Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
2273120-ao0vm1jk5mfs-fh m9110 bs zz zz zz zz zz zz s1-original
2273120-ao0vm1jk5mfs-fh m9110 bs zz zz zz zz zz zz s1-original
Größere Leit- und Spannrollen sollen unter anderem für eine bessere Schaltperformance sorgen
Größere Leit- und Spannrollen sollen unter anderem für eine bessere Schaltperformance sorgen
Der komplett neu entwickelte linke Shifter für den 2-fach-Antrieb verfügt nur noch über einen Hebel
Der komplett neu entwickelte linke Shifter für den 2-fach-Antrieb verfügt nur noch über einen Hebel
SL-MT800-L zz zz zz zz zz zz img2
SL-MT800-L zz zz zz zz zz zz img2
Der Remote-Hebel lässt sich sauber ins Shimano-Cockpit integrieren
Der Remote-Hebel lässt sich sauber ins Shimano-Cockpit integrieren - und soll mit den meisten verstellbaren Sattelstützen kompatibel sein.
SL-MT800-IL L zz zz zz zz zz S3
SL-MT800-IL L zz zz zz zz zz S3
SL-MT800-IL L zz zz zz zz zz S2
SL-MT800-IL L zz zz zz zz zz S2
SL-MT800-IL L zz zz zz zz zz S1
SL-MT800-IL L zz zz zz zz zz S1
SL-M9100-R R zz zz zz zz zz S1
SL-M9100-R R zz zz zz zz zz S1
SL-M9100-L L zz zz zz zz zz S1
SL-M9100-L L zz zz zz zz zz S1
SL-M9100-IR R zz zz zz zz zz S1
SL-M9100-IR R zz zz zz zz zz S1
Der komplett neu entwickelte linke Schalthebel für den 2-fach-Antrieb verfügt nur noch über einen Hebel.
Der komplett neu entwickelte linke Schalthebel für den 2-fach-Antrieb verfügt nur noch über einen Hebel.
RT-MT900 zz zz zz zz zz zz S1
RT-MT900 zz zz zz zz zz zz S1
Größere Leit- und Spannrollen sollen unter anderem für eine bessere Schaltperformance sorgen.
Größere Leit- und Spannrollen sollen unter anderem für eine bessere Schaltperformance sorgen.
RD-M9100-SGS zz zz zz zz zz zz S1
RD-M9100-SGS zz zz zz zz zz zz S1
RD-M9100-GS zz zz zz zz zz zz S1
RD-M9100-GS zz zz zz zz zz zz S1
N03Aresinpad zz zz zz zz zz zz S1
N03Aresinpad zz zz zz zz zz zz S1
K04S METAL S1
K04S METAL S1
HB-M9110-BS zz zz zz zz zz zz S1
HB-M9110-BS zz zz zz zz zz zz S1
HB-M9110-B zz zz zz zz zz zz S1
HB-M9110-B zz zz zz zz zz zz S1
FH-M9125-B zz zz zz zz zz zz S1
FH-M9125-B zz zz zz zz zz zz S1
FH-M9110-BS zz zz zz zz zz zz S1
FH-M9110-BS zz zz zz zz zz zz S1
FH-M9110-B zz R zz zz zz zz S1
FH-M9110-B zz R zz zz zz zz S1
FD-M9100-M zz zz zz zz zz zz S1
FD-M9100-M zz zz zz zz zz zz S1
