Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Der KTM Timbersled
Der KTM Timbersled
Das Monstrum kommt mit einer Hayes-Bremse zur Verzögerung der Antriebskette.
Das Monstrum kommt mit einer Hayes-Bremse zur Verzögerung der Antriebskette.
Manitou Machete - 27,5+ / 29+
Manitou Machete - 27,5+ / 29+ - Die Machete kommt mit 110 mm Boost Standard sowie 120 oder 140 mm Federweg. Sie ergänzt die Manitou Magnum Serie nach unten - die Standrohre sind 32 mm im Durchmesser (Magnum 34 mm). Die Machete kommt passend für die 27,5+, 29 und 29+ Laufradgrößen.
Die Machete verfügt über die TPC und das neue Kwik Toggle Lockout.
Die Machete verfügt über die TPC und das neue Kwik Toggle Lockout.
Die Machete kommt mit der neuen Hexlock SL Achse
Die Machete kommt mit der neuen Hexlock SL Achse
Die neue Manitou Mattoc Pro 2
Die neue Manitou Mattoc Pro 2
Sea Otter-0052
Sea Otter-0052
Der Hexlock SL von der Seite
Der Hexlock SL von der Seite
Hexlock SL - 32 Gramm leichter als der bisherige QR15 Hexlock.
Hexlock SL - 32 Gramm leichter als der bisherige QR15 Hexlock.
Düroc 40 - ganz schön breit
Düroc 40 - ganz schön breit
Sea Otter-0041
Sea Otter-0041
Sea Otter-0036
Sea Otter-0036
SUNringlé Black Flag
SUNringlé Black Flag
SUNringlé Charger
SUNringlé Charger

Der Answer/Hayes/Manitou/Sun-Ringlé-Stand war auf dem Sea-Otter Festival sehr gut besucht – und das lag nicht nur am KTM-Timbersled vor und den Bratwürsten im Zelt, sondern auch an den neuen Produkten des Herstellers aus Milwaukee. Die neue Machete-Gabel, das überarbeitete Mattoc-Erfolgsmodell sowie neue Laufräder von SUNringlé warteten auf die Interessenten.

Der KTM Timbersled
# Der KTM Timbersled
Das Monstrum kommt mit einer Hayes-Bremse zur Verzögerung der Antriebskette.
# Das Monstrum kommt mit einer Hayes-Bremse zur Verzögerung der Antriebskette.

Manitou Machete

Mit der Machete bietet Manitou eine günstige Gabel in den Plus-Größen an. Der Anwendungsbereich wird mit Crosscountry und Trail angegeben.

Manitou Machete - 27,5+ / 29+
# Manitou Machete - 27,5+ / 29+ - Die Machete kommt mit 110 mm Boost Standard sowie 120 oder 140 mm Federweg. Sie ergänzt die Manitou Magnum Serie nach unten - die Standrohre sind 32 mm im Durchmesser (Magnum 34 mm). Die Machete kommt passend für die 27,5+, 29 und 29+ Laufradgrößen.

Die Gewichte der Manitou Machete werden wie folgt angegeben:

  • 27,5+/29″ – 120 mm Federweg: 2030 g
  • 27,5+/29″ – 140 mm Federweg: 2076 g
  • 29+ – 120 mm Federweg: 2050 g
  • 29+ – 140 mm Federweg: 2079 g
Die Machete verfügt über die TPC und das neue Kwik Toggle Lockout.
# Die Machete verfügt über die TPC und das neue Kwik Toggle Lockout.
Die Machete kommt mit der neuen Hexlock SL Achse
# Die Machete kommt mit der neuen Hexlock SL Achse

Die UVP der Machete liegt für alle Versionen bei günstigen 399 $.

Manitou Mattoc Pro 2

Die von uns bereits getestete Manitou Mattoc 2 wurde auch auf dem Sea Otter Festival gezeigt.

Highlights der neuen Version:

  • Incremental Volume Adjust (IVA) – Standard
  • Hexlock SL – Standard
  • Infinite Rate Tune (IRT) – Pro

Die Mattoc 2 gibt es ausschließlich für 27,5″ Laufräder. Die Gabel verfügt über 160 mm Federweg, sie ist in drei Farben erhältlich (weiß, schwarz, rot), das Gewicht wird mit 1887 Gramm angegeben. Der Preis wird für die USA mit 799 USD angegeben.

Die neue Manitou Mattoc Pro 2
# Die neue Manitou Mattoc Pro 2
Sea Otter-0052
# Sea Otter-0052
Der Hexlock SL von der Seite
# Der Hexlock SL von der Seite
Hexlock SL - 32 Gramm leichter als der bisherige QR15 Hexlock.
# Hexlock SL - 32 Gramm leichter als der bisherige QR15 Hexlock.

