Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Das neue Santa Cruz Megatower kommt weiterhin als reines 29er-Bike
Das neue Santa Cruz Megatower kommt weiterhin als reines 29er-Bike - verfügt aber nun über standardmäßige 170 mm Hub an der Front und 165 mm am Heck. Wir konnten das neue Enduro Race Bike aus Kalifornien bereits testen!
Evolution statt Revolution
Evolution statt Revolution - das neue Megatower bleibt seinen Linien treu. Kennern fällt jedoch sofort der kantigere Knick am Unterrohr auf.
DSC01039
DSC01039
DSC01014
DSC01014
Das allseits bekannte Lower VPP-Link Design
Das allseits bekannte Lower VPP-Link Design - bleibt uns weiterhin erhalten und wird mit einer herabgesetzten Leverage Ratio-Kurve aufgepeppt.
Geringere Gesamthebelwirkung dank Dämpfers mit 62,5mm-Hub.
Geringere Gesamthebelwirkung dank Dämpfers mit 62,5mm-Hub.
Der Zuwachs an Dämpfung soll der Durchschlagneigung entgegenwirken.
Der Zuwachs an Dämpfung soll der Durchschlagneigung entgegenwirken.
Steifigkeit is Key
Steifigkeit is Key - zumindest wenn man in allen Größen das gleiche Fahrgefühl vermitteln möchte.
Nicht nur die Steifigkeit verändert sich mit der Rahmengröße
Nicht nur die Steifigkeit verändert sich mit der Rahmengröße - auch das Heck wächst mit.
Um die strukturelle Integrität auch im Falle eines Steinschlags zu erhalten
Um die strukturelle Integrität auch im Falle eines Steinschlags zu erhalten - wurde auch der Unterrohrschutz verlängert.
Der Kofferaum … ähh das Handschuhfach
Der Kofferaum … ähh das Handschuhfach - Santa Cruz hat nun seine eigens konstruierte Glovebox am Megatower.
Hinter einem robust wirkenden Verschlusssystem
Hinter einem robust wirkenden Verschlusssystem - können nun Handschuhe, Snacks oder die Wallet & Purse von Santa Cruz verstaut werden.
Das neue Handschuhfach ist bereits bei einigen Herstellern etabliert
Das neue Handschuhfach ist bereits bei einigen Herstellern etabliert - nun können auch Megatower-Pilot*innen ihre Goodies darin verstecken.
Glovebox inklusive Wallet & Purse
Glovebox inklusive Wallet & Purse - mitgeliefert werden zwei Taschen für Tools, Kartuschen und alles was man sonst benötigt auf der Fahrt. Der Flaschenhalter ist nicht inkludiert.
Der Flip-Chip verwandelt das Megatower vom Enduro Racer zum Mini-Downhill-Bike
Der Flip-Chip verwandelt das Megatower vom Enduro Racer zum Mini-Downhill-Bike - 63,5° Lenkwinkel in der Low-Position versprechen rasante Abfahrten.
Der Protagonist in diesem Artikel
Der Protagonist in diesem Artikel - nicht mehr ganz so jung, dafür schön groß: 1,94 m und ca. 103 kg bringt er auf die Bühne.
Die gewählte Rahmengröße XL führt zu 444 mm langen Kettenstreben.
Die gewählte Rahmengröße XL führt zu 444 mm langen Kettenstreben.
Der Stack fällt dabei mit 658 mm relativ hoch aus, was durchaus gefällt.
Der Stack fällt dabei mit 658 mm relativ hoch aus, was durchaus gefällt.
33
33
2022 wird elektrisch
2022 wird elektrisch - 4 der 7 Grundvarianten kommen mit dem SRAM AXS-System.
Gebremst wird mit SRAM
Gebremst wird mit SRAM - angefangen mit der G2 RE bis hin zur Code Ultimate Bremse.
Gedämpft wird durch RockShox oder Fox
Gedämpft wird durch RockShox oder Fox - vom Super Deluxe Select über Fox DH X2 Factory bis Flight Attendant.
Gerollt wird auf Maxxis
Gerollt wird auf Maxxis - sowie Race Face-Laufrädern aus Alu oder Reserve Carbon-Laufrädern.
Santa Cruz Megatower C R in Blau.
Santa Cruz Megatower C R in Blau.
Santa Cruz Megatower C S im sogenannten Tan.
Santa Cruz Megatower C S im sogenannten Tan.
Santa Cruz Megatower C GX AXS RSV Air.
Santa Cruz Megatower C GX AXS RSV Air.
Santa Cruz Megatower C GX AXS Coil.
Santa Cruz Megatower C GX AXS Coil.
Santa Cruz Megatower C GX AXS RSV Air.
Santa Cruz Megatower C GX AXS RSV Air.
Santa Cruz Megatower C GX AXS RSV Coil.
Santa Cruz Megatower C GX AXS RSV Coil.
Santa Cruz Megatower CC XO1 Air.
Santa Cruz Megatower CC XO1 Air.
Santa Cruz Megatower CC XO1 Coil.
Santa Cruz Megatower CC XO1 Coil.
Santa Cruz Megatower CC XO1 AXS RSV Air.
Santa Cruz Megatower CC XO1 AXS RSV Air.
Santa Cruz Megatower CC XO1 AXS RSV Coil.
Santa Cruz Megatower CC XO1 AXS RSV Coil.
Ein mit 1,94m groß gewachsener Redakteur steht zwischen den Größen
Ein mit 1,94m groß gewachsener Redakteur steht zwischen den Größen - die Entscheidung, die kleinere XL-Variante zu wählen, erwies sich als richtig für mich.
Forderndes Terrain und Blindfahrt stand auf dem Programm
Forderndes Terrain und Blindfahrt stand auf dem Programm - das für mich eher kürzere Rad erleichterte spontane Manöver.
20
20
9
9
Das Megatower konnte auf ruppigen, steilen und flowigen Trails überzeugen
Das Megatower konnte auf ruppigen, steilen und flowigen Trails überzeugen - natürlich liegen dem Baller-Enduro eher die anspruchsvollen Trails. Auf Sprüngen fühlt es sich jedoch auch zu Hause.
15
15
21
21
17
17
7
7
37
37
25
25

Santa Cruz Megatower 2022 im Test: Es ist so weit, das sehnsüchtig erwartete neue Santa Cruz Megatower 2022 ist da! Das überarbeitete Baller-Enduro kommt mit 170 mm Federweg an der Front sowie 165 mm am Heck. Dazu gibt es nun einen Kofferraum im Unterrohr, der bei Santa Cruz jedoch als Glovebox bezeichnet wird. Auch sonst passt die Parole – flacher, länger, böser – ganz hervorragend zum neusten Spross der Kalifornier. Alle Infos und einen ersten Testeindruck zum neuen Santa Cruz Megatower gibt es hier!

