Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Der neue Smith Mainline verfügt über viele Features wie die Koroyd-Technologie zum Schutz des Kopfes, ein anpassbares Visier, ein neues Ventilationssystem und mehr
Der neue Smith Mainline verfügt über viele Features wie die Koroyd-Technologie zum Schutz des Kopfes, ein anpassbares Visier, ein neues Ventilationssystem und mehr - Farbe: Matte Sage Red Rock | Preis: 300 €
Das Rocky Mountain-Enduro-Team wird den neuen Smith Mainline in der "Sea-to-sky"-Version tragen
Das Rocky Mountain-Enduro-Team wird den neuen Smith Mainline in der "Sea-to-sky"-Version tragen
Der Helm ist auch in mattschwarz …
Der Helm ist auch in mattschwarz …
… oder in der Team-Version "Sea-to-sky" erhältlich
… oder in der Team-Version "Sea-to-sky" erhältlich

Neuer Smith Mainline: Die US-amerikanischen Brillen- und Helm-Spezialisten von Smith präsentieren mit dem Mainline einen neuen Fullface-Helm für den Enduro-Bereich, der mit Koroyd-Technologie und weiteren Features überzeugen möchte. Hier gibt’s alle Infos!

Smith Mainline: Infos und Preise

  • Fullface-Helm für den Enduro-Einsatz
  • Features MIPS, AirEvac-Ventilationssystem, Koroyd-Struktur
  • Zertifizierung Downhill ASTM F1952
  • Farben Mattschwarz, Matte Sage Red Rock, Sea-to-Sky
  • Verfügbarkeit schon erhältlich
  • www.smithoptics.com
  • Preis 300 €
Der neue Smith Mainline verfügt über viele Features wie die Koroyd-Technologie zum Schutz des Kopfes, ein anpassbares Visier, ein neues Ventilationssystem und mehr
# Der neue Smith Mainline verfügt über viele Features wie die Koroyd-Technologie zum Schutz des Kopfes, ein anpassbares Visier, ein neues Ventilationssystem und mehr - Farbe: Matte Sage Red Rock | Preis: 300 €

Laut Smith floss viel Feedback von den Smith-Athleten mit in die Entwicklung des neuen Helms mit ein – so lieferte speziell das Rocky Mountain Race Face-Enduroteam um Remi Gauvin, Andreane Lanthier Nadeau und Jesse Melamed wertvollen Input. Der Helm wird in drei Farben angeboten, wovon eine Farbe als Teamfarbe des Rocky Mountain Enduroteams bereitsteht und mit ihrem Namen „Sea-to-sky“ direkt an die Heimatregion British Columbia erinnert.

Der neue Enduro-Fullface verfügt wie seine Halbschalen-Geschwister Session, Forefront 2 und Co. über die Koroyd-Wabentechnologie, die mit ihrer Gerüststruktur den Kopf sinnvoll schützen und zudem eine angenehme Belüftung garantieren soll. Das MIPS-System ist ebenfalls mit an Bord.

Das Rocky Mountain-Enduro-Team wird den neuen Smith Mainline in der "Sea-to-sky"-Version tragen
# Das Rocky Mountain-Enduro-Team wird den neuen Smith Mainline in der "Sea-to-sky"-Version tragen

Um eine ordentliche Ventilation gewährleisten, verfügt der Helm nicht nur über 21 Belüftungsöffnungen– zusätzlich hat Smith das selbstentwickelte AirEvac-Ventilationssystem integriert, das warme Luft ableiten und so das Beschlagen von Brillen verhindern soll. Für eine optimale Anpassung an den eigenen Schädel sind außerdem noch drei Sets an Wangenpolstern, zwei Sets an Innenpolstern für den Kopfteil sowie zwei Nackenschützer mit dabei.

Der Helm ist in drei Farben ab Juni bei ausgewählten Bikehändlern erhältlich (online auf Smithoptics.com ab August) und kostet 300 €.

Der Helm ist auch in mattschwarz …
# Der Helm ist auch in mattschwarz …
… oder in der Team-Version "Sea-to-sky" erhältlich
# … oder in der Team-Version "Sea-to-sky" erhältlich

Wie gefällt euch der neue Fullface-Helm von Smith?

Infos und Bilder: Pressemitteilung Smith
  1. benutzerbild

    shape

    dabei seit 09/2007

    Auf der verlinkten Smith HP finde ich den Helm nicht 🙄 ich Dubele 🤣
  2. benutzerbild

    Maigun

    dabei seit 03/2019

    Das kommt 3 Tage zu spät, hatte mich auch letzte Woche noch auf der Smith Website umgeschaut, weil ich zu meiner Squad MTB Google (die hat mich überzeugt!) einen Fullface Enduro Helm holen wollte. Jetzt haben die Norweger von SP das Rennen gemacht.
  3. benutzerbild

    MarvinM

    dabei seit 05/2013

    Den Helm gibt’s hier schon: https://www.bike24.de/p1373663.html

    Und auch schon reduziert.

    Finde den Helm sehr durchdacht und ist definitiv in der engeren Auswahl (Sweet Protection Arbitrator oder Seven iDP Project 23) weiß jemand ob ein solcher Helm weniger sicher als ein „richtiger“ Fullface wie bspw. Bell Full 9 und die anderen ist oder genau so weil selbe Prüfnorm erfüllt ist?

    Danke!
  4. benutzerbild

    Constantin11111

    dabei seit 06/2019

    Der erinnert mich dann doch sehr an den endura Helm
  5. benutzerbild

    madpat

    dabei seit 06/2017

    Knarzt leider wie sau.... oder hat jemand ein Exemplar, dass das nicht tut?

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!