Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Mit 231 Gramm in Schuhgröße 42 haben die Entwickler von Specialized den bis dato leichtesten MTB-Schuh in ihrer Geschichte entwickelt
Mit 231 Gramm in Schuhgröße 42 haben die Entwickler von Specialized den bis dato leichtesten MTB-Schuh in ihrer Geschichte entwickelt - Der Schuh ist ab sofort verfügbar, kostet aber stolze 500 €
Ein Boa Li2-Verschluss soll das Einstellen der Schuhe zum Kinderspiel machen
Ein Boa Li2-Verschluss soll das Einstellen der Schuhe zum Kinderspiel machen - Der Verschluss sitzt zentral auf der Lasche der Schuhe
Auch die Zehenbox des neuen S-Works Exos Evo-Schuhs wurde komplett neu entwickelt
Auch die Zehenbox des neuen S-Works Exos Evo-Schuhs wurde komplett neu entwickelt - Diese soll nun genügend Bewegungsfreiheit beim Pedalieren bieten
Wesentliches Merkmal am neuen Schuh ist das spezielle Dyneema-Obermaterial
Wesentliches Merkmal am neuen Schuh ist das spezielle Dyneema-Obermaterial - Dieses soll die Flexibilität der Schuhe erhöhen, zeitgleich aber auch das Gewicht drücken und äußerst robust sein
Auch die Fersenkappe wurde aus Dyneema-Material konzipiert
Auch die Fersenkappe wurde aus Dyneema-Material konzipiert - Im Gegensatz zu herkömmlichen, deutlich massiveren Lösungen an der Ferse wirkt die Fersenkappe beim S-Works Exos Evo recht minimalistisch
Eine Zehenkappe schützt vor schmerzhaften Begegnungen mit Geröll oder Steinen
Eine Zehenkappe schützt vor schmerzhaften Begegnungen mit Geröll oder Steinen

Kampfansage mit 231 Gramm: Specialized schickt ein neues High-End Race-Modell in den Ring der Cross-Country-Schuhe und zeigt mit dem neuen S-Works Exos Evo der Konkurrenz auf dem Markt die Zähne. Ein komplett neuartiges Design, basierend auf synthetischen Chemiefasern von Dyneema, soll dafür sorgen, das trotz des geringen Gewichts eine hohe Festigkeit und eine ideale Passform gewährleistet ist.

Specialized S-Works Exos Evo: Infos und Preise

Mit einem neuen Race-Schuh gehen die Profis vom Specialized Racing Team um Weltmeister Jordan Sarrou an den Start: Der Specialized S-Works Exos Evo MTB-Schuh soll Leichtbau und Funktionialität wie kein anderer Schuh auf dem Markt vereinen. Ausgerüstet mit einem Dyneema-Layup wird der Schuh zum Leichtgewicht und soll dennoch eine bessere Passform als vorherige Modelle ermöglichen. Die synthetischen Chemiefasern ermöglichen laut Specialized zudem eine elastischere Funktion des Schuhs und einen geringen Verschleiß.

  • Neuer XC-Race-Schuh mit 231 Gramm Gewicht (Größe 42)
  • Dyneema-Obermaterial für eine optimale Passform, erhöhte Festigkeit und geringen Verschleiß
  • Boa Li2-Verschlusssystem
  • Steife FACT Carbonsohle
  • Farben schwarz-grau
  • Verfügbarkeit ab sofort
  • www.specialized.com
  • Preis 499,90 € (UVP)
Mit 231 Gramm in Schuhgröße 42 haben die Entwickler von Specialized den bis dato leichtesten MTB-Schuh in ihrer Geschichte entwickelt
# Mit 231 Gramm in Schuhgröße 42 haben die Entwickler von Specialized den bis dato leichtesten MTB-Schuh in ihrer Geschichte entwickelt - Der Schuh ist ab sofort verfügbar, kostet aber stolze 500 €

Nicht nur aufgrund des speziellen Obermaterials soll der neue S-Works Exos Evo-Schuh besonders angenehm zu tragen sein: Ein Boa Li2-Verschluss, der zentral auf der Lasche der Schuhe angebracht ist, bietet auf unkomplizierte Art und Weise die Möglichkeit, den Schuh nach Bedarf festzuzurren. Eine neu geformte Zehenbox, die sich über die Oberseite der Zehen und des Vorfußes erstreckt, soll zudem zum angenehmen Tragegefühl beitragen und genügend Bewegungsfreiheit im Gelände gewährleisten.

