen konnte und daher auch bei der neuen Pike wenig Probleme zu erwarten sind. Die einfache Wartung der Gabel, die sich auch leicht selbst durchführen lässt, bleibt erhalten und wird durch kleine Verbesserungen im Detail sogar noch einfacher.

Auf schnellen Trails sorgt die Pike dank ihrer Präzision für ein sicheres Gefühl
# Auf schnellen Trails sorgt die Pike dank ihrer Präzision für ein sicheres Gefühl

RockShox Trail- & Enduro-Gabeln 2018

Wie schon erwähnt, orientiert sich die Pike für das Modelljahr 2018 mehr in Richtung Trail. Für das Enduro-Segment bleibt die Lyrik verantwortlich, die mit DebonAir Luftkammer und neuem Charger 2 auf die gleichen Technologien wie die Pike setzt. Die Yari bleibt als kleine Schwester der Lyric mit ähnlicher Performance und gleichem Casting, aber offenem Ölbad statt Charger-Kartusche, bestehen. Neu ist ab 2018 die RockShox Revelation: Diese bekommt ein großes Upgrade spendiert und steht im gleichen Verhältnis zur Pike wie die Yari zur Lyric. Das bedeutet: Gleiches Casting und ähnliche Performance bei günstigerem Preis, da auch hier auf ein offenes Ölbad statt Charger 2 Kartusche gesetzt wird.

Fazit zur RockShox Pike RCT3 2018

RockShox hat mit der neuen Pike einen deutlichen Schritt nach vorne gemacht. Neben der einfachen Gewichtsreduzierung wurde die Performance spürbar verbessert. Einen großen Teil trägt dazu der neue Charger 2 bei, der neben einem vergrößerten Einstellbereich bei Zug- und Druckstufe und besser abgestimmten Modi deutlich mehr Dämpfung bietet. Damit steht die neue Pike höher im Federweg und sackt auch in schnellen Anliegern und bei harten Schlägen nicht weg. Dazu trägt auch die neue DebonAir-Luftkammer bei, die dank vergrößertem Luftvolumen auch das Ansprechverhalten der Gabel bei feinen Schlägen verbessert.

Pro
  • verbesserte Dämpfung
  • Gabel steht hoch im Federweg
  • ordentlich Gegenhalt für schnelle Anlieger
Contra
  • lediglich im Boost-Standard erhältlich
In sehr steilem Gelände, in dem auch mal das Hinterrad versetzt werden muss, kann bei Bedarf auch der Pedal-Modus genutzt werden, sodass die Gabel noch höher im Federweg steht
# In sehr steilem Gelände, in dem auch mal das Hinterrad versetzt werden muss, kann bei Bedarf auch der Pedal-Modus genutzt werden, sodass die Gabel noch höher im Federweg steht

Testablauf

Hier haben wir die RockShox Pike RCT3 2018 getestet

Wir hatten die neue RockShox Pike RCT3 2018 auf den Trails um Latsch im Test. Von groben Vollgas-Trails mit vielen Felsen und Wurzeln bis hin zu flowigen Trails mit schnellen, staubigen Kurven – in Latsch findet man ein perfektes Test-Gelände.

Testerprofil ausklappen

Testerprofil

  • Testername: Sebastian Beilmann
  • Körpergröße: 174 cm
  • Gewicht (mit Riding-Gear): 68 kg
  • Schrittlänge: 81 cm
  • Armlänge: 63 cm
  • Oberkörperlänge: 56 cm
  • Fahrstil: Verspielt
  • Was fahre ich hauptsächlich: Trail, Enduro, Park
  • Vorlieben beim Fahrwerk: recht straff mit Progression
  • Vorlieben bei der Geometrie: relativ flacher Lenkwinkel, kurze Kettenstreben, langes Oberrohr mit kurzem Vorbau

Was haltet ihr von der neuen Pike? Sind euch die Verbesserungen bei Performance und Gewicht ein Upgrade wert oder seid ihr mit eurer aktuellen Gabel zufrieden?


Weitere Informationen zur RockShox Pike RCT3 2018

Webseite: www.sram.com
Text & Redaktion: Sebastian Beilmann | MTB-News.de 2017
Bilder: Victor Lucas

  1. benutzerbild

    g0oFy

    dabei seit 07/2014

    Stimmt, wie bekommt man raus welche die normal OEM Version ist?
  2. benutzerbild

    Relaxo

    dabei seit 10/2002

    Kurze Info, für alle die auf einen AIr Shaft warten.
    Hab meinen heute von Bike-Components bekommen (Pike Debon Air 29" 140mm)

    Gruß
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    Sansibar73

    dabei seit 12/2007

    Mahlzeit, hab hier ne 2018er Pike, 29“ Boost mit 140 mm Federweg. Würde die Gabel gern auf 160 mm traveln. Den dazu benötigten Airshaft (auf .034 endend) wird es laut BC erst im August geben. Da man etwas widersprüchliche Ansichten findet, kann vielleicht jemand mal was dazu sagen, der den Umbau schon gemacht hat: Funktioniert auch ein Airshaft für die „alte“ Pike, also ohne DebonAir, aber bereits mit Boost?

    Alternativ natürlich auch gerne ne andere Bezugsquelle....
  5. benutzerbild

    Sven_Kiel

    dabei seit 10/2003

    Sansibar73 schrieb:
    Mahlzeit, hab hier ne 2018er Pike, 29“ Boost mit 140 mm Federweg. Würde die Gabel gern auf 160 mm traveln. Den dazu benötigten Airshaft (auf .034 endend) wird es laut BC erst im August geben. Da man etwas widersprüchliche Ansichten findet, kann vielleicht jemand mal was dazu sagen, der den Umbau schon gemacht hat: Funktioniert auch ein Airshaft für die „alte“ Pike, also ohne DebonAir, aber bereits mit Boost?

    Alternativ natürlich auch gerne ne andere Bezugsquelle....

    Ich schliess mich der Frage an..hab eine 2018er 27,5 Boost mit 140mm Federweg und würde die Gabel auch gerne auf 160mm traveln. Den Shaft gibt es ja bereits:
    [URL]https://www.bike-components.de/de/RockShox/Air-Shaft-DebonAir-Boost-Pike-Revelation-Modell-2018-p62281/[/URL]
    ..
    Gibt es eine Umbaubeschreibung irgendwo oder ein Movie?

    Danke und Gruß
  6. benutzerbild

    Sansibar73

    dabei seit 12/2007

    Sven_Kiel schrieb:
    Ich schliess mich der Frage an..hab eine 2018er 27,5 Boost mit 140mm Federweg und würde die Gabel auch gerne auf 160mm traveln. Den Shaft gibt es ja bereits:
    [URL]https://www.bike-components.de/de/RockShox/Air-Shaft-DebonAir-Boost-Pike-Revelation-Modell-2018-p62281/[/URL]
    ..
    Gibt es eine Umbaubeschreibung irgendwo oder ein Movie?

    Danke und Gruß

    Geht genauso wie hier beschrieben: [MEDIA=youtube]7WcCIFguChA[/MEDIA]

    Mit etwas Ruhe und Geduld kein großes Hexenwerk.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

RockShox bei MTB-News.de

Events

Derzeit ist kein Event eingetragen.

Jetzt RockShox-Events eintragen!

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!