Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
6Fattie heißen bei Specialized die 3" breiten Reifen auf 27,5" Felgen
6Fattie heißen bei Specialized die 3" breiten Reifen auf 27,5" Felgen - nachdem die Amerikaner bei der Einführung von 27,5" eher zögerlich gewesen sind gehören sie nun zu den ersten, die im großen Stil auf die Plus-Größen wechseln
Das Specialized Fuse soll ein aggressives Trail-Hardtail mit 120 mm Federweg sein
Das Specialized Fuse soll ein aggressives Trail-Hardtail mit 120 mm Federweg sein
Fünf Rahmengrößen und drei Ausstattungslinien wird es beim Fuse geben
Fünf Rahmengrößen und drei Ausstattungslinien wird es beim Fuse geben
Highlight: das Diamond Stay Yoke
Highlight: das Diamond Stay Yoke
Diese Ausführung schafft Platz für Reifen und Kettenblatt und umgeht hochgezogene Kettenstreben wie beim Trek Stache
Diese Ausführung schafft Platz für Reifen und Kettenblatt und umgeht hochgezogene Kettenstreben wie beim Trek Stache
Die Kettenstrebenlänge beträgt 430 mm, die Boost-Kurbel rückt das Kettenblatt um drei Millimeter weiter nach außen
Die Kettenstrebenlänge beträgt 430 mm, die Boost-Kurbel rückt das Kettenblatt um drei Millimeter weiter nach außen
Passt: Kettenlinie und Reifenfreiheit gehen sich aus
Passt: Kettenlinie und Reifenfreiheit gehen sich aus
Der Lenkwinkel beträgt 67° und ist damit relativ flach gewählt
Der Lenkwinkel beträgt 67° und ist damit relativ flach gewählt
Der Rahmen ist aus M4 Aluminium gefertigt, am Hinterbau kommt eine 12 x 148 mm Boost Steckachse zum Einsatz
Der Rahmen ist aus M4 Aluminium gefertigt, am Hinterbau kommt eine 12 x 148 mm Boost Steckachse zum Einsatz
Sauber integrierte Postmount-Aufnahme am Hinterbau
Sauber integrierte Postmount-Aufnahme am Hinterbau
Neben dem hier gezeigten Specialized Ground Control wird auch der Purgatory in 3" Breite angeboten
Neben dem hier gezeigten Specialized Ground Control wird auch der Purgatory in 3" Breite angeboten
Die Damenversion des Fuse ist das Ruze
Die Damenversion des Fuse ist das Ruze
Es hat ein stärker nach unten gezogenes Oberrohr und schafft so Platz für kürzere Fahrerinnen
Es hat ein stärker nach unten gezogenes Oberrohr und schafft so Platz für kürzere Fahrerinnen
Der Rahmen selbst ist abgesehen identisch mit dem Fuse
Der Rahmen selbst ist abgesehen identisch mit dem Fuse
Im Topmodell kommt eine Sram GX1 11-fach Schaltung zum Einsatz, die günstigeren Ausstattungen haben eine 10-fach Kassette mit 11-40 Zähnen
Im Topmodell kommt eine Sram GX1 11-fach Schaltung zum Einsatz, die günstigeren Ausstattungen haben eine 10-fach Kassette mit 11-40 Zähnen
Specialized springt auf den Zug der Plus-Bikes auf
Specialized springt auf den Zug der Plus-Bikes auf
Kurzes Steuerrohr, flacher Lenkwinkel
Kurzes Steuerrohr, flacher Lenkwinkel
Das Diamond Stay Yoke ist ein aufwendig hergestelltes, schön gefertigtes Bauteil das dem Rahmen zu einem außergewöhnlichen Look verhilft
Das Diamond Stay Yoke ist ein aufwendig hergestelltes, schön gefertigtes Bauteil das dem Rahmen zu einem außergewöhnlichen Look verhilft
Der Ground Control soll der 6Fattie-Reifen von Specialized für harte Böden sein
Der Ground Control soll der 6Fattie-Reifen von Specialized für harte Böden sein
650b x 3,0" - das ist das neue Maß, auf das Specialized geht
650b x 3,0" - das ist das neue Maß, auf das Specialized geht
Im identischen Format gibt es auch den gröber profilierten Specialized Purgatory als Plus-Reifen
Im identischen Format gibt es auch den gröber profilierten Specialized Purgatory als Plus-Reifen
Er ist eher auch für weichere Böden geeignet und soll der bessere Allrounder für aggressive Trail-Ausfahrten sein
Er ist eher auch für weichere Böden geeignet und soll der bessere Allrounder für aggressive Trail-Ausfahrten sein
Passend zu den breiten Reifen gibt es außerdem neue Laufräder mit 30 mm Innenbreite
Passend zu den breiten Reifen gibt es außerdem neue Laufräder mit 30 mm Innenbreite - eine Version mit 38 mm ist in Planung
Das Rumor ist 2013 als Frauen-Bike eingeführt worden
Das Rumor ist 2013 als Frauen-Bike eingeführt worden - nun bekommt es mit dem Rumor 650 einen aggressiven Partner zur Seite gestellt
650b Laufräder mit 2,3" Reifen, flacherer Lenkwinkel und mehr Federweg
650b Laufräder mit 2,3" Reifen, flacherer Lenkwinkel und mehr Federweg - so unterscheidet sich das Rumor 650 vom Rumor 29
Rumor heißen bei Specialized die Frauenräder
Rumor heißen bei Specialized die Frauenräder
Neben der Geometrie des Rahmens passt Specialized auch Griffe und Sattel auf Frauen an
Neben der Geometrie des Rahmens passt Specialized auch Griffe und Sattel auf Frauen an
Die Specialized Hookup Bib Shorts soll Frauen auf dem Trail mehr Komfort beim Gang zur Toilette bieten
Die Specialized Hookup Bib Shorts soll Frauen auf dem Trail mehr Komfort beim Gang zur Toilette bieten
So ist der Rückenträger mit einem Magnetverschluss versehen, der einfach geöffnet und auch hinter dem Rücken wieder geschlossen werden kann
So ist der Rückenträger mit einem Magnetverschluss versehen, der einfach geöffnet und auch hinter dem Rücken wieder geschlossen werden kann