FD-M9100-E zz zz zz zz zz zz S1
FD-M9100-E zz zz zz zz zz zz S1
FD-M9100-D zz zz zz zz zz zz S1
FD-M9100-D zz zz zz zz zz zz S1
FC-M9120-B2 zz zz 38-28 zz zz zz S1
FC-M9120-B2 zz zz 38-28 zz zz zz S1
FC-M9120-B2 zz zz 34 zz zz zz img1
FC-M9120-B2 zz zz 34 zz zz zz img1
... als auch als 1-fach-Variante zu kaufen geben.
... als auch als 1-fach-Variante zu kaufen geben.
Die neue XTR-Kurbelgarnitur wird es sowohl als 2-fach-Ausführung ...
Die neue XTR-Kurbelgarnitur wird es sowohl als 2-fach-Ausführung ...
FC-M9100-1 zz zz 36 zz zz zz S1
FC-M9100-1 zz zz 36 zz zz zz S1
Die 11-fach-Kasette CS-M9110-11 ist identisch mit der 12-fach-Variante
Die 11-fach-Kasette CS-M9110-11 ist identisch mit der 12-fach-Variante - lediglich auf das größte 51-Zähne-Ritzel wurde verzichtet.
... wird in den Abstufungen 10-51 Zähne und 10-45 Zähne erhältlich sein.
... wird in den Abstufungen 10-51 Zähne und 10-45 Zähne erhältlich sein.
Die neue Shimano XTR M9100 12-fach-Kassette besteht aus Aluminium-, Titan- und Stahlritzeln und ...
Die neue Shimano XTR M9100 12-fach-Kassette besteht aus Aluminium-, Titan- und Stahlritzeln und ...
CS-M9100-12 zz zz 10-45 zz zz zz S1
CS-M9100-12 zz zz 10-45 zz zz zz S1
CN-M9100 zz zz zz zz zz zz S1
CN-M9100 zz zz zz zz zz zz S1
... ist für den Enduro-Einsatz gedacht.
... ist für den Enduro-Einsatz gedacht.
Die Zweikolben-Variante richtet sich dagegen ...
Die Zweikolben-Variante richtet sich dagegen ...
BL-M9120 R zz zz zz zz zz S1
BL-M9120 R zz zz zz zz zz S1
Die neue Vierkolben-Bremse ...
Die neue Vierkolben-Bremse ...
... an gewichtsbewusste XC-Racer.
... an gewichtsbewusste XC-Racer.
BL-M9100 L zz zz zz zz zz S1
BL-M9100 L zz zz zz zz zz S1
Neben zahlreichen Neuerungen trumpft die neue Shimano XTR M9100 auch mit einem sehr aufgeräumten Cockpit auf.
Neben zahlreichen Neuerungen trumpft die neue Shimano XTR M9100 auch mit einem sehr aufgeräumten Cockpit auf.
2019-XTR zz zz zz zz zz zz img10
2019-XTR zz zz zz zz zz zz img10
2019-XTR zz zz zz zz zz zz img9
2019-XTR zz zz zz zz zz zz img9
2019-XTR zz zz zz zz zz zz img8
2019-XTR zz zz zz zz zz zz img8
2019-XTR zz zz zz zz zz zz img6
2019-XTR zz zz zz zz zz zz img6
Die neue Shimano-XTR-Bremse kommt auch als kräftige Vierkolben-Version.
Die neue Shimano-XTR-Bremse kommt auch als kräftige Vierkolben-Version.