Steckbrief: Santa Cruz Megatower 2022

EinsatzbereichEnduro
Federweg170 mm/165 mm
Laufradgröße29ʺ
RahmenmaterialCarbon
Gewicht (o. Pedale)15,4 kg
RahmengrößenSM, MD, LG, XL, XXL (im Test: XL)
Websitewww.santacruzbicycles.com

Wenn man die offizielle Präsentation des neuen Santa Cruz Megatower öffnet, wird man mit dem Slogan „Bigger & Badder“ begrüßt, was, wenn man „böser“ gleichsetzt mit „isst steile und ruppige Trails zum Frühstück“ auch absolut zutrifft. Schon der Vorgänger konnte in unserem Vergleichstest im Jahr 2021 überzeugen: hier gehts zum Santa Cruz Megatower im Test!

Aber fangen wir mit den Grundlagen an: Standardmäßige 170 mm Federweg an der Front und um 5 mm angewachsene 165 mm am Heck, dazu die obligatorischen 29″-Laufräder (ohne Mullet-Option) sowie angepasste Geometriedaten in Richtung Stabilität und Abwärtsdrang. Hinzu kommen ein paar raffinierte Feinheiten wie mitwachsende Kettenstreben, das neue Handschuhfach inklusive Schlauchtasche für Multitool, Pumpe und Co., sowie der bekannte Flip-Chip an der hinteren Dämpferaufnahme.

Ein echtes Highlight beim neuen Megatower: Santa Cruz hat sich bei der Auslegung und Überarbeitung des Rahmens für eine angepasste Steifigkeit je nach Rahmengröße entschieden – klasse! Zudem wurde auch die Leverage Ratio, also das Hebelverhältnis, verringert, um ein noch kontrolliertes Gefühl auf dem Enduro Bike zu erzeugen. Das neue Santa Cruz Megatower ist voraussichtlich ab Anfang Mai 2022 verfügbar und kann ab diesem Zeitpunkt online und bei Santa Cruz-Fachhändlern bezogen werden. Wer jetzt schon mit den Hufen scharrt, für den gibt es hier alle Details und den ersten Testbericht zum neuen Santa Cruz Megatower.

Das neue Santa Cruz Megatower kommt weiterhin als reines 29er-Bike
# Das neue Santa Cruz Megatower kommt weiterhin als reines 29er-Bike - verfügt aber nun über standardmäßige 170 mm Hub an der Front und 165 mm am Heck. Wir konnten das neue Enduro Race Bike aus Kalifornien bereits testen!
Diashow: Santa Cruz Megatower 2022 im ersten Test: Jetzt größer und böser!?
Der Kofferaum … ähh das Handschuhfach
Das allseits bekannte Lower VPP-Link Design
Santa Cruz Megatower C GX AXS RSV Air.
DSC01039
Um die strukturelle Integrität auch im Falle eines Steinschlags zu erhalten
Diashow starten »

Video: Das ist das neue Santa Cruz Megatower 2022!

Im Detail

Eins vorneweg: Ja, das neue Santa Cruz Megatower unterscheidet sich optisch nicht wirklich stark von seinem Vorgänger. Dennoch, der geneigte Fan der kalifornischen Mountainbike-Schmiede wird die feinen Unterschiede sofort erkennen. Die grundlegende Form ist identisch. Der Hinterbau bleibt dem Lower VPP Link-Design treu und auch sonst erkennt man sofort, dass es sich um ein Santa Cruz handelt. Gleichwohl kann das neuste Megatower mit allerlei Neuerungen glänzen.

Evolution statt Revolution
# Evolution statt Revolution - das neue Megatower bleibt seinen Linien treu. Kennern fällt jedoch sofort der kantigere Knick am Unterrohr auf.
DSC01039
# DSC01039
DSC01014
# DSC01014

Bleiben wir beim Hinterbau, dem Herz eines modernen Mountainbikes. Das Entwicklungsteam in Kalifornien hat sich am Leverage Ratio, dem Hebelverhältnis aus Dämpferhub und generiertem Federweg, zu schaffen gemacht. Hier wurde ein geringeres Hebelverhältnis angesetzt, um mehr Dämpfung und damit ein noch kontrollierteres Fahrgefühl zu erzeugen. Dabei wurde auch der Verlauf der Leverage Ratio-Kurve begradigt, was zu einer konsistenten Progression führt und damit auch die ein oder andere Überraschung am Trail oder auf dem Sprung verhindern soll. Umgesetzt wurde das Ganze mit einem etwas längerem Dämpfer, dessen Hub nun 62,5 statt 57,5 mm misst. Diese Maßnahmen sollen neben dem Zuwachs an Dämpfung auch der Durchschlagneigung bei aggressivem Fahrstil entgegenwirken.

Das allseits bekannte Lower VPP-Link Design
# Das allseits bekannte Lower VPP-Link Design - bleibt uns weiterhin erhalten und wird mit einer herabgesetzten Leverage Ratio-Kurve aufgepeppt.
Geringere Gesamthebelwirkung dank Dämpfers mit 62,5mm-Hub.
# Geringere Gesamthebelwirkung dank Dämpfers mit 62,5mm-Hub.
Der Zuwachs an Dämpfung soll der Durchschlagneigung entgegenwirken.
# Der Zuwachs an Dämpfung soll der Durchschlagneigung entgegenwirken.

Kommen wir zum Thema Steifigkeit. Santa Cruz setzt beim komplett überarbeiteten Megatower-Rahmen nicht nur auf mitwachsende Kettenstreben, sondern variiert auch, wenn es um ebenjene Steifigkeit geht. So sind kleinere Rahmen in Größe S und M weniger steif ausgelegt als ihre großen Brüder. Durch längere Hebelverhältnisse der Streben bzw. „Rohre“ erfahren große Rahmen naturgemäß mehr Durchbiegung wie auch Verwindung und müssen somit etwas steifer ausgelegt werden, insofern man gleiche Fahreigenschaften bei allen Größen erreichen möchte. Dieser Ansatz wird mittlerweile von einigen Herstellern bedacht und stellt einen echten Mehrwert für kleine wie auch große Fahrer*innen dar. Kleine Randnotiz zum Rahmen: Der Unterrohr-Rahmenschutz wurde für das neue Modell angepasst und ist nun etwas länger, sodass der Knick am Unterrohr nun abgedeckt wird. Eine gute Entscheidung, um den Rahmen vor denkbarem Feindkontakt auf dieser Höhe zu schützen.

Steifigkeit is Key
# Steifigkeit is Key - zumindest wenn man in allen Größen das gleiche Fahrgefühl vermitteln möchte.
Nicht nur die Steifigkeit verändert sich mit der Rahmengröße
# Nicht nur die Steifigkeit verändert sich mit der Rahmengröße - auch das Heck wächst mit.
Um die strukturelle Integrität auch im Falle eines Steinschlags zu erhalten
# Um die strukturelle Integrität auch im Falle eines Steinschlags zu erhalten - wurde auch der Unterrohrschutz verlängert.

