Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Die 1x11 GX Kurbel mit X-Sync Kettenblatt
Die 1x11 GX Kurbel mit X-Sync Kettenblatt
123 Pins halten die SRAM GX Kassette zusammen
123 Pins halten die SRAM GX Kassette zusammen - im Gegensatz zu den teuren 11-fach Kassetten ist sie nicht aus einem Block gefräst, sondern aus gestanzten Ritzeln zusammengesetzt.
Das 11fach-Schaltwerk SRAM GX
Das 11fach-Schaltwerk SRAM GX
So positioniert SRAM die GX im Schaltungs-Portfolio
So positioniert SRAM die GX im Schaltungs-Portfolio
Die einzelnen Komponenten der neuen Sram GX Schaltgruppe
Die einzelnen Komponenten der neuen Sram GX Schaltgruppe
Sram positioniert die neue GX preislich im Einsteigerbereich zwischen der X1 und der X5
Sram positioniert die neue GX preislich im Einsteigerbereich zwischen der X1 und der X5
Die GX-Kurbel lässt sich auch problemlos mit anderen SRAM 1x11-Schaltungen kombinieren
Die GX-Kurbel lässt sich auch problemlos mit anderen SRAM 1x11-Schaltungen kombinieren
Die GX-Schaltung ist optional als Gripshift-Version erhältlich
Die GX-Schaltung ist optional als Gripshift-Version erhältlich
Evolutionsstufen aus der Entwicklung des 1x11-Schaltwerks
Evolutionsstufen aus der Entwicklung des 1x11-Schaltwerks - hier am Beispiel der XX1
GX vs. X01: Identische Funktion, minimal andere Optik
GX vs. X01: Identische Funktion, minimal andere Optik
Robert Böhm referierte über das neue Schaltwerk
Robert Böhm referierte über das neue Schaltwerk
Das 2fach-Blatt der GX kommt - verständlicherweise - ohne X-Sync-Kettenblätter
Das 2fach-Blatt der GX kommt - verständlicherweise - ohne X-Sync-Kettenblätter
Die verschiedenen Kassetten: rechts die für XX1 verwendete, links die X1-Variante
Die verschiedenen Kassetten: rechts die für XX1 verwendete, links die X1-Variante
Ziemlich durchlöchert: So sieht das 12-Ritzel mit Pin-Aufnahmen aus. Im Programm Geomagic Control wird dargestellt, wo zuviel Material und wo zuwenig Material vorhanden ist
Ziemlich durchlöchert: So sieht das 12-Ritzel mit Pin-Aufnahmen aus. Im Programm Geomagic Control wird dargestellt, wo zuviel Material und wo zuwenig Material vorhanden ist
Die einzelnen Ritzel sehen höchst unterschiedlich aus - nötig machen das Steighilfen und unterstützende Ritzel
Die einzelnen Ritzel sehen höchst unterschiedlich aus - nötig machen das Steighilfen und unterstützende Ritzel
SRAM GX Kassette: schwarz glänzend und von 123 Pins zusammengehalten
SRAM GX Kassette: schwarz glänzend und von 123 Pins zusammengehalten
Der MiniCluster der X1-Kassette: Dieses kleine Frässtück ist für die GX nicht mehr notwendig
Der MiniCluster der X1-Kassette: Dieses kleine Frässtück ist für die GX nicht mehr notwendig
Prüfungsapparatur: Läuft der Gang perfekt auf das nächste Ritzel?
Prüfungsapparatur: Läuft der Gang perfekt auf das nächste Ritzel?
Cole St. John markiert einzelne Ritzel
Cole St. John markiert einzelne Ritzel
Er demonstriert die Funktionen der einzelnen Ritzel
Er demonstriert die Funktionen der einzelnen Ritzel
Dauerschalttest: Hier werden mit hohen Wattzahlen Schaltvorgänge durchgeführt
Dauerschalttest: Hier werden mit hohen Wattzahlen Schaltvorgänge durchgeführt
Highspeed-Kameras zeichnen die Tests auf...
Highspeed-Kameras zeichnen die Tests auf...
...die Ergebnisse werden in Echtzeit auf dem Rechner dargestellt, die Aufnahmen lassen sich in Superzeitlupe anschauen
...die Ergebnisse werden in Echtzeit auf dem Rechner dargestellt, die Aufnahmen lassen sich in Superzeitlupe anschauen
Weiterer Testaufbau: Dauertest
Weiterer Testaufbau: Dauertest
Die SRAM GX Kurbel in freier Wildbahn
Die SRAM GX Kurbel in freier Wildbahn
Das GX-Schaltwerk
Das GX-Schaltwerk
SRAM GX Trigger: Der Schalthebel ist etwas kantiger designed
SRAM GX Trigger: Der Schalthebel ist etwas kantiger designed
Hannes beim Testen der Schaltung - auf den flowigen Schweinfurter Trails
Hannes beim Testen der Schaltung - auf den flowigen Schweinfurter Trails
Chris Hilton erläutert die GX
Chris Hilton erläutert die GX
Mit Frank Ripper von SRAM im Gespräch
Mit Frank Ripper von SRAM im Gespräch
Chris Hilton, Ingenieure, Journalisten
Chris Hilton, Ingenieure, Journalisten
Das 2fach-Blatt der GX kommt - verständlicherweise - ohne X-Sync-Kettenblätter
Das 2fach-Blatt der GX kommt - verständlicherweise - ohne X-Sync-Kettenblätter
"Deep Tech Dive" mit den Ingenieuren
"Deep Tech Dive" mit den Ingenieuren
Bandbreite von SRAM GX 2x11 im Vergleich
Bandbreite von SRAM GX 2x11 im Vergleich
MTB-News.de Redakteur Hannes gibt dem Trek Remedy Test-Bike mit der neuen SRAM GX Schaltung in Schweinfurt die Sporen
MTB-News.de Redakteur Hannes gibt dem Trek Remedy Test-Bike mit der neuen SRAM GX Schaltung in Schweinfurt die Sporen
Spaß nach der Testtour: Auch Eurobike-Kultansager Elmar Keineke war dabei
Spaß nach der Testtour: Auch Eurobike-Kultansager Elmar Keineke war dabei
Einzelpreise
Einzelpreise
Gewichte
Gewichte