Shimano XTR M9100: Der japanische Komponenten-Hersteller Shimano stellt die neueste Generation der Highend-Gruppe XTR vor. Herzstück des Updates stellt die lang erwartete 12-fach-Schaltgruppe dar: Durch einen neuen Freilaufkörper konnte eine 12-fach-Kassette mit einer großen Bandbreite von 10-51 Zähnen realisiert werden. Auch die XTR-Bremse wurde grundlegend überarbeitet und wird sowohl mit Vierkolben- als auch mit Zweikolben-Bremssätteln erhältlich sein. Zusätzlich soll ein eigener Remote-Hebel für verschiedenste Vario-Sattelstützen das aufgeräumte Shimano-Cockpit abrunden.

Neben zahlreichen Neuerungen trumpft die neue Shimano XTR M9100 auch mit einem sehr aufgeräumten Cockpit auf.
# Neben zahlreichen Neuerungen trumpft die neue Shimano XTR M9100 auch mit einem sehr aufgeräumten Cockpit auf.

Shimano XTR M9100 kurz und knapp

  • neuer 12-fach Antrieb mit einer Bandbreite von 10-45 oder 10-51 Zähnen
  • Zwei- und Vierkolben-Bremssättel erhältlich
  • intuitivere Bedienung der Schalt- und Bremshebel
  • neuer Remote-Hebel für die meisten Vario-Sattelstützen
  • Gewichtsersparnis von über 150 g (XC) und 90 g (Enduro)
Diashow: Japaner stellen 12fach-Antrieb und Vierkolben-Bremse vor
2019-XTR zz zz zz zz zz zz img6
FC-M9120-B2 zz zz 38-28 zz zz zz S1
SL-M9100-R R zz zz zz zz zz S1
SL-MT800-IL L zz zz zz zz zz S2
Die neue XTR-Kurbelgarnitur wird es sowohl als 2-fach-Ausführung ...
Diashow starten »

Die neue Shimano XTR M9100 ist das Flaggschiff unter Shimanos Mountainbike-Komponenten. Sie kommt unter anderem mit einer 12-fach Kassette mit wahlweise 10-45 Zähnen oder 10-51 Zähnen, Zwei- oder Vierkolben-Bremsen und Naben mit Shimanos neuer Micro-Spline-Technologie. Ein völlig überarbeitetes Befestigungssystem für Schalt- und Bremshebel soll die Nutzer in die Lage versetzen, ihr Cockpit individuell anzupassen. Zur Verfügung steht zudem ein optimal in dieses System integrierter Remote-Hebel für versenkbare Sattelstützen. Alles in allem hat die neue XTR gegenüber ihrer Vorgängerin in der XC Konfiguration mehr als 150 g an Gewicht verloren, für den Enduro-Einsatz sind es immerhin noch 90 g Gewichtsersparnis.

„Speed, Fokus und Kontrolle waren die Begriffe, die uns bei der Entwicklung der neuen XTR geleitet haben. Wir haben die Gruppe gezielt dafür entwickelt, maximale Beschleunigung und Geschwindigkeit zu garantieren, indem wir die Antriebsverluste drastisch reduziert haben. Dafür haben wir den Antrieb komplett überarbeitet. Außerdem war es uns wichtig, eine intuitive Bedienung der Cockpitelemente zu ermöglichen, um die volle Konzentration aufs Fahren zu gewährleisten. Und schließlich stand die feinfühlige Kontrollierbarkeit unserer neuen Bremssysteme ganz oben auf der Prioritätenliste. Deshalb ist die neue XTR nicht einfach ein Update der M9000. Sie ist eine von Grund auf neu entwickelte Komponentengruppe, in der jedes einzelne Teil für beste Race-Performance in XC, Marathon oder Enduro optimiert wurde.“ — Bas van Dooren, Leiter des Produkt-Teams von Shimano Europe

Die Kassette: Zwei 12-fach-Versionen für XC und Enduro

  • Zwei neue 12-fach-Kassetten und eine 11-fach-Kassette
  • 10-51 Zähne Kassette für Enduro-Piloten (10-12-14-16-18-21-24-28-33-39-45-51 Zähne)
  • 10-45 Zähne Kassette für XC-Rennfahrer (10-12-14-16-18-21-24-28-32-36-40-45 Zähne)
  • 10-45 Zähne 11-fach-Kassettte (10-12-14-16-18-21-24-28-33-39-45 Zähne)

Die neu entwickelte 12-fach Kassette kommt in zwei verschiedenen Varianten: Während die XC-Race-Variante bis 45 Zähne verfügt, gibt es bei der Enduro-Variante satte 51 Zähne. Besonderes Augenmerk legten die Shimano-Ingenieure darauf, möglichst geringe Gangsprünge zu realisieren, gerade in den leichten Gängen wurde deshalb die einheitliche Differenz von 6 Zähnen pro Gang aufrechterhalten (10-12-14-16-18-21-24-28-33-39-45-51 Zähne).

Die 10-45 Zähne Kassette kommt darüber hinaus mit einer noch feineren beziehungsweise engeren Abstufung zwischen den Gängen (10-12-14-16-18-21-24-28-32-36-40-45 Zähne) und soll bestens für schnellere oder weniger steile Rennkurse geeignet sein. Damit soll sich die 10-45 Zähne Kassette ideal für XC-Racer eignen, für die enge Abstufungen entscheidend sind und jedes Gramm zählt. Die 10-51 Zähne Kassette soll dagegen die ideale Wahl für Trail-Rider sein, die damit auch steilste Rampen in Angriff nehmen können. Beide Kassetten zeichnen sich durch den Einsatz verschiedener Materialien für die einzelnen Ritzel aus, wodurch ein ausgewogenes Verhältnis von Gewicht und Haltbarkeit gewährleistet werden soll. Die größten Ritzel werden dabei aus Aluminium gefertigt, die mittleren aus Titan und die kleinsten aus Stahl.