Nachdem Specialized bei der Einführung von 650b eher im Hinterfeld unterwegs gewesen ist und lange nur 26“ und 29” angeboten hat, gehört der Traditionshersteller aus Morgan Hill nun zu den ersten, die Bikes für den neuen Standard 27+ vorstellen. Die beiden Hardtails Specialized Fuse und Specialized Ruze zeigen einen ersten Vorgeschmack darauf, dass wohl auch von Specialized einige Plus-Bikes zu erwarten sein dürfen.

6Fattie heißen bei Specialized die 3" breiten Reifen auf 27,5" Felgen
# 6Fattie heißen bei Specialized die 3" breiten Reifen auf 27,5" Felgen - nachdem die Amerikaner bei der Einführung von 27,5" eher zögerlich gewesen sind gehören sie nun zu den ersten, die im großen Stil auf die Plus-Größen wechseln

Specialized – Sea Otter Classic

27+: Specialized Fuse and Ruze

Das neue Specialized Fuse ist das erste 27+ Hardtail der Amerikaner und richtet sich an die Herren der Schöpfung, während das neue Specialized Ruze die Damenversion mit tiefer gezogenem Oberrohr ist. Beide Rahmen sind aus M4 Aluminium gefertigt und rollen auf 27+ Laufrädern, die bei Specialized auf den Namen “6Fattie” hören. Bereits beim ersten Anschauen zeigt sich, das Specialized für beide Rahmen viel Aufwand betrieben hat – insbesondere das Yoke unterscheidet sich deutlich von den anderen Rahmen des Unternehmens. Die gewählte offene Ausführung ist notwendig, um trotz der breiteren Reifen eine gute Kettenlinie mit kurzen Kettenstreben vereinbaren zu können. Die Montage eines Umwerfers wird durch diese von Specialized “Diamond Stay” genannte Konstruktion unmöglich – sie bietet nur Platz für 1-fach Antriebe mit Kettenblättern zwischen 28 und 34 Zähnen.

