Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
specialized-enduro-ltd-7046
specialized-enduro-ltd-7046
Wenn es schnell und ruppig zur Sache geht, ist das Specialized Enduro LTD genau in seinem Element
Wenn es schnell und ruppig zur Sache geht, ist das Specialized Enduro LTD genau in seinem Element - hier brilliert der Hinterbau mit einer ausgezeichneten Performance.
specialized-enduro-ltd-6954
specialized-enduro-ltd-6954
specialized-enduro-ltd-6874
specialized-enduro-ltd-6874
specialized-enduro-ltd-6853
specialized-enduro-ltd-6853
specialized-enduro-ltd-6816
specialized-enduro-ltd-6816
specialized-enduro-ltd-6780
specialized-enduro-ltd-6780
specialized-enduro-ltd-6772
specialized-enduro-ltd-6772
Im Vergleich zum S4-Rahmen fanden wir das S3-Modell mit 1,84 m Körpergröße passender
Im Vergleich zum S4-Rahmen fanden wir das S3-Modell mit 1,84 m Körpergröße passender - auf verschlungenen Trails lässt es sich besser um die Kurve drücken und bietet trotzdem mehr als genug Laufruhe.
specialized-enduro-ltd-6742
specialized-enduro-ltd-6742
Bergauf nimmt man eine angenehm aufrechte Körperposition ein. Zudem ist der Hinterbau nahezu komplett antriebsneutral.
Bergauf nimmt man eine angenehm aufrechte Körperposition ein. Zudem ist der Hinterbau nahezu komplett antriebsneutral. - Allerdings sorgen die weichen Reifen und das hohe Gesamtgewicht für ein eher behäbiges Vorankommen.
Der Scharnierstift des SWAT-Fach-Deckels hat sich innerhalb des Testverlaufs öfter herausgearbeitet
Der Scharnierstift des SWAT-Fach-Deckels hat sich innerhalb des Testverlaufs öfter herausgearbeitet - zwar ließ sich der Stift einfach wieder zurückschieben und wir liefen nie Gefahr, ihn zu verlieren. Etwas unschön ist das Ganze allerdings trotzdem.
specialized-enduro-ltd-5462
specialized-enduro-ltd-5462
Ob es nur am Kettenstrebenschutz oder auch an anderen Parameter liegt, wir wissen es nicht
Ob es nur am Kettenstrebenschutz oder auch an anderen Parameter liegt, wir wissen es nicht - aber Specialized-Bikes sind immer ziemlich leise unterwegs.
Die LTD-Variante kommt in einer auffälligen Stracciatella-Lackierung.
Die LTD-Variante kommt in einer auffälligen Stracciatella-Lackierung.
specialized-enduro-ltd-5456
specialized-enduro-ltd-5456
specialized-enduro-ltd-5455
specialized-enduro-ltd-5455
specialized-enduro-ltd-5454
specialized-enduro-ltd-5454
specialized-enduro-ltd-5453
specialized-enduro-ltd-5453
specialized-enduro-ltd-5452
specialized-enduro-ltd-5452
Während wir vorheriges Jahr ein Specialized Enduro in Größe S4 getestet haben, stand jetzt die etwas kleinere Variante S3 auf dem Programm.
Während wir vorheriges Jahr ein Specialized Enduro in Größe S4 getestet haben, stand jetzt die etwas kleinere Variante S3 auf dem Programm.
Details wie das ins Steuerrohr integrierte Multitool sind einfach cool und praktisch.
Details wie das ins Steuerrohr integrierte Multitool sind einfach cool und praktisch.
Auch der SWAT-Kofferraum im Unterrohr …
Auch der SWAT-Kofferraum im Unterrohr …
specialized-enduro-ltd-5439
specialized-enduro-ltd-5439
specialized-enduro-ltd-5438
specialized-enduro-ltd-5438
Das Specialized Enduro LTD ist das einzige Bike der Modellreihe, das auf ein Öhlins-Fahrwerk setzt.
Das Specialized Enduro LTD ist das einzige Bike der Modellreihe, das auf ein Öhlins-Fahrwerk setzt.
… und die innen geführte Zugverlegung sind echte Pluspunkte.
… und die innen geführte Zugverlegung sind echte Pluspunkte.
Gebremst wird mit SRAM Code RSC-Bremsen.
Gebremst wird mit SRAM Code RSC-Bremsen.
Die OneUp-Variostütze stellt beim S3-Modell 180 mm Verstellweg zur Verfügung.
Die OneUp-Variostütze stellt beim S3-Modell 180 mm Verstellweg zur Verfügung.
specialized-enduro-ltd-5432
specialized-enduro-ltd-5432
Auch einen Stahlfeder-Dämpfer sucht man bei den anderen Varianten vergeblich.
Auch einen Stahlfeder-Dämpfer sucht man bei den anderen Varianten vergeblich.
specialized-enduro-ltd-5430
specialized-enduro-ltd-5430
Der FSR-Hinterbau des Enduros ist stark an den des Downhill-Bikes Demo angelehnt.
Der FSR-Hinterbau des Enduros ist stark an den des Downhill-Bikes Demo angelehnt.
specialized-enduro-ltd-5428
specialized-enduro-ltd-5428
Der GX-Antrieb stammt ebenso aus dem Hause SRAM.
Der GX-Antrieb stammt ebenso aus dem Hause SRAM.
.
.
Bei den Laufrädern setzt Specialized auf die Hausmarke Roval.
Bei den Laufrädern setzt Specialized auf die Hausmarke Roval.
specialized-enduro-ltd-5421
specialized-enduro-ltd-5421
specialized-enduro-ltd-5419
specialized-enduro-ltd-5419
specialized-enduro-ltd-5418
specialized-enduro-ltd-5418
Das Specialized Enduro LTD kostet 8.000 € und bringt in Größe S3 16,4 kg ohne Pedale auf die Waage
Das Specialized Enduro LTD kostet 8.000 € und bringt in Größe S3 16,4 kg ohne Pedale auf die Waage - wir haben das Enduro-Bike für euch gründlich getestet.
specialized-enduro-ltd-5408
specialized-enduro-ltd-5408
specialized-enduro-ltd-5405
specialized-enduro-ltd-5405
Das Specialized Enduro LTD ist dank seines potenten Hinterbaus und er gelungenen Geometrie absolut Race-ready
Das Specialized Enduro LTD ist dank seines potenten Hinterbaus und er gelungenen Geometrie absolut Race-ready - bergauf fällt es allerdings etwas behäbig aus.