SRAM GX 1×11: Mit einer neuen Gruppe drückt Sram seine 11-fach Technologie weiter im Preis und will sie so einer größeren Zielgruppe zugänglich machen. Die neue SRAM GX-Gruppe positioniert sich zwischen der X1 und der X5. Der Kostenpunkt für den kompletten 11-fach Antrieb soll bei unter 600 € (UVP) liegen. Die neue Gruppe ist nicht die einzige Neuheit: Während 11-fach Antriebe mit zwei Kettenblättern bislang nur beim großen Konkurrenten Shimano zu finden waren, bietet Sram nun auch zwei Versionen mit 2×10 und 2×11-fach Antrieb an. Alle exklusiven Informationen von der Vorstellung in Schweinfurt haben wir in diesem Artikel für euch zusammen gefasst.

Die 1x11 GX Kurbel mit X-Sync Kettenblatt
# Die 1x11 GX Kurbel mit X-Sync Kettenblatt
123 Pins halten die SRAM GX Kassette zusammen
# 123 Pins halten die SRAM GX Kassette zusammen - im Gegensatz zu den teuren 11-fach Kassetten ist sie nicht aus einem Block gefräst, sondern aus gestanzten Ritzeln zusammengesetzt.
Das 11fach-Schaltwerk SRAM GX
# Das 11fach-Schaltwerk SRAM GX
So positioniert SRAM die GX im Schaltungs-Portfolio
# So positioniert SRAM die GX im Schaltungs-Portfolio

SRAM GX – Übersicht: 1×11 für das 1.000 € Segment

Mit einer neuen Gruppe namens GX bringt SRAM eine nochmal günstigere Version für 1×11 und neuerdings auch 2×11 Schaltungen auf den Markt: Die neue Schaltung kommt in der 1×11-Version zum Preis von unter 600 € UVP. Darin enthalten sind der komplette Antriebsstrang bestehend aus Kurbel, Kette, Schaltwerk, Trigger und Kassette, wahlweise mit dem Trigger Schalthebel oder der Grip Shift Drehgriffschaltung.

