Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Nico Simons - Sales Manager bei Schwalbe
Nico Simons - Sales Manager bei Schwalbe
Vergleich Rocket Ron 27+ und Nobby Nic 27+
Vergleich Rocket Ron 27+ und Nobby Nic 27+ - Beide Reifen 27.5 x 3.0
Schwalbe Rocket Ron 27+
Schwalbe Rocket Ron 27+ - 27.5 x 3.0 Profil
Schwalbe Rocket Ron 27+
Schwalbe Rocket Ron 27+ - 27.5 x 3.0
Schwalbe Nobby Nic 27+
Schwalbe Nobby Nic 27+ - 27.5 x 3.0 Profil
Schwalbe Nobby Nic 27+
Schwalbe Nobby Nic 27+ - 27.5 x 3.0
Vergleich Rocket Ron 27.5 und Rocket Ron 27+
Vergleich Rocket Ron 27.5 und Rocket Ron 27+

Der nächste Trend rollt auf uns Biker zu: zahlreiche Hersteller haben Produkte rund um die neuen Plus-Laufradgrößen vorgestellt, darunter auch der deutsche Reifenhersteller Schwalbe, der die MTB-Reifen Schwalbe Nobby Nic und Rocket Ron in der neuen Plus-Größe 27+ im Gepäck hatte. Schwalbe Sales Manager Nico Simons hat uns rund um die neuen Reifen informiert.

Nico Simons - Sales Manager bei Schwalbe
# Nico Simons - Sales Manager bei Schwalbe

Bei der Entwicklung der 27+ Reifen wurden bei Schwalbe die bestehenden Reifenprofile nicht einfach nur vergrößert oder “groß-gezoomt”, sondern den Anforderungen entsprechend neu entwickelt. Der Schwalbe Rocket Ron 27+ kommt so auf 7 Blockreihen (parallele Stollenreihen), der herkömmliche Rocket Ron hat dagegen nur 5.

Die Stollen wurden ebenfalls an die größere Auflagefläche angepasst und fallen daher etwas flacher aus, als an ihren herkömmlichen Pendants.

Um möglichst die Anforderungen vieler Einsatzgebiete abdecken zu können, bietet Schwalbe die 27+ Reifen in mehreren Varianten an. Man hatte sich zu Beginn der Entwicklung gegen nur einen Reifen entschieden, da man so entweder für viele Interessenten von Plus-Größen keinen passenden Reifen im Angebot gehabt hätte oder ein “Kompromiss-Reifen” herausgekommen wäre.

Vergleich Rocket Ron 27+ und Nobby Nic 27+
# Vergleich Rocket Ron 27+ und Nobby Nic 27+ - Beide Reifen 27.5 x 3.0

Die Reifen werden in diesen Größen angeboten:

Breiten:

  • 2,8 Zoll (70 mm)
  • 3 Zoll (75 mm)

Schwalbe Rocket Ron 27+

Der leichte und leichtlaufende Reifen kommt mit den folgenden Spezifikationen:

27.5×2.80 (70-584)

EVO // LiteSkin // PaceStar // 127EPI Folding // ~ 695g
EVO // SnakeSkin, TL Easy PaceStar 127EPI Faltbar // ~ 785g
PERFORMANCE // Dual 67EPI Folding // n. a.

27.5×3.00 (75-584)

EVO // LiteSkin // PaceStar // 127EPI Folding // ~ 730g
EVO // SnakeSkin, TL Easy PaceStar 127EPI Faltbar // ~ 820g
PERFORMANCE // Dual 67EPI Folding // n. a.

Schwalbe Rocket Ron 27+
# Schwalbe Rocket Ron 27+ - 27.5 x 3.0 Profil
Schwalbe Rocket Ron 27+
# Schwalbe Rocket Ron 27+ - 27.5 x 3.0

Schwalbe Nobby Nic 27+

Schwalbes Allrounder Nobby Nic kommt in 27+ sowohl im PaceStar als auch im TrailStar Compound oder als günstigere Performance
Version – hier die verschiedenen Modelle:

27.5×2.80 (70-584)

EVO // SnakeSkin, TL Easy // PaceStar // 67EPI Faltbar // ~ 820g
EVO // SnakeSkin, TL Easy // TrailStar // 67EPI Faltbar // ~ 820g
PERFORMANCE // Dual // 67EPI Faltbar // n. a.

27.5×3.00 (75-584)

EVO // SnakeSkin, TL Easy // PaceStar // 67EPI Faltbar // ~ 870g
EVO // SnakeSkin, TL Easy // TrailStar // 67EPI Faltbar // ~ 870g
PERFORMANCE // Dual // 67EPI Faltbar // n. a.

