Wenn sich der dreimalige Red Bull Rampage-Gewinner Kurt Sorge, Bikepark-Fluglegende Remy Metailler und Bernard Kerr im verschneiten Bikepark Whistler treffen – tja, dann ist mit mächtig Action zu rechnen. Mit dem Video stellt Fly Racing nebenbei noch die neue Bekleidungskollektion vor, die unter anderem auch von Kyle Warner getragen wird. Viel Spaß beim Video!

Wer hätte noch Lust auf ein paar Runden im verschneiten Bikepark Whistler?

  1. benutzerbild

    Balu.

    dabei seit 04/2004

    Machen wir uns nix vor : "Mountainbiken ist tot!"

    Jedenfalls in seiner medialen Präsenz, ich finde das Video top, dennoch erreicht es nicht mehr die Aufmerksamkeit die ihm zustehen sollte. War es in den 90ern noch ein Privileg eine VHS Kassette der Katzekowskis sein Eigen zu nennen, hat mittlerweile jeder noch so unbekannt Fahrer oder Marke ihren eigenen Youtube Channel auf dem jede noch abstruse Botschaft und Philosophie übermittel werden soll, jede noch so kleine Nische ausgepresst wird.
    Höher, schneller weiter hat sich selber so weit kannibalisiert, dass sogar 3000W Mopeds einen Hype auslösen weil es einfach nix neues mehr zu geben scheint was die Generation "hinterm Ofen hervorlockt". MTB hatten ihre 14:59 Minuten ...
    Selbst die Aussteigermentalität der Bikepacker wird zur Selbstinszenierung genutzt und jeder ist plötzlich auf einer "Mission".

    Ich merke das selbst dieses Forum immer weniger Impulse hervorbringt und statt dessen die Meinungen eher polarisieren und immer radikaler werden, siehe oben.
    Naja: Weitermachen, es ist zwar alles gesagt, aber noch nicht von jedem!
  2. benutzerbild

    HiddenTrack

    dabei seit 03/2015

    Mich haut's auch nicht vom Hocker. Es gibt einfach zu viele solcher "normalen" Videos.
    Balu. schrieb:
    hat mittlerweile jeder noch so unbekannt Fahrer oder Marke ihren eigenen Youtube Channel

    Und genau das ist wohl einer der Gründe, man ist einfach medial übersättigt, da solche Videos quasi immer und überall verfügbar sind und jeder sie machen kann (der so Fahren kann).
    Balu. schrieb:
    Machen wir uns nix vor : "Mountainbiken ist tot!"
    Jedenfalls in seiner medialen Präsenz

    Da muss ich widersprechen. Es gibt noch gute Videos, nur sind die meist auch aufwändig produziert. So war das halt früher auch. Da wurde ordentlich Aufwand betrieben und man musst für Filme noch bezahlen. Was will man auch erwarten, wenn man massig Auswahl an Filmen kostenlos geboten bekommt.
    Mal Beispiele für gute mediale Präsenz:
    https://www.mtb-news.de/news/2017/11/14/matt-jones-frames-of-mind-red-bull/
    https://www.mtb-news.de/news/2018/12/16/kreativ-explosion-tim-knoll/ (ok, ist BMX)
    Brendon Semenuk Raw Serie.

    Das sind aber auch Sachen, die mal nicht nebenbei an einem Nachmittag mit der GoPro gemacht sind.
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    Zask06

    dabei seit 12/2011

    HeidesandNord schrieb:
    Verstehe ich dich richtig, dass deiner Meinung nach hier nur begeisterte Lobeshymnen Platz haben?


    Das ist hier generell so!

    Mir gefällt das Video
  5. benutzerbild

    yoobee

    dabei seit 08/2009

    Hey Leute, das ist ein lahmes Werbevideo für Klamotten, kein Bike-Video! Gönnt den Jungs die paar Dollars und den Spaß.
    Weitergehen, es gibt nix zu sehen.
  6. benutzerbild

    HannesW

    dabei seit 03/2012

    HeidesandNord schrieb:
    Ohne das Können der Herren in Frage zu stellen: geht es nur mir so, oder ist mittlerweile bei den Bikeclips eine gähnende Langeweile eingekehrt?
    Sieht alles gleich aus...

    Genau dasselbe hab ich mir auch gedacht. Ich mag den Style von allen drei Jungs im Video sehr, aber irgendwie fehlt ein bisschen was.

    Wenn ichs mit paar Jahre alten Material von Metailler vergleich, wie z.B. dem hier (was ich damals richtig gefeiert hab), fährt er da eigentlich nicht groß anders, aber:
    Musik passt besser, besser gefilmt und geschnitten, passende Effekte, kreativer umgesetzt -> Stimmung kommt besser rüber
    [MEDIA=youtube]-lGzW5LpcQg[/MEDIA]

    Inzwischen ist halt einfach soviel Zeug mit guten Fahrern und guter Bildqualität verfügbar, dass man ganz schön kreativ sein muss, um sich noch von der breiten Masse abzuheben.
    Muss aber ehrlich sagen: angenommen ich würde das alte Zeug (Roam, Seasons, Strength in Numbers) nicht kennen....wenn das nun heute auf den Markt kommen würde, würde es mir wohl immer noch viel besser als das ganze moderne Zeug gefallen. Es ist zwar fahrerisch nicht auf dem Level, aber da kam einfach so eine Stimmung rüber, dass die Videos Jahre lang im Kopf blieben.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!