Die einzelnen Komponenten der neuen Sram GX Schaltgruppe
# Die einzelnen Komponenten der neuen Sram GX Schaltgruppe
Sram positioniert die neue GX preislich im Einsteigerbereich zwischen der X1 und der X5
# Sram positioniert die neue GX preislich im Einsteigerbereich zwischen der X1 und der X5
Die GX-Kurbel lässt sich auch problemlos mit anderen SRAM 1x11-Schaltungen kombinieren
# Die GX-Kurbel lässt sich auch problemlos mit anderen SRAM 1x11-Schaltungen kombinieren
Die GX-Schaltung ist optional als Gripshift-Version erhältlich
# Die GX-Schaltung ist optional als Gripshift-Version erhältlich
Evolutionsstufen aus der Entwicklung des 1x11-Schaltwerks
# Evolutionsstufen aus der Entwicklung des 1x11-Schaltwerks - hier am Beispiel der XX1

Die Funktion hat sich laut SRAM gegenüber den teureren Gruppen nicht geändert: Schaltwerks-Entwickler Robert Böhm erklärte uns, dass die Funktion der GX im Vergleich zur XX1 praktisch identisch ist. Der günstigere Preis kann dadurch erreicht werden, dass die Komponenten in günstigeren Fertigungsverfahren hergestellt werden (so sind beispielsweise Teile des Schaltwerks nicht geschmiedet, sondern gestanzt oder per Druckgussverfahren hergestellt), andere Lager in den Schaltröllchen zum Einsatz kommen und günstigere Materialien verwendet werden. Der größte Unterschied findet sich bei der neuen Sram GX 11-fach Kassette. Diese ist nicht aufwändig aus einem Block Stahl gefräst, sondern wird aus gestanzten und dann vernieteten Ritzeln zusammengesetzt.

GX vs. X01: Identische Funktion, minimal andere Optik
# GX vs. X01: Identische Funktion, minimal andere Optik
Robert Böhm referierte über das neue Schaltwerk
# Robert Böhm referierte über das neue Schaltwerk

Die SRAM GX positioniert sich in der Hierarchie der SRAM-Schaltungen zwischen der X1 und der X5. Sie ist also quasi die X7 / X9 unter den 11-fach-Schaltungen. Neu im Vergleich zu den bisherigen 11-fach-Antrieben ist auch, dass die SRAM GX als 2×11 und auch als 2×10 angeboten wird – interessant für Fahrer, die keinen XD-Freilaufkörper am Hinterrad haben.

Das 2fach-Blatt der GX kommt - verständlicherweise - ohne X-Sync-Kettenblätter
# Das 2fach-Blatt der GX kommt - verständlicherweise - ohne X-Sync-Kettenblätter

GX Kassette: Komplett genietet

Während die SRAM XG 1195 und XG 1199-Kassetten, die in den X01 und XX1-Gruppen eingesetzt werden, sehr lange und kostspielig aus einem massiven Block Stahl gefräst werden, musste man bei SRAM andere Wege gehen, um eine günstigere Kassette herzustellen. Dies wurde bereits mit der SRAM X1-Kassette XG-1180 begonnen – die drei kleinsten Ritzel sind hier aus einem Stück gefräst (“MiniCluster”), die restlichen acht Ritzel gesteckt. Kostspielig hierbei war immer noch die teilweise Fräsung der Kassette, sodass für die GX eine komplett gesteckte Kassette entwickelt wurde – 123 Niete werden für die komplette Kassette verwendet und halten alle Ritzel an Ort und Stelle.