Die neue Shimano XTR M9100 12-fach-Kassette besteht aus Aluminium-, Titan- und Stahlritzeln und ...
# Die neue Shimano XTR M9100 12-fach-Kassette besteht aus Aluminium-, Titan- und Stahlritzeln und ...
... wird in den Abstufungen 10-51 Zähne und 10-45 Zähne erhältlich sein.
# ... wird in den Abstufungen 10-51 Zähne und 10-45 Zähne erhältlich sein.

Speziell für Mountainbiker, für die besonders stabile Laufräder von Bedeutung sind, bietet Shimano zudem eine dritte Kassetten-Option an (CS-M9110-11) . Die Basis für stabile Laufräder stellt laut Shimano in der Regel ein breiter Nabenflansch dar, dieser beschränkt jedoch den für die Kassette zur Verfügung stehenden Raum. Daher baut die CS-M9110-11 Kassette auf der regulären 10-51-Zähne-Kassette auf, allerdings wird dabei das große 51er-Ritzel weggelassen. Damit soll die 11-fach-Kassette nach wie vor eine ausreichende Bandbreite für viele Einsatzszenarien bieten, jedoch schmaler bauen und deutlich leichter sein. Da diese Kassette über den identischen Ritzelabstand wie die 12-fach-Kassetten verfügt, ist kein spezieller Schalthebel und keine spezielle Kette nötig – sie lässt sich nahtlos in die 12-fach-Systeme integrieren.

Naben mit neuem Freilaufkörper

  • neuer Freilaufkörper mit Micro-Spline-Technologie schafft Platz für 12-fach-Kassetten
  • ein Ratschensystem im Freilaufkörper soll den Reibungswiderstand signifikant reduzieren
  • Einbaubreite Hinterradnabe 12 x 142 mm oder 12 x 148 mm
  • Einbaubreite Vorderradnabe 15 x 100 mm oder 15 x 110 mm

Für die neuen 12-fach-Kassetten hat Shimano bei den Naben der XTR M9100-Gruppe das Design überarbeitet und setzt dafür die neue Micro-Spline-Technologie ein. Gleichzeitig verfügen die neuen Freilaufnaben über die sogenannte Scylence-Technologie. Dabei wird die bisherige Sperrklinkenkonstruktion durch ein Ratschensystem ersetzt, das den Reibungswiderstand im Freilauf signifikant reduzieren und praktisch geräuschlos arbeiten soll. Die Hinterradnaben (FH-M9110/-B) sind in 142 oder 148 mm (Boost) Einbaubreite mit 12-mm-Steckachsen verfügbar, die entsprechenden Vorderradnaben (HB-M9110/-B) in 100 oder 110 mm Einbaubreite mit 15 mm-Steckachsen.

FH-M9125-B zz zz zz zz zz zz S1
# FH-M9125-B zz zz zz zz zz zz S1
HB-M9110-B zz zz zz zz zz zz S1
# HB-M9110-B zz zz zz zz zz zz S1

Neue XTR-Kurbeln als 1-fach oder 2-fach-Variante

  • 1-fach Kurbelgarnitur (Kettenblätter von 30 Zähnen bis zu 38 Zähnen erhältlich)
  • 2-fach Kurbelgarnitur mit 38-28 Zähnen
  • neu entwickelte Kettenführung
FC-M9120-B2 zz zz 34 zz zz zz img1
# FC-M9120-B2 zz zz 34 zz zz zz img1

Neben einer neuen 12-fach-Kette (CN-M9100) mit entsprechendem neuen 12-fach Quick-Link-Verschluss stattet Shimano die XTR M9100 auch mit neuen 12-fach-Kurbelgarnituren aus (FC-M9100/9120-1). Für XC-Racer, die überwiegend auf 1-fach-Systeme setzen, steht eine große Bandbreite an Kettenblättern (30 Zähne bis 38 Zähne) zur Verfügung. Enduro-Piloten, die ebenfalls überwiegend auf 1-fach-Systemen an den Start gehen, können ihr Setup durch eine neu entwickelte Kettenführung (SM-CD800) ergänzen. Zudem steht ihnen mit der FC-M9120 eine Kurbelgarnitur mit breiterem Q-Faktor zur Verfügung. Athleten, denen die größtmögliche Übersetzungsbandbreite einer 2-fach-Konfiguration wichtig ist, sollen mit der 2-fach-Kurbel FC-M9100/9120-B2 glücklich werden. Mit 38-28 Zähnen soll diese Kurbelgarnitur zusammen mit der 10-45-Zähne-Kassette ein optimales Antriebssystem für lange Renndistanzen und viele steile Anstiege sein.

