Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Die neue Highline Sattelstütze ...
Die neue Highline Sattelstütze ...
... wird mechanisch angesteuert
... wird mechanisch angesteuert
Die Kartusche ist komplett abgedichtet und soll besonders zuverlässig sein
Die Kartusche ist komplett abgedichtet und soll besonders zuverlässig sein - auf zusätzliche Features wie eine Verstellung der Geschwindigkeit wurde verzichtet, da dies die Anfälligkeit für Fehler erhöhen würde
Wir haben die Highline mit auf die flowigen Trails um Monterey genommen
Wir haben die Highline mit auf die flowigen Trails um Monterey genommen
Die 125 mm Verstellweg reichten mir vollkommen aus - für größere Fahrer ist die Länge allerdings nicht mehr zeitgemäß
Die 125 mm Verstellweg reichten mir vollkommen aus - für größere Fahrer ist die Länge allerdings nicht mehr zeitgemäß
Die Highline hat eine angenehme Ausfahrgeschwindigkeit
Die Highline hat eine angenehme Ausfahrgeschwindigkeit
Der Trigger lässt sich sehr angenehm bedienen und vielseitig verstellen
Der Trigger lässt sich sehr angenehm bedienen und vielseitig verstellen
Der Hebel kann auf beiden Seiten sowohl oben als auch unten montiert werden
Der Hebel kann auf beiden Seiten sowohl oben als auch unten montiert werden
Die Montage gestaltet sich dank der mechanischen Ansteuerung relativ einfach
Die Montage gestaltet sich dank der mechanischen Ansteuerung relativ einfach
Sea Otter-0494
Sea Otter-0494
Sea Otter-8732
Sea Otter-8732
Sea Otter-8729
Sea Otter-8729
Das Mallet DH Pedal setzt ab jetzt auf igus Gleitlager und neue Dichtungen
Das Mallet DH Pedal setzt ab jetzt auf igus Gleitlager und neue Dichtungen
Sea Otter-8723
Sea Otter-8723
Sea Otter-8722
Sea Otter-8722
Sea Otter-8720
Sea Otter-8720
DSC 0060
DSC 0060
DSC 0058
DSC 0058
DSC 0048
DSC 0048
DSC 0043
DSC 0043
DSC 0042
DSC 0042
DSC 0063
DSC 0063

Crankbrothers stellt auf dem Sea Otter dieses Jahr als Highlight die neue Highline Sattelstütze vor. Die Stütze wird mechanisch angesteuert, kommt mit einem Durchmesser von 30.9 mm und 31.6 mm und bietet 125 mm Verstellweg. Der Trigger kann auf beiden Seiten des Lenkers und sowohl oben als auch unten montiert werden, dank Verstellmechanismus lässt sich die genaue Position des Hebels anpassen. Der Preis liegt bei 350 $. Wir haben die Sattelstütze auf einer ersten Ausfahrt getestet.

Außerdem haben alle Crankbrothers Pedale ein internes Update bekommen: Neue Lager und Dichtungen sollen für eine erhöhte Haltbarkeit sorgen. Auch ein paar Neuheiten haben wir entdeckt.

Crankbrothers Highline im ersten Test

Die Crankbrothers Highline zeigte sich im ersten Test so, wie sie von Crankbrothers konzipiert wurde: Unkompliziert und verlässlich erfüllt sie ihren Dienst. Dabei wies sie keinerlei Spiel auf und ließ sich auch im abgesenkten Zustand nicht einfach mit der Hand am Sattel herausziehen. Der Trigger lässt liegt sehr gut in der Hand und lässt sich mit relativ wenig Kraft bedienen. Dank dem Verstellmechanismus lässt sich die Position des Hebels an die persönlichen Vorlieben anpassen.

Die Ausfahrgeschwindigkeit ist nicht besonders schnell, aber auch nicht zu langsam. Für den Alltagseinsatz eine gute mittlere Geschwindigkeit, im Race-Einsatz könnte man sich allerdings eine höhere Geschwindigkeit wünschen. Um eine hohe Haltbarkeit zu garantieren, wurde auf eine Verstellmöglichkeit der Geschwindigkeit allerdings verzichtet.