Die verschiedenen Kassetten: rechts die für XX1 verwendete, links die X1-Variante
# Die verschiedenen Kassetten: rechts die für XX1 verwendete, links die X1-Variante
Ziemlich durchlöchert: So sieht das 12-Ritzel mit Pin-Aufnahmen aus. Im Programm Geomagic Control wird dargestellt, wo zuviel Material und wo zuwenig Material vorhanden ist
# Ziemlich durchlöchert: So sieht das 12-Ritzel mit Pin-Aufnahmen aus. Im Programm Geomagic Control wird dargestellt, wo zuviel Material und wo zuwenig Material vorhanden ist
Die einzelnen Ritzel sehen höchst unterschiedlich aus - nötig machen das Steighilfen und unterstützende Ritzel
# Die einzelnen Ritzel sehen höchst unterschiedlich aus - nötig machen das Steighilfen und unterstützende Ritzel

Hierzu musste nicht nur der Stanzprozess angepasst, sondern auch kleinere Steckverbindungen als beim Rest der Kassette genutzt werden. So wurden beispielsweise 3D Scans der Prototypen-Ritzel angefertigt, um festzustellen, an welchen Stellen des ausgestanzten Ritzel zuviel oder zuwenig Material vorhanden ist. Angesichts der 11 Gänge des schmalen Ritzelpaketes war es laut SRAM notwendig, die gestanzten Ritzel so präzise wie möglich ohne Abweichungen zu fertigen, um die exakte Funktion zu gewährleisten und speziell genau die gleichen Abmessungen der gefrästen Geschwister zu erreichen.

SRAM GX Kassette: schwarz glänzend und von 123 Pins zusammengehalten
# SRAM GX Kassette: schwarz glänzend und von 123 Pins zusammengehalten
Der MiniCluster der X1-Kassette: Dieses kleine Frässtück ist für die GX nicht mehr notwendig
# Der MiniCluster der X1-Kassette: Dieses kleine Frässtück ist für die GX nicht mehr notwendig

Entwicklung der GX-Kassette: Testen und Optimieren

Aufwändige Prüfstände wurden uns auch diesmal bei SRAM gezeigt und einem nochmals vor Augen geführt, dass die Entwicklung einer optimal funktionierenden Schaltung weder ein Zufallsprodukt noch ein mal eben berechnetes Computerergebnis ist. Speziell beim folgenden Prüfstand geht es um Handarbeit, wie uns SRAM-Ingenieur Cole St. John erklärte: Die Ingenieure kurbeln von Hand und überprüfen per Sichtkontrolle, ob sich die Kette genau wie gewünscht die Steighilfe hinaufzieht um auf das nächste Ritzel zu springen.

Prüfungsapparatur: Läuft der Gang perfekt auf das nächste Ritzel?
# Prüfungsapparatur: Läuft der Gang perfekt auf das nächste Ritzel?
Cole St. John markiert einzelne Ritzel
# Cole St. John markiert einzelne Ritzel
Er demonstriert die Funktionen der einzelnen Ritzel
# Er demonstriert die Funktionen der einzelnen Ritzel

Der wichtigste Punkt hierbei markiert allerdings nicht die Ritzel mit der Steighilfe, sondern die unmittelbar folgenden Ritzel, über welche die Kette noch hinüberläuft, bevor sie auf das nächste Ritzel auftrifft. Passt dies nicht, kann die Kette bei bestimmten Spannungen zurückrutschen oder einfach nicht dahin laufen, wo sie hin soll. Tatsächlich arbeiten die Ingenieure hier mit kleinen Feilen, mit denen sie diese oder jene Ritzel in kleinen Nuancen zurechtschleifen, um sich schrittweise dem idealen Schaltvorgang anzunähern. Ist die Prozedur zufriedenstellend gewesen, wird ein weiterer Prototyp mit den gemachten Änderungen angefertigt und von neuem getestet.

Dauerschalttest: Hier werden mit hohen Wattzahlen Schaltvorgänge durchgeführt
# Dauerschalttest: Hier werden mit hohen Wattzahlen Schaltvorgänge durchgeführt
Highspeed-Kameras zeichnen die Tests auf...
# Highspeed-Kameras zeichnen die Tests auf...
...die Ergebnisse werden in Echtzeit auf dem Rechner dargestellt, die Aufnahmen lassen sich in Superzeitlupe anschauen
# ...die Ergebnisse werden in Echtzeit auf dem Rechner dargestellt, die Aufnahmen lassen sich in Superzeitlupe anschauen

Im Anschluss geht es in den Dauertest: Mit Wattzahlen weit über denen von Nino Schurter oder Robert Förstemann werden Kassette und Ritzel in einem weiteren Prüfstand ständigen Schaltwechseln unterzogen. Die Schaltvorgänge finden während des Tests automatisiert statt und zwei Highspeed-Kameras zeichnen die Tests komplett auf, um im Anschluss die Schaltvorgänge per Superzeitlupe analysieren zu können. Sieht ein Gangwechsel hier seltsam aus, geht es mitunter zurück an die Feile.

