Vor wenigen Minuten tauchten im Internet erste Bilder von einem Scott Prototyp DH-Bike auf. Auch wenn das Bike von verschiedenen Quellen als Nachfolger des Gambler betitelt wird, so macht es optisch eher den Anschein, als handle es sich dabei um eine Weiterentwicklung des Voltage für den DH-Renneinsatz. Die Bilder lassen nur wenig erkennen doch sieht man deutlich, dass der Dämpfer vertikal angeordnet ist und über eine Wippe angelenkt wird. Von Scott gibt es bisher keinerlei Informationen zum neuen Bike. Die Fotos stammen aus San Remo, wo das Team Scott11 vor Kurzem zum Materialtest und Abstimmen der neuen Bikes war.


Scott DH-Bike Prototyp: Ist es ein neues Gambler oder ein weiterentwickeltes Voltage?

Die Vermutungen, Scott würde an einem neuen DH-Bike arbeiten, kursierten schon seit Längerem in der MTB-Szene. Insbesondere die Tatsache, dass Brendan Fairclough beim Training in Kalifornien auf einem Voltage und nicht auf einem Gambler unterwegs war machte viele stutzig. Nun scheint die Frage nach dem Grund geklärt zu sein. Man hielt es wohl nicht für nötig, dass Brendan sich auf das alte Gambler einfährt, wenn er zu Anfang der Saison ohnehin auf ein neues Bike umsatteln muss.


Mehr oder weniger deutlich zu erkennen, der vertikal über eine Wippe angelenkte Dämpfer.

Unseren Informationen zufolge wird das Scott11 Team am kommenden Wochenende in Pietermaritzburg auf dem neuen Bike an den Start gehen werden. Wir können uns also sicher sein, in den nächsten Tagen mehr über das Rad zu erfahren – Detailbilder inbegriffen. Wir halten euch auf dem Laufenden.


Brendan Fairclough testete das neue Scott DH-Bike bereits in San Remo und wird kommendes Wochenende auf dem neuen Rad an den Start gehen.

  1. benutzerbild

    L.Fignon84

    dabei seit 09/2006

    Aber immer noch ein typisches Scott.
    Sogar ohne Decals würde man es durch den Hinterbau sofort als Scott erkennen.
    Wenigstens ist es kein Hydroform Geschwür,dafür aber ein Umlenkungs Geschwür.
  2. benutzerbild

    Deleted 130247

    dabei seit 12/2015

    Aaaaalter was ein Umlenkungswirrwarr........eigentlich ist weniger mehr.
  3. benutzerbild

    slayer80

    dabei seit 04/2005

    schaut sehr linear aus..ok hätte man sich bei der anlenkung denken können..aber so wie ich das sehe kaum endprogression die vom rahmen ausgeht, müsste man dann alles am dämpfer einstellen

    ja ne, schau genau hin, das ist nicht Federweg über Hub, was Du meinst, das ist suspension ratio. Linear wäre horizontal. Das, was Du siehst, ist eine recht konstante Progression. Ich denk aber, das sollte sich ganz geil fahren.
  4. benutzerbild

    Lemming

    dabei seit 12/2002

    Live sieht die Karre echt schick aus und auf einer Runde über den Parkplatz war es auch angenehm neutral zu fahren und vom Gewicht müssen wir ja erst gar nicht reden. Einfach nur leicht. Mal schaun ob ich es in den nächsten Wochen mal für eine ganze Abfahrt unter den Hintern bekomme.
  5. benutzerbild

    scottfreakx

    dabei seit 07/2009

    ja ne, schau genau hin, das ist nicht Federweg über Hub, was Du meinst, das ist suspension ratio. Linear wäre horizontal. Das, was Du siehst, ist eine recht konstante Progression. Ich denk aber, das sollte sich ganz geil fahren.

    meinte eigentlich das letzte diagram, klar ist da ne gewisse progression vorhanden, mir gings da aber eher um ne gewisse starke endprogression da die kurve auf dem letzten drittel/viertel eher ne gerade als ne kurve is..seh ich zumindest so...wobei..die kurve vom gambler 2012 is ja die gleiche..hm kp was ich da im kopf hatte..komando zurück smilie bin ja mal gespannt auf genauere daten

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit – trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!