Er wurde bereits sehnlichst erwartet: der Kofferraum! Ok, bei Santa Cruz ist es ein Handschuhfach oder wird zumindest so bezeichnet. Die Glovebox stellt eine eigens entwickelte und konstruierte Verstaumöglichkeit für Sachen aller Art dar. Laut den Entwicklungsingenieuren aus Kalifornien wurde hier besonders auf Haltbarkeit und Zuverlässigkeit hingearbeitet. Santa Cruz stellt hierfür das sogenannte Wallet & Purse-Accessoire zur Verfügung, was grundsätzlich eine Schlauchtasche mit Reißverschluss plus Werkzeugtasche darstellt (für den Inhalt dieser Taschen muss man jedoch selbst sorgen). Für uns eine feine Sache, denn das Handschuhfach mit seinem durchdachten Verschlusssystem macht einen wirklich soliden und haltbaren Eindruck.

Der Kofferaum … ähh das Handschuhfach
# Der Kofferaum … ähh das Handschuhfach - Santa Cruz hat nun seine eigens konstruierte Glovebox am Megatower.
Hinter einem robust wirkenden Verschlusssystem
# Hinter einem robust wirkenden Verschlusssystem - können nun Handschuhe, Snacks oder die Wallet & Purse von Santa Cruz verstaut werden.
Das neue Handschuhfach ist bereits bei einigen Herstellern etabliert
# Das neue Handschuhfach ist bereits bei einigen Herstellern etabliert - nun können auch Megatower-Pilot*innen ihre Goodies darin verstecken.
Glovebox inklusive Wallet & Purse
# Glovebox inklusive Wallet & Purse - mitgeliefert werden zwei Taschen für Tools, Kartuschen und alles was man sonst benötigt auf der Fahrt. Der Flaschenhalter ist nicht inkludiert.

Eine weitere kleine Neuheit stellt das eigens gefertigte Santa Cruz UDH-Schaltauge dar. Hier gibt es zwar keine wirklich bahnbrechende Weiterentwicklung zu berichten. Jedoch ist das komplette Schaltauge aus Aluminium gefertigt und verzichtet damit vollständig auf Kunststoffteile. Laut Santa Cruz soll es damit stabiler und generell einfach besser sein als das SRAM-Original. Natürlich ist das Megatower auch mit dem bekannten SRAM UDH-Schaltauge kompatibel und rümpft maximal die Nase bei Verbau dieses Standardteils.

MY22 5 UDH detail 001
# MY22 5 UDH detail 001
MY22 5 UDH detail 005
# MY22 5 UDH detail 005

Natürlich muss auch bei der neusten Version des Megatowers nicht auf die bekannte lebenslange Garantie verzichtet werden. Auch 2022 gibt es auf Rahmen, Lager und auf die mitunter verbauten Reserve Carbon-Laufräder eine vollumfängliche Garantie auf Lebenszeit. Bei Schäden verursacht durch Eigenverschulden greift das Crash-Replacement-Programm und versorgt euch mit Ersatzteilen zum Selbstkostenpreis. Ziel von Santa Cruz ist es jedoch, dass weder der eine noch der andere Fall eintritt. Man will mit dem Megatower das ultimative Privateer Race Bike an den Start stellen, das vor allem durch Haltbarkeit, einfache Servicebarkeit und verfügbare Ersatzteile glänzt.

Geometrie

Das Thema Geometrie kann man eigentlich ganz gut mit länger, flacher und smarter beschreiben, denn es wurde ordentlich an der Geometrie-Schraube gedreht. Das neue Megatower ist im Vergleich zu seinem Vorgänger ein ganzes Stück gewachsen und bringt in der Größe XXL nun bis zu 520 mm Reach bei 1.334 mm langem Radstand auf die frisch kalibrierte Messbank. Nehmen wir die massenkompatible Rahmengröße L als Beispiel, so kommen wir auf eine Reichweite von 472 mm bei einem Stack von 640 mm, ausgehend von der Low-Position beim verbauten Flip-Chip. Das macht 5 mm Zuwachs beim Reach und ganze 13 mm mehr Höhe zwischen Tretlagermitte und Steuerrohroberkante. Dazu gesellt sich ein deutlicher flacherer Lenkwinkel von nunmehr 63,5° (im Vergleich Megatower 2019 bis 2021: 64,7°).

Der Flip-Chip verwandelt das Megatower vom Enduro Racer zum Mini-Downhill-Bike
# Der Flip-Chip verwandelt das Megatower vom Enduro Racer zum Mini-Downhill-Bike - 63,5° Lenkwinkel in der Low-Position versprechen rasante Abfahrten.

Nur die Tretlagerhöhe ist etwas gewachsen und beträgt beim neusten Modell 343 mm in der tiefen Einstellung, also 3 mm mehr als zuvor. Eine weitere willkommene Änderung stellt der etwas steilere Sitzwinkel dar. Hier bewegt man sich zwischen 77° und 77,8° je nach Rahmengröße und Flip-Chip-Position. Die Sitzposition ist aufrecht und man wandelt die eingebrachte Energie gut in Vortrieb um. Denn solch ein Ballergerät muss auch wieder hinauf auf den Berg und soll nicht nur per Lift oder Shuttle bewegt werden.

Wichtig zu erwähnen sind die neuen mitwachsenden Kettenstreben. Man verzichtet also auf die Inserts am Heck und determiniert die Kettenstrebenlänge je Rahmengröße. Gestartet wird bei der kleinsten Größe im High-Setting mit einer Länge von 436 mm. Das Maximum wird bei 448 mm erreicht – in Größe XXL im Low-Setting. Insgesamt also nicht zu extrem und im Kontext aktueller Enduro-Geometrien absolut im Soll.

