In der neuesten Folge von „The Escape“ nimmt uns Olympiasieger und Weltmeister Nino Schurter mit auf eine spektakuläre Rennradausfahrt direkt vor seiner Haustüre! Viel Spaß beim Anschauen!

Die meisten Leute sind überrascht, wenn sie hören, dass ich etwa 45 % meiner Trainingsfahrten auf einem Straßenrad absolviere. Insbesondere Regenerations- oder normale lange Fahrten werden hauptsächlich auf der Straße durchgeführt. Es ist einfacher, eine bestimmte Trittfrequenz ohne allzu große Intensität beizubehalten. Aber am meisten genieße ich die Fahrten im Hochgebirge. So sind es beispielsweise die Fahrten über Alpenpässe in spektakulären Landschaften und die hohe Geschwindigkeit der Abfahrten, die diesen Sport für mich so faszinierend machen. Meine erste Liebe wird immer das Mountainbiken bleiben, aber Rennradfahren macht mir auch richtig viel Spaß.

Nino Schurter

Die Route

Nino und Andri starten in Tiefencastel und müssen sofort einen 30 km langen Anstieg zum Albulapass mit 1.500 Höhenmetern in Angriff nehmen. Danach folgt eine schnelle Abfahrt nach La Punt. Von hier geht es für die nächsten 28 km über hügeliges Terrain zum Beginn des Flüelapasses. Der zweite Aufstieg des Tages ist 14 km lang mit 1.000 Höhenmetern. Nach einer schnellen Abfahrt erreichen wir Davos. Von dort geht es auf unebener Strecke die letzten 33 km zum Ausgangspunkt in Tiefencastel. Die gesamte Strecke ist 129 km lang mit 2.750 hm. Nino und Andri haben weitere 15 km und 180 hm zur Casa Caminada draufgelegt.

Die gesamte Tour, inklusive weiterer Bilder sowie den GPX-Daten für euch zum Download gibt’s unter www.scott-sports.com.

SCOTT Sports The Escape Nino Schurter photo by Danuser15
# SCOTT Sports The Escape Nino Schurter photo by Danuser15
SCOTT Sports The Escape Nino Schurter photo by Danuser21
# SCOTT Sports The Escape Nino Schurter photo by Danuser21

Seid ihr auch regelmäßig auf dem Rennrad unterwegs?


Noch mehr MTB-Clips gibt es hier – und das sind die letzten fünf Videos:

  1. benutzerbild

    Hugo

    dabei seit 06/2002

    Cool... genau die Tour habe ich kommenden Sonntag geplant. Start und Ziel in Lenz.... kommt jemand mit?
  2. benutzerbild

    Rines

    dabei seit 08/2009

    Die Tour hab ich vor 2 Jahren gemacht. Ein Traum
  3. benutzerbild

    Hugo

    dabei seit 06/2002

    Schön war’s, wenn auch ganz schön anstrengend.
    Die Straße zum Albula rauf war dafür inzwischen auch wieder geteert....letzte Woche noch knapp ein km Schotterpiste.

    Tatsächlich scheint die Route bei Radfahrern aber gar nicht so beliebt zu sein....vom Albula runter nach La Punt sind mir sehr sehr viele entgegen gekommen, aber in meiner Richtung habe ich niemandem getroffen.

    @nino oder Adri oder andere Locals, habt‘s ihr nen Tipp für nen guten Italiener in Tiefencastel?

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!