Die neue Highline Sattelstütze ...
# Die neue Highline Sattelstütze ...
... wird mechanisch angesteuert
# ... wird mechanisch angesteuert
Die Kartusche ist komplett abgedichtet und soll besonders zuverlässig sein
# Die Kartusche ist komplett abgedichtet und soll besonders zuverlässig sein - auf zusätzliche Features wie eine Verstellung der Geschwindigkeit wurde verzichtet, da dies die Anfälligkeit für Fehler erhöhen würde
Wir haben die Highline mit auf die flowigen Trails um Monterey genommen
# Wir haben die Highline mit auf die flowigen Trails um Monterey genommen
Die 125 mm Verstellweg reichten mir vollkommen aus - für größere Fahrer ist die Länge allerdings nicht mehr zeitgemäß
# Die 125 mm Verstellweg reichten mir vollkommen aus - für größere Fahrer ist die Länge allerdings nicht mehr zeitgemäß
Die Highline hat eine angenehme Ausfahrgeschwindigkeit
# Die Highline hat eine angenehme Ausfahrgeschwindigkeit
Der Trigger lässt sich sehr angenehm bedienen und vielseitig verstellen
# Der Trigger lässt sich sehr angenehm bedienen und vielseitig verstellen
Der Hebel kann auf beiden Seiten sowohl oben als auch unten montiert werden
# Der Hebel kann auf beiden Seiten sowohl oben als auch unten montiert werden
Die Montage gestaltet sich dank der mechanischen Ansteuerung relativ einfach
# Die Montage gestaltet sich dank der mechanischen Ansteuerung relativ einfach
Sea Otter-0494
# Sea Otter-0494

Crankbrothers Pedale in der Übersicht

Alle Crankbrothers Pedale setzen in Zukunft auf igus Gleitlager, die für eine bessere Haltbarkeit und Performance sorgen sollen. Dazu kommen bei allen Klick-Pedalen spezielle Enduro-Lager zum Einsatz. Zusätzlich werden intern neue Dichtungen mit doppelter Lippe und neue externe Dichtungen verwendet, die zuverlässig den Dreck aus dem Inneren des Pedals fern halten sollen.

Stamp Flatpedal

Die Stamp Flatpedale kommen in zwei verschiedenen Größen, um für alle Fahrer die bestmögliche Kombination aus Aufstandsfläche, Bewegungsfreiheit und Grip zu bieten. Dazu hat man die Größen aktueller Bikeschuhe analysiert und die Größe der Pedale entsprechend ausgelegt. Die kleinere Version kommt mit 100 mal 100 mm und soll sich am besten für Schuhe von Größe 37 bis 42 eignen. Die größere Version kommt mit 114 mal 111 mm und ist für Schuhe von Größe 43 bis 49 geeignet. Natürlich sind das nur Empfehlungen und die persönliche Präferenz spielt bei der Wahl der Größe noch eine große Rolle.

Die Pedale sind außerdem konkav ausgelegt und so in der Mitte 11 mm und außen 13 mm dick (ohne Pins). Die Pins mit eingerechnet kommt man auf in etwa 1 mm Konkavität, was für einen sicheren Stand und viel Grip sorgen soll. Die zehn Pins können in der Höhe frei angepasst werden.

Sea Otter-8732
# Sea Otter-8732
Sea Otter-8729
# Sea Otter-8729

Mallet DH

Das Mallet DH Pedal setzt ab jetzt auf igus Gleitlager und neue Dichtungen
# Das Mallet DH Pedal setzt ab jetzt auf igus Gleitlager und neue Dichtungen

Mallet 3/2

Auch die Pedale Mallet 2 und 3 sind ab sofort mit neuen Lagern und Dichtungen ausgestattet. Zusätzlich besteht der Pedalkörper nicht mehr aus Kunststoff, sondern aus haltbarem und leichtem Aluminium.

Sea Otter-8723
# Sea Otter-8723
Sea Otter-8722
# Sea Otter-8722

Mallet E

Das Mallet E Pedal wurde zuvor schon vorgestellt und kommt mit sogenannten Traction Pads, austauschbaren Platten in verschiedener Dicke, um den Kontakt vom Schuh zum Pedal zu optimieren. Außerdem ist es kleiner und leichter als das Mallet DH Pedal und kommt mit einem anpassbaren Spiel und Ausklickwinkel. Demnächst gibt es für euch auch einen ausführlichen Testbericht zum Pedal.

Sea Otter-8720
# Sea Otter-8720

Mallet Candy 11/7

Die beiden Candy Modelle sind etwas größer geworden und kommen auch mit den neuen Traction Pads. Zusätzlich ist die Oberfläche leicht geriffelt, um im ausgeklickten Zustand wenigstens ein bisschen Grip zu bieten.