Passt dann schlussendlich alles so wie gewünscht, geht es in den Dauertest: mit simulierter Wiegetritt-Bewegung wird der komplette Antrieb in einem weiteren Testaufbau über einen langen Zeitraum mit hoher Kraft dauergeprüft.

Weiterer Testaufbau: Dauertest
# Weiterer Testaufbau: Dauertest

Unterschiede zu den anderen 11-fach-Gruppen

In folgenden Punkten unterscheidet sich die neue Sram GX Gruppe primär von den teureren Modellen:

  • Schalthebel ist nicht aus Carbon und nicht geschmiedet
  • Ritzel sind nicht gefräst, sondern gestanzt
  • Mehr Druckguss- statt Schmiedeteile am Schaltwerk
  • Kassette ist komplett genietet
  • Kette hat keine “Hard Chrome”-Beschichtung
Die SRAM GX Kurbel in freier Wildbahn
# Die SRAM GX Kurbel in freier Wildbahn
Das GX-Schaltwerk
# Das GX-Schaltwerk
SRAM GX Trigger: Der Schalthebel ist etwas kantiger designed
# SRAM GX Trigger: Der Schalthebel ist etwas kantiger designed
Hannes beim Testen der Schaltung - auf den flowigen Schweinfurter Trails
# Hannes beim Testen der Schaltung - auf den flowigen Schweinfurter Trails

SRAM: Warum vier verschiedene 11-fach Gruppen?

XX1, X01, X1, GX: Mit der neuen Gruppe hat SRAM nun für die Mountainbiker gleich vier, von der Funktion ziemlich identische Gruppen im Portfolio. Sie unterscheiden sich primär in Gewicht, Verarbeitung und den verwendeten Materialien. Warum nun also der ganze Aufwand mit vier Gruppen? Chris Hilton von SRAM erklärte uns, dass dies primär für die OEM-Gruppen der Hersteller interessant ist: Die Edel-Racer erhielten die XX1, dazwischen gibt es je nach Preispunkt des Bikes Spielraum für X01 und X1 und mit der GX-Gruppe könne man nun sogar 1000 €-Bikes realisieren, die mit einer 11fach-Gruppe ausgestattet werden. So will Sram mit seinen 11-fach Antrieben alle relevanten Preissegmente erreichen.

Chris Hilton erläutert die GX
# Chris Hilton erläutert die GX
Mit Frank Ripper von SRAM im Gespräch
# Mit Frank Ripper von SRAM im Gespräch
Chris Hilton, Ingenieure, Journalisten
# Chris Hilton, Ingenieure, Journalisten

Übrigens: Sämtliche Einzelteile aller 1×11-Schaltungen sind miteinander kombinierbar – als XX1-Nutzer müsste man beispielsweise in Zukunft also nicht mehr in die sündteure Fräskassette investieren, sondern kann die Steckversion der GX nutzen, wenn man Kosten sparen will. Optional kann auch ein häufig lädiertes Schaltwerk aus einer der günstigeren Gruppen nachgekauft werden, um nicht jedes Mal über 200 € vor einen Stein zu setzen.

SRAM GX 2×11 und SRAM GX 2×10: Große Übersetzungsbandbreite mit 11-fach-Features

Schon bei der XX1-Präsentation in 2012 [hier zum Artikel] machte SRAM klar, dass 1x-Antriebe nicht für jeden Biker das Optimum sein werden. Es gibt nach wie vor viele Fahrer, die aus verschiedenen Gründen mit zwei Kettenblättern einfach besser bedient sind. SRAM will mit der 2-fach GX nun die Vorteile der 1x-Gruppen nutzen. Klar ist, dass aus Funktionsgründen einiges nicht mit zwei Kettenblättern klappen kann: Die narrow/wide X-Sync Kettenblätter kommen hier beispielsweise nicht zum Einsatz. Ebenso kann die “X-Horizon” Technologie genannte Parallelogrammschaltung mit sich in Achsebene bewegendem Schaltwerkskäfig nicht mit zwei Kettenblättern kombiniert werden. Leider sind jedoch gerade die beiden genannten Punkte Kernelemente der sehr guten Leistungen der 1-fach Gruppen.

