Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Topmodelle aus Carbon: Die LG1r und TRSr Kurbeln sind vollständig neu entwickelt worden
Topmodelle aus Carbon: Die LG1r und TRSr Kurbeln sind vollständig neu entwickelt worden
Direct Mount Kettenblätter sparen Gewicht und sorgen für eine aufgeräumte Optik
Direct Mount Kettenblätter sparen Gewicht und sorgen für eine aufgeräumte Optik
Die Kurbelarme sind vollständig hohl gefertigt
Die Kurbelarme sind vollständig hohl gefertigt - e*thirteen braucht keinen Kern aus Aluminium oder Schaum, um die Kurbel zu konstruieren
Die TRSr und die LG1r sind an sich identisch, sie unterscheiden sich nur in der Länge der Welle
Die TRSr und die LG1r sind an sich identisch, sie unterscheiden sich nur in der Länge der Welle
Der APS Ring zur Vorspannung der Lager ist breiter geworden und soll dank einer Rändel besser zu bedienen sein
Der APS Ring zur Vorspannung der Lager ist breiter geworden und soll dank einer Rändel besser zu bedienen sein
Die e13 EXP Kassette kommt mit 9 - 42 Zähnen in 11-fach und 10-fach
Die e13 EXP Kassette kommt mit 9 - 42 Zähnen in 11-fach und 10-fach - das bedeutet 467% Spreizung. Außerdem wird es eine 8-Gang Version für DH geben.
Die Kassette wird aus zwei Teilen gefertigt
Die Kassette wird aus zwei Teilen gefertigt - die größten drei Ritzel bestehen aus Aluminium, die kleinen 8 (7) aus Stahl
Neben den neuen Kurbeln hat es auch weiterentwickelte Kettenführungen zu sehen gegeben
Neben den neuen Kurbeln hat es auch weiterentwickelte Kettenführungen zu sehen gegeben
Wichtigste Änderung ist eine neue Rolle unten an der Führung sowie eine obere Box aus zwei Komponenten
Wichtigste Änderung ist eine neue Rolle unten an der Führung sowie eine obere Box aus zwei Komponenten - das soll den Geräuschpegel der Führung senken
Ein neuer Schnappverschluss ermöglicht ein leichtes Öffnen des Käfigs ohne Werkzeug
Ein neuer Schnappverschluss ermöglicht ein leichtes Öffnen des Käfigs ohne Werkzeug
Neue Spacer erleichtern die Montage der Kettenführung
Neue Spacer erleichtern die Montage der Kettenführung
Die e*thirteen Ventile sollen besonders gut abdichten und sind in drei Farben verfügbar
Die e*thirteen Ventile sollen besonders gut abdichten und sind in drei Farben verfügbar
Schwarz, blau, rot - es gibt Auswahl
Schwarz, blau, rot - es gibt Auswahl
Tubeless Felgenband in verschiedenen Breiten
Tubeless Felgenband in verschiedenen Breiten
und eine eigene Dichtmilch namens Tire Plasma
und eine eigene Dichtmilch namens Tire Plasma
Überarbeitet: die e13 LG1r Pedale (links)
Überarbeitet: die e13 LG1r Pedale (links)
e*thirteen LG1r Pedale
e*thirteen LG1r Pedale

e*thirteen – ursprünglich bekannt für Kettenführungen – hat in den letzten Jahren das Produktangebot kontinuierlich erweitert und nun beim Sea Otter Classic 2015 mit der e*thirteen TRSr und der LG1r Carbon die ersten Carbon-Kurbeln vorgestellt. Außerdem ist ein Prototyp einer leichten 9–42er Kassette zu sehen gewesen, die den 11-fach Angeboten von Sram und Shimano Konkurrenz machen soll. Alle Informationen zu diesen Produkten haben wir für euch in diesem Artikel zusammen gefasst.

Topmodelle aus Carbon: Die LG1r und TRSr Kurbeln sind vollständig neu entwickelt worden
# Topmodelle aus Carbon: Die LG1r und TRSr Kurbeln sind vollständig neu entwickelt worden

e*thirteen TRSr / LG1r Carbon Kurbeln

Neu für die Saison 2015 / 2016 hat e*thirteen die Topmodelle der TRS und LG1 Produktlinien überarbeitet und mit leichten Kurbelarmen aus Carbon ausgestattet. Bei beiden Modellen sind die Kurbelarme identisch, so dass die Unterschiede nur in der Achsbreite zu finden sind: die LG1r ist passend für 83 mm breite Innenlagergehäuse, während die TRSr für 68 / 73 mm Gehäusebreite passend ist. Bei beiden Kurbeln setzt e13 wie gewohnt auf direkt mount Kettenblätter.
Gefertigt werden die Carbon-Kurbelarme als hohle Konstruktionen, die keinen Kern aus Aluminium oder Schaum verwenden.

