Nach dem World Cup in Leogang hat sich die Gesamtführende im Juniorinnen-World Cup, Vali Höll, während des Dual Slalom-Trainings beim Crankworx Innsbruck an der Schulter verletzt.

Laut ihres Instagram-Accounts erlitt sie eine Gelenkkapselverletzung an der Schulter, sollte aber nach eigener Aussage bis zum nächsten World Cup in Andorra am ersten Juli-Wochenende wieder fit sein.

  1. benutzerbild

    Burnhard

    dabei seit 08/2007

    everywhere.local schrieb:
    Ausländer und Nazis vermutlich

    Das oder noch kontroverser, zB überteuerte Bikes
  2. benutzerbild

    Hammer-Ali

    dabei seit 11/2016

    Burnhard schrieb:
    Das oder noch kontroverser, zB überteuerte Bikes

    Nazis auf ausländischen E-Bikes?
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    skwal83

    dabei seit 10/2014

    Tyrolens schrieb:
    Ach nein?
    Dann beweise das mal.

    Fast tödlich = noch am Leben
    Tödlich = tot.

    Oder bist du auch so ein PC Kasper?


    Das war mir klar das du was flaches nutzen wirst um was falsches zu erklären..... Entweder tot oder am Leben.
    Nicht fast, nicht ein bisschen und nicht ein wenig
  5. benutzerbild

    Hammer-Ali

    dabei seit 11/2016

    skwal83 schrieb:
    Das war mir klar das du was flaches nutzen wirst um was falsches zu erklären..... Entweder tot oder am Leben.
    Nicht fast, nicht ein bisschen und nicht ein wenig

    Und was ist mit den Untoten, häh?
    Bäng!
  6. benutzerbild

    Nanatzaya

    dabei seit 06/2016

    Sie dominiert ihre Klasse so, dass man sie vermutlich auch 2 Tage vor Vallnord das erste Mal wieder auf's Bike setzen kann und sie fährt trotzdem wieder vorn mit. :ka:

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!