Das 2fach-Blatt der GX kommt - verständlicherweise - ohne X-Sync-Kettenblätter
# Das 2fach-Blatt der GX kommt - verständlicherweise - ohne X-Sync-Kettenblätter
"Deep Tech Dive" mit den Ingenieuren
# "Deep Tech Dive" mit den Ingenieuren

Was hingegen integriert wurde, ist die Roller Bearing Clutch – womit ein weitaus strafferes Schaltwerk als beispielsweise ein reguläres X9-Modell realisiert wird. Auch Cage Lock, die Fixierung des Schaltwerkes als Hilfe zum Laufradaus- und Ketteneinbaus, ist mit an Bord. Für Fahrer, die von diesen Funktionen auch mit einem Hinterrad ohne XD-Freilauf profitieren wollen, gibt es die identische Gruppe noch als 10-fach-Version mit Powerglide-Kassetten. Mit 2×11 und 36/24 erreicht man laut SRAM eine sehr große Bandbreite von 630% – das sollte reichen, um über jeden Pass zu kommen. Zum Vergleich: Eine Schaltung mit drei Kettenblättern (44/32/22) und einer 11-36er Kassette kommt nur auf eine 20%-Punkte größere Übersetzungsbandbreite.

Bandbreite von SRAM GX 2x11 im Vergleich
# Bandbreite von SRAM GX 2x11 im Vergleich

Meinung @MTB-News.de

Oft angefragt, nun wirklich zu einem sehr attraktiven Preis verfügbar: SRAM hat mit der verlängerten 1×11-Produktgruppe in Richtung der günstigen, aber soliden Gruppen einen großen Schritt in Richtung “1×11 für alle” gemacht. Dass die Technologie mit einem einzigen Kettenblatt definitiv funktioniert, haben wir in diversen Tests bereits selbst erfahren – umso spannender für viele Fahrer, dass die GX in der 1×11-Konfiguration nun für weniger als die Hälfte des XX1 UVP-Preises erhältlich ist. Wer weiterhin 2-fach vorne fahren will, hat zudem gleich zwei Optionen zur Wahl: 2×11 oder 2×10, wobei letztere mit regulären Kassetten kompatibel ist, das Schaltwerk dabei aber zumindest teilweise von XX1-Technologien profitiert.

Wir konnten die Schaltung bereits in Schweinfurt testen und kennen sämtliche 1×11 Schaltungen von SRAM sehr gut: Auf unserer 25 km-Ausfahrt ließ sich kein spürbarer Unterschied in der Funktion herstellen, was den Vergleich zur X01 oder der teuren XX1 angeht. Lediglich der Trigger Shifter kann ergonomisch nicht ganz mit den teureren Modellen mithalten: hier endet der Hebel mit einer klaren Kante – Geschmackssache. Kleine Abstriche gibt es auch bei der Kette, die mit der günstigeren Oberflächenbeschichtung (kein “Hard Chrome”) möglicherweise weniger lang hält als beispielsweise eine XX1-Kette.

Wer zur SRAM GX greift, bekommt also einen guten und wesentlich günstigeren 11-fach Antrieb. Wer bei zwei Kettenblättern bleiben will, muss jedoch einige Abstriche beim Schaltwerk machen, da die zentralen 1×11 Technologien nicht mit zwei Kettenblättern an der Front kompatibel sind.