Direct Mount Kettenblätter sparen Gewicht und sorgen für eine aufgeräumte Optik
# Direct Mount Kettenblätter sparen Gewicht und sorgen für eine aufgeräumte Optik
Die Kurbelarme sind vollständig hohl gefertigt
# Die Kurbelarme sind vollständig hohl gefertigt - e*thirteen braucht keinen Kern aus Aluminium oder Schaum, um die Kurbel zu konstruieren
Die TRSr und die LG1r sind an sich identisch, sie unterscheiden sich nur in der Länge der Welle
# Die TRSr und die LG1r sind an sich identisch, sie unterscheiden sich nur in der Länge der Welle
Der APS Ring zur Vorspannung der Lager ist breiter geworden und soll dank einer Rändel besser zu bedienen sein
# Der APS Ring zur Vorspannung der Lager ist breiter geworden und soll dank einer Rändel besser zu bedienen sein

e*thirteen EXP Kassette (9–42 Zähne)

Einen Kassettenadapter von e*thirteen gibt es schon seit einiger Zeit, doch heute haben uns die Amerikaner eine eigene 11-fach Kassette mit 9 – 42 Zähnen vorgestellt. Während Sram eine Spreizung von 10 – 42 anbietet und Shimano sogar nur auf 11 Zähne beim kleinsten Ritzel geht, unterbietet e13 die Konkurrenz mit 9 Zähnen. So ergibt sich eine Übersetzungsbandbreite von 467% (gegenüber 420% bei Sram). Angst vor unrunden Lauf aufgrund des Polygon-Effekts habe man dabei nicht, so ein Mitarbeiter gegenüber MTB-News.de. Und dank Stahl als Werkstoff soll die Haltbarkeit entsprechend sein.

Die e13 EXP Kassette kommt mit 9 - 42 Zähnen in 11-fach und 10-fach
# Die e13 EXP Kassette kommt mit 9 - 42 Zähnen in 11-fach und 10-fach - das bedeutet 467% Spreizung. Außerdem wird es eine 8-Gang Version für DH geben.

Im Gegensatz zu anderen Kassetten hat sich e13 einen speziellen Mechanismus für die Montage einfallen lassen. So wird zunächst ein Träger mit den drei größten Ritzeln auf dem Sram XD Freilaufkörper befestigt und anschließend das zweite, aus Stahl gefertigte, Teil der Kassette montiert. Hier wird eine Art Klauenkupplung verwendet, die ohne weitere Gewinde auskommen soll: die Kassette hakt sich fest ein, wenn in die Pedale getreten wird. So wird das kleinere Ritzel bei gleichem Freilaufkörper ermöglicht. Da die Patente jedoch noch nicht gewährt sind haben wir hiervon leider noch keine genauen Aufnahmen machen dürfen. Die Aluminiumritzel werden über einen Sicherungsring befestigt, der dem entspricht, mit dem die Spiderless Kettenblätter an der Kurbel befestigt werden.

Die Kassette wird aus zwei Teilen gefertigt
# Die Kassette wird aus zwei Teilen gefertigt - die größten drei Ritzel bestehen aus Aluminium, die kleinen 8 (7) aus Stahl

Neben der breit gespreizten 9–42er Version soll auch eine Downhill-Version mit acht Gängen und eine 9–42er 10-fach Kassette angeboten werden. Im Downhill dürfte das kleine 9er Ritzel dafür sorgen, dass ein kleines Kettenblatt gefahren werden und so die Bodenfreiheit verbessert werden kann. Nach den ersten Erfahrungen des Hutchinson UR Teams soll die Kassette bereits eine gute Performance bieten, so dass wir sehr gespannt auf die ersten Testmuster für unseren Praxiseinsatz gespannt sind.

Aktuell gibt es weder Informationen zur Verfügbarkeit, noch zu möglichen Preisen für die e*thirteen EXP Kassette. Günstiger als die Angebote von Sram sollte sie sein (XX1 / X01) und eventuell dürfen wir uns schon im Herbst über das Produkt freuen, dass die Bandbreite von 11-fach Antrieben auf ein neues Level heben wird. Sobald es hier weitere Neuigkeiten gibt, werden wir entsprechend berichten. Vor der Eurobike sollte man damit jedoch nicht rechnen, wie uns e*thirteen am Stand mitteilte…

Weitere Neuheiten

Abgesehen von den beiden wichtigen Neuheiten hat e*thirteen auch bei den Kettenführungen einige kleine Änderungen vorgenommen. Die leichte LG1r wird mit Carbon-Träger nochmals Gewicht sparen.