Schwalbe Nobby Nic 27+
# Schwalbe Nobby Nic 27+ - 27.5 x 3.0 Profil
Schwalbe Nobby Nic 27+
# Schwalbe Nobby Nic 27+ - 27.5 x 3.0

Verfügbarkeit und Preise Schwalbe 27+ Reifen

Eurobike 2015 – ab diesem Termin werden die Schwalbe Plus-Reifen  im Handel erhältlich sein. Die exakten Preise stehen noch nicht fest, sie werden sich jedoch grob an denen der bisherigen 27,5″ Reifen orientieren – plus einen überschaubaren Aufschlag.

Lieferfähigkeit Schwalbe ProCore

Wir haben nachgefragt, warum das Schwalbe ProCore System derzeit noch nicht lieferbar ist. Das Problem liegt hier an einem kleinen, aber entscheidenden Detail – dem Spezialventil. Der Start der Produktion beim Ventil-Zulieferer hat länger gedauert als erwartet – aber ohne kann man das System nicht fertigstellen. Bei Schwalbe ist man trotzdem optimistisch, bald mit der Auslieferung beginnen zu können.

Vergleich Rocket Ron 27.5 und Rocket Ron 27+
# Vergleich Rocket Ron 27.5 und Rocket Ron 27+

Sea Otter 2015 – alle Artikel von der ersten Bike-Messe im Jahr findest du hier:

  1. benutzerbild

    lulu1818

    dabei seit 05/2014

    Eigentlich wollte ich in meinem ersten Post nur sagen das das Preis/Leistungsverhältnis eines heutigen MTB Reifens eher nicht so gut ist. Vor allem wegen der Haltbarkeit. Aber weil ich gerade unverschuldet bezahlte Zeit über habe:

    Meinen 16 Euro Onza Ibex habe ich vom Shop um die Ecke. Der Händler hat ihn abverkauft "weil der Hersteller die Beschriftung ändert. Aus DH wird Freeride". Eigentlich ist es ein Enduro-Reifen. Ich hätte ihn fragen sollen ob mich mehr zahlen darf.

    Ich muss nicht spuckebillig kaufen. Ich will aber auch nicht 120 (UVP, Magic Mary, real immer noch mehr als 100) Euro für einen Satz Fahrradreifen ausgeben. Dafür bekomme ich auch einen Satz MX Reifen, einen Satz Winterreifen für das Auto meiner Frau, einen Pirelli Diablo Supercorsa Vorderreifen oder knapp 2 Reifen für mein Auto. Das sind allesamt bessere oder haltbarere Produkte als viele der heutigen heutigen MTB Reifen. Vor allem wenn am dritten Tag Bikepark die Stollen abreißen. Und ich bin weder besonders schnell, noch besonders schwer oder immer am Drift unterwegs, ich bin bestenfalls Durchschnitt. Jaja, Stückzahlen, Entwicklung, Handarbeit und Marketing.

    Bei Conti Deutschland hergestellt Black Chili hergestellte Reifen kosten kaum mehr als andere Reifen aus Taiwan oder China. Irgendwo bleibt da im Vergleich eine verdammt gute Marge über, oder frisst der Transport das komplett auf? Unser "regionaler" Produzent Conti hat übrigens vor etlichen Jahren den regionalen österreichischen Produzenten Semperit übernommen, nur um die Reifenproduktion dann zuzusperren und nach Tschechien zu verlegen.

    Arbeitsplätze in der Region zu sichern durch regionales Einkaufen ist eine gute Sache und funktioniert für manche Branchen und Produkte ganz gut, zB Lebensmittel, in vielen Fällen wandert über ein oder zwei Umwege das Geld dann aber doch wieder in die gleichen Taschen. Das Regionale hat gut in pre-EU Zeiten funktioniert. Mit Zoll und Einfuhrverbot konnte man unerwünschte Anbieter aussperren, der Konsument konnte sich oft gar nicht falsch entscheiden. Wie das in der Praxis aussieht kann man sich noch in Norwegen ansehen. Jetzt sind wir gerade noch in pre-TIPP Zeiten, das wird noch spannend.
  2. benutzerbild

    svenreinert

    dabei seit 11/2012

    lulu1818 schrieb:
    Eigentlich wollte ich in meinem ersten Post nur sagen das das Preis/Leistungsverhältnis eines heutigen MTB Reifens eher nicht so gut ist. Vor allem wegen der Haltbarkeit. Aber weil ich gerade unverschuldet bezahlte Zeit über habe:

    Meinen 16 Euro Onza Ibex habe ich vom Shop um die Ecke. Der Händler hat ihn abverkauft "weil der Hersteller die Beschriftung ändert. Aus DH wird Freeride". Eigentlich ist es ein Enduro-Reifen. Ich hätte ihn fragen sollen ob mich mehr zahlen darf.