Specialized Enduro LTD im Test: Wo Enduro draufsteht, muss auch Enduro drinnen sein. Wir haben das Specialized Enduro LTD ausgiebig getestet, um herauszufinden, wie es sich auf dem Trail schlägt. Hier gibt’s unseren Praxistest.

Steckbrief: Specialized Enduro LTD

EinsatzbereichEnduro
Federweg170 mm/170 mm
Laufradgröße29ʺ
RahmenmaterialCarbon
Gewicht (o. Pedale)16,4 kg
RahmengrößenS2, S3, S4, S5 (im Test: S3)
Websitewww.specialized.com
Preisspanne5.800 € - 14.000 €
Im Test: Specialized Enduro LTD
Preis: 8.000 €

Vor gut einem Jahr haben wir das Specialized Enduro bereits im Rahmen unseres Enduro-Vergleichstests ausgiebig getestet. Schon damals fiel das Fazit ausgesprochen positiv aus – das einzige Haar in der Suppe war die getestete Rahmengröße S4. Unsere Tester waren sich allesamt einig, dass das Enduro eine Nummer kleiner, in S3, deutlich besser abschneiden würde. Um herauszufinden, ob das auch wirklich stimmt, haben wir das 29″-Enduro-Bike mit 170 mm Federweg noch mal für euch getestet. Jetzt mit Öhlins-Fahrwerk und kleinerem Rahmen.

Das Specialized Enduro LTD bringt in S3 ohne Pedale 16,4 kg auf die Waage und wandert für einen Preis von 8.000 € über die Ladentheke. Hier erfahrt ihr, wie sich das Enduro-Bike auf den Trails schlägt.