Das Specialized Fuse soll ein aggressives Trail-Hardtail mit 120 mm Federweg sein
# Das Specialized Fuse soll ein aggressives Trail-Hardtail mit 120 mm Federweg sein
Fünf Rahmengrößen und drei Ausstattungslinien wird es beim Fuse geben
# Fünf Rahmengrößen und drei Ausstattungslinien wird es beim Fuse geben
Highlight: das Diamond Stay Yoke
# Highlight: das Diamond Stay Yoke
Diese Ausführung schafft Platz für Reifen und Kettenblatt und umgeht hochgezogene Kettenstreben wie beim Trek Stache
# Diese Ausführung schafft Platz für Reifen und Kettenblatt und umgeht hochgezogene Kettenstreben wie beim Trek Stache
Die Kettenstrebenlänge beträgt 430 mm, die Boost-Kurbel rückt das Kettenblatt um drei Millimeter weiter nach außen
# Die Kettenstrebenlänge beträgt 430 mm, die Boost-Kurbel rückt das Kettenblatt um drei Millimeter weiter nach außen
Passt: Kettenlinie und Reifenfreiheit gehen sich aus
# Passt: Kettenlinie und Reifenfreiheit gehen sich aus
Der Lenkwinkel beträgt 67° und ist damit relativ flach gewählt
# Der Lenkwinkel beträgt 67° und ist damit relativ flach gewählt
Der Rahmen ist aus M4 Aluminium gefertigt, am Hinterbau kommt eine 12 x 148 mm Boost Steckachse zum Einsatz
# Der Rahmen ist aus M4 Aluminium gefertigt, am Hinterbau kommt eine 12 x 148 mm Boost Steckachse zum Einsatz
Sauber integrierte Postmount-Aufnahme am Hinterbau
# Sauber integrierte Postmount-Aufnahme am Hinterbau
Neben dem hier gezeigten Specialized Ground Control wird auch der Purgatory in 3" Breite angeboten
# Neben dem hier gezeigten Specialized Ground Control wird auch der Purgatory in 3" Breite angeboten

Bei der Geometrie weisen beide Rahmen einen 67° Lenkwinkel auf und setzen auf lange Oberrohre mit kurzen Vorbauten (45 – 60 mm) – eine relativ moderne, aggressive Geometrie die bei den Hardtails von Specialized bislang eher nicht zu finden gewesen ist. Das zeigt sich auch daran, dass bei allen Ausstattungslinien eine intern angesteuerte Teleskopsattelstütze im Lieferumfang enthalten ist. Die neue Specialized Command Post IRcc Sattelstütze bietet neuerdings 12 statt nur drei Positionen, so dass besser die geeignete Sitzposition gefunden werden soll. Die Kettenstreben messen 430 mm und bieten genügend Reifenfreiheit für die neuen 3,0" Ground Control Reifen. Am Hinterbau findet eine Boost148 Achse Anwendung.