Die neue XTR-Kurbelgarnitur wird es sowohl als 2-fach-Ausführung ...
# Die neue XTR-Kurbelgarnitur wird es sowohl als 2-fach-Ausführung ...
... als auch als 1-fach-Variante zu kaufen geben.
# ... als auch als 1-fach-Variante zu kaufen geben.

Schaltwerk kommt mit größeren Leitrollen, neuer Umwerfer

  • verschiedene Schaltwerke für 1-fach und 2-fach erforderlich
  • größere Leitrollen sollen für verbesserte Schaltperformance und sicherere Kettenführung sorgen
  • neuer Side-Swing-Umwerfer (E-Type-, Direct-Mount- oder Klemmschellenmontage möglich)

Für den 1-fach- oder 2-fach-Einsatz der neuen Shimano XTR M9100 sind zwei unterschiedliche, spezifische Schaltwerke erforderlich (1-fach: RD-M9100-GS/SGS, 2-fach: RDs-M9120-SGS), wobei für die 1-fach-Variante je eine Version mit mittellangem (10-45 Zähne) und langem Käfig (10-51 Zähne) zur Verfügung steht. Alle Schaltwerke zeichnen sich durch ein elegantes, aber zugleich aggressiv angewinkeltes Design und anodisierte Aluminium-Oberflächen aus. Für verbesserte Schaltperformance sollen unter anderem neue, große Leit- und Spannrollen mit 13 statt bislang 11 Zähnen sorgen. Außerdem sollen diese ebenso wie der Shadow RD+ Reibungsdämpfer zur Verbesserung der Kettenstabilisierung beitragen. Komplettiert wird das System für 2-fach-Setups durch den Side-Swing-Umwerfer FD-M9100, der als E-Type und Direct-Mount-Version sowie für die mittlere Klemmschellenposition verfügbar ist.

Größere Leit- und Spannrollen sollen unter anderem für eine bessere Schaltperformance sorgen
# Größere Leit- und Spannrollen sollen unter anderem für eine bessere Schaltperformance sorgen

2-Fach-Shifter mit nur einem Hebel

  • neue I-Spec-EV Lenkerbefestigung für einen größeren Einstellbereich
  • geringere Hebelkräfte und Hebelwege
  • Mode-Converter für die Umstellung von 12-fach auf 11-fach
  • neuer 2-fach Schalthebel mit nur noch einem Hebel
  • Remote-Hebel für Vario-Sattelstützen

Die Bedienung der neuen Shimano XTR M9100 Schalthebel soll im Vergleich zum Vorgänger noch einmal deutlich optimiert und intuitiver geworden sein. Einen entscheidenden Beitrag dazu leistet laut Shimano die neue I-Spec-EV Konstruktion. Dadurch kann der Schalthebel direkt am Bremshebel montiert werden, wodurch eine Klemmschelle entfällt und der Einstellbereich deutlich vergrößert werden kann. Mit I-Spec-EV stehen 14 mm für die Einstellung in Längsrichtung und 60° für die Anpassung in Rotationsrichtung zur Verfügung, sodass jeder Fahrer eine zu seiner individuellen Anatomie oder zu seinen Vorlieben passende Einstellung finden können soll. Mit dem SL-MT800-IL bietet Shimano im Zuge der Einführung der neuen XTR auch einen neuen Auslösehebel für die meisten gängigen versenkbaren Sattelstützen an. Der Hebel lässt sich per I-Spec-EV-Montage nahtlos in das XTR-Cockpit-Design integrieren und soll eine ausgezeichnete Haptik und Bedienbarkeit bieten.

