Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Das neue Kavenz VHP160 soll ab Frühjahr 2020 erhältlich sein
Das neue Kavenz VHP160 soll ab Frühjahr 2020 erhältlich sein - es setzt auf einen Hinterbau mit hohem Drehpunkt und Kettenumlenkung sowie 29" Laufräder und 160 mm Federweg. Der Rahmen soll 2.500 € (UVP) kosten.
Die Wippe des VHP 160 sitzt knapp unter dem Oberrohr und steuert in diesem Fall einen durchaus spannenden Dämpfer an.
Die Wippe des VHP 160 sitzt knapp unter dem Oberrohr und steuert in diesem Fall einen durchaus spannenden Dämpfer an.
Was Parts angeht, vertraut Kavenz auf interessante Teile
Was Parts angeht, vertraut Kavenz auf interessante Teile - beispielsweise von Intend oder dem Partner-Unternehmen We Are One Composites.
Natürlich kommt der eigene 77Designz-Vorbau mit Carbon-Lenker zum Einsatz.
Natürlich kommt der eigene 77Designz-Vorbau mit Carbon-Lenker zum Einsatz.
Im Prototyp sitzt ein weiterer Prototyp
Im Prototyp sitzt ein weiterer Prototyp - der brandneue Dämpfer von Intend.
Obwohl das VHP160 über einen hohen Drehpunkt verfügt, ist es kein Eingelenker
Obwohl das VHP160 über einen hohen Drehpunkt verfügt, ist es kein Eingelenker - in der Kettenstrebe sitzt ein klassischer Horstlink.
77designz und Kavenz-7
77designz und Kavenz-7
Die Umlenkung hat bei uns im Forum schon für Furore gesorgt
Die Umlenkung hat bei uns im Forum schon für Furore gesorgt
Ein schicker und wirklich schlanker Hinterbau!
Ein schicker und wirklich schlanker Hinterbau!

Kavenz VHP160: Die Serie um den neu entwickelten Rahmen des 77Designz-Teams um Giacomo Großehagenbrock ist vielen Lesern bekannt. Nun nimmt das Projekt Form an: Auf dem Sea Otter Festival stand das Bike von Giacomo als Prototypen-Aufbau am Stand der kanadischen Carbon-Experten We Are One Composites. Warum das Bike unter dem Firmennamen Kavenz veröffentlicht wird und welche letzten Updates am Bike vorgenommen wurden, erfahrt ihr hier!

Kavenz VHP160: Infos und Preise

Als eigenständige Bikemarke sollte auch ein eigenständiger Name her – und abgeleitet vom Kaventsmann (hier mehr über die Definition des Wortes) wurde letztendlich der etwas knackigere Name „Kavenz“ für den nationalen wie internationalen Markt. Die Entwicklung des außergewöhnlichen 160 mm-Enduros haben wir auf MTB-News über die letzten Monate begleitet. So langsam scheint das Produkt spruchreif zu werden. So soll das Bike im kommenden Frühjahr als Kavenz VHP160 auf den Markt kommen.

  • Einsatzgebiet Enduro
  • Rahmenmaterial Aluminium
  • Laufradgröße 29″ (27,5″ hinten möglich)
  • Reach 460 mm–540 mm
  • Lenkwinkel 64°
  • Gewicht noch nicht bekannt
  • Erhältlich ab 2020
  • Preis 2500 € (Rahmen, UVP)
Das neue Kavenz VHP160 soll ab Frühjahr 2020 erhältlich sein
# Das neue Kavenz VHP160 soll ab Frühjahr 2020 erhältlich sein - es setzt auf einen Hinterbau mit hohem Drehpunkt und Kettenumlenkung sowie 29" Laufräder und 160 mm Federweg. Der Rahmen soll 2.500 € (UVP) kosten.
Diashow: Sea Otter 2019 – Kavenz VHP160 - Der Prototyp des 77Designz-Projektbikes
Das neue Kavenz VHP160 soll ab Frühjahr 2020 erhältlich sein
Was Parts angeht, vertraut Kavenz auf interessante Teile
77designz und Kavenz-7
Ein schicker und wirklich schlanker Hinterbau!
Obwohl das VHP160 über einen hohen Drehpunkt verfügt, ist es kein Eingelenker
Diashow starten »
Die Wippe des VHP 160 sitzt knapp unter dem Oberrohr und steuert in diesem Fall einen durchaus spannenden Dämpfer an.
# Die Wippe des VHP 160 sitzt knapp unter dem Oberrohr und steuert in diesem Fall einen durchaus spannenden Dämpfer an.
Was Parts angeht, vertraut Kavenz auf interessante Teile
# Was Parts angeht, vertraut Kavenz auf interessante Teile - beispielsweise von Intend oder dem Partner-Unternehmen We Are One Composites.
Natürlich kommt der eigene 77Designz-Vorbau mit Carbon-Lenker zum Einsatz.
# Natürlich kommt der eigene 77Designz-Vorbau mit Carbon-Lenker zum Einsatz.
Im Prototyp sitzt ein weiterer Prototyp
# Im Prototyp sitzt ein weiterer Prototyp - der brandneue Dämpfer von Intend.
Obwohl das VHP160 über einen hohen Drehpunkt verfügt, ist es kein Eingelenker
# Obwohl das VHP160 über einen hohen Drehpunkt verfügt, ist es kein Eingelenker - in der Kettenstrebe sitzt ein klassischer Horstlink.
77designz und Kavenz-7
# 77designz und Kavenz-7
Die Umlenkung hat bei uns im Forum schon für Furore gesorgt
# Die Umlenkung hat bei uns im Forum schon für Furore gesorgt
Ein schicker und wirklich schlanker Hinterbau!
# Ein schicker und wirklich schlanker Hinterbau!

