Als einer der weltweit größten Anbieter für GPS-basiertes Aktivitäten-Tracking kann man bei Strava zweifelsohne auf eine ganze Masse an Daten zurückgreifen. Passend zum Jahreswechsel hat man diese nun für uns aufgearbeitet und in einem interessanten Jahresrückblick zusammengefasst.

Das Strava-Jahr 2021 in Zahlen

Genau wie unsere geliebte Sportart, die immer mehr Zulauf erfährt, kann sich auch der selbst ernannte größte digitale Sportverein der Welt dieser Tage nicht beschweren. Auch im Jahr 2021 verzeichnet Strava wieder einen satten Anstieg der Aktivitäts-Uploads. Insgesamt wurden 38 % Aktivitäten mehr als 2020 hochgeladen. Zusätzlich begrüßt die Plattform, deren Mitglieder dieses Jahr zusammen über 32 Milliarden Kilometer zurückgelegt haben, monatlich circa zwei Millionen neue Nutzer. Besonders auffällig: Wie schon im Vorjahr erfreut sich auch dieses Jahr erneut das Spaziergehen an jeder Menge Zulauf. Ebenfalls sehr gut dabei ist Yoga. Allerdings haben Skilanglauf und das Skitrourengehen bedingt durch Liftschließungen prozentual gesehen die Nase vorn.

  • über 95 Millionen Nutzer insgesamt
  • etwa 2 Millionen neue Sportler*innen pro Monat
  • 1,8 Milliarden Aktivitäts-Uploads in den letzten 12 Monaten
  • über 32 Milliarden zurückgelegte Kilometer
  • 189 Tausend gegründete Strava Clubs
  • 9,6 Milliarden vergebene Kudos
Einzig Yoga und Skilanglauf können dem Spazierengehen die Stirn bieten.
# Einzig Yoga und Skilanglauf können dem Spazierengehen die Stirn bieten.

Ebenfalls sehr interessant ist der Einfluss von Extremwetter-Ereignissen auf die sportlichen Aktivitäten der Strava-Nutzer. So kam es in Texas während der Frost- und Stromkrise im Februar zu einem Rückgang der Outdoor-Aktivitäten um 57 %, während der Schneesturm im Januar in Madrid und die Überschwemmungen in Nagano im August zu einem Anstieg der Indoor-Aktivitäten um 55 % bzw. 56 % führten.

Extrem-Wetterereignisse haben einen großen Einfluss auf die Aktivitäten-Uploads.
# Extrem-Wetterereignisse haben einen großen Einfluss auf die Aktivitäten-Uploads.

Die Radfahr-Statistiken

Kommen wir nun zum für die meisten Leser*innen vermutlich interessantesten Teil: Alle Stravaristen haben dieses Jahr zusammen ganze 16 Milliarden Kilometer zurückgelegt und 146,3 Milliarden Höhenmeter überwunden. Dabei betrug die durchschnittliche Tourlänge 26,3 km. In Deutschland liegen wir in Hinsicht auf Tourlänge und Dauer im internationalen Vergleich minimal unterhalb des Durchschnitts.

  • Gesamtdistanz 16 Milliarden Kilometer
  • Gesamthöhenmeter 146,3 Milliarden Meter
  • Durchschnittliche Distanz pro Radfahrt 26,3 km
    • Männer 27,8 km
    • Frauen 20,5 km
  • Durchschnittliche Dauer pro Radfahrt 1:17:59
    • Männer 1:19:45
    • Frauen 1:10:19

So schneidet Deutschland ab

  • Gesamtdistanz 657,6 Millionen Kilometer
  • Gesamthöhenmeter 5,4 Milliarden Meter
  • Durchschnittliche Distanz pro Radfahrt 26,1 km
    • Männer 27,7 km
    • Frauen 19,6 km
  • Durchschnittliche Dauer pro Radfahrt 1:17:59
    • Männer 1:12:35
    • Frauen 1:00:50

Das Strava Sportjahr 2021

Hier findet ihr alle Fakten und Illustrationen zum Durchblättern:

YIS 2021 Press Book Germany (1)
  1. benutzerbild

    Enrgy

    dabei seit 01/2002

    Schaut euch z.B. mal die Sieger der Challenges an!
    100.000 Hm/Monat aber kein einziger öffentlicher STRAVA-Eintrag.

    also so wie im winterpokal...smilie
  2. benutzerbild

    Jatoma

    dabei seit 02/2021

    ich mein das jetzt nicht negativ aber interessant wären sachen wie verhältnis bike und ebike radfahrten in den verschiedenen ländern und sowas wie geschätzter stromverbrauch dadurch.
    Mich stört es generell ein bisschen bei Strava, dass schon nicht zwischen MTB und RR in den Statistiken unterschieden wird. Natürlich fährt jemand auf einem RR in einer Stunde fast doppelt so weit wie jemand auf einem XC MTB.
  3. benutzerbild

    Nehcuk

    dabei seit 04/2011

    Als zahlender Kunde kann ich per zwei Klicks jede hochgeladene Aktivität zur einer Route machen und runterladen. Das konnte man früher als User verhindern, geht nun nichtmehr.
    Sprich jede Strecke frei verfügbar

    (mir ist klar das das früher mit Tricks auch schon ging)
    das konntest du noch nie verhindern, da es dafür plugins gibt die es jedem nutzer ermöglichen jede bei strava geladene route als gpx runter zu laden smilie
    glaubst du wirklich du kannst dich oder deine digitalen daten im www irgendwie ernsthaft schützen?
  4. benutzerbild

    wasserrohr

    dabei seit 10/2014

    ja

    ja

    Aber: mit dem plugin "sauce" kannst Du Dir die Route als .fit oder .tcx herunterladen. 2 klick, fertig. Dann kannst Du die .fit z.B. in Garmin Basecamp laden und eine .gpx daraus machen und Deine Route anpassen. Alles kostenlos.
    das konntest du noch nie verhindern, da es dafür plugins gibt die es jedem nutzer ermöglichen jede bei strava geladene route als gpx runter zu laden smilie
    glaubst du wirklich du kannst dich oder deine digitalen daten im www irgendwie ernsthaft schützen?


    ihr zwei seid echte leistungträger smilie
  5. benutzerbild

    Nehcuk

    dabei seit 04/2011

    ihr zwei seid echte leistungträger smilie

    du machst lautstark mimimi über das veränderte featureset eines KOSTENLOSEN dienstes.
    vielleicht klärst du uns mal auf was du dann zu sein glaubst smilie

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!