Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Markus Flossmann ist Gründer von YT Industries und hat die Geschicke der Firma seit 2008 als CEO gelenkt.
Markus Flossmann ist Gründer von YT Industries und hat die Geschicke der Firma seit 2008 als CEO gelenkt.
Neuer CEO wird Sam Nicols
Neuer CEO wird Sam Nicols - der Amerikaner hat zuvor für Amazon gearbeitet und ist Mountainbike-Enthusiast.

Bei YT Industries steht ein bedeutender Personal-Wechsel bevor: Der bisherige CEO und Gründer Markus Flossmann tritt von seiner Stelle zurück und macht Platz für Sam Nicols – einen ehemaligen Amazon-Manager und MTB-Enthusiasten. Markus Flossmann wird als CVO für die Marken- und Produktidentität verantwortlich bleiben.

Seit der Gründung von YT Industries 2008 – damals noch als günstiger Anbieter von Dirtjump-Bikes für Nachwuchsfahrer – hat sie die Firma erheblich weiterentwickelt und einen festen Platz im MTB-Markt gefunden. Aufgrund des zuletzt rasanten Wachstums hat sich YT-Gründer Markus Flossmann nun entschieden, Sam Nicols als neuen CEO an Bord zu holen. Der 45-jährige erfahrene Manager soll helfen, die Versendermarke weiter wachsen zu lassen und die damit verbundenen Herausforderungen zu bewältigen.

Als ich YT 2008 gegründet habe, hätte ich nie damit gerechnet, dass das Unternehmen so erfolgreich sein würde, wie wir es geworden sind. Innerhalb von 12 Jahren konnten wir uns in der Mountainbike-Industrie einen Namen machen und eine globale Community schaffen. Damit YT die nächste Stufe seiner Entwicklung erreichen kann, heißen wir Sam Nicols als neuen CEO herzlich willkommen. Wir sind überzeugt, dass seine Erfahrung uns erfolgreich in eine neue Ära führen wird. Ich freue mich riesig darauf, mit ihm und dem Rest des Teams die Zukunft von YT zu gestalten.

Markus Flossmann, Gründer

Markus Flossmann ist Gründer von YT Industries und hat die Geschicke der Firma seit 2008 als CEO gelenkt.
# Markus Flossmann ist Gründer von YT Industries und hat die Geschicke der Firma seit 2008 als CEO gelenkt.

Für mich ist dies ein wahr gewordener Traum. Als mountainbikender Teenager in den Wäldern Oregons hätte ich nie gedacht, dass ich eines Tages die Gelegenheit bekommen würde, für eine Marke wie YT tätig zu sein. Markus und das Team haben bereits damit begonnen, YT neu zu definieren und zu verbessern, um die Art und Weise, wie Kunden auf der ganzen Welt Gravity-Mountainbikes kaufen und erleben, neu zu erfinden. Ich bin der festen Überzeugung, dass meine Erfahrung in den Bereichen Operational Excellence und E-Commerce, meine datenbasierte Entscheidungsfindung und die Kundenorientierung, die ich in meinen neun Jahren bei Amazon entwickelt habe, die Marken-, Produkt- und Designkompetenz ergänzen werden, die Markus als Gründer und CVO mitbringt.

Sam Nicols

Neuer CEO wird Sam Nicols
# Neuer CEO wird Sam Nicols - der Amerikaner hat zuvor für Amazon gearbeitet und ist Mountainbike-Enthusiast.
Der 45-jährige Sam Nicols ist nicht nur ein leidenschaftlicher Mountainbiker und Outdoor-Enthusiast, sondern hat auch einen beeindruckenden internationalen Hintergrund. Der gebürtige Amerikaner begann seine berufliche Laufbahn in der Forschung und Entwicklung in Schweden, bevor er nach einem MBA-Abschluss an der Columbia Business School drei Jahre als Unternehmensberater tätig war. Sam Nicols wechselte dann 2010 zu Amazon, wo er von München aus unter anderem fünf Jahre lang das Prime Team für Deutschland leitete und zudem auch zwei Jahre als Country Manager für die Türkei tätig war und 2018 für den Launch der Website verantwortlich war.

Was sagt ihr zu den Umstrukturierungen bei YT?