Neben den neuen Kurbeln hat es auch weiterentwickelte Kettenführungen zu sehen gegeben
# Neben den neuen Kurbeln hat es auch weiterentwickelte Kettenführungen zu sehen gegeben
Wichtigste Änderung ist eine neue Rolle unten an der Führung sowie eine obere Box aus zwei Komponenten
# Wichtigste Änderung ist eine neue Rolle unten an der Führung sowie eine obere Box aus zwei Komponenten - das soll den Geräuschpegel der Führung senken
Ein neuer Schnappverschluss ermöglicht ein leichtes Öffnen des Käfigs ohne Werkzeug
# Ein neuer Schnappverschluss ermöglicht ein leichtes Öffnen des Käfigs ohne Werkzeug
Neue Spacer erleichtern die Montage der Kettenführung
# Neue Spacer erleichtern die Montage der Kettenführung
Die e*thirteen Ventile sollen besonders gut abdichten und sind in drei Farben verfügbar
# Die e*thirteen Ventile sollen besonders gut abdichten und sind in drei Farben verfügbar
Schwarz, blau, rot - es gibt Auswahl
# Schwarz, blau, rot - es gibt Auswahl
Tubeless Felgenband in verschiedenen Breiten
# Tubeless Felgenband in verschiedenen Breiten
und eine eigene Dichtmilch namens Tire Plasma
# und eine eigene Dichtmilch namens Tire Plasma

Für die LG1+ und die TRS Führungen werden jeweils drei verschiedene Bash-Guards im Lieferumfang enthalten sein, die optimale Anpassung für verschiedene Kettenblattgrößen bieten sollen. Außerdem gibt es neue Spacer zum Einstellen der Kettenlinie, die einteilig ausgeführt sind und so deutlich leichter zu platzieren sein sollen. Hier wird nur ISCG05 bedient.

Zu guter letzt hat e*thirteen diverse Angebote im Bereich der Tubeless-Umrüstung vorgestellt. So gibt es neben Felgenband und Dichtmilch auch spezielle Ventile zu kaufen, die für eine besonders gute Dichtung mit verschiedenen Felgen vorbereitet sein sollen und ab sofort verfügbar sind.

Überarbeitet: die e13 LG1r Pedale (links)
# Überarbeitet: die e13 LG1r Pedale (links)
e*thirteen LG1r Pedale
# e*thirteen LG1r Pedale

Sea Otter 2015 – alle Artikel von der ersten Bike-Messe im Jahr findest du hier:

  1. benutzerbild

    berkel

    dabei seit 05/2002

    Die Übersetzung ergibt sich nur aus dem Verhältnis der Zähnezahlen! Das Kettenblatt wäre mit kleineren Kettengliedern auch kleiner.
    Bei schmaleren Kettengliedern wären die Zähne auch entsprechend schmaler und weniger belastbar.
  2. benutzerbild

    mpirklbauer

    dabei seit 08/2012

    Seid froh das SRAM Konkurrenz bekommt.
    So fallen die Preis hoffentlich bald.
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    Alpine Maschine

    dabei seit 08/2004

    Wenn man das Gewicht reduzieren, die Übersetzungsbandbreite verbessern und den Kontaktpunkt Kurbelblat verbessern wollt, könnt man auch das ganze Kettensystem miniaturisieren -> weniger Gewicht, kleineres Kettenblatt bei gleicher Zahnzahl, hinten ein großer Gang mehr als ein kleiner, der nicht gescheit läuft. Quasi noch ein 48er obendruff.

    Richtig gebaut mit Anpassung der Komponenten in Sachen Haltbarkeit an die propotional gestiegene Belastung für die Bauteile die bessere Lösung. Lieber 2x12 mit dem kleinsten hinten 11 Zähne als so ein )-Gangrad-Scheiß.
  5. benutzerbild

    fone

    dabei seit 09/2003

    pillepalle127 schrieb:
    Das ändert aber rein garnichts am unrunden Lauf bei 9 Zähnen. Umgekehrt wird ein Schuh draus:
    Mit kleineren Gliedern lässt sich bei konstanten 11 Zähnen der Durchmesser des Ritzels und damit auch die Übersetzung reduzieren (bei gleichbleibendem Durchmesser des Kettenblatts).

    ich hab ja auch nicht geschrieben, dass man kleinere glieder mit 9 zähnen kombinieren soll
    ich glaub jeder versteht, dass das sinnlos wäre.
  6. benutzerbild

    xcbiker88

    dabei seit 09/2005

    Hat ist schon jemand die neue LG1+ Kettenführung gefahren? Läuft die wirklich so viel besser wie uns die Marketing Abteilung verklickern will?

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!