Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
DSC 6838
DSC 6838
DSC 6962
DSC 6962
DSC 6858
DSC 6858
DSC 6872
DSC 6872
DSC 6895
DSC 6895
DSC 6936
DSC 6936
DSC 6953 (1)
DSC 6953 (1)
DSC 6882
DSC 6882
DSC 6886
DSC 6886
DSC 6902
DSC 6902
DSC 6939
DSC 6939
DSC 6972
DSC 6972
DSC 7008
DSC 7008
DSC 7000
DSC 7000
DSC 6989
DSC 6989
DSC 6824
DSC 6824

Das Jahr 2017 scheint das Jahr des Fortschritts im bisher doch recht biederen Tirol, zumindest wenn es um das Thema Mountainbiken geht. Nicht nur ist nun mit Crankworx eines der größten Mountainbike-Events der Welt für die nächsten Jahre in Innsbruck beheimatet, es wurden auch neue offizielle Trails in und um Innsbruck geschaffen um die Attraktivität der Region für uns Mountainbiker zu erhöhen.

DSC 6838
# DSC 6838

Zwei dieser neuen Trails befinden sich im benachbarten Stubaital und sind somit nur einen Steinwurf von der alpin-urbanen Metropolregion Innsbruck entfernt. Bisher waren die Elferlifte in Neustift nur der Innsbrucker Paraglider-Szene ein Begriff, was sich aber spätestens mit der Fertigstellung des neuen, zweiten Mountainbike Trails ändern soll – auch auf MTB-News.de wurde schon über den ZweiZweier Trail berichtet.

Die Anreise

Für alle (Wahl-)Innsbrucker und Touristen sind die Elferlifte von Innsbruck aus in einer guten halben Stunde zu erreichen. Jedoch fallen für das kurze Stück über die Brennerautobahn drei Euro Mautgebühren an, welche aber umgangen werden können, indem man die Ausweichroute über die Bundesstraße wählt.

Die Trails im Überblick

Angelehnt an den Namen der Bergbahn wurde im Sommer 2016 der EinsEinser Trail, der erste offizielle Mountainbike Trail im Stubaital, fertiggestellt. Bei dem Trail handelt es sich um einen ehemaligen Wandersteig, der durch leichte Modifikationen und Umbauten zu einem Mountainbike-Trail erweitert wurde und seinen natürlichen Charakter komplett behalten durfte.

  • Name: EinsEinser
  • Höhendifferenz: 800 hm
  • Länge: ca. 4 km
  • Schwierigkeitsgrad: mittel/schwer (S2-S3)
DSC 6962
# DSC 6962

Neu ab Ende August 2017 ist der ZweiZweier Trail, der größtenteils direkt unterhalb der Gondeltrasse verläuft. Im Gegensatz zum EinsEinser wurde hier ein nicht unerheblicher Teil des Trails künstlich angelegt. Trotzdem gibt es auch hier viele natürliche Hindernisse wie zum Beispiel Stein- oder auch Wurzelfelder.

  • Name: ZweiZweier
  • Höhendifferenz: 540 hm
  • Länge: ca. 3,5 km
  • Schwierigkeitsgrad: mittel (S2)
DSC 6858
# DSC 6858

Auf dem Trail

Angekommen in Neustift müssen wir heute nicht unsere Waden quälen, um in fabelhaften Trailgenuss zu kommen, sondern wählen für den 800 Höhenmeter Anstieg die bequemere Alternative. Die Gondel befördert uns in rund sieben Minuten zum Traileinstieg und bietet zusätzlich noch einen wunderschönen Panoramablick auf die Stubaier Gletscher und die Nordkette.




ZweiZweier Trail

Da wir von unseren vorherigen Besuchen nur den EinsEinser Trail kannten, entschließen wir uns den neuen ZweiZweier als erstes unter die Stollen zu nehmen. Geländebedingt schlängelt sich der Trail im oberen Teil schön flowig am steilen Hang entlang und ist immer wieder mit kleinen Sprüngen und Drops gespickt, welche aber bei Bedarf mühelos umfahren werden können.

DSC 6872
# DSC 6872
DSC 6895
# DSC 6895

Die sehr gut gebauten Anlieger verleiten des Öfteren dazu den Finger vom Bremshebel zu nehmen und die G-Kräfte auf sich wirken zu lassen. Taucht man dann in den dichten Wald ein, ändert der Trail seinen Charakter und ist mehr und mehr von Steinen und Wurzeln durchsetzt; auch die Untergrundbeschaffenheit wechselt von verdichtetem Lehm zu fein, fluffigem Waldboden.

DSC 6936
# DSC 6936
DSC 6953 (1)
# DSC 6953 (1)

Der Trail kreuzt dabei häufig den Forstweg. Somit können sich ungeübte Fahrer ab und zu eine Verschnaufpause gönnen, bevor es dann im mittleren Teil des Trails richtig schnell wird. Weite Kurven, Anlieger, Drops und Sprünge laden ein mit dem Terrain zu spielen und zaubern jedem Trailjunkie ein dickes Grinsen ins Gesicht.