Infos und Bilder: Pressemitteilung YT Industries
  1. benutzerbild

    26TriXXer

    dabei seit 09/2009

    Wobei es im Bike-Shop ja im besten Fall um den "Spirit" des Mountainbikens an sich, technische Finessen, tolle Skills und geheime Trails geht, losgelöst vom speziellen Bike einer einzelnen Marke. Für das Bike an sich, kann ja nur der Hersteller geradestehen.
    Nicht immer - wir waren (die Burschen sind es noch immer) ein specializierter Eliteshop und es ging natürlich auch oft um Bikes einer bestimmten Marke. Aber in Kombination mit dem Sport natürlich. Und der Händler muss leider sehr oft gerade stehen für Fehler bzw. Eigenheiten des betreffenden Herstellers weil ja Hersteller welche über Händlernetze verkaufen im Normalfall ja keinen Kontakt zu den Kunden direkt pflegen.
    Oft nicht leicht und undankbar - aber trotzdem eine schöne Branche mit coolen Leuten - jedoch mit riesen Schattenseiten
  2. benutzerbild

    seven21

    dabei seit 01/2012

  3. benutzerbild

    Ghostrider7.5k

    dabei seit 06/2012

    Würden mir diejenigen, die das behaupten bitte erklären, was damit gemeint ist wenn geschrieben wird, dass YT "Marketing-getrieben" ist? Also was muss ich mir unter diesem Begriff vorstellen, warum passt das zu YT? Und auf welche Marken trifft das noch zu und auf welche nicht. Ernst gemeint!
  4. benutzerbild

    rsantos

    dabei seit 09/2012

    Ich kann mir keinem Reim aus der Story basteln warum die Vorgeschichte, Aussehen oder Charakter eines Menschen irgendwas für oder gegen ein Produkt spricht. Ehrlich gesagt wäre mir völlig weltfremd ein Produkt nach Namen von Personen zu kaufen; oder Vergangenheit, es sein denn, es ist Kunst und unmittelbar mit dem Künstler geknüpft, aber Bikes sind Sport und Spaßgeräte, keine Kunst.
    YT, Propain, Specialized sind mir an sich völlig egal, solange ich vom Produkt überzeugt bin und das tut wofür ich es erworben habe. Am liebsten sehr gut und zuverlässig. Und da sind wir bei YT schon beim Problem angekommen.
    Natürlich gibt es auch zufriedene Kunden, aber der Anteil der Menschen die besonders bei E-Bikes eine schlechte Erfahrung mit YT gemacht haben, ist schon erschreckend groß.
    Nun, E-Bikes benötigen mehr Service weil einiges noch nicht sehr ausgereift ist, und da hat YT massive Probleme die Kundschaft mit gutem Service zu versorgen, nach meiner Erfahrung haben die Verantwortlichen dort krude Theorien und lassen eine gewisse Arroganz gegenüber Service-Ansprüche erkennen. Ich glaube die Philosophie geht in einer ähnlichen Richtung wie Trump: Lobt man die Produkte und den Laden, ist man ein "guter Kunde", hat man Ansprüche und himmelt man YT nicht an, dann kommen sie mit einer seltsamen Theorie dass sie „die 20:80-Regel" nennen.
    Diese besagt dass 20% der Kunden 80% der Kosten verursachen würden!
    Eigentlich muss sich jede Firma um jeden Kunden bemühen, aber zumindest die gesetzlichen Garantieleistungen bringen, die Verantwortlichen bei YT sind der Meinung dass solche Kunden aussortiert werden müssen.
    Komisch ist nur dass ich überall lese die Kunden hätten aus Verzweiflung entweder selbst repariert oder die Reparatur selbst bezahlt, mich eingeschlossen - aber Alternative Fakten sind en vogue!!!
    Das erklärt die praktisch nicht vorhandene Reaktion und mieser Service.
    Und nein, man muss, eigentlich darf; nicht selbst handanlegen, tut man dass, sind die Garantieansprüche verwirkt, so lautet das Gesetz. Für mich ist klar, erstes und letztes YT, und ganz sicher Versand-Bikes!
    Offensichtlich wegen meine Beschwerden in sozialen Netzen, und ich hatte wirklich viele Ausfälle, haben YT mir die Möglichkeit des Rückkaufs angeboten, ich habe zugestimmt, und seitdem nichts mehr gehört...

    Nebenbei hat die Firma auch ziemliche Schwierigkeiten in der Produktion, die Fertigungsqualität ist schon von 1-10, eher eine 5.
    Mein Rahmen hat die Besonderheit dass der Lack vom Rahmen einfach so abgeht, ich treffe viele Biker, oft sprechen mich die Leute darauf an und wundern sich über den miesen Lack.
    YT will es nicht reparieren noch irgendeine Lösung herbeiführen, ich werde sozusagen aussortiert.
  5. benutzerbild

    525Rainer

    dabei seit 09/2004

    Ich kann mir keinem Reim aus der Story basteln warum die Geschichte, Aussehen oder Charakter eines Menschen irgendwas für oder gegen ein Produkt spricht.

    Produkte sind vergleichbar, ja. Ich finanziere dann das mit der besseren geschichte und den mir symphatischeren machern. Why not. Beides geht.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!