Das Specialized Enduro LTD kostet 8.000 € und bringt in Größe S3 16,4 kg ohne Pedale auf die Waage
# Das Specialized Enduro LTD kostet 8.000 € und bringt in Größe S3 16,4 kg ohne Pedale auf die Waage - wir haben das Enduro-Bike für euch gründlich getestet.
Diashow: Specialized Enduro LTD im Test: Steckt drinn was draufsteht
specialized-enduro-ltd-6853
specialized-enduro-ltd-5421
Das Specialized Enduro LTD ist dank seines potenten Hinterbaus und er gelungenen Geometrie absolut Race-ready
specialized-enduro-ltd-5408
Die LTD-Variante kommt in einer auffälligen Stracciatella-Lackierung.
Diashow starten »

Im Detail

Das Specialized Enduro LTD unterscheidet sich mit einer etwas abfahrtslastigeren Ausstattung von den übrigen angebotenen Varianten. So findet sich hier neben stabileren und griffigeren Reifen auch ein Stahlfeder-Dämpfer in der Ausstattungsliste wieder. Außerdem setzt das LTD als einziges Bike der Produktfamilie auf ein Öhlins-Fahrwerk. Diese leichte Abgrenzung spiegelt sich auch optisch wider: Der auffällige Stracciatella-Paintjob zieht auf jeden Fall die Blicke auf sich.

Der FSR-Hinterbau des Enduros ist stark an den des Downhill-Bikes Demo angelehnt.
# Der FSR-Hinterbau des Enduros ist stark an den des Downhill-Bikes Demo angelehnt.
specialized-enduro-ltd-5419
# specialized-enduro-ltd-5419
specialized-enduro-ltd-5439
# specialized-enduro-ltd-5439
Die LTD-Variante kommt in einer auffälligen Stracciatella-Lackierung.
# Die LTD-Variante kommt in einer auffälligen Stracciatella-Lackierung.

Ansonsten muss man zu dem bereits im Sommer 2019 vorgestellten Enduro-Bike eigentlich nicht mehr viele Worte verlieren. Der auffällige Horst-Link-Hinterbau mit den zwei zusätzlichen Umlenkhebeln und der praktische Kofferraum im Carbon-Unterrohr sind hinlänglich bekannt. Zudem wissen mittlerweile die meisten interessierten Mountainbiker, dass sich im Steuerohr ein praktisches kleines Multitool versteckt und dass die innen verlegten Züge sowie die Rahmenprotektoren von Specialized in der allerersten Liga spielen. Infos zum Rahmen gibt’s auch in unserem Vergleichstest mit dem Specialized Enduro.

Details wie das ins Steuerrohr integrierte Multitool sind einfach cool und praktisch.
# Details wie das ins Steuerrohr integrierte Multitool sind einfach cool und praktisch.
Auch der SWAT-Kofferraum im Unterrohr …
# Auch der SWAT-Kofferraum im Unterrohr …
… und die innen geführte Zugverlegung sind echte Pluspunkte.
# … und die innen geführte Zugverlegung sind echte Pluspunkte.
specialized-enduro-ltd-5405
# specialized-enduro-ltd-5405

Geometrie

Flacher Lenkwinkel, langer Reach und ein hoher Stack, dazu moderat lange Kettenstreben und kurze Sitzrohre: Wo Enduro draufsteht, ist bei Specialized auch Enduro drin. Das Ganze wird verpackt im S-Sizing-System. Dies soll mit der Abkehr von den herkömmlichen Größenbezeichnungen dazu ermuntern, die Bike-Größe nicht stumpf nach der Bezeichnung, sondern hauptsächlich nach den eigenen Vorlieben auszuwählen. Genau dies haben wir gemacht und zur etwas kleineren S3 statt S4-Größe gegriffen. Hier misst der Reach 464 mm und der Stack beträgt 620 mm.

Rahmengröße S2
S3
S4
S5
Laufradgröße 29″ 29″ 29″ 29″
Reach 437 mm 464 mm 487 mm 511 mm
Stack 616 mm 620 mm 629 mm 638 mm
STR 1,41 1,34 1,29 1,25
Lenkwinkel 63,9°64,3° 63,9°64,3° 63,9°64,3° 63,9°64,3°
Sitzwinkel, effektiv 75,6°76° 75,6°76° 75,6°76° 75,6°76°
Oberrohr 591 mm 619 mm 644 mm 670 mm
Steuerrohr 95 mm 100 mm 110 mm 120 mm
Sitzrohr 400 mm 420 mm 440 mm 465 mm
Kettenstreben 442 mm 442 mm 442 mm 442 mm
Radstand 1.217 mm 1.246 mm 1.274 mm 1.302 mm
Tretlagerabsenkung 28 mm21 mm 28 mm21 mm 28 mm21 mm 28 mm21 mm
Tretlagerhöhe 347 mm354 mm 347 mm354 mm 347 mm354 mm 347 mm354 mm
Gabel-Offset 46 mm 46 mm 46 mm 46 mm
Federweg (hinten) 170 mm 170 mm 170 mm 170 mm
Federweg (vorn) 170 mm 170 mm 170 mm 170 mm
Während wir vorheriges Jahr ein Specialized Enduro in Größe S4 getestet haben, stand jetzt die etwas kleinere Variante S3 auf dem Programm.
# Während wir vorheriges Jahr ein Specialized Enduro in Größe S4 getestet haben, stand jetzt die etwas kleinere Variante S3 auf dem Programm.