Der Protagonist in diesem Artikel
# Der Protagonist in diesem Artikel - nicht mehr ganz so jung, dafür schön groß: 1,94 m und ca. 103 kg bringt er auf die Bühne.
Die gewählte Rahmengröße XL führt zu 444 mm langen Kettenstreben.
# Die gewählte Rahmengröße XL führt zu 444 mm langen Kettenstreben.
Der Stack fällt dabei mit 658 mm relativ hoch aus, was durchaus gefällt.
# Der Stack fällt dabei mit 658 mm relativ hoch aus, was durchaus gefällt.
Rahmengröße SM
MD
LG
XL
XXL
Laufradgröße 29″ 29″ 29″ 29″ 29″
Reach 427 mm430 mm 452 mm455 mm 472 mm475 mm 492 mm495 mm 517 mm520 mm
Stack 616 mm618 mm 625 mm627 mm 638 mm649 mm 656 mm658 mm 670 mm672 mm
STR 1,441,44 1,381,38 1,351,37 1,331,33 1,301,29
Lenkwinkel 63,5°63,8° 63,5°63,8° 63,5°63,8° 63,5°63,8° 63,5°63,8°
Sitzwinkel, effektiv 77°77,2° 77,2°77,4° 77,5°77,8° 77,5°77,8° 77,5°77,8°
Oberrohr (horiz.) 570 mm 595 mm594 mm 613 mm 638 mm637 mm 667 mm666 mm
Steuerrohr 90 mm 100 mm 115 mm 135 mm 150 mm
Sitzrohr 380 mm 405 mm 430 mm 460 mm 500 mm
Überstandshöhe 705 mm709 mm 712 mm716 mm 718 mm723 mm 717 mm722 mm 720 mm724 mm
Kettenstreben 437 mm436 mm 438 mm437 mm 441 mm440 mm 444 mm443 mm 448 mm447 mm
Radstand 1.206 mm 1.237 mm1.236 mm 1.266 mm 1.298 mm 1.334 mm1.333 mm
Tretlagerabsenkung 30 mm27 mm 30 mm27 mm 30 mm27 mm 30 mm27 mm 30 mm27 mm
Tretlagerhöhe 343 mm346 mm 343 mm346 mm 343 mm346 mm 343 mm346 mm 343 mm346 mm
Federweg (hinten) 165 mm 165 mm 165 mm 165 mm 165 mm
Federweg (vorn) 170 mm 170 mm 170 mm 170 mm 170 mm

Ausstattung

Auch bei den Ausstattungsvarianten wurde Zuwachs generiert. Ganze sieben mögliche Grundausführungen des neuen Santa Cruz Megatower 2022 stehen in zwei Farben zur Auswahl, dazu kommen weitere vier Coil Dämpfer-Varianten. Gestartet wird mit der R-Variante mit RockShox Zeb R, Super Deluxe Select-Dämpfer und SRAM NX Eagle 12-fach-Schaltgruppe samt C-Carbon Rahmenversion. Nach oben sind fast keine Grenzen gesetzt. So kommt die auf 25 Stück limitierte Maximal-Ausstattung mit RockShox Flight Attendant-Fahrwerk, SRAM XX1 AXS Eagle-Schaltgruppe, Reserve Carbon-Laufrädern inklusive edlen Industry Nine Hydra-Naben und SRAM Code Ultimate-Stoppern. Natürlich bekommt man hier auch das CC-Rahmen Carbon-Layup, welches das Gewicht nochmals etwas drücken sollte. Ein Foto dieses Prachtstücks konnte uns leider nicht zur Verfügung gestellt werden.

2022 wird elektrisch
# 2022 wird elektrisch - 4 der 7 Grundvarianten kommen mit dem SRAM AXS-System.
Gebremst wird mit SRAM
# Gebremst wird mit SRAM - angefangen mit der G2 RE bis hin zur Code Ultimate Bremse.

Generell setzen vier der sieben Ausstattungsvarianten auf elektrifiziertes Schalten aus dem Hause SRAM, dagegen fünf der sieben auf Fox und deren 38er-Federgabel. Gerollt wird durchweg auf einer Kombination aus Maxxis Assegai an der Front sowie Minion DHRII am Heck. Für vier der Modelle steht die Option eines Coil-Dämpfers zur Wahl. Hier kann man statt Super Deluxe Select+ und Fox X2 Factory entweder einen Super Deluxe Select+ Coil oder Fox DH X2 Factory Coil wählen. Gleichzeitig bekommt man beim Switch zum Stahlfederdämpfer ein Upgrade auf Maxxis Double-Down-Karkassen spendiert. Scheinbar wird Coil-Fahrer*innen wohl etwas mehr Aggressivität zugetraut. Generell wäre die stabilere Karkasse eine sinnvolle Option für alle Ausstattungsvarianten, denn die Ausrichtung des Megatowers ist nicht erst seit heute Vollgas.

Gedämpft wird durch RockShox oder Fox
# Gedämpft wird durch RockShox oder Fox - vom Super Deluxe Select über Fox DH X2 Factory bis Flight Attendant.
Gerollt wird auf Maxxis
# Gerollt wird auf Maxxis - sowie Race Face-Laufrädern aus Alu oder Reserve Carbon-Laufrädern.

Als Testbike stand uns das GX AXS Modell zur Verfügung, welches jedoch über ein kleine Kohlefaser-Aufwertung namens Reserve 30 Carbon verfügte. Bis auf persönliche Präferenzen wie die Höhe des Cockpits, angepasste Luftdrücke in Reifen, Federgabel und Dämpfer kamen nur die eigenen Griffe an das sonst original ausgestattete Rad. Erhältlich ist das neue Megatower ab 5.799 € in der günstigsten Variante. Für die limitierte Flight Attendant-Version ruft Santa Cruz sportliche 13.999 € auf. Wer einen individuellen Aufbau bevorzugt, hat mit dem CC-Rahmenset für 3.899 € die Gelegenheit dazu.

  • Federgabel Fox 38 Float Performance Elite (170 mm)
  • Dämpfer RockShox Super Deluxe Select+ (165 mm)
  • Antrieb SRAM GX Eagle AXS
  • Bremsen SRAM Code RSC
  • Laufräder Reserve 30 / Industry Nine 1/1
  • Reifen Maxxis Assegai EXO+ / Maxxis Minion DHRII EXO+
  • Cockpit Santa Cruz 35 Carbon (800 mm) / Burgtec Enduro MK3 (42 mm)
  • Sattelstütze RockShox Reverb Stealth (200 mm)