Hier findest du den Manitou Mattoc 2 Test.

SUNringlé – Düroc, Charger und Black Flag

SUNringlé Düroc: so heissen die Laufräder in den Plus-Größen. Die doppelwandigen Felgen kommen mit Felgenband und sind Tubeless ready. Die Laufräder gibt es für 599 $, separate Felgen für 129 $.

  • Düroc 40 – Innenweite 36mm – Set-Gewicht 1950g (27,5″) 2000g (29″)
  • Düroc 50 – Innenweite 46mm -Set-Gewicht 2150g (27,5″) 2200g (29″)

SRAM XD und Shimano Freilaufkörper sind verfügbar.

Düroc 40 - ganz schön breit
# Düroc 40 - ganz schön breit
Sea Otter-0041
# Sea Otter-0041
Sea Otter-0036
# Sea Otter-0036

Die Expert AL Serie (Charger – AM / EN, Black Flag – CC) wurden aktualisiert und beinhalten in Zukunft die Sun Tubeless Ready (STR) Technology – Ventile und Dichtmittel liegen den Felgen bei. Die Charger Laufräder haben 27 mm Felgenbreite (außen), die Black Flag 25 mm.

SUNringlé Black Flag
# SUNringlé Black Flag
SUNringlé Charger
# SUNringlé Charger

Die Gewichte der Laufräder:

  • Black Flag 1675g (27.5″) bzw 1730g (29″)
  • Charger 1775g (27.5″) bzw 1845g (29″)

Weitere Infos: www.hayescomponents.com


Hier findest du alle Neuheiten vom Sea Otter Classic Festival 2016

  1. benutzerbild

    Hasifisch

    dabei seit 03/2010

    ...Letztendlich entscheidet mehr die Geometrie als die Laufradgröße darüber, ob ein Rad wendig ist oder nicht....

    Das lässt sich doch aber nicht trennen. smilie
  2. benutzerbild

    vitaminc

    dabei seit 08/2009

    Das lässt sich doch aber nicht trennen. smilie

    Jein, guck dir die Geo eines Wreckoning, Riot, HighTower, SB5.5C, etc. an: Lang, Flach, Hinten-Kurz. Inzwischen gibts die Dinger auch in Leicht. In Bikeparks mag sich das vielleicht nicht durchsetzen, aber für Touren, why not?
  3. benutzerbild

    Hasifisch

    dabei seit 03/2010

    Der erste Punkt ist: im Leistungssport wird alles technisch Mögliche getan und jede erlaubte Neuerung, die Verbesserung verpricht, wird gern genommen. Nun schau dir Enduro- und DH Rennen an.
    Der zweite Punkt: du kannst mit einem 29er einfach NICHT jede Geo produzieren. Bei meinem Bike müsste ich heftige Kompromisse eingehen. Denn es kommt definitiv das Tretlager deutlich höher und die Kettenstrebem müssten auch länger werden. Man kann an jedem Bike das Tretlager absenken - auf Kosten der Agilität, wenn es nämlich zu weit unter den Achsen liegt.
    M.E. geht die Geo für bergab-orientierte Bikes nur für große Menschen jenseits der 1,85m wirklich gut auf. Und Thema Touren: ich fahre gern Touren und nur gelegentlich Bikepark. Das Bike ist aber für meine Touren stark bergab-orientiert aufgebaut, weil mir das einfach wichtiger ist.
    Ich habe übrigens nichts gegen 29er. Ich möchte aber auch nicht missioniert werden und mir meine eigene Meinung dazu bilden und diese auch behalten dürfen... smilie
  4. benutzerbild

    vitaminc

    dabei seit 08/2009

    Ich habe übrigens nichts gegen 29er. Ich möchte aber auch nicht missioniert werden und mir meine eigene Meinung dazu bilden und diese auch behalten dürfen... smilie
    Mach dir keine Sorgen, ich will dich sicher nicht überreden. Ich greife nur schlichtweg einen aktuellen Trend auf, dass die Hersteller vermehrt 29" Trail/AM/Enduro-Bikes bauen, das muss nicht jedem gefallen, und ich gebe dir recht, wenn man nur 1,70m groß ist könnte das ganze weniger gut aufgehen als jemand der mind. 1.80m groß ist.

    Um auf das Thema Manitou/Hayes zurückzukommen, ich persönlich würde mich einfach über ne 29" Mattoc mit 140-160mm freuen.
  5. benutzerbild

    mhubig

    dabei seit 01/2013

    Um auf das Thema Manitou/Hayes zurückzukommen, ich persönlich würde mich einfach über ne 29" Mattoc mit 140-160mm freuen.

    Ich auch! Bin krass zufrieden mit meiner Mattoc und hätte auch gerne eine für's 29'er Hardtail ... 140mm würde da auch erstmal reichen!

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!