DSC 6882
# DSC 6882
DSC 6886
# DSC 6886

Aber auch der schönste Trail ist irgendwann vorbei und der ZweiZweier Trail endet nach rund 550hm relativ abrupt im unteren Teil des EinsEinser Trails, welcher durch seine steilen und hohen Anliegerkurven nicht ganz einfach zu fahren ist. MTB-Neulinge sollten daher eventuell ab der Jausenstation „zum Weber Lois“ die letzten Höhenmeter auf dem Forstweg bewältigen.

DSC 6902
# DSC 6902
DSC 6939
# DSC 6939

EinsEinser Trail

Anders als sein neuer Zwilling geht es beim EinsEinser Trail direkt zur Sache. Nach einer hängenden Schotterkurve wartet ein Mix aus Wurzel- und Steinfeld darauf von Enduristen und Downhillern bezwungen zu werden, um dann im weitere Verlauf mit spitzen Kehren und hohen Absätzen das fahrtechnische Können der Mountainbiker zu testen.

DSC 6972
# DSC 6972
DSC 7008
# DSC 7008

Weitläufige Kurven und perfekte Anlieger sucht man auf dem Trail vergebens und das ist auch gut so, schließlich richtet sich der Trail eher an erfahrene Mountainbiker, als an absolute Anfänger. Der natürliche Charakter des Trails mit Steinfeldern und unzähligen Wurzeln trägt zu seiner Schwierigkeit bei, aber auch hier wurden kleinere Sprünge und Drops künstlich eingebaut damit der Puls auch weiterhin oben bleibt.

Hat man die zahllosen Wurzelfelder und Spitzkehren heile Überstanden wirken die Holzdrops und massiven Anliegerkurven in der Alm Wiese gar nicht mehr so furchteinflößend und nach der zweiten Abfahrt kommt man auch hier so richtig schön in den Flow.

DSC 7000
# DSC 7000
DSC 6989
# DSC 6989

Fazit

Mit dem EinsEinser und ZweiZweier Trail ist es den Elferliften unserer Meinung nach gelungen, zwei sehr attraktive Mountainbike Trails für Enduristen und Downhiller zu schaffen. Dabei richten sich die Trails eher an die erfahrene Klientel, welche aber hier umso mehr auf ihre Kosten kommt. Anfänger, die eher auf der Suche nach einfach zu befahrenden Flowtrails sind, sollten eher einen Blick in die anderen Tiroler Täler werfen, zum Beispiel nach Sölden. Mit 28 € ist die Tageskarte nicht gerade günstig, aber lohnen tut es sich allemal. Falls ihr also auf den Genuss gekommen seid, die Elfer-Gondel hat noch bis Ende Oktober geöffnet!

Tipp: Die Benützung der Bergbahn inklusive Radtransport ist mit dem „Freizeitticket Tirol“ gratis.

DSC 6824
# DSC 6824

Das AlpineBiking Team wird unterstützt von: Alpina Sports | EVOC | GHOST Bikes | MAGURA | SQLab | triple 2 – eco bikewear

Weitere Infos: alpinebiking.de

Mehr Fotostories von Alpinebiking findet ihr hier:

Information: MTB-News.de steht in keiner Weise in finanzieller Verbindung zu Verfasser, Fotograf oder Organisator des Berichts. Der Bericht wurde uns von Alpinebiking kostenfrei zur Verfügung gestellt. Für weitere Informationen zum Angebot findet ihr den Link zum Anbieter im Artikel.

Text und Video: Jan Berger | Fotos: Nico Bahro
  1. benutzerbild

    mamo80

    dabei seit 06/2009


    hier ein nonstop run am einseinser von einem freund und mir vom heurigen Juli.

    ich find beide trails extrem gelungen und der lift is für alle die Richtung Westen oder Süden weiterfahren ein idealer stopp am hin- oder Heimweg smilie

    no servas
  2. benutzerbild

    BrotherMo

    dabei seit 07/2010

    Also ich finds gut....
  3. benutzerbild

    LB Jörg

    dabei seit 12/2002

    Ja, schaut net schlecht aus.

    G.smilie
  4. benutzerbild

    freetourer

    dabei seit 03/2006


    hier ein nonstop run am einseinser von einem freund und mir vom heurigen Juli.

    ich find beide trails extrem gelungen und der lift is für alle die Richtung Westen oder Süden weiterfahren ein idealer stopp am hin- oder Heimweg smilie

    Schaut gut aus.

    Werde ich wohl mal bei einem Trip in den Alpen mitnehmen.
  5. benutzerbild

    Muckal

    dabei seit 11/2011

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!