Ausstattung

Die Ausstattung des genau 8.000 € teuren Specialized Enduro LTD fällt selbst im Bike-internen Vergleich abfahrtslastig aus. Das Öhlins-Fahrwerk mit Stahlfeder-Dämpfer und die robusten Grid Gravity-Reifen (Specialized Butcher/Eliminator-Test) mit der extraweichen T9-Gummimischung geben eine klare Richtung vor und die zeigt bergab. Dazu gesellen sich SRAM Code RSC-Bremsen mit 220 mm-Bremsscheibe an der Front, ein GX Eagle-Antrieb und eine OneUp V2-Variostütze mit 180 mm Hub. Bei Laufrädern und Lenker setzt Specialized auf hauseigene Komponenten.

In dieser Konfiguration bringt das Enduro satte 16,4 kg ohne Pedale, allerdings mit Multitool, auf die Waage.

  • Federgabel Öhlins RXF38 m.2 (170 mm)
  • Dämpfer Öhlins TTX 22 Coil (170 mm)
  • Antrieb SRAM GX Eagle
  • Bremsen SRAM Code RSC
  • Laufräder Roval Traverse 29 Alloy
  • Reifen Specialized Butcher Grid Gravity T9
  • Cockpit Specialized Trail (800 mm) / Deity (50 mm)
  • Sattelstütze OneUp Dropper Post V2 (180 mm)
Das Specialized Enduro LTD ist das einzige Bike der Modellreihe, das auf ein Öhlins-Fahrwerk setzt.
# Das Specialized Enduro LTD ist das einzige Bike der Modellreihe, das auf ein Öhlins-Fahrwerk setzt.
specialized-enduro-ltd-5421
# specialized-enduro-ltd-5421
specialized-enduro-ltd-5438
# specialized-enduro-ltd-5438
specialized-enduro-ltd-5455
# specialized-enduro-ltd-5455
specialized-enduro-ltd-5462
# specialized-enduro-ltd-5462
Auch einen Stahlfeder-Dämpfer sucht man bei den anderen Varianten vergeblich.
# Auch einen Stahlfeder-Dämpfer sucht man bei den anderen Varianten vergeblich.
Gebremst wird mit SRAM Code RSC-Bremsen.
# Gebremst wird mit SRAM Code RSC-Bremsen.
Der GX-Antrieb stammt ebenso aus dem Hause SRAM.
# Der GX-Antrieb stammt ebenso aus dem Hause SRAM.
Bei den Laufrädern setzt Specialized auf die Hausmarke Roval.
# Bei den Laufrädern setzt Specialized auf die Hausmarke Roval.
Die OneUp-Variostütze stellt beim S3-Modell 180 mm Verstellweg zur Verfügung.
# Die OneUp-Variostütze stellt beim S3-Modell 180 mm Verstellweg zur Verfügung.
.
# .

Auf dem Trail

Auch wenn die Gattung der Enduro-Bikes heutzutage zweifelsohne den größten Anteil in Bikeparks ausmachen, steht trotzdem auch der Uphill im Lastenheft dieser Geschosse. Hier gibt das Specialized Enduro LTD eine solide, aber wahrlich nicht herausragende Figur ab. Zwar ist der Hinterbau trotz feinfühlig ansprechendem Stahlfeder-Dämpfer nahezu komplett antriebsneutral, allerdings sorgen das hohe Gesamtgewicht und vor allem die mäßig rollenden Reifen für eine etwas behäbigere Gangart.