Hier findet ihr die komplette Entwicklungsgeschichte des Kavenz VHP160.

Wie gefällt euch der Prototyp des Bikes?


Hier findest du alle Neuheiten vom Sea Otter Classic Festival 2019:

  1. benutzerbild

    RFS_134

    dabei seit 10/2016

    tommespommes schrieb:

    SR baut die Dinger für DVO und bis auf den Unterschied IFP zu Bladder und Farbe/Decals sind die gleich. Schau dir einfach beide mal an.

    Danke wusste ich nicht!
  2. benutzerbild

    tommespommes

    dabei seit 05/2010

    Kein Themchen! Gern geschehen. Mittlerweile bauen ja auch die ehemals als OEM Ramsch Buden verschrienen Hersteller einige brauchbare Produkte. Wobei hier DVO sicher das Teil designt hat und Suntour die nur baut und die leicht abgeändert auch unter eigenem Namen verkauft.
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    Stompy

    dabei seit 06/2007

    tommespommes schrieb:

    Der SR Suntour ist der DVO, nur halt mit IFP statt Bladder im AGB.


    Ich mag den DVO ja auch, finde es aber etwas gewagt davon direkt auf die Performance des Suntour zu schließen. Hattest du die Gelegenheit beide zu zerlegen und das Valving, den Shimstack und die Dichtungen/Buchsen zu vergleichen? Äußerlich haben sie eine gewissen Ähnlichkeit, die Luftkammer scheint auch gleich zu sein, aber das muss ja noch nicht unbedingt viel heißen.
  5. benutzerbild

    giaco77

    dabei seit 11/2006

    tommespommes schrieb:

    Der SR Suntour ist der DVO, nur halt mit IFP statt Bladder im AGB. Meiner Meinung nach ist der DVO einer der besten Luft Dämpfer, trotz seiner Einfachheit. Ich hab den sowohl im 18er Spesh Enduro 29, als auch im Starling Swoop am laufen. Vorher hatte ich in beiden Rädern einen Fox X2 und finde den DVO deutlich besser, da er sensibler anspricht und nicht so überdämpft ist. Und ja, ich habe ein vernünftiges Setup am Fox gemacht und weiß auch was ich da drehen muss und was die Knöpfe verändern. Von daher ist dieser Dämpfer (SR/DVO) durchaus ein berechtigter Kandidat. Vor allem für Leute die nicht Tausend Parameter verstellen wollen.

    @giaco77 könnt ihr auch eine externe Zugführung auf dem Unterrohr anbieten? Ihr habt ja eh Custom Optionen, da wäre es nicht zu viel Aufwand noch die paar Aufnahmen auf das Unterrohr zu braten und ein Loch ins Sitzrohr zu bohren.

    Das ist für mich mit Abstand das spannendste Bike in diesem Segment (sowohl optisches, als auch funktionelles Design). Hut ab!


    Der Suntour Dämpfer ist wirklich sehr gut und deutlich günstiger deshalb ist es in unseren Augen eine gute Basis Ausstattung.
    Aber ganz klar passen die anderen Dämpfer vom Image her viel besser zu uns.

    Zugführung außen lang ist technisch für uns machbar müsste man dann im Einzelfall besprechen und schauen was es extra kosten würde. Wäre aber sicher nicht viel.
  6. benutzerbild

    tommespommes

    dabei seit 05/2010

    Stompy schrieb:

    Ich mag den DVO ja auch, finde es aber etwas gewagt davon direkt auf die Performance des Suntour zu schließen. Hattest du die Gelegenheit beide zu zerlegen und das Valving, den Shimstack und die Dichtungen/Buchsen zu vergleichen? Äußerlich haben sie eine gewissen Ähnlichkeit, die Luftkammer scheint auch gleich zu sein, aber das muss ja noch nicht unbedingt viel heißen.

    Nee, ich hab den noch nicht auseinander gebaut. Die Hülle ist definitiv identisch mit DVO. Würde mich aber wundern wenn die die Ventile auch anders gestaltet haben.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!