Die Damenversion des Fuse ist das Ruze
# Die Damenversion des Fuse ist das Ruze
Es hat ein stärker nach unten gezogenes Oberrohr und schafft so Platz für kürzere Fahrerinnen
# Es hat ein stärker nach unten gezogenes Oberrohr und schafft so Platz für kürzere Fahrerinnen
Der Rahmen selbst ist abgesehen identisch mit dem Fuse
# Der Rahmen selbst ist abgesehen identisch mit dem Fuse
Im Topmodell kommt eine Sram GX1 11-fach Schaltung zum Einsatz, die günstigeren Ausstattungen haben eine 10-fach Kassette mit 11-40 Zähnen
# Im Topmodell kommt eine Sram GX1 11-fach Schaltung zum Einsatz, die günstigeren Ausstattungen haben eine 10-fach Kassette mit 11-40 Zähnen
Specialized springt auf den Zug der Plus-Bikes auf
# Specialized springt auf den Zug der Plus-Bikes auf
Kurzes Steuerrohr, flacher Lenkwinkel
# Kurzes Steuerrohr, flacher Lenkwinkel
Das Diamond Stay Yoke ist ein aufwendig hergestelltes, schön gefertigtes Bauteil das dem Rahmen zu einem außergewöhnlichen Look verhilft
# Das Diamond Stay Yoke ist ein aufwendig hergestelltes, schön gefertigtes Bauteil das dem Rahmen zu einem außergewöhnlichen Look verhilft

Neben der Höhe des Oberrohrs gibt es auch kleine Unterschiede in der Ausstattung zwischen dem Fuse und dem Ruze. So wird Specialized das Fuse mit 120 mm Gabeln ausrüsten, während das Ruze mit 100 mm Federweg auskommen muss. Dazu kommt es nur in den Größen S, M und L, während das Ruze von S bis XXL verfügbar sein wird. Passend für Frauen werden außerdem die Sättel ausgewählt.

Beide Bikes sollen in je drei Ausführungen (Comp / Expert / Pro) zu Preisen ab ca. 1.600 € ab Ende Mai verfügbar sein.

Entsprechend zu den beiden neuen Plus-Bikes hat Specialized mit dem Ground Control und dem Purgatory auch zwei neue 27+ Reifen vorgestellt, die auf den ebenfalls neuen Traverse Fattie SL Laufrädern (30 mm Innenbreite, Carbon) kombiniert werden können. Außerdem wird derzeit noch an einer 38 mm breiten Felge gearbeitet.

Der Ground Control soll der 6Fattie-Reifen von Specialized für harte Böden sein
# Der Ground Control soll der 6Fattie-Reifen von Specialized für harte Böden sein
650b x 3,0" - das ist das neue Maß, auf das Specialized geht
# 650b x 3,0" - das ist das neue Maß, auf das Specialized geht
Im identischen Format gibt es auch den gröber profilierten Specialized Purgatory als Plus-Reifen
# Im identischen Format gibt es auch den gröber profilierten Specialized Purgatory als Plus-Reifen
Er ist eher auch für weichere Böden geeignet und soll der bessere Allrounder für aggressive Trail-Ausfahrten sein
# Er ist eher auch für weichere Böden geeignet und soll der bessere Allrounder für aggressive Trail-Ausfahrten sein
Passend zu den breiten Reifen gibt es außerdem neue Laufräder mit 30 mm Innenbreite
# Passend zu den breiten Reifen gibt es außerdem neue Laufräder mit 30 mm Innenbreite - eine Version mit 38 mm ist in Planung

Specialized Rumor 650

Im Jahr 2013 hat Specialized mit dem Rumor eine frauenspezifische Mountainbike-Linie eingeführt. Nun bekommt die Produktpalette Zuwachs in Form eines 27,5“ Rumor, das mit 130 / 125 mm Federweg etwas Trail-orientierter sein soll als das bestehende 29” Rumor, dessen EVO-Ausführung es ersetzt.