    Ich muss nicht spuckebillig kaufen. Ich will aber auch nicht 120 (UVP, Magic Mary, real immer noch mehr als 100) Euro für einen Satz Fahrradreifen ausgeben. Dafür bekomme ich auch einen Satz MX Reifen, einen Satz Winterreifen für das Auto meiner Frau, einen Pirelli Diablo Supercorsa Vorderreifen oder knapp 2 Reifen für mein Auto. Das sind allesamt bessere oder haltbarere Produkte als viele der heutigen heutigen MTB Reifen. Vor allem wenn am dritten Tag Bikepark die Stollen abreißen. Und ich bin weder besonders schnell, noch besonders schwer oder immer am Drift unterwegs, ich bin bestenfalls Durchschnitt. Jaja, Stückzahlen, Entwicklung, Handarbeit und Marketing.

    Bei Conti Deutschland hergestellt Black Chili hergestellte Reifen kosten kaum mehr als andere Reifen aus Taiwan oder China. Irgendwo bleibt da im Vergleich eine verdammt gute Marge über, oder frisst der Transport das komplett auf? Unser "regionaler" Produzent Conti hat übrigens vor etlichen Jahren den regionalen österreichischen Produzenten Semperit übernommen, nur um die Reifenproduktion dann zuzusperren und nach Tschechien zu verlegen.

    Arbeitsplätze in der Region zu sichern durch regionales Einkaufen ist eine gute Sache und funktioniert für manche Branchen und Produkte ganz gut, zB Lebensmittel, in vielen Fällen wandert über ein oder zwei Umwege das Geld dann aber doch wieder in die gleichen Taschen. Das Regionale hat gut in pre-EU Zeiten funktioniert. Mit Zoll und Einfuhrverbot konnte man unerwünschte Anbieter aussperren, der Konsument konnte sich oft gar nicht falsch entscheiden. Wie das in der Praxis aussieht kann man sich noch in Norwegen ansehen. Jetzt sind wir gerade noch in pre-TIPP Zeiten, das wird noch spannend.


    Huhu :winken:,

    du sicherst auch, und wenn es "nur" der Verkäuferarbeitsplatz deines Radhändlers des vertrauens ist nicht nur den einen Arbeitsplatz. Jemand mietet ein Ladengeschäft, jemand hält dort Elektrik und Wasser instand, jemand muss dor alle paar jahre Tepiche ersetzen, neu tapezieren etc. Was ich sagen will, ich werds vermissen nicht mehr in den Laden um die Ecke gehen zu können und meinen Reifen kaufen zu können. Das ist schon heute kaum mehr möglich :.gif" alt="">:. Was ich nicht mache, ist überteuerten Kram kaufen da stimme ich dir voll und ganz zu. Und auch ich kaufe häufig gebrauchte Teile im Bikemarkt. Dennoch versuche ich mich an die beschriebene Weisheit zu halten.

    Gruß
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    Thomas

    dabei seit 09/2000

    lulu1818 schrieb:
    Ich muss nicht spuckebillig kaufen. Ich will aber auch nicht 120 (UVP, Magic Mary, real immer noch mehr als 100) Euro für einen Satz Fahrradreifen ausgeben.

    Dann schlag bei den 29+ Reifen von Trek zu, die kosten 120 $ / Stück
    http://www.mtb-news.de/news/2015/04/18/trek-stache-29-farley-fuel-ex-jr/
  5. benutzerbild

    lulu1818

    dabei seit 05/2014

    Thomas schrieb:
    Dann schlag bei den 29+ Reifen von Trek zu, die kosten 120 $ / Stück
    http://www.mtb-news.de/news/2015/04/18/trek-stache-29-farley-fuel-ex-jr/


    Das ist ja auch ein siamesischer Zwillingsreifen
  6. benutzerbild

    danchoize

    dabei seit 03/2012

    Sind die jetzt eigentlich irgendwo verfügbar? Und wenn nicht, was sind die Alternativen? WTB Trailblazer (schwer) oder gibs noch was?

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Schwalbe bei MTB-News.de

Events

Derzeit ist kein Event eingetragen.

Jetzt Schwalbe-Events eintragen!

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!