MTB-News.de Redakteur Hannes gibt dem Trek Remedy Test-Bike mit der neuen SRAM GX Schaltung in Schweinfurt die Sporen
# MTB-News.de Redakteur Hannes gibt dem Trek Remedy Test-Bike mit der neuen SRAM GX Schaltung in Schweinfurt die Sporen
Spaß nach der Testtour: Auch Eurobike-Kultansager Elmar Keineke war dabei
# Spaß nach der Testtour: Auch Eurobike-Kultansager Elmar Keineke war dabei

Infos und Konfigurationen

Preise

Komplettgruppen:

GruppeSchalt-OptionPreis
SRAM GX 1400 2x11Grip Shift705 € UVP
SRAM GX 1400 2x11Trigger Shifter689 € UVP
SRAM GX 1400 1x11Grip Shift597 € UVP
SRAM GX 1400 1x11Trigger Shifter588 € UVP
SRAM GX 1400 2x10Trigger Shifter534 € UVP

SRAM GX 1×11

SRAM MTB GX Shifter 11sp Side Red L SRAM MTB GX RD 11sp Side Black L SRAM MTB GX Cassette XG1150 Side L SRAM MTB GX Crank 1000 1x11sp 32t Side Red L
Diese Fotos im Fotoalbum anschauen

Kurbel

  • GX 1400 Option (Open Core Technology AL)
  • GX 1000 Option (6000 series AL)
  • X-SYNC Kettenblatt (30-32-34-36-38)
  • Innenlager-Konfigurationen: PressFit 30, BB30, GXP, and PressFit GXP
  • Chainring guard Option
  • Kurbellängen: 175, 170
  • Farben: Black, Red
  • 24 und 30mm Optionen
  • Boost 148 kompatibel

X-Horizon 1×11 Schaltwerk

  • 12tX-SYNC Pulley Rollen
  • Gedichtete Lager
  • Alu Cage
  • Farben: Black, Red
  • Technologien: X-HORIZON, X-ACTUATION, X-SYNC, ROLLER BEARING CLUTCH, CAGE LOCK

Trigger Shifter

  • Multi-position mounting
  • MatchMaker kompatibel
  • Aluminium Hebel
  • Farben: Black, Red
  • Technologien: X-ACTUATION, MatchMaker Integrated

1150 Kassette

  • FULL PIN Technologie
  • 10-42t
  • XD driver kompatibel

X1 Kette

  • Farbe: Black/Silver
  • Technologien: X-SYNC, POWERLOCK
  • Gewicht: 258g (114 links)

SRAM GX 2×11

SRAM MTB GX Shifter 2x11sp Side Black L SRAM MTB GX RD 2x11sp Side Red L SRAM MTB GX Grip Shift 2x11sp Black Side L SRAM MTB GX Crank 1400 2x11sp 36-24t Side Black L
Diese Fotos im Fotoalbum anschauen

2fach Kurbel

  • GX 1400 Option (Open Core Technology AL)
  • GX 1000 Option (6000 series AL)
  • X-GLIDE 2×11 Schalttechnologie
  • Kettenblatt Optionen: 36-24
  • Innenlager-Konfigurationen: PressFit 30, BB30, GXP, and PressFit GXP
  • Kurbellängen: 175, 170
  • Farben: Black, Red
  • 24 and 30mm Optionen
  • Boost 148 kompatibel
  • Technologie: X-GLIDE

2×11 Umwerfer

  • Konfigurationen: High Clamp, Low Clamp, High Direct Mount, Mid Direct Mount, Low Direct Mount
  • Technologien: X-ACTUATION, X-GLIDE

SRAM MTB GX FD 2x11sp LDM BottomPull Side L SRAM MTB GX FD 2x11sp MDM BottomPull Side L SRAM MTB GX FD 2x11sp HDM BottomPull Side L SRAM MTB GX FD 2x11sp HC TopPull Side L SRAM MTB GX FD 2x11sp HC BottomPull Side L
Diese Fotos im Fotoalbum anschauen

2×11 Schaltwerk

  • TYPE 3 Technologien: ROLLER BEARING CLUTCH™ und CAGE LOCK
  • 10-42 kompatibel
  • Farben: Black, Red
  • Technologien: X- ACTUATION, ROLLER BEARING CLUTCH, CAGE LOCK

2×11 Trigger Shifter

  • Multi-position mounting
  • Aluminium-Hebel
  • MatchMaker kompatibel
  • Farben: Black, Red
  • Technologien: X-ACTUATION, MatchMaker Integrated

2×11 Grip Shift

  • Farben: Black, Red
  • Technologien: X-ACTUATION, SPEED METAL, ROLLING THUNDER, JAWS