Das Rumor ist 2013 als Frauen-Bike eingeführt worden
# Das Rumor ist 2013 als Frauen-Bike eingeführt worden - nun bekommt es mit dem Rumor 650 einen aggressiven Partner zur Seite gestellt
650b Laufräder mit 2,3" Reifen, flacherer Lenkwinkel und mehr Federweg
# 650b Laufräder mit 2,3" Reifen, flacherer Lenkwinkel und mehr Federweg - so unterscheidet sich das Rumor 650 vom Rumor 29
Rumor heißen bei Specialized die Frauenräder
# Rumor heißen bei Specialized die Frauenräder
Neben der Geometrie des Rahmens passt Specialized auch Griffe und Sattel auf Frauen an
# Neben der Geometrie des Rahmens passt Specialized auch Griffe und Sattel auf Frauen an

Specialized Hookup Bib

Frauen, die in Bikehose mit Trägern unterwegs sind und unterwegs auf Toilette müssen, mussten sich dazu bisher weitgehend ausziehen. Um genau dieses Problem zu lösen bietet Specialized jetzt neu die Hookup Bib Shorts an – dabei können die Träger auf dem Rücken blind geöffnet und geschlossen werden, der Magnet / Clips-Verschluss sorgt dennoch für einen zuverlässigen Halt. Die Funktion wird hier im Video demonstriert:

Specialized Hookup Bib Shorts von TobiasMehr Mountainbike-Videos

Die Specialized Hookup Bib Shorts soll Frauen auf dem Trail mehr Komfort beim Gang zur Toilette bieten
# Die Specialized Hookup Bib Shorts soll Frauen auf dem Trail mehr Komfort beim Gang zur Toilette bieten
So ist der Rückenträger mit einem Magnetverschluss versehen, der einfach geöffnet und auch hinter dem Rücken wieder geschlossen werden kann
# So ist der Rückenträger mit einem Magnetverschluss versehen, der einfach geöffnet und auch hinter dem Rücken wieder geschlossen werden kann

Sea Otter 2015 – alle Artikel von der ersten Bike-Messe im Jahr findest du hier:

  1. benutzerbild

    Hockdrik

    dabei seit 03/2012

    Schenkelklopfer schrieb:
    Bezweifel ich. Es wird mehr und mehr Fully-Fatbikes geben, was auch mehr Sinn macht.
    Nicht falsch verstehen: Fahre auch gern mal Hardtail auf Trails, ist aber eher Fetisch, ähnlich wie ich mein Fixie liebe, obwohl es eigentlich kaum bessere Erfindungen als den Leerlauf gibt.



    Siehst Du: so verschieden sind die Menschen!
    Ich fahre lieber mein Hardtail und zwar nicht als Fetisch, sondern weil ich mich darauf schneller fühle, aber langsamer bin.
    Klingt unlogisch? Tja, wie gesagt, so verschieden sind die Menschen!
  2. benutzerbild

    doctor worm

    dabei seit 07/2003

    Hiasi87 schrieb:
    Hätte mir von Spesi mehr erwartet als ein Alu Hardtail wenn man sich ansieht was Rocky mit den 27+ Reifen anstellt

    Welches Rocky jetzt genau? Doch nicht etwa deren 29er mit leicht angepasstem Hinterbau namens Sherpa? So was als Serienbike raus zu bringen, hätte ich nicht mal von Rocky erwartet.
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    TVMBison

    dabei seit 01/1970

    cxfahrer schrieb:
    Ich habe die Vermutung, dass hinter diesen ganzen Fat und Semifat Bikes McDonalds steckt...Fette Menschen auf fetten Bikes. Sieht einfach besser aus, wenn man dick ist, und es gibt viele Dicke in USA.
    So wie für 2m Menschen ein 29er ja viel besser aussieht.


    hm, zumindest waren die fatbiker die ich bislang in freier wildbahn antraf, alle übergewichtig.
  5. benutzerbild

    lucie

    dabei seit 02/2007

    LB Jörg schrieb:
    Die Renaissance des Ht´s durch anständige Reifen, wie auch bei anderen Herstellern.
    Gute Entwicklung

    G.


    Ja schon, aber wieder nix Sinnvolles für Zweibeiner < 170m. :aufreg:26+ wäre mal 'ne Option, aber dann eben nicht...
  6. benutzerbild

    Hockdrik

    dabei seit 03/2012

    lucie schrieb:
    26+ wäre mal 'ne Option, aber dann eben nicht...


    mein Reden... :-/

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!