Der Remote-Hebel lässt sich sauber ins Shimano-Cockpit integrieren
# Der Remote-Hebel lässt sich sauber ins Shimano-Cockpit integrieren - und soll mit den meisten verstellbaren Sattelstützen kompatibel sein.

Darüber hinaus wollen die Entwickler der neuen Shimano XTR M9100 bei den Schalthebeln deutlich geringere Hebelkräfte und Hebelwege realisiert haben, sodass es Mountainbikern möglich sein soll, ihr System mit minimalen Fingerbewegungen intuitiv und leicht zu bedienen. Bewährte Features wie Rapidfire-Plus, 2-Way-Release und Multi-Release hat die neue XTR selbstverständlich von ihrer Vorgängerin übernommen. Hinzugekommen ist beim rechten Schalthebel der M9100 Serie (SL-M9100-R/-IR) dagegen ein Mode-Converter für die Umstellung von 12-fach auf 11-fach. Der linke Rapidfire-Plus-Mono-Schalthebel für 2-fach-Systeme ist dagegen eine komplette Neuentwicklung, bei der mit nur noch einem Hebel aufs große wie aufs kleine Kettenblatt geschaltet wird. So wird der Hebel zum Hochschalten mit dem Daumen nach vorne gedrückt, federt danach aber nicht wie bisher zurück, sondern bleibt in dieser Position arretiert. Zum Herunterschalten aufs kleine Kettenblatt wird diese Arretierung einfach durch nochmaliges Drücken mit dem Daumen oder Zug mit dem Zeigefinger gelöst.

Der komplett neu entwickelte linke Shifter für den 2-fach-Antrieb verfügt nur noch über einen Hebel
# Der komplett neu entwickelte linke Shifter für den 2-fach-Antrieb verfügt nur noch über einen Hebel

Neue XTR Bremse mit vier oder zwei Kolben

  • Als Vier- und Zweikolben-Bremse erhältlich
  • überarbeitete Bremshebel

Die neue Bremse der Shimano XTR M9100 kommt sowohl mit Vier- als auch mit Zweikolben-Bremsätteln und mit überarbeiteten Bremshebeln. Geändert wurden sowohl die Klemmschelle als auch der Hebelkörper selbst. Die Klemmschelle rückt weiter in die Mitte des Hebels und ist angewinkelt. Dadurch soll sich das äußere Ende des Ausgleichsbehälters direkt am Lenker abstützen und dadurch ein zusätzliches Widerlager bei der Hebelbetätigung schaffen. Dies soll die Steifigkeit und die Stabilität deutlich erhöhen, was laut Shimano letztlich zu einem noch direkteren Bremsgefühl und verbesserter Kontrollierbarkeit führt.

Die neue Shimano-XTR-Bremse kommt auch als kräftige Vierkolben-Version.
# Die neue Shimano-XTR-Bremse kommt auch als kräftige Vierkolben-Version.

Die Zweikolben-Bremse (BR-M9100) kommt dabei in Kombination mit einem leichten XC-Bremshebel. Die Vierkolben-Bremse (BR-M9120) kommt mit einem Servo-Wave Bremshebel (BL-M9120), dessen Griffweite sich werkzeuglos einstellen lässt und der zusätzlich über eine Einstellmöglichkeit für den Leerweg verfügt. Beide Bremssättel besitzen ein einteiliges Aluminium-Design und werden mit hochsteifen Bremsleitungen kombiniert, sodass die neuen XTR-Bremssysteme mit einem deutlich schnelleren Ansprechverhalten und geringerem Leerweg punkten sollen.

Die neue Vierkolben-Bremse ...
# Die neue Vierkolben-Bremse ...
... ist für den Enduro-Einsatz gedacht.
# ... ist für den Enduro-Einsatz gedacht.
Die Zweikolben-Variante richtet sich dagegen ...
# Die Zweikolben-Variante richtet sich dagegen ...
... an gewichtsbewusste XC-Racer.
# ... an gewichtsbewusste XC-Racer.