SRAM GX 2×10

SRAM MTB GX RD 2x10sp STD Side Black L SRAM MTB GX RD 2x10sp Side Black L SRAM MTB GX FD 2x10sp LC TopPull Side L SRAM MTB GX Crank 1200 2x10sp 34-22t Side Black L SRAM MTB GX Crank 1000 2x10sp 36-22t Side Black L SRAM MTB GX FD 2x10sp HDM BottomPull Side L SRAM MTB GX FD 2x10sp MDM TopPull Side L
Diese Fotos im Fotoalbum anschauen

2×10 Kurbel

  • GX 1000 Option (6000 series AL)
  • X-GLIDE 2×10 Schalttechnologie
  • Innenlager-Konfigurationen: PressFit 30, BB30, GXP und PressFit GXP
  • Kettenblatt-Optionen: 38-24, 36-22
  • Kurbellängen: 175, 170
  • Farbe: Black
  • 24 and 30mm Option
  • Boost 148 kompatibel
  • Technologien: X-GLIDE

2×10 Umwerfer

  • Konfigurationen: High Clamp, Low Clamp, High Direct Mount, Low Direct Mount, Mid Direct Mount
  • Technologien: X-GLIDE, EXACT ACTUATION

2×10 Schaltwerk

  • TYPE 2.1 Technologien: ROLLER BEARING CLUTCH and CAGE LOCK (auch verfügbar ohne TYPE 2.1 Konfigurationen)
  • Käfiglängen: Short, Medium und Long
  • Farbe: Black
  • Technologien: EXACT ACTUATION, DIRECT ROUTE, ROLLER BEARING CLUTCH, CAGE LOCK

2×10 Trigger Shifter

  • Multi-position mounting
  • MatchMaker kompatibel
  • Aluminium-Hebel
  • Farbe: Black
  • Technologien: EXACT ACTUATION

Gewichte

Gewichte
# Gewichte

Weitere Informationen

Website des Herstellers: www.sram.com
Text & Redaktion: Johannes Herden, MTB-News.de 2015
Bilder: Christoph Laue, Johannes Herden

  1. benutzerbild

    messias

    dabei seit 08/2007

    Der Industrie trau ich erstmal alles zu Aber umso besser, wenn die 1150 die Steighilfen auch hat.

    (Nur um sicher zu gehen, weil du jetzt mehrfach XG-1050 geschrieben hast. Es geht schon um die 11-fach Kassette, oder? Das ist das XG-1150. Es gibt nämlich auch noch die PG-1050 10-fach Kassette.)
  2. benutzerbild

    k_star

    dabei seit 04/2008

    guck dir keine gerenderten, sondern reale produktbilder an.

    https://r2-bike.com/bilder/produkte/gross/SRAM-GX-Kassette-11-fach-XG-1150-10-42-Zaehne_b2.jpg
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    felixh.

    dabei seit 07/2004

    Aber das 42er zu tauschen bringt nix - solange die Preise dafür astronomisch sind. Da nimmt man dann lieber gleich eine neue Kassette. Ideal wäre IMHO wenn es 42er und 10er kostengünstig als Set zum tauschen gäbe (klar 10er ginge nur bei 1150 und 1175 so zu verwirklichen). Das sind klar die Ritzel wo man zuerst Probs bekommt.
  5. benutzerbild

    messias

    dabei seit 08/2007

    k_star schrieb:
    guck dir keine gerenderten, sondern reale produktbilder an.

    https://r2-bike.com/bilder/produkte/gross/SRAM-GX-Kassette-11-fach-XG-1150-10-42-Zaehne_b2.jpg


    Das Bild habe ich auch gefunden. Aber wer legt seine Hand dafür ins Feuer, dass dieses Bild nicht auch falsch ist und zum Beispiel ne XG-1175 zeigt? Sicherheit gibts also nur, wenn man die xrated im Laden nachfragt.
  6. benutzerbild

    felixh.

    dabei seit 07/2004

    Kann Morgen mal im Keller nachschauen. Das was ich weiß ist dass ich beim fahren keinen Unterschied gespürt habe!

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!