AusstattungsvariantenC RC SC GX AXSC GX AXS CoilC GX AXS RSVC GX AXS RSV CoilCC X01CC X01 CoilCC X01 AXS RSVCC X01 AXS RSV CoilCC XX1 AXS Flight Attendant RSV
RahmenCarbon C 29" 165 mm VPPCarbon C 29" 165 mm VPPCarbon C 29" 165 mm VPPCarbon C 29" 165 mm VPPCarbon C 29" 165 mm VPPCarbon C 29" 165 mm VPPCarbon CC 29" 165 mm VPPCarbon CC 29" 165 mm VPPCarbon CC 29" 165 mm VPPCarbon CC 29" 165 mm VPPCarbon CC 29" 165 mm VPP
DämpferRockShox Super Deluxe Select 230x62.5RockShox Super Deluxe Select+ 230x62.5RockShox Super Deluxe Select+ 230x62.5RockShox Super Deluxe Select+ Coil 230x62.5RockShox Super Deluxe Select+ 230x62.5RockShox Super Deluxe Select+ Coil 230x62.5FOX Float X2 Factory 2-Position lever 230x62.5FOX DH X2 Factory Coil 2-Position Lever 230x62.5FOX Float X2 Factory 2-Position lever 230x62.5FOX DH X2 Factory Coil 2-Position Lever 230x62.5Rockshox Super Deluxe Ultimate Flight Attendant 230x62.5
GabelRockShox Zeb, 170 mmFOX 38 Float Performance, 170 mmFOX 38 Float Performance Elite, 170 mmFOX 38 Float Performance Elite, 170 mmFOX 38 Float Performance Elite, 170 mmFOX 38 Float Performance Elite, 170 mmFOX 38 Float Factory, 170 mmFOX 38 Float Factory, 170 mmFOX 38 Float Factory, 170 mmFOX 38 Float Factory, 170 mmRockShox Zeb Ultimate Flight Attendant, 170 mm
SchaltwerkSRAM NX Eagle, 12spdSRAM GX Eagle, 12spdSRAM GX Eagle AXS, 12spdSRAM GX Eagle AXS, 12spdSRAM GX Eagle AXS, 12spdSRAM GX Eagle AXS, 12spdSRAM X01 Eagle, 12spdSRAM X01 Eagle, 12spdSRAM X01 Eagle AXS, 12spdSRAM X01 Eagle AXS, 12spdSRAM XX1 Eagle AXS, 12spd
ShifterSRAM NX Eagle, 12spdSRAM GX Eagle, 12spdSRAM GX AXS ShifterSRAM GX AXS ShifterSRAM GX AXS ShifterSRAM GX AXS ShifterSRAM X01 Eagle, 12spdSRAM X01 Eagle, 12spdSRAM GX AXS ShifterSRAM GX AXS ShifterSRAM AXS Paddle Shifter
KassetteSRAM PG1230, 12spd, 11-50tSRAM XG1275 Eagle, 12spd, 10-50tSRAM XG1275 Eagle, 12spd, 10-50tSRAM XG1275 Eagle, 12spd, 10-50tSRAM XG1275 Eagle, 12spd, 10-50tSRAM XG1275 Eagle, 12spd, 10-50tSRAM XG1295 Eagle, 12spd, 10-50tSRAM XG1295 Eagle, 12spd, 10-50tSRAM XG1295 Eagle, 12spd, 10-50tSRAM XG1295 Eagle, 12spd, 10-50tSRAM XG1299 Eagle Rainbow, 12spd, 10-50t
KetteSRAM NX Eagle, 12spdSRAM GX Eagle, 12spdSRAM GX Eagle, 12spdSRAM GX Eagle, 12spdSRAM GX Eagle, 12spdSRAM GX Eagle, 12spdSRAM X01 Eagle, 12spdSRAM X01 Eagle, 12spdSRAM X01 Eagle, 12spdSRAM X01 Eagle, 12spdSRAM XX1 Eagle, 12spd
KettenführungE13 Vario Topguide ISCG05OneUp Bash GuideOneUp Bash GuideOneUp Bash GuideOneUp Bash GuideOneUp Bash GuideOneUp Bash GuideOneUp Bash GuideOneUp Bash GuideOneUp Bash GuideOneUp Bash Guide
TretlagerSRAM DUB SRAM DUB SRAM DUB SRAM DUB SRAM DUB SRAM DUB SRAM DUB SRAM DUB SRAM DUB SRAM DUB SRAM DUB
SteuersatzCane Creek 10 IS Integrated HeadsetCane Creek 40 IS Integrated HeadsetCane Creek 40 IS Integrated HeadsetCane Creek 40 IS Integrated HeadsetCane Creek 40 IS Integrated HeadsetCane Creek 40 IS Integrated HeadsetCane Creek 40 IS Integrated HeadsetCane Creek 40 IS Integrated HeadsetCane Creek 40 IS Integrated HeadsetCane Creek 40 IS Integrated HeadsetChris King DropSet 3 Integrated Headset
Reifen hintenMaxxis Minion DHR II 29"x2.4" EXO+, 3C MaxxTerraMaxxis Minion DHR II 29"x2.4" EXO+, 3C MaxxTerraMaxxis Minion DHR II 29"x2.4" EXO+, 3C MaxxTerraMaxxis Minion DHR II 29"x2.4", 3C MaxxGrip, DoubleDownMaxxis Minion DHR II 29"x2.4" EXO+, 3C MaxxTerraMaxxis Minion DHR II 29"x2.4", 3C MaxxGrip, DoubleDownMaxxis Minion DHR II 29"x2.4" EXO+, 3C MaxxTerraMaxxis Minion DHR II 29"x2.4", 3C MaxxGrip, DoubleDownMaxxis Minion DHR II 29"x2.4" EXO+, 3C MaxxTerraMaxxis Minion DHR II 29"x2.4", 3C MaxxGrip, DoubleDownMaxxis Minion DHR II 29"x2.4" EXO+, 3C MaxxTerra
Reifen vorneMaxxis Assegai 29"x2.5" EXO+, 3C MaxxGripMaxxis Assegai 29"x2.5" EXO+, 3C MaxxGripMaxxis Assegai 29"x2.5" EXO+, 3C MaxxGripMaxxis Assegai 29"x2.5", 3C MaxxGRIP, Double DownMaxxis Assegai 29"x2.5" EXO+, 3C MaxxGripMaxxis Assegai 29"x2.5", 3C MaxxGRIP, Double DownMaxxis Assegai 29"x2.5" EXO+, 3C MaxxGripMaxxis Assegai 29"x2.5", 3C MaxxGRIP, Double DownMaxxis Assegai 29"x2.5" EXO+, 3C MaxxGripMaxxis Assegai 29"x2.5", 3C MaxxGRIP, Double DownMaxxis Assegai 29"x2.5" EXO+, 3C MaxxGrip
Nabe vorneSRAM MTH 716, 15x110, Torque Cap, 32hDT Swiss 370, 15x110, 6 bolt, 28h or E13 SL, 15x110, 6 bolt, 28hIndustry Nine 1/1, 110x15, 6 Bolt, 28hIndustry Nine 1/1, 110x15, 6 Bolt, 28hIndustry Nine 1/1, 110x15, 6 Bolt, 28hIndustry Nine 1/1, 110x15, 6 Bolt, 28hIndustry Nine 1/1, 110x15, 6 Bolt, 28hIndustry Nine 1/1, 110x15, 6 Bolt, 28hIndustry Nine 1/1, 110x15, 6 Bolt, 28hIndustry Nine 1/1, 110x15, 6 Bolt, 28hi9 Hydra, 15x110, Torque Cap, 28h