DSC 0060
# DSC 0060
DSC 0058
# DSC 0058

Double Shot

Mit dem Double Shot bringt Crankbrothers ein Pedal für Commuter und Biker, die ab und an ohne Klick-Schuhe unterwegs sind. Die Pins sind hier nicht austauschbar und auch Traction Pads sind nicht verfügbar. Im kurzen Test störte uns aber doch sehr, dass man den Fuß oft zuerst auf der falschen Pedalseite aufsetzt und dieses dann zuerst drehen muss, um einklicken oder sicher auf dem Pedal stehen zu können.

DSC 0048
# DSC 0048
DSC 0043
# DSC 0043
DSC 0042
# DSC 0042

Eggbeater

Auch beim Eggbeater wird auf die neuen Lager und Dichtungen gesetzt. Trotzdem soll es natürlich das ultimativ leichte Pedal bleiben.

DSC 0063
# DSC 0063

Weitere Informationenwww.crankbrothers.com


Hier findest du alle Neuheiten vom Sea Otter Classic Festival 2016

  1. benutzerbild

    Farrad_Klingl

    dabei seit 11/2015

    Mir fehlt da irgendwie jedes Verständnis und erkenne hier keinen Benefit......350$? Ernsthaft?

    Ich fahre aktuell 3 billich Stützen, alle mit Stealth Anbindung:
    Tranzx JD
    Radon eigene (keine Ahnung welcher Hersteller, wahrscheinlich auch Tranzx)
    XLC All Mountain.

    Alle Stützen funktionieren seit über einem Jahr tadellos.
    Keine hat mehr als 120€ gekostet.

    die Radon Stütze habe ich mit einem Crankbrother Joplin Trigger kombiniert weils schöner drücken lässt.

    welchen Benefit sollte ich denn von einer Stütze haben die nicht mehr kann aber 3 mal so viel kostet? was kann diese besser??
    Ich bin bereit für ein Produkt mehr zu bezahlen wenn es auch mehr kann.
    Tut es aber nicht.
  2. benutzerbild

    _Kuschi_

    dabei seit 10/2002

    welchen Benefit sollte ich denn von einer Stütze haben die nicht mehr kann aber 3 mal so viel kostet? was kann diese besser??
    Ich bin bereit für ein Produkt mehr zu bezahlen wenn es auch mehr kann.
    Tut es aber nicht.

    Von der CB Highline hast du bestimmt nur Ärger wegen mangelhafter Haltbarkeit. Die teuren Stützen bieten meist mehr Verstellweg um die 150-170mm. UVP Preise sind beim Vergleich auch nicht entscheidend, sondern was man reell als Kunde zahlen muss.
  3. benutzerbild

    Farrad_Klingl

    dabei seit 11/2015

    Von der CB Highline hast du bestimmt nur Ärger wegen mangelhafter Haltbarkeit. Die teuren Stützen bieten meist mehr Verstellweg um die 150-170mm. UVP Preise sind beim Vergleich auch nicht entscheidend, sondern was man reell als Kunde zahlen muss.

    Gut, wenn sie dann auch nur 120€ reell kostet werde ich sie direkt mal testen! ;-)
    Mir reichen 125mm eigentlich nämlich aus.
  4. benutzerbild

    LeaLoewin

    dabei seit 12/2015

    Die Stütze ist im Vergleich zu den Billigstützen ziemlich leicht. 100 bis 150 Gramm weniger und dafür aktuell keine 100 Euro mehr als die Tranzx oder XLC
    ... Preis /Gewicht-Verhältnis geht deutlich schlechter und wird bezahlt bei anderen Bauteilen.
    .... Dazu dem ach so super duper tollen Trigger.
    ... Ich hab mich trotzdem für die Giant 150mm Variante entschieden
  5. benutzerbild

    Farrad_Klingl

    dabei seit 11/2015

    Die Stütze ist im Vergleich zu den Billigstützen ziemlich leicht. 100 bis 150 Gramm weniger und dafür aktuell keine 100 Euro mehr als die Tranzx oder XLC
    ... Preis /Gewicht-Verhältnis geht deutlich schlechter und wird bezahlt bei anderen Bauteilen.
    .... Dazu dem ach so super duper tollen Trigger.
    ... Ich hab mich trotzdem für die Giant 150mm Variante entschieden


    Ich hab mich schon lange von "leicht = gut" verabschiedet. Oft taugt das leichte zeugs naemlich kein schuss pulver was robustheit und langlebigkeit angeht.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!