Die an Front und Heck verbauten Butcher Grid Gravity-Reifen setzten nämlich auf die extra weiche T9-Gummimischung und zehren dadurch bei langen Touren ordentlich an der Kondition des Fahrers. Hier brachte der Wechsel des Hinterradreifens auf den leichter rollenden Specialized Eliminator, ebenfalls in der Grid Gravity-Karkasse, allerdings mit T7/T9-Gummimischung, eine deutlich spürbare Verbesserung. Für alle, die ihr Enduro LTD nicht nur mit Liftunterstützung bewegen, wird sich der Wechsel auf einen Hinterradreifen mit härterer Gummi-Mischung dementsprechend auf jeden Fall lohnen.

Bergauf nimmt man eine angenehm aufrechte Körperposition ein. Zudem ist der Hinterbau nahezu komplett antriebsneutral.
# Bergauf nimmt man eine angenehm aufrechte Körperposition ein. Zudem ist der Hinterbau nahezu komplett antriebsneutral. - Allerdings sorgen die weichen Reifen und das hohe Gesamtgewicht für ein eher behäbiges Vorankommen.

Die Sitzposition an Bord des Enduros fällt auch dank des etwas kompakteren Reachs in Größe S3 angenehm aufrecht aus, allerdings könnte der Sitzwinkel für unseren Geschmack gerne noch einen Hauch steiler ausfallen. Auf technischen Bergauf-Passagen spielt der Hinterbau wieder seine Stärken aus: Während er in ruhigem Geläuf mit Antriebsneutralität begeistert, überzeugt er, wenn es zur Sache geht, mit jeder Menge Grip. Dadurch lässt sich das Enduro gut durch technische Uphill-Sektionen steuern, auch wenn es hier ebenfalls etwas spritzige Leichtigkeit vermissen lässt.

So richtig wohl fühlt sich das Enduro dann aber wenig verwunderlich, wenn die Tiefenmeter purzeln. Hier gilt: je schneller, steiler, krasser desto besser. Der Hinterbau arbeitet wirklich herausragend, lässt das Heck nur so am Boden kleben und generiert super viel Grip. Dadurch liegt das Specialized Enduro so satt auf dem Trail, dass der Begriff Mini-Downhiller hier mehr als zutreffend ist. Selbst von sehr harten und schnell aufeinander folgenden Schlägen oder beim harten Anbremsen lässt sich der sehr fein ansprechende Öhlins-Dämpfer nicht aus der Ruhe bringen. Dadurch vermittelt das Enduro LTD jede Menge Sicherheit und sorgt dafür, dass man auch sehr anspruchsvolle Sektionen schnell und problemlos meistert.

Wenn es schnell und ruppig zur Sache geht, ist das Specialized Enduro LTD genau in seinem Element
# Wenn es schnell und ruppig zur Sache geht, ist das Specialized Enduro LTD genau in seinem Element - hier brilliert der Hinterbau mit einer ausgezeichneten Performance.

Natürlich spielt die Ausstattung ebenfalls eine Rolle: Während viele Enduro-Bikes zugunsten eines geringeren Gewichts mit dünnwandigen Karkassen ausgeliefert werden, kommt das LTD mit einer an den Einsatzbereich angepassten Bereifung. Mit den verbauten Grid Gravity-Reifen kann man sich direkt auf steinige Alpentrails wagen und profitiert nicht nur von der erhöhten Plattenresistenz, sondern auch einer guten Dämpfung.

So viel Abfahrts-Performance hat natürlich auch seine Schatten-Seiten: Auf anspruchslosen, flachen Trails, Flowtrails oder bei langsamen Geschwindigkeiten ist das Specialized eher behäbig unterwegs. Hier versackt beim Abziehen, Pushen und Bike durch die Gegend wirbeln einfach etwas mehr Energie im Fahrwerk als bei etwas Allround-tauglicheren Enduros oder gar Trailbikes. Dementsprechend hat man mit dem Enduro LTD auf schnellen, anspruchsvollen und steilen Trails wesentlich mehr Spaß als in entspannteren Gefilden.

specialized-enduro-ltd-6816
# specialized-enduro-ltd-6816
specialized-enduro-ltd-6874
# specialized-enduro-ltd-6874
specialized-enduro-ltd-6772
# specialized-enduro-ltd-6772

Ein großer Kritikpunkt beim letztjährigen Enduro-Vergleichstest war, dass sich das Enduro vor allem in Kurven und technischen, engen Passagen noch länger anfühlt, als es eigentlich ist. Dadurch hatten wir in diesen Situationen Probleme, das Bike zufriedenstellend zu manövrieren. Unsere Tester waren sich damals durch die Bank weg einig: In einer Nummer kleiner, in Größe S3, hätte uns das Enduro vermutlich noch mal deutlich besser gefallen. Diese Vermutung können wir nun voll bestätigen.