VorderradfelgeRaceFace AR Offset 30 29" RimsRaceFace AR Offset 30 29" RimsRaceFace ARC Offset 30 29" RimsRaceFace ARC Offset 30 29" RimsReserve 30 29" Carbon RimsReserve 30 29" Carbon RimsRaceFace ARC Offset 30 29" RimsRaceFace ARC Offset 30 29" RimsReserve 30 29" Carbon RimsReserve 30 29" Carbon RimsReserve 30 29" Carbon Rims
SpeichenSapim RaceSapim RaceSapim RaceSapim RaceSapim D-LightSapim D-LightSapim RaceSapim RaceSapim D-LightSapim D-LightSapim D-Light
Nabe hintenSRAM MTH 746, 12x148, 32hDT Swiss 370, 12x148, XD, 28h or E13 SL, 12x148, XD, 28hIndustry Nine 1/1, 148x12, XD, 6 Bolt, 28hIndustry Nine 1/1, 148x12, XD, 6 Bolt, 28hIndustry Nine 1/1, 148x12, XD, 6 Bolt, 28hIndustry Nine 1/1, 148x12, XD, 6 Bolt, 28hIndustry Nine 1/1, 148x12, XD, 6 Bolt, 28hIndustry Nine 1/1, 148x12, XD, 6 Bolt, 28hIndustry Nine 1/1, 148x12, XD, 6 Bolt, 28hIndustry Nine 1/1, 148x12, XD, 6 Bolt, 28hi9 Hydra, 12x148, XD, 28h
HinterradfelgeRaceFace AR Offset 30 29" RimsRaceFace AR Offset 30 29" RimsRaceFace ARC Offset 30 29" RimsRaceFace ARC Offset 30 29" RimsReserve 30 29" Carbon RimsReserve 30 29" Carbon RimsRaceFace ARC Offset 30 29" RimsRaceFace ARC Offset 30 29" RimsReserve 30 29" Carbon RimsReserve 30 29" Carbon RimsReserve 30 29" Carbon Rims
BremsscheibenAvid Centerline 200mmAvid Centerline 200 mmAvid Centerline 200 mmAvid Centerline 200 mmAvid Centerline 200 mmAvid Centerline 200 mmSRAM HS2 Rotor 200 mmSRAM HS2 Rotor 200 mmSRAM HS2 Rotor 200 mmSRAM HS2 Rotor 200 mmSRAM HS2 Rotor 200 mm
BremsenSRAM G2 RESRAM Code RSRAM Code RSCSRAM Code RSCSRAM Code RSCSRAM Code RSCSRAM Code RSCSRAM Code RSCSRAM Code RSCSRAM Code RSCSRAM Code Ultimate
KurbelnSRAM Descendant Eagle 148 DUB 30tSRAM GX Eagle 148 DUB 30tSRAM GX Eagle 148 DUB 30tSRAM GX Eagle 148 DUB 30tSRAM GX Eagle 148 DUB 30tSRAM GX Eagle 148 DUB 30tSRAM X1 Eagle 148 DUB 30tSRAM X1 Eagle 148 DUB 30tSRAM X1 Eagle 148 DUB 30tSRAM X1 Eagle 148 DUB 30tSRAM X01 Eagle AXS Flight Attendant 30t
Lenkere13 TRS Base, 800 mmBurgtec Alloy Bar, 800 mmSanta Cruz 35 Carbon Bar, 800 mmSanta Cruz 35 Carbon Bar, 800 mmSanta Cruz 35 Carbon Bar, 800 mmSanta Cruz 35 Carbon Bar, 800 mmSanta Cruz 35 Carbon Bar, 800 mmSanta Cruz 35 Carbon Bar, 800 mmSanta Cruz 35 Carbon Bar, 800 mmSanta Cruz 35 Carbon Bar, 800 mmSanta Cruz 35 Carbon Bar, 800 mm
Vorbaue.13 Base 40 mmBurgtec Enduro MK3 42 mmBurgtec Enduro MK3 42 mmBurgtec Enduro MK3 42 mmBurgtec Enduro MK3 42 mmBurgtec Enduro MK3 42 mmBurgtec Enduro MK3 42 mmBurgtec Enduro MK3 42 mmBurgtec Enduro MK3 42 mmBurgtec Enduro MK3 42 mmi9 A35 40 mm
SattelWTB Silverado Race Saddle oder WTB VoltWTB Silverado Pro Saddle oder WTB VoltWTB Silverado Medium Cromoly SL Fusion Saddle oder WTB VoltWTB Silverado Medium Cromoly SL Fusion Saddle oder WTB VoltWTB Silverado Medium Cromoly SL Fusion Saddle oder WTB VoltWTB Silverado Medium Cromoly SL Fusion Saddle oder WTB VoltWTB Silverado Team Saddle oder WTB VoltWTB Silverado Team Saddle oder WTB VoltWTB Silverado Team Saddle oder WTB VoltWTB Silverado Team Saddle oder WTB VoltWTB Silverado Medium Ti Fusion Saddle oder WTB Volt
SattelstützeSDG Tellis Dropper, 31.6RockShox Reverb Stealth, 31.6 oder Race Face AeffectRockShox Reverb Stealth, 31.6 oder OneUp Dropper V2RockShox Reverb Stealth, 31.6 oder OneUp Dropper V2RockShox Reverb Stealth, 31.6 oder OneUp Dropper V2RockShox Reverb Stealth, 31.6 oder OneUp Dropper V2RockShox Reverb Stealth, 31.6 oder OneUp Dropper V2RockShox Reverb Stealth, 31.6 oder OneUp Dropper V2RockShox Reverb Stealth, 31.6 oder OneUp Dropper V2RockShox Reverb Stealth, 31.6 oder OneUp Dropper V2RockShox Reverb Stealth, 31.6 oder OneUp Dropper V2
GriffeSanta Cruz House Grips oder Burgtec Bartender Pro Grip MinnaarSanta Cruz House Grips oder Burgtec Bartender Pro Grip MinnaarSanta Cruz House Grips oder Burgtec Bartender Pro Grip MinnaarSanta Cruz House Grips oder Burgtec Bartender Pro Grip MinnaarSanta Cruz House Grips oder Burgtec Bartender Pro Grip MinnaarSanta Cruz House Grips oder Burgtec Bartender Pro Grip MinnaarSanta Cruz House Grips oder Burgtec Bartender Pro Grip MinnaarSanta Cruz House Grips oder Burgtec Bartender Pro Grip MinnaarSanta Cruz House Grips oder Burgtec Bartender Pro Grip MinnaarSanta Cruz House Grips oder Burgtec Bartender Pro Grip MinnaarSanta Cruz House Grips oder Burgtec Bartender Pro Grip Minnaar

