In Deutschland muss man sich meistens keine Sorgen darüber machen, dass man auf den Trails gefährlichen Wildtieren begegnen könnte. In anderen Regionen der Welt sieht es da allerdings anders aus, wie uns dieses kurze Video aus Florida zeigt. So staunte der Fahrer nicht schlecht, als er mitten auf dem Trail plötzlich mit einem großen Alligator konfrontiert wird …

Wie hättet ihr in dieser Situation reagiert?


Noch mehr MTB-Clips gibt es hier – und das sind die letzten fünf Videos:

  1. benutzerbild

    Geisterfahrer

    dabei seit 02/2004

    Es kann ja gar nicht wissen, wer da hinter ihm steht. Fast alle Tiere versuchen erst zu flüchten und dann anzugreifen.

    Ein hilfreiches Video und vor allem Faden!

    Ich werde bei nächster Konfrontation mit einem Krokodil/Alligator/Waran/whatever also erst mal per Schlaufon einen Thread im IBC erstellen, um das etablierte Echsen-VersteherundFlüsterer-Gremium um Rat zu fragen.

    Natürlich mit Umfrage aus derer Resultat ich dann eine Entscheidung für mich und Krokodil/Alligator/Waran/whatever treffe.

    Hätte ich auch selbst drauf kommen können...aber dafür gibt es ja das Internet; man lernt nie aus!
    Also ich habe in dem Thread gelernt, dass man auf solchen Trails immer mit Chuck-Norris-Maske fahren sollte. Dann kommt's zu Teil 2 nach dem Flüchten nicht mehr. smilie

  2. benutzerbild

    marco312

    dabei seit 05/2014

    Wo ist da die Meldung ?

    Das ist Florida die Heimat der Tiere ich hätte mich eher in Deutschland gewundert, ist doch auch nichts besonderes in den Hamburger Bergen auf Wildschweine oder mal einen Wolf zu treffen.

    In Kanada oder Alaska sind es halt die Bären die Wunderen sich dann aber eher über uns .....

    😆😆😆
  3. benutzerbild

    Splatterhead

    dabei seit 09/2012

    Ich hätte ein "Hot Chili" oder ein "Poison" genommen, natürlich mit einer "Pike" und Speci "Eliminator" Schlappen.
    Intelligenter wäre aber, dem Ungeheuer eine "Big Betty" als Köder hinzuschmeißen und dann eine "Bike Attack" zu starten (oder eine Trans Alg) ...
    .....und für ein Yeti wäre es ein gepanzerter Powerbar.
  4. benutzerbild

    Splatterhead

    dabei seit 09/2012

    mach das mit mir und du hast das letzte mal jemanden angestupst smilie
    Sorry aber ein Raubtier im Schlaf anstupsen ist so intelligent wie Gummitwist auf der Autobahn spielen 🤦‍♂️

    Hat eigentlich schon mal daran gedacht (hehe, als ob), dass man auch einfach zur letzten Weggabelung gehen kann und dort die Leute warnt bis der informierte Förster/Ranger/Seal Team 6 antanzt?
    Ich schätze mal, das der Förster/Ranger dir lachend gesagt hätte, dass er wegen sowas nicht aus dem Sessel aufsteht, und du das Tier einfach mal mit dem Vorderrad anstupsen sollst.
  5. benutzerbild

    JensDey

    dabei seit 01/2016

    Oder in 20m Entfernung vorbeifahren oder umdrehen.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!