Genau wie erwartet, lässt sich das etwas kürzere Bike deutlich besser um Kurven oder durch enger Passagen steuern und ist insgesamt einfach spaßiger und weniger schwerfällig unterwegs. Gerade auf unbekannten Trails hat man dadurch deutlich die Nase vorn, weil man durch schnellere und kraftsparendere Linienwechsel besser auf Unvorhergesehenes reagieren kann. Der Laufruhe tut der etwas kürzere Reach und der niedrige Stack keinen Abbruch. Auch beim S3-Enduro steht man tief im Bike, fühlt sich perfekt eingebunden und profitiert von der ausbalancierten Gewichtsverteilung.

Im Vergleich zum S4-Rahmen fanden wir das S3-Modell mit 1,84 m Körpergröße passender
# Im Vergleich zum S4-Rahmen fanden wir das S3-Modell mit 1,84 m Körpergröße passender - auf verschlungenen Trails lässt es sich besser um die Kurve drücken und bietet trotzdem mehr als genug Laufruhe.

Das ist uns aufgefallen

  • Öhlins RXF38 m.2 Die Öhlins-Federgabel lieferte eine ausgezeichnete Leistung ab. Allerdings mussten wir zuerst den Druck in den beiden Luftkammern gegenüber der Öhlins-Empfehlung ein gutes Stück nach oben justieren.
  • SWAT-Fach Mit coolen Detaillösungen wie dem SWAT-Fach oder dem ins Steuerrohr integrierten Multitool hat Specialized völlig zu Recht einen echten Trend losgebrochen. Die SWAT-Lösungen sind einfach praktisch. Beim Kofferraum unseres Testbikes arbeitete sich allerdings beim Fahren leider immer wieder der Scharnier-Stift der Klappe heraus und musste am Ende des Tages wieder zurückgeschoben werden. Wir liefen zwar nie in Gefahr, den Stift zu verlieren, etwas unschön ist das Ganze allerdings trotzdem. Laut Specialized sind keine ähnlichen Fälle bekannt und auch wir hatten bei unseren zahlreichen getesteten Specialized Bikes mit Swat-Fächern keine Probleme diesbezüglich.
  • Gewicht Mit einem Gewicht von 16,4 kg ohne Pedale macht das Enduro LTD dem ein oder anderen Downhill-Bike Konkurrenz. Eine kleine Abspeck-Kur würde hier unserer Meinung nach nicht schaden.
  • Leise Specialized schafft es wie kaum eine andere Bike-Marke, leise Fahrräder herzustellen. Das Enduro war auch in den ruppigsten Sektionen noch nahezu geräuschlos unterwegs. Und ein leises Bike ist bekanntlich ein schnelles Bike.
  • Reifenwahl Anders als bei Enduro-Bikes üblich, ist das Specialized Enduro LTD mit dem Einsatzbereich entsprechenden Reifen ausgestattet. Allerdings wäre es unserer Meinung nach sinnvoll, zugunsten des Rollwiderstands am Hinterrad einen Reifen mit der härteren T7- oder T7/T9-Gummimischung aufzuziehen.
Ob es nur am Kettenstrebenschutz oder auch an anderen Parameter liegt, wir wissen es nicht
# Ob es nur am Kettenstrebenschutz oder auch an anderen Parameter liegt, wir wissen es nicht - aber Specialized-Bikes sind immer ziemlich leise unterwegs.
Der Scharnierstift des SWAT-Fach-Deckels hat sich innerhalb des Testverlaufs öfter herausgearbeitet
# Der Scharnierstift des SWAT-Fach-Deckels hat sich innerhalb des Testverlaufs öfter herausgearbeitet - zwar ließ sich der Stift einfach wieder zurückschieben und wir liefen nie Gefahr, ihn zu verlieren. Etwas unschön ist das Ganze allerdings trotzdem.

Fazit – Specialized Enduro LTD

Das Specialized Enduro LTD ist ein herausragendes Bike seiner Zunft und überzeugt mit einer ausgezeichneten Hinterbau-Performance, coolen Detaillösungen und jeder Menge Laufruhe. In der getesteten Größe S3 lässt sich das Bike zudem auch in engeren Sektionen ausgezeichnet manövrieren. Wenn man mit dem Enduro LTD bei einem Enduro-Rennen an den Start geht, liegt es mit Sicherheit nicht am Bike, wenn man am Ende nicht ganz oben auf dem Podium steht.
Durch das hohe Gesamtgewicht, den schluckfreudigen Hinterbau und die weichen Reifen ist das Enduro LTD bergauf und auf anspruchslosen, flachen Trails allerdings eher behäbig unterwegs. Hier haben andere Bikes die Nase vorn

Pro
  • herausragende Hinterbau-Performance
  • ausgezeichnete Laufruhe
  • coole Detaillösungen
  • angenehm leise
Contra
  • bergauf und auf flachen Trails etwas behäbig unterwegs
  • hohes Gewicht
Das Specialized Enduro LTD ist dank seines potenten Hinterbaus und er gelungenen Geometrie absolut Race-ready
# Das Specialized Enduro LTD ist dank seines potenten Hinterbaus und er gelungenen Geometrie absolut Race-ready - bergauf fällt es allerdings etwas behäbig aus.

Testablauf

Wir haben das Specialized Enduro LTD sowohl auf ausgiebigen Hometrail-Touren als auch auf einem Biketrip in den Alpen getestet. Dabei wurde fleißig getreten, aber selbstverständlich auch ausgiebig auf Shuttle- und Liftunterstützung zurückgegriffen.

Hier haben wir das Specialized Enduro LTD getestet

  • Nauders, Reschenpass teils gebaute, teils natürliche Trails mit technischen Sektionen und vielen flowigen Highspeed-Passagen.
  • Paganella, Trentino größtenteils ruppige Trails mit hohem Anteil rutschiger Kalksteine, aber auch flowige Passagen
  • Latsch / Schlanders, Südtirol abwechslungsreiche lange Abfahrten, teils flowig und gebaut, teils ruppig und steinig
  • Taunus, Hessen naturbelassene Trails sowie gebaute DH-Strecken und Flowtrails mit zahlreichen Wurzeln und Steinen von flach bis steil.
Tester-Profil: Arne Koop
67 cm74 kg87 cm63 cm184 cm
Arne ist seit 2010 auf dem Mountainbike unterwegs. Am liebsten scheucht er Enduro- oder Trailbikes auf ruppigen, natürlichen Trails bergab. Wenn sich die Gelegenheit bietet, springt er jedoch liebend gern aufs Downhill-Bike oder dreht eine Runde mit dem Rennrad.
Fahrstil
sauber, hohes Grundtempo
Ich fahre hauptsächlich
Enduro, Downhill
Vorlieben beim Fahrwerk
vorne straffer als hinten, schneller Rebound, nicht zu viel Dämpfung
Vorlieben bei der Geometrie
geräumiger Reach, keine zu kurzen Kettenstreben, flacher Lenkwinkel

  1. benutzerbild

    Remux

    dabei seit 07/2017

    Hahahaha - das schafft nur Specialized... 95% der Kommentare vom Neid angetrieben
    Da kann wohl jemand Kritik nicht von unterstelltem Neid unterscheiden 🤭
  2. benutzerbild

    kaptan

    dabei seit 07/2011

    Neid?! Gaaaanz bestimmt! D8F448DC-B9F0-4F25-A111-F1EFD73B0BF3.jpeg
  3. benutzerbild

    Muscovir

    dabei seit 01/2022

    Hahahaha - das schafft nur Specialized... 95% der Kommentare vom Neid angetrieben

    Klar, dass muss natürlich Neid sein🤣
  4. benutzerbild

    JensDey

    dabei seit 01/2016

    Egal, Hauptsache ich bin motiviert!
  5. benutzerbild

    SebastianWolf

    dabei seit 10/2020

    Jeder soll auf dem Hobel Platz nehmen der ihm was bringt!
    Die ewig gestrige Diskussion über diverse Marken, Gewicht, Geo u.s.w. ergibt keinen Sinn.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit – trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!