Santa Cruz Megatower C R in Blau.
# Santa Cruz Megatower C R in Blau.
Santa Cruz Megatower C S im sogenannten Tan.
# Santa Cruz Megatower C S im sogenannten Tan.
Santa Cruz Megatower C GX AXS RSV Air.
# Santa Cruz Megatower C GX AXS RSV Air.
Santa Cruz Megatower C GX AXS Coil.
# Santa Cruz Megatower C GX AXS Coil.

Santa Cruz Megatower C GX AXS RSV Air.
# Santa Cruz Megatower C GX AXS RSV Air.
Santa Cruz Megatower C GX AXS RSV Coil.
# Santa Cruz Megatower C GX AXS RSV Coil.

Santa Cruz Megatower CC XO1 Air.
# Santa Cruz Megatower CC XO1 Air.
Santa Cruz Megatower CC XO1 Coil.
# Santa Cruz Megatower CC XO1 Coil.

Santa Cruz Megatower CC XO1 AXS RSV Air.
# Santa Cruz Megatower CC XO1 AXS RSV Air.
Santa Cruz Megatower CC XO1 AXS RSV Coil.
# Santa Cruz Megatower CC XO1 AXS RSV Coil.

Auf dem Trail

Nun Schluss mit all der Theorie – entscheidend ist noch immer, wie sich ein Rad fährt und nicht, wie es auf dem Papier klingt. Um die Fahreigenschaften des neuen Santa Cruz Megatower ausreichend und standesgemäß zu testen, begaben wir uns zusammen mit Santa Cruz in die weit entfernten Pyrenäen, um hier die Trails und EWS-Stages rund um Loudenvielle zu erkunden. Mitgereist im Gepäck ist die Frage, ob das neue Megatower denn wirklich größer und vor allem „böser“ sein wird?

Abseits von Geo-Charts und Marketing-Phrasen lässt sich diese Frage klar mit Jein beantworten, denn der Zugewinn an Federweg und die lange und flache Geometrie geben dem Megatower definitiv ein Plus an Stabilität und Bergab-Charakter. Dennoch fühlt sich das Rad weder schwerfällig noch nach einem Downhill Bike an. Nach sehr kurzer Eingewöhnungsphase fühlt man sich pudelwohl auf dem Rad, welches einem – abgesehen von massig Grip und Sicherheitsgefühl – auch die nötige Agilität auf unterschiedlichsten, teils engen und steilen Trails bietet.

Aber der Reihe nach. Das Pressecamp in den Pyrenäen begann für mich mit dem Setup des Megatowers, welches ich in Größe XL gewählt habe. Das führt zu einem Reach von maximal 495 mm bei 444 mm langen Kettenstreben führte. Bei einer Körpergröße von 194 cm ist das, abgesehen von der Hinterbaulänge, eher auf der verspielten Seite. In Anbetracht der teilweise engen und meist blind gefahrenen Trails stellte sich meine Wahl als geglückt heraus.

Ein mit 1,94m groß gewachsener Redakteur steht zwischen den Größen
# Ein mit 1,94m groß gewachsener Redakteur steht zwischen den Größen - die Entscheidung, die kleinere XL-Variante zu wählen, erwies sich als richtig für mich.

Nachdem die Bikes auf die Bedürfnisse aller eingestellt waren, wurden die Shuttle-Busse geladen und es ging aufwärts dem blauen Himmel entgegen. Spoiler-Alarm: Das Pressecamp war als Shuttle-Event geplant – somit wurden nur wenige Höhenmeter per Pedale zurückgelegt. Jedoch konnte ich mir einen ersten Eindruck der Uphill-Eigenschaften auf Transfers und Zwischenanstiegen verschaffen. Dazu aber später mehr.

Bei morgendlichen Temperaturen unter 5 Grad Celsius fühlte sich das Hub-trächtige Fahrwerk noch etwas leblos an. Dies änderte sich jedoch zügig, als zuerst die Temperatur der Fahrwerkskomponenten und später auch die der Atmosphäre anstiegen. Ich begann meine ersten Fahrten in der hohen Flip Chip-Position, welche von Anfang an eine komfortable und zentrale Position im Rad ermöglichte. Auf den ersten Metern wird klar: Dieses Rad vermittelt unheimlich viel Sicherheit und Laufruhe. Man fühlt sich integriert im Fahrrad, welches ein wirklich hohes Level an Grip zu generieren vermag. Die ersten steileren und technischen Passagen konnte man mit viel Selbstbewusstsein attackieren, was jedoch nicht bedeutet, dass das neue Megatower eine reine Geradeaus-Ballermaschine geworden ist. Auch enge Biegungen, gespickt mit steilen Absätzen, meisterten Pilot und Bike mit einer gewissen Leichtigkeit, trotz der Unwissenheit ob des nächsten Trail-Abschnitts.

Forderndes Terrain und Blindfahrt stand auf dem Programm
# Forderndes Terrain und Blindfahrt stand auf dem Programm - das für mich eher kürzere Rad erleichterte spontane Manöver.
20
# 20
9
# 9
Das Megatower konnte auf ruppigen, steilen und flowigen Trails überzeugen
# Das Megatower konnte auf ruppigen, steilen und flowigen Trails überzeugen - natürlich liegen dem Baller-Enduro eher die anspruchsvollen Trails. Auf Sprüngen fühlt es sich jedoch auch zu Hause.

Selbst auf später folgenden Bikepark-artigen und eher flowigen Trails verlor man nicht den Spaß auf dem Enduro-Boliden, dessen Federweg in der neusten Ausführung angewachsen ist. Auch wenn das neue Megatower mehr nach steilen und schnellen Abfahrten lechzt, ließ das ausgewogene Fahrwerk in Kombination mit der aufrechten und zentralen Position auch auf den eher entspannteren Trails keine Langeweile aufkommen. Wer sich natürlich nur in eher flachem und wenig technischem Terrain rumtreibt, für den gibt es sicherlich bessere Alternativen als ein 165 mm Vollgas-Enduro mit 63,5° Lenkwinkel.

Nach einigen Abfahrten stand der Wechsel auf die Low-Position des Flip-Chips an. Diese Veränderung ist deutlich spürbar und versetzt den Fahrer oder die Fahrerin in eine deutlich tiefer integrierte Position hinter dem Cockpit. Der erste Gedanke, der hierbei aufkommt, ist der Vergleich mit einem Downhill Bike, ohne dabei einen negativen Beigeschmack zu verspüren. Die Rotation am Flip-Chip veranlasst gleichzeitig eine noch etwas vehementere Drehung am Gasgriff, da die neu eingenommene Position noch mehr Sicherheit vermittelt und vor allem in steilem Terrain nur Vorteile bietet. Der Hinterbau, den man sonst als satt und unauffällig beschreiben würde, bekommt nun eine gewollte Extraportion an Progression und Gegenhalt im letzten Drittel des Federwegs. Was in Anbetracht der nach hinten orientierten Körperposition auch Sinn ergibt. Ich ging im gleichen Zuge ein klein wenig höher im Dämpfer-Luftdruck, was ebenfalls der steigenden Geschwindigkeiten zugeordnet werden könnte.