Bremsbeläge und Scheiben

  • überarbeitete Bremsbeläge mit und ohne Kühlrippen
  • neue Bremsscheiben sind leichter und sollen mit einer besseren Wärmeableitung auftrumpfen

Passend zu den neu entwickelten Bremssätteln präsentiert Shimano auch überarbeitete Bremsbeläge und Bremsscheiben. Bei den Vierkolben-Bremsen kommen Bremsbeläge mit Kühlrippen zum Einsatz. Dagegen sollen bei den Zweikolben-Bremsen die Beläge ohne Kühlrippen für gute Verzögerung bei geringem Gewicht sorgen. Das neue Bremsscheiben-Design ist eine Weiterentwicklung des Ice-Technologies-Freeza-Designs. Während bei den 140 mm- und 160 mm-Scheiben eine Gewichtsreduktion um 5 g beziehungsweise um 10 g erreicht werden konnte, sollen sich die 180 mm- und 203 mm-Versionen durch eine Verbesserung der Wärmeableitung um 20 °C in intensiven Tests auszeichnen.

RT-MT900 zz zz zz zz zz zz S1
# RT-MT900 zz zz zz zz zz zz S1

Weitere Informationen: www.shimano.com

Was meint ihr? Kann die neue Shimano XTR M9100 der SRAM Eagle den Rang ablaufen?

Infos und Bilder: Pressemitteilung Shimano
  1. benutzerbild

    BrotherMo

    dabei seit 07/2010

    Meinst du dieses Video?
    okay. dann mache ich das eben noch einmal.
    Na dann nimm ich halt einmal Plutoline... hat jemand eine Quelle, wo man das ohne exorbitante Versandkosten nach AT bekommt?

    Da gab es nochmal eins (während Corona) wo er dem Minaar per Livestream sagt wie er die Bremse entlüften soll. Leider find ich das Ding grad nicht.. : - (

    Da war der Kniff mit der Schraube am Hebel die er paarmal raus und reindreht. Da kam bei mir wirklich noch einiges an Luftblasen raus....
  2. benutzerbild

    GrazerTourer

    dabei seit 10/2003

    Aso, ja, danke! Das mache ich ohnehin immer so. Wenn die freestroke schraube ganz drin ist, geht sowieso nix mit Entlüften.
  3. benutzerbild

    Zucchi

    dabei seit 06/2015

    Das Problem hab ich seit der M8000.
    Neues Öl und wirklich penibles Entlüften (vor allem am Schluss am Bremshebel ---> siehe Video von Minaar und Marschy).

    Problem hab ich auch vermehrt an der hinteren Bremse.
    Ich habe eine 785er und die macht nichts von dem, was hier beschrieben wird. Die funktioniert einwandfrei, egal bei welcher Temperatur und auch bei den Belägen habe ich schon Sinter und Organische gefahren, alle Problemlos, mit und ohne Kühlrippen. Entlüftet habe ich sie noch nie.
    Es gibt aber ein Forum hier, das über den Defekt des "Zumachens" bei der 8000er diskutiert und dabei wohl ein Defekt an einer Dichtung im Geber als Ursache gefunden wurde. So ganz habe ich es nicht verstanden, aber es scheint ein echter Defekt und nicht nur eine Temperaturbedingte Fehlfunktion zu sein. Insofern habe ich Zweifel, ob Plutoline oder sonstige Wundermittel oder ständiges entlüften weiterhelfen.
  4. benutzerbild

    CollectiveFan

    dabei seit 05/2020

    Da war der Kniff mit der Schraube am Hebel die er paarmal raus und reindreht. Da kam bei mir wirklich noch einiges an Luftblasen raus....

    GMBN Tech machen das auch so - siehe hier! Habe mir gerade erst die 8120 zugelegt (bin aber noch nicht gefahren) und hatte mich nach peniblem zweimaligem Entlüften vor allem über den recht langen Hebelleerweg gewundert. Zu etwaigem Druckpunktwandern kann ich natürlich noch nichts sagen.
  5. benutzerbild

    luckyleaf

    dabei seit 03/2017

    @DavidLV

    Anhang anzeigen 733823 Anhang anzeigen 733824

    Ist das 26 Zoll mit 12-Fach Schaltung? Das sieht Bombe aus! Wie ein Motorradantrieb! ? So überdimensioniert, so groß, groß richtig groooooß! ? Ich muss mich langsam vom 10-Fach trennen. Am besten wäre mir ein 10-45 oder 11-45 Ritzelpaket.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!