Es ist einer dieser Momente beim Sea Otter Classic: Von schrägt hinten ertönt leise eine Stimme. “May I present you my innovation. It’s the future.” Das ist keine Frage, sondern eine Ankündigung und so wissen wir wenige Minuten später, was ab morgen auf Kickstarter zu sehen sein wird: eine Stromlinienverkleidung für Speichen in form von drehbar angeordneten Finnen, die mit Kabelbindern an den Speichen befestigt werden. It’s the future.

Die drehbaren Finnen laufen an ihren Enden spitz zu und bilden so mit der Speiche eine aerodynamisch günstige Tropfenform
# Die drehbaren Finnen laufen an ihren Enden spitz zu und bilden so mit der Speiche eine aerodynamisch günstige Tropfenform - das soll dazu führen, dass der Luftwiderstand erheblich sinkt und das Fahren bei Seitenwind einfacher wird

Null Winds Speichenfinnen – Sea Otter Classic

Ein Teil der Fahrwiderstände eines Fahrrades ist auch der Luftwiderstand der rotierenden Speichen. Dieser soll insbesondere bei Gegen- und Seitenwind auf dem Rennrad besonders spürbar sein, weshalb viele Hersteller mit speziellen Felgenformen versuchen, diese Widerstandskräfte zu reduzieren. Die Kollegen von Null Winds aus den USA sind jetzt noch einen Schritt weiter gegangen und versehen die Speichen mit tropfenförmigen Finnen. Das soll die Luftwiderstandskräfte im oberen Teil des Laufrades, wo die Speichen entgegen der Windrichtung rotieren, reduzieren und so einen Vorteil bei Gegen- und Seitenwind bringen. Dieser Vorteil soll spürbar sein und die folgende Grafik zeigt, was Null Winds damit meint, wenn sie davon sprechen, dass hier eine Revolution anstehe.

Die physikalischen Hintergründe zu den Upper Wheel Fairings verdeutlicht Null Winds im folgenden Diagramm
# Die physikalischen Hintergründe zu den Upper Wheel Fairings verdeutlicht Null Winds im folgenden Diagramm
Hauseigene Speichen in der Entwicklung
# Hauseigene Speichen in der Entwicklung - sie wechseln ihren Querschnitt von rund zu flach

Zusätzlich gibt soll es für all diejenigen, die keine Lust auf drehbar gelagerte Plastikfinnen an ihren Speichen haben, auch eine spezielle Speiche mit von rund auf flach wechselndem Querschnitt geben.

Null Winds Technology ist eine Innovation für Rennradfahrer, die den Luftwiderstand ihrer Laufräder reduzieren wollen
# Null Winds Technology ist eine Innovation für Rennradfahrer, die den Luftwiderstand ihrer Laufräder reduzieren wollen

Das gesamte Paket der Upper Wheel Fairings wird es ab dem 20. April auf Kickstarter geben.

Weitere Informationen zu den Null Winds Speichen und Finnen gibt es auf der Null Winds Homepage oder ab morgen auf Kickstarter (wir werden die Kampagne hier verlinken).

Sea Otter 2015 – alle Artikel von der ersten Bike-Messe im Jahr findest du hier:

  1. benutzerbild

    Fridl89

    dabei seit 05/2008

    Außerdem "präsentiert" er "the future" auf einem Rad was für einige hier wohl als Stadtschlampe durchgeht:teufel:
    Und wenn die Dinger so sorgfälltig konstruiert sind wie er seine Bremsen einstellet, na dann gute Nacht
    Und statt den Messerspeichen sollt er sich lieber Conti GP's holen, das könnte wirklich was bringen
  2. benutzerbild

    saturno

    dabei seit 11/2003

    welch ein schwachsinniges teil und absolut top für die ami produkthaftung. man stelle sich vor, so eon plasteteile löst sich und komm zwischen speichen ungd gabel. folge sturz und millionenklage.......
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    ufp

    dabei seit 12/2003

    Find ich geil.
    Damit bin ich dann mit meinem 14 KG Hobel um ca. 2 Sekunden schneller am Berg oben.
    Und erst bergab...

    Nur schade dass es die Dinger nur im schiachen Plastikweiß/grau gibt.
  5. benutzerbild

    fullspeedahead

    dabei seit 10/2006

    dieser Artikel wurde 19 Tage zu spät gepostet.
  6. benutzerbild

    TrailProf

    dabei seit 02/2011

    coole Sache wenn die Dinger jetzt noch je nach Anstellwinkel für Abtrieb oder Auftrieb sorgen würden, vom Lenker per Fernbedienung verstellbar.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!