15
# 15

Im Allgemeinen bietet das Fahrwerk des neuen Santa Cruz Megatowers viel Komfort und Dämpfung, ohne dabei zu leblos oder träge zu wirken. Auch auf Sprüngen zeigt sich das neue Santa Cruz von seiner guten Seite. Man ist jederzeit Herr der Lage und kann sich vollends auf die Zeit oberhalb des Erdbodens konzentrieren. Die in Größe XL und Low-Position auf 444 mm mitgewachsenen Kettenstreben wirken sich positiv auf die Laufruhe und Stabilität des Bikes aus, ohne dabei zu behäbig oder temperamentlos in Kurven und engen Geläuf zu wirken. Inwieweit sich der angepasste Flex des Rahmens auf die Größe XL auswirkt, konnte ohne direkten Vergleich nicht herausgefahren werden. Die Rahmenkonstruktion des 2022er Megatowers hat jedenfalls an zwei Tagen mit jeweils über 9 Stunden Shuttlebetrieb keine Schwächen offenbart.

21
# 21
17
# 17
7
# 7

Zum Schluss noch ein erster Eindruck zu den Uphill-Manieren des überarbeiteten Megatowers: Auf den teils kurzen, teils mittellangen Zwischenanstiegen hat sich das Santa Cruz Megatower mit seinem flachen Lenkwinkel und dennoch recht steilen Sitzwinkel von bis zu 77,8° tapfer geschlagen. Bei einem Enduro Bike dieses Kalibers sollte man natürlich keine Bergziege erwarten. Jedoch stellt das 15,4 kg (in Größe M, Modell C GX AXS RSV) schwere Megatower ein absolut Uphill-taugliches Gefährt dar. Wie sich das Megatower am Ende auf langen Tagestouren am Hausberg schlägt, muss in einem ausführlicheren Test jedoch noch eruiert werden.

Erster Eindruck: Santa Cruz Megatower

Jetzt größer und „böser“! Das ist das Motto des neuen Santa Cruz Megatower 2022. Nach zwei Tagen Testfahrt auf anspruchsvollen Terrain kann man dem kalifornischen Enduro Bike mit sattem Federweg und moderner Geometrie überzeugende Fahreigenschaften attestieren – egal, ob steil und technisch bergab, auf flowigen Abschnitten oder auf dem Zwischentransfer zum nächsten Trail. Das neue Megatower hat in unserem ersten Test keine wirklichen Schwächen gezeigt und kann trotz Baller-Neigung wohl auch genüsslich auf dem Hometrail bewegt werden. Wer jedoch eine spritzige und agile Trailrakete sucht, der sollte wohl mit weniger Federweg vorlieb nehmen. Dafür könnt ihr ab sofort Werkzeug oder einfach ein paar Snacks im eigens dafür entwickelten Handschuhfach transportieren. Unser erster Eindruck ist definitiv positiv – wir freuen uns schon auf einen ausgiebigen Test im Vergleich zur Konkurrenz!

25
# 25

Wie gefällt euch das neue Santa Cruz Megatower?


Testablauf

Wir hatten die Möglichkeit, das neue Santa Cruz Megatower auf einem Pressecamp in Frankreich für zwei Tage zu testen. Dabei wurden die Höhenmeter zum Großteil per Shuttle bewältigt. Es gab jedoch ein paar kleinere Bergauf-Etappen, die per Pedale zurückgelegt wurden, welche man als ersten Vorgeschmack zur Bewertung der Uphill-Eigenschaften gelten lassen darf. Die Kosten für das Pressecamp wurden von Santa Cruz getragen.

Hier haben wir das Santa Cruz Megatower getestet

  • Loudenvielle, Frankreich abwechslungsreiche, großteils natürliche Trails, die zwischendurch mit teilweise gebauten und flowigen Trails im Wechsel gefahren wurden. Hier gab es einiges an Steilheit, gespickt mit technischem Anspruch, zu bestaunen. Großteils wurde blind gefahren, was dem Ganzen die gewisse Würze verpasste.
Tester-Profil: Michael Biernoth
71 cm103 kg92 cm68 cm194 cm
Mitch ist seit 2013 auf dem Mountainbike unterwegs. Gern bügelt er mit dem Enduro- oder Trail Bike auf heimischen Trails, egal ob flowig oder steil und technisch. Einer seiner Leidenschaften ist das Segeln, jedoch nicht auf dem Wasser, lieber durch die Luft am Local Jumpspot oder anderen Gelegenheiten in den Bikeparks dieser Welt.
Fahrstil
verspielt, strammes Grundtempo, lieber eine Kurve mehr als Straightline
Ich fahre hauptsächlich
Enduro, Trail, Jumps und auch gern mal Downhill
Vorlieben beim Fahrwerk
etwas straffer, schneller Rebound, so wenig Dämpfung wie nötig
Vorlieben bei der Geometrie
ausreichender Reach, mittellange Kettenstreben, tendenziell flacher Lenkwinkel

  1. benutzerbild

    Fetzman73

    dabei seit 06/2012

    Das ist schon richtig - man muss aber auch sagen, daß Santa Cruz (mit ein paar anderen Herstellern) die Grenze beständig nach oben erweitert. 14.000 Euro hat sich bis jetzt noch kein anderer für ein Fahrrad MTB aufzurufen getraut.
    Doch.
    Specialized Enduro S-Works, 14K, Frameset 5K.
  2. benutzerbild

    Fetzman73

    dabei seit 06/2012

    Das ist schon richtig - man muss aber auch sagen, daß Santa Cruz (mit ein paar anderen Herstellern) die Grenze beständig nach oben erweitert. 14.000 Euro hat sich bis jetzt noch kein anderer für ein Fahrrad MTB aufzurufen getraut.
    Doch. Und zwar schon vor Santa Cruz.
    Specialized Enduro S-Works kostet 14000€ und das Frameset kostet 5000€.
  3. benutzerbild

    x-o

    dabei seit 04/2005

    Doch.
    Specialized Enduro S-Works, 14K, Frameset 5K.
    Das dürfte mehr sein als die Summe der Listenpreise der verbauten Parts. Wer bezahlt sowas?
  4. benutzerbild

    xlacherx

    dabei seit 06/2014

    Das dürfte mehr sein als die Summe der Listenpreise der verbauten Parts. Wer bezahlt sowas?
    Keine Geringverdiener 😝

    Kann es hier jetzt eigentlich auch mal
    Um was anderes gehen wie ne allgemeine preisdiskusion von highend bikes?
    Könnte ja auch m einer sonn Ding kaufen und posten
  5. benutzerbild

    Bloodhound

    dabei seit 04/2006

    @mtb-News Ihr sollte mal euren Artikel umbenennen. Da es sich hierbei um das Megatower 2023 handelt.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!