Ein Boa Li2-Verschluss soll das Einstellen der Schuhe zum Kinderspiel machen
# Ein Boa Li2-Verschluss soll das Einstellen der Schuhe zum Kinderspiel machen - Der Verschluss sitzt zentral auf der Lasche der Schuhe
Auch die Zehenbox des neuen S-Works Exos Evo-Schuhs wurde komplett neu entwickelt
# Auch die Zehenbox des neuen S-Works Exos Evo-Schuhs wurde komplett neu entwickelt - Diese soll nun genügend Bewegungsfreiheit beim Pedalieren bieten

Um im Gelände den äußeren Gegebenheiten nicht hilflos ausgeliefert zu sein, besitzt der S-Works Exos Evo-Schuh neben der Abdeckung im Zehenbereich eine spezielle Fersenkappe, die ebenfalls aus speziellen Dyneema-Fasern besteht: Im Gegensatz zu den verwendeten Materialen des Obermaterials kommt an dieser Stelle eine verstärkte Version des Stoffes zum Einsatz, der den Anforderungen auf den Trails ideal gerecht werden soll. Durch die Verwendung des speziellen Materials konnte laut den Entwicklern von Specialized erheblich an der Gewichtsschraube gedreht werden, sodass der S-Works Evo Exos der leichteste Schuh in der Specialized MTB-Historie ist.

Wesentliches Merkmal am neuen Schuh ist das spezielle Dyneema-Obermaterial
# Wesentliches Merkmal am neuen Schuh ist das spezielle Dyneema-Obermaterial - Dieses soll die Flexibilität der Schuhe erhöhen, zeitgleich aber auch das Gewicht drücken und äußerst robust sein
Auch die Fersenkappe wurde aus Dyneema-Material konzipiert
# Auch die Fersenkappe wurde aus Dyneema-Material konzipiert - Im Gegensatz zu herkömmlichen, deutlich massiveren Lösungen an der Ferse wirkt die Fersenkappe beim S-Works Exos Evo recht minimalistisch
Eine Zehenkappe schützt vor schmerzhaften Begegnungen mit Geröll oder Steinen
# Eine Zehenkappe schützt vor schmerzhaften Begegnungen mit Geröll oder Steinen

Wie in der Vergangenheit üblich, setzt Specialized auch bei den neuen Schuhen auf ihre Body Geometry-Technologie, die Ergonomie und Komfort unter wissenschaftlichen Aspekten vereinen soll. Die leichte Carbon-Sohle des Exos Evo Schuhs stammt aus dem ganzheitlichen „Functional Advanced Composite Technology“-Ansatz und soll den Schuh besonders steif machen, sodass die Leistung von Mensch auf Maschine unmittelbar übertragen wird.

Specialized ExosEvo 2021 Finals-12
# Specialized ExosEvo 2021 Finals-12

Wie gefällt euch der neue Specialized Race-Schuh?

Infos und Bilder: Pressemitteilung Specialized
  1. benutzerbild

    ralphi911

    dabei seit 06/2005

    Es reicht weniger zu fressen. smilie
    Wenn Du den Schuh kaufst, hast Du kein Geld mehr für Essen. Sparst also doppelt Gewicht!
  2. benutzerbild

    gurkenfolie

    dabei seit 04/2003

    Auch wenn mein Kommentar nervt. Bei 500,00€ habe ich das Lesen aufgehört.

    Bin definitiv nicht die Zielgruppe für solche Produkte.
    warum? Preis gilt doch wohl fürs Paarsmilie
  3. benutzerbild

    Achined

    dabei seit 10/2019

    Was erwartet Ihr von der AMG Abteilung von Specialized, wenn da "Normale" S-Works- MTB auch schon an den 14.000 Euro kratzen, da sind für die avisierte Zielgruppe 500 Dukaten für Schlappen doch Peanuts.
  4. benutzerbild

    emjot

    dabei seit 11/2015

    Hab heute mein Paar bekommen und die Schuhe sind der Hammer.😍 Schmiegen sich wunderbar an den Fuß und sind dabei äußerst bequem. 248g in Größe 45.
  5. benutzerbild

    hurtig

    dabei seit 04/2005

    Ich mag am liebsten die shimano klett Schuhe für ca 70 Euro die ca 330 gramm wiegen. Sind leicht günstig und stehen top Schuhen in nix nach.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!