Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
BSA Lager
BSA Lager
An der Wippe lässt sich der Federweg verstellen
An der Wippe lässt sich der Federweg verstellen
Boost Dropouts und Magura Bremsen
Boost Dropouts und Magura Bremsen
Foes Badge am tapered Steuerrohr
Foes Badge am tapered Steuerrohr
Mixer Enduro
Mixer Enduro
Mixer Trail
Mixer Trail
Alpine Plussize Bike
Alpine Plussize Bike
Wie die Faust aufs Auge passt die Raceline zur Rahmenfarbe
Wie die Faust aufs Auge passt die Raceline zur Rahmenfarbe
Foes - made in the USA
Foes - made in the USA

Die amerikanische Kultmarke Foes ist diese Saison mit drei neuen Rädern im Programm. Mit unverändert bulligem Design wagten sich die Amis an gemischte Laufradgrößen und Plus Size-Bikes.

Mixer

Mit dem Mixer Enduro und dem Mixer Trail bringt Foes zwei neue Räder mit gemischten Laufradgrößen auf den Markt. Während am Vorderrad ein 29″ Laufrad für gutes Überrollverhalten und Laufruhe sorgen soll, bleibt das Hinterrad bei 27,5″, um für Spritzigkeit und leichteres Kurvenfahren zu sorgen. Dieses Konzept ist nicht neu, wurde von Foes aber für sehr gut befunden – nach 2 Jahren Entwicklungszeit sind die Bikes jetzt fertig.

BSA Lager
# BSA Lager
An der Wippe lässt sich der Federweg verstellen
# An der Wippe lässt sich der Federweg verstellen

Die höher liegende Achse des Vorderrads bewirkt, dass sich die Front leichter anheben lässt. Mit der Sicherheit des 29er Vorderrades will das Mixer die Fahrposition nach vorne verschieben und so durch die veränderte Achslastverteilung mehr Grip am Vorderrad erzeugen. In Kombination mit der laut Foes besseren Folgekurve des Hinterrads, soll so Kurvenfahren einfacher als zuvor sein.

Boost Dropouts und Magura Bremsen
# Boost Dropouts und Magura Bremsen
Foes Badge am tapered Steuerrohr
# Foes Badge am tapered Steuerrohr

Ein bunter Mix aus alten und neuen Standards rundet das ganze Paket ab: BSA Tretlager, Boost Achse und Umwerfer-kompatibel!

Mixer Enduro

Mixer Enduro
# Mixer Enduro

Das Mixer Enduro lässt sich im Federweg von 160 mm bis 177 mm verstellen. Der Lenkwinkel ist flacher als beim kleinen Bruder und liegt bei 66,5°. Empfohlen wird eine 160 mm Gabel um ideal mit dem Heck zu harmonieren. Mit langen 447 mm Kettenstreben bleibt abzuwarten, ob das Konzept des Bikes aufgeht.

Mixer Trail

Mixer Trail
# Mixer Trail

Der kleine Bruder des Enduros, das Mixer Trail, lässt sich im Federweg von 140 bis 152 mm verstellen, der Lenkwinkel ist ein Grad steiler als beim großen Bruder und liegt damit bei 67,5°. Mit 150 mm Gabeln soll das Rad am besten funktionieren. Am Trailbike wurden die Kettenstreben etwas kürzer gebaut und liegen so mit 435 mm im mittel-kurzen Bereich.

Alpine

Alpine Plussize Bike
# Alpine Plussize Bike

Mit dem Alpine wagt sich Foes ins Plusbike Segment. 127 bis 140 mm bietet der Rahmen am Heck, typisch für Plusbikes setzt man auf Boost-Achsstandards. ISCG Tabs und Direct Mount Umwerfer Montage bieten Platz für Freiraum beim Aufbau.

Wie die Faust aufs Auge passt die Raceline zur Rahmenfarbe
# Wie die Faust aufs Auge passt die Raceline zur Rahmenfarbe
Foes - made in the USA
# Foes - made in the USA

Foes Vertrieb Schweiz: www.cycleworks.ch
Website: http://foesracing.com/bikes

Hier findest du alle Neuheiten vom Sea Otter Classic Festival 2016

  1. benutzerbild

    MSTRCHRS

    dabei seit 07/2010

    Die amerikanische Kultmarke Foes ist diese Saison mit drei neuen Rädern im Programm. Mit unverändert bulligem Design wagten sich die Amis an gemischte Laufradgrößen und Plus Size-Bikes.


    → Den vollständigen Artikel "Sea Otter 2016: Foes mit Plus-Bikes und neuen Modellen" im Newsbereich lesen


  2. benutzerbild

    JohVir

    dabei seit 08/2013

    Entweder ist das die Perspektive oder die Tretlager sind verglichen mit dem aktuell Trend sehr hoch.
  3. benutzerbild

    Gefahradler

    dabei seit 10/2004

    Ami-santer